ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Kreuzgelenk Lenkung wechseln

Kreuzgelenk Lenkung wechseln

Opel Vectra C
Themenstarteram 4. Mai 2015 um 5:21

Hi

Bei mir ist ein Knacken im Lenkrad spürbar, aber nur wenn die Servo nicht aktiv ist (Motor aus) und konnte auch feststellen das es vom Kreuzgelenk kommt, es ist kein Spiel vorhanden sondern nur das Knacken wenn Motor aus.

Jetzt meine Frage: Wer von euch hat das schon mal selber gewechselt, ist es ohne Hebebühne machbar, wie groß ist der Aufwand und muß danach was eingestellt oder mit Tech2/Op-Com kalibriert werden ?

Gruß André

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 2. Mai 2016 um 19:05

Das Gelenk kam 272,90 und der Einbau war in einer 3/4 Stunde gemacht. Jetzt steht er bei Opel und bekommt morgen noch eine Achsvermessung, aber warum die bei einem linken Gelenk eine rechte Manschette verwenden, konnte mir der FOH auch nicht erklären.

Erst die Verkleidung unterhalb vom Armaturenbrett abbauen, 6 Schrauben 3 unten zwei mittig unterhalb vom Lenkrad und eine hinterm Lichtschalter, Lichtschalter bei Stellung 0 oder Auto reindrücken leicht nach rechts drehen und etwas ziehen und schon hat man ihn in der Hand. Dann das Lenkrad auf gerade stellen und Lenkradschloss einrasten, dann im Motorraum die Klemmschraube am Gelenk lösen und dann an der Lenkstange lösen, jetzt das ganze Teil mit der Manschette vom Motorraum in den Innenraum drücken. Beim Zusammenbau habe ich das Gelenk zuerst an der Lenkstange montiert, ist eine Nut in der Lenkstange und im Gelenk eine Erhöhung, passt auch nur so zusammen, dann habe ich die Manschette rein gedrückt und im Motorraum solange an den Zungen gezogen bis die Lippe richtig über dem Blech war, dann noch das Gelenk im Motorraum auf das Lenkgetriebe stecken und festziehen. Drehmomente für beide Klemmschrauben sind 24 Nm +/- 2Nm.

Bei mir steht nach dem Wechsel das Lenkrad leicht nach rechts, also muss ich zur Achseinstellung.

Das alte Gelenk hat schon ziemlich Spiel, kann man schön im ausgebauten Zustand feststellen.

Gruß André

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten
Themenstarteram 4. Mai 2015 um 12:53

Hat wohl noch keiner gewechselt ?

Themenstarteram 5. Mai 2015 um 5:40

Moin

Habe mal bissel im Net gelesen, da wird oft geschrieben das nur die Schrauben lose sind und dadurch dieses Knacken entsteht. Nun meine Frage, diese Schrauben sind doch mit Schraubensicherungslack eingeschraubt und wenn ich die jetzt nur nachziehe, dann reist doch die Sicherung auf und die Schrauben würden sich wieder lockern ? Wäre es vom Vorteil wenn ich diese Schrauben erstmal ganz raus drehe, sauber machen und dann neu mit Schraubensicherungslack mittelfest wieder einschraube ?

Gruß André

Das mit der schraube, glaub ich nicht wirklich.

Wenn du komplet wechseln möchtest, wird es kein schnäpchen sein.

KREUZGELENK - Opel Original Ersatzteil ca 315,20 EUR

Teile-Nummer: 93169424

Katalog-Nummer: 0905005

Themenstarteram 5. Mai 2015 um 20:10

Hi divx_virus

Also die Schrauben sind fest, das knacken ist nur wenn ich im Stand ohne Servo nach rechts lenke und Spiel ist noch keins vorhanden.

Ich benötige aber ein anderes Kreuzgelenk und zwar das mit der Teile-Nummer: 24415478 / Kat. Nummer 5905104 und das kostet bei Opel ca. 195,- Euro und bei Teile Profi kostet es 161,- Euro plus 6,90 Versand.

Also doch nicht ganz so teuer.;)

Gruß André

Unbenannt
Unbenannt

Die teilenummer ist schon richtig die ich gepostet habe. Dein EPC ist einfach veraltet.

Epc
Themenstarteram 6. Mai 2015 um 5:59

Zitat:

@divx_virus schrieb am 6. Mai 2015 um 00:52:01 Uhr:

Die teilenummer ist schon richtig die ich gepostet habe. Dein EPC ist einfach veraltet.

Hi

Warum soll ich das teure Teil kaufen, wenn es das mit der "alten Teile Nummer" immer noch gibt ? Wäre das alte Teil ersetz durch das was du gepostet hast, würde das bei Opel Original Teile ersichtlich sein und das ist es nicht.

http://www.online-teile.com/.../advanced_search_result.php?...

Warum im neuen EPC ein andere Teile Nummer steht obwohl die "alte" immer noch verfügbar ist und nicht ersetzt wurde, ist natürlich etwas merkwürdig und Opel kann somit natürlich mehr Geld verdienen.

Gruß André

Warum jetzt die Teilenummer ersetzt wurde kann ich nicht sagen, steht auch im EPC nix dazu.

Alten Teilenummer giebt es garnicht mehr.

Zitat:

@andi.36 schrieb am 5. Mai 2015 um 20:10:10 Uhr:

 

Ich benötige aber ein anderes Kreuzgelenk und zwar das mit der Teile-Nummer: 24415478...

Ist eben nicht so, da jetzt für alle Vectra C und Signum nur die neue giebt (unterschieden wrd nur nach LL und RL). Da du noch die alte Teilenummer hast kannst du auch natürlich ersatzteil nach der nummer kaufen soweit es verfügbar ist (was auch der fahl ist).

Kann aber auch sein das das neue Teil haltbahrer ist.

Welches ersatzteil du kaufst ist ja deine entscheidung.

Kannst ja auch natürlich nur den Kreuzgelenk austauschen, kostet 29,00 EUR stück

Kannst hier mal anschauen (ist aber in russisch)

Themenstarteram 6. Mai 2015 um 10:53

Ich sag mal so, so lange die Lenkung kein Spiel hat und das knacken nur bei inaktiver Servolenkung vorhanden ist, werde ich auch nichts wechseln.

Gruß Andre

Genau...

Sicher das es vom Kreuzgelenk kommt? Bei mir knackts auch leicht. Da ist aber irgendwas an der lenksäulen höhenverstellung ausgeschlagen, hat leicht Spiel hoch und runter. Wenn ich das Lenkrad hochdrücke während dem drehen dann knackt nichts mehr.

Zitat:

 

Kannst ja auch natürlich nur den Kreuzgelenk austauschen, kostet 29,00 EUR stück

Kannst hier mal anschauen (ist aber in russisch)

Hallo divx_virus! Dank dir und deiner Links habe ich heute für 16,80€ ein neues Kreuzgelenk (unten/aussen) an der Lenksäule in einer knappen Stunde getauscht! Danke dafür!

Seit einer gewissen Zeit habe ich ein leichtes Spiel am Lenkrad vernommen und nach kurzer Ursachenvorschung das Kreuzgelenk ausgemacht. Man bekommt im Netz zwar schon komplette Lenkachse gebraucht für 20-50€, habe mich jedoch für den Austausch des Kreuzgelenks entschieden.

Bei mir war auch ein Lager völlig verrostet und die "Nadeln" quasi nicht mehr vorhanden.

Nun mal sehen, wie lange das neue hält.

Das hier habe ich beholt: http://www.ebay.de/itm/400948025529?...

am 4. März 2016 um 7:35

Zitat:

@WHammi schrieb am 15. Juli 2015 um 23:31:43 Uhr:

Zitat:

 

Kannst ja auch natürlich nur den Kreuzgelenk austauschen, kostet 29,00 EUR stück

Kannst hier mal anschauen (ist aber in russisch)

Hallo divx_virus! Dank dir und deiner Links habe ich heute für 16,80€ ein neues Kreuzgelenk (unten/aussen) an der Lenksäule in einer knappen Stunde getauscht! Danke dafür!

Seit einer gewissen Zeit habe ich ein leichtes Spiel am Lenkrad vernommen und nach kurzer Ursachenvorschung das Kreuzgelenk ausgemacht. Man bekommt im Netz zwar schon komplette Lenkachse gebraucht für 20-50€, habe mich jedoch für den Austausch des Kreuzgelenks entschieden.

Bei mir war auch ein Lager völlig verrostet und die "Nadeln" quasi nicht mehr vorhanden.

Nun mal sehen, wie lange das neue hält.

Das hier habe ich beholt: http://www.ebay.de/itm/400948025529?...

Hallo WHammi.

Hast du zum Wechseln nur des, ich nehme an, unteren Kreuzgelenks die Lenkzwischenspindel ausbauen müssen? Und wie hast du das Kreuzgelenk geöffnet?

Gruß

Na die anleitung ist ja verlinkt aber nur in russischer sprache.

Zitat:

@Helldriver_2 [url=http://www.motor-talk.de/forum/kreuzgelenk-lenkung-wechseln-

Hallo WHammi.

Hast du zum Wechseln nur des, ich nehme an, unteren Kreuzgelenks die Lenkzwischenspindel ausbauen müssen? Und wie hast du das Kreuzgelenk geöffnet?

Gruß

hallo, ja, es ist das untere. Der Ausbau der Lenksäule ist kinderleicht, die Säule wird nach innen entnommen. Der Tausch der Kreuzgelenks ist nicht ohne und erfordert passende Hülse, bzw.Schraubnüsse. Die Lager sind im Halter verpresst und verstämmt. Das neue Lager wuss dann auch wieder verstämmt werden. Schau dir das Video an,, das meiste erklärt sich von alleine.

Wichtig ist, die Kreuzteile nachher richtig zu einerder (kann man ja um 180° drehen) zu montieren.

am 5. März 2016 um 8:55

Ok, Danke, jetzt habe ich es begriffen, aber ganz ehrlich, das ist nix für mich. mache vieles selbst, bremsen zahnriemen usw. aber lenkung? ich will hier nicht die tauglichkeit der reparatur anzweifeln, nur meine fähigkeiten. werden wohl die komplette lenkzwischenspindel wechseln

Deine Antwort
Ähnliche Themen