ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Kompl. Beleuchtungsausfall bei Softail 93

Kompl. Beleuchtungsausfall bei Softail 93

Harley-Davidson
Themenstarteram 6. Juni 2018 um 20:43

Hallo Gemeinde,

ich habe wieder mal eine Problem mit meiner '93er Softail.

Nach längerem stehen musste ich sie überbrücken - soweit so gut.

Ist dann auch brav angesprungen und soweit alles gut.

Beim losfahren ging zumindest der Frontscheinwerfer noch.

An der ersten Kreuzung merkte ich, dass die Blinker nicht funktionieren, auch die Blinkeranzeige (logisch) nicht. Bin aber weiter gefahren, weil ich sie nicht gleich wieder ausmachen wollte.

Nach einerweise leuchtete die Blinkeranzeige (links) dauerhaft, ohne das der Binker funktionierte.

Dann wieder nach einer Weile leuchtete die Blinkeranzeige (rechts) eine Weile und der rechte Blinker "zucke" ein paar mal, dann war wieder beides aus.

Ich entschloss mich doch nach Hause zu fahren, da mir das irgendwie zu unsicher war.

Zuhaus angekommen waren alle Lampen aus, also Front, Heck, Blinker, Bremslicht - nichts geht mehr.

Einzig das Lehrlauflämpchen und Öllämpchen and der Amatur leuchtet noch.

Ich habe dann mal die Amatur anbeschraubt und das linke Blinkerlämpchen ist komplet abgeraucht, steckt also nur noch die Fassung in der "Fassung".

Hilfe - was kann das sein ??

Bevor ich anfange irgendetwas auseinanderzubauen, weiß aber überhaupt nicht wo ich anfangen soll.

Es wird ja wohl nicht ein Weihnachtsbaum Lichterketten Problem sein, dass wegen dem Anzeigelämpchen die komplette Beleuchtung nicht mehr funktioniet... !?

Bin für jeden Hinweis dankbar.

Danke im Voraus

Bernhard

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. Juni 2018 um 22:10

So liebe Forumsmitglieder,

wie sich das gehört, möchte ich jetzt auch die Auflösung der ganzen Aktion geben.

Ich konnte heute Abend schon wieder 2 Stunden Biken - Gott sei Dank !!!

So, ich habe mich doch noch umentschieden und auf euren Rat gehört und mit ein Blinkermodul bei Burkhard Schimmer - http://www.customz-e-parts.com/ bestellt.

Da ich mich auch noch entschlossen habe, in diesem Zuge auf Deutsch Stecker umzurüsten, hab ich das Modul ohne Stecker bestellt (da ich den Stecker schon gekauft hatte und die Deutsch Teile wirklich teuer sind).

Das Modul kostet dann nur noch 64 Euronen und das ist schon eine Ansage gegenüber 230,— Euros für das HD Modul. Außerdem ist es nur halb so groß wie das Original oder das Badlands. Nicht dass das ein Kriterium wäre, aber es ist halt einfacher zu verstauen.

Also, heute gekommen, gleich gecrimpt und eingebaut.

Neue Batterie gleich eingebaut und.... funktioniert !!! Bombe :-)

So was ist jetzt mit dem Rückfahrlicht... geht immer noch nicht.

Leitung durchgemessen und siehe da, da muss der Fehler liegen.

Letztendlich hat sich das Kabel aus der Halteklemme unter dem Fender gelöst und der Reifen hat dann wohl mit der Zeit das Kabel durchgewetzt..... da muss man auch erst mal draufkommen.

Das Kabel hing aber nicht so weit herunter, dass man es gesehen hätte - voll fies ;-)

Aber es liegt schon nahe, dass das schon länger nicht mehr geht :-0

Das auch noch geflickt und Bingo, jetzt bin ich wieder im Spiel

Zusammengerechnet hat der „Spaß“ jetzt keine 200 € gekostet.

Alleine der Regler und das Blinkermodul zusammen kosten in der HD Werkstatt schon ca. 500,— € !

Arbeitszeit, Birnen, usw. nicht mitgerechnet.

Durch eure Hilfe hab ich mir jede Menge Asche gespart - Danke !

Echt Klasse hier, schnelle und kompetente Hilfe - weiter so !

Merci vielmals und Keep on rockin....

 

Viele Grüße

Bernhard

94 weitere Antworten
Ähnliche Themen
94 Antworten

Gugg halt mal erst nach den Sicherungsautomaten, und der Verkabelung......... irgendwas wird hin sein, oder?

Wie sieht es mit der (Lade-) Spannung und dem nochmaligen Startverhalten aus?

Das die ganze Beleuchtung ausfällt liegt wahrscheinlich am auslösen der Bimetallsicherung... Vielleicht hast du im Bereich der Blinker einen Kurzschluss der zum auslösen des Sicherungsautomaten führt und dann ist alles dunkel. Kühlt die Sicherung ab geht sie ja wieder rein und das Spiel beginnt von vorne... Grüße Thomas

Ps: gibt ja nur eine Sicherung für Licht, eine für Zündung und eine für Zubehör (Accessoires)... Also hast du schon fast recht mit dem Weihnachtsbaum Prinzip... ??... Ich würde im Bereich der Blinker Verkabelung suchen... Vielleicht ein Kurzschluss in der Armatur... Mal durchmessen... Hast du denn genug Spannung auf der Batterie? Wenn der Motor läuft über 14 Volt?

Das sind mehrere Fehler, Licht und Blinker gehen über verschiedene Kreise und sind dementsprechend separat abgesichert. Ein Kurzschluß in Deiner Blinkkontrolle könnte Dir schon das Blinksystem lahmlegen: also defekte Lampe raus bzw erneuern.

Fernlicht geht auch nicht? Kiek ma erstma nach den Lampen. Das Rücklicht ging vielleicht schon die ganze letzte Saison nicht, jetzt geht dier Abbledlichtfaden kaputt und Du denkst, es müsse ein ein elektrisches Problem vorliegen.

Wenn das nicht hilft brauchste in jedem Fall ne Prüflampe.

Ganz doofe Fragen:

Batterie ist voll? Lichtmaschine lädt? 13,xV Spannung im Bordnetz bei laufendem Motor, 12,xV direkt an der Batterie, ohne laufenden Motor?

Beim meinem Schatz war es genau der Fehler, dass die Lima defekt war. Die Batterie wurde nicht mehr geladen und das Bike lief quasi "auf Batterie". Nach und nach fielen erst die Blinker aus, dann der Hauptscheinwerfer und munter so weiter, bis gar nix mehr ging außer der ADAC.

Vielleicht ja auch bei Dir.....

Themenstarteram 8. Juni 2018 um 11:02

Hi, jetzt muss ich schon noch mal konkret nachfragen:

 

Kann ich den Ladestrom direkt an der Battetie, also an den Anschlusskeitungen messen UND das ohne dass mir das Multimeter um die Ohren fliegt ?

Ja, wenn du es richtig gestellt und gesteckt hast.

Sind doch nur 12V, also keine Panik.;)

Themenstarteram 8. Juni 2018 um 12:13

So Leute,

Also Batterie ist vermutlich „durch“, die macht keinen mux mehr.

Liefert zwar noch 10,5 V aber reicht nicht mal um den Anlasser auch nur zum „klicken“ zu bringen.

Also wenn ich den Anlassr betätige, wird sogar das Leerlauflämpchen dunkler.

Also wieder überbrückt und springt sofort an.

Der Ladestrom beträgt > 15 V, sollte also auch passen.

Das defekte Blinkeranzeigelämpchen habe ich auch getauscht.

Aber ansonsten geht immer noch nix.

Nach euren Anmerkung habe ich folgendes getestet:

Warnblinker funzt auch nicht !

Das Fernlicht habe ich versucht und tatsächlich hat es aufgeleuchtet - für ca. O,5 sek. Und dann war es auch durch.

Es liegt aber ganz „anständig“ die Batteriespannung, in dem Fall die 10,5 V an der Birnenfassung an.

Habe die Frontlampe mal zerlegt und ja, auch die H4 Lampe ist durchgebrannt.

Es ist aber schon etwas merkwürdig, dass alle Glühbirnen auf einmal durchbrennen ???

Wenn ich jetzt alle Lampen tausche und einschalte, haut es dann wieder alle durch ?!

Wenn die Spannung an den Lämpchen anlieg, wie es sich gehört, kann man dich einen Kurzschluss fasst ausschließen - oder ?!

Themenstarteram 8. Juni 2018 um 12:22

Ach ja, beim Rücklicht ist einer der beiden Drähte in der Birne auch durch, der zweite ist intakt, leuchtet aber trotzdem nicht ?!

Was kann ich noch prüfen ?

Naja, wenn es alle Lämpchen auf einmal durchhaut, dann liegt schon nahe, dass irgendwo ein Kurzschluss ist.

Die Batterie geht ja auch nicht von alleine in die Knie.

Hast Du Dir die Sicherungen schon angesehen?

Dann würde ich nochmal die Ladespannung messen.

Motor an, Multimeter an die Batteriepole, gas geben. Geht die Spannung krass nach oben, ist der Regler im Eimer.

Themenstarteram 8. Juni 2018 um 13:30

Hi Jungbiker,

hab ich gemacht - Ja ist so und zwar DEUTLICH.

Wir reden hier von 30-40 V und ich hab nicht viel Gas gegeben....

Ich hab keine Ahnung ob das normal ist oder nicht, aber Deiner Aussage nach wohl nicht !!!

Heißt jetzt für mich was genau ?

Regler tauschen ?! Wo finde ich den/kann man das selber machen ?

PS: Bei der Gelegenheit (Gas geben und Spannung prüfen) hat es auch noch alle anderen Birnchen durchgehauen.... super freu mich :-(

Regler fritte und hat alles fritiert, Batterie und Leuchtmittel.

Bevor du was weiter machst musst du die Ladespannung wieder in den Griff kriegen. Sonst zerlegst du immer wieder alles.

am 8. Juni 2018 um 13:37

Bei den alten ( teilweise verbastelten ) Dingern ist oft der Kabelbaum ein Alptraum, ich hab im Frühjahr bei einem Kumpel den kompletten Kabelbaum neu gemacht, den alten hättet ihr sehen sollen, steif wie ein Brett und eine Lötstelle, Stecker usw,jagte den nächsten :-)

Hi Bernhard,

Was? Die Ladespannung geht auf 30 - 40V?

Dann ist er definitiv im Eimer.

Normalerweise liegt die Ladespannung bei 14,2 - 14,4V.

Ab 15V ist schon kritisch.

Neuen Regler einbauen

Nach dem Einbau natürlich sofort messen!

Die Batterie würde ich nochmal aufladen. Vielleicht ist die noch zu retten.

Aufladen, messen, 1h warten, nochmal messen. Sinkt die Spannung von alleine (unter 12,5V) oder lässt sie sich gar nicht mehr richtig aufladen, dann ist sie kaputt.

Dieses Reglerproblem häuft sich in letzter Zeit. Was ist da los? Sonnensturm? :D

PS: Den Kabelbaum würde ich mir auch mal ansehen. Überall dort, wo die Kabel eng am Rahmen anliegen

und eventuell schleifen oder gequetscht werden. Sichtprüfung. Mehr kannst Du wahrscheinlich eh nicht machen.

Batteriekabel prüfen. Ist die Isolierung verletzt und sind die Enden der Kabel schön grün vom Span,

dann würde ich die austauschen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Kompl. Beleuchtungsausfall bei Softail 93