ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. komischer kühlwasserverlust

komischer kühlwasserverlust

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 21. Oktober 2010 um 18:22

hallo leute

hab das problem gehabt dass ich immer kühlwasser verloren habe,hab dann mein ausgleichsbehälter und deckel getauscht weil das kühlwasser immer über das ausgleichventil(oder wie man das nennt) verloren habe.seit dem ist schluss, seit kurzem ist mir aufgefallen wenn ich ein bisschen herum fahre es immer weniger kühlwasser im behälter ist jetzt würde man denken ok zylinderkopfdichtung oder sonst was-nein sobald ich den deckel aufmache und somit den druck rauslasse kommt von unten mein ganzes kühlmittel wieder hoch.ich denke die wasserpumpe hat auch nichts weill wenn ich den motor anmache kommt kühlwasser raus zwar nicht viel aber ich denke das ist normal?

Ähnliche Themen
22 Antworten

Ja so ein schwachsinn. Kaum wasserverlust schon ist es die Kopfdichtung.

Ich hab bei meinem Bora den ganzen Sommer über diverse stellen beseitigt und komischer weise war nicht eine dieser stellen die ZKD.

Bei mir waren es einmal 3Dichtungen an den Schnellkupplungen, der Wasserkühler war unten durchgegammelt, ZWP war undicht.

Scheint son volkssport zu sein Wasser weg ------> Kopfdichtung im A****

Er schreibt dass das Wasser zurückkommt, d.h. es baut sich Druck auf im System und das kann nur durch eine durchgebrannte Zylinderkopfdichtung vorkommen.Druck baut sich aus und Schläuche dehnen sich aus, wodurch das Wasser aus dem Kühlwasserbehälter verschwindet.Bevor du nächstes Mal den Deckel öffnest versuch mal einen der Schläuche zudrücken(vorsicht bitte mit Handschuhen, da HEIß). Gluckert es denn auch ab und zu wenn du den Deckel öffnest?

 

Und wenn man Undichtigkeiten hätte, würde kein Wasser zurückkommen, also bitte nachdenken vorm Tippen.

Moin Leute!

Kam ja gerade recht so ein Thema.

Der Wagen von meinen Dad hat auch mal wieder das Problem, dass er viel Kühlwasser verliert. Letztes oder vorletztes Jahr hat er die ZKD machen müssen, nachdem er einmal richtig heiß gelaufen war auf der Autobahn. Da hat er dann halt auch Kühlwasser verloren.

Nun ist es wieder so. Ich weiß nicht, ob es letztes Mal auch so war, aber jetzt ist mir aufgefallen, dass wenn ich den Wasserbehälter aufdrehe, es richtig zischt, als wenn halt irgendwie ein Druck entstanden ist. Das ist bei den anderen Autos nicht so.

Ich fahre den nun nicht so oft und wohne auch nicht mehr zu Hause, sodass ich da öfter mal nach sehen kann, von daher kann ich auch nicht genau sagen, wieviel er wirklich verliert. Aber heute morgen hab ich mal so ne Cola-Flasche nachgekippt, es waren wohl noch so ca. 2 Schnapsgläser drin oder so.

Ich hoffe doch, dass es nicht wieder die ZKD ist und so viel Ahnung habe ich davon auch nicht unbedingt.

Zitat:

Original geschrieben von Trabzonsporvr6

Er schreibt dass das Wasser zurückkommt, d.h. es baut sich Druck auf im System und das kann nur durch eine durchgebrannte Zylinderkopfdichtung vorkommen.Druck baut sich aus und Schläuche dehnen sich aus, wodurch das Wasser aus dem Kühlwasserbehälter verschwindet.Bevor du nächstes Mal den Deckel öffnest versuch mal einen der Schläuche zudrücken(vorsicht bitte mit Handschuhen, da HEIß). Gluckert es denn auch ab und zu wenn du den Deckel öffnest?

 

Und wenn man Undichtigkeiten hätte, würde kein Wasser zurückkommen, also bitte nachdenken vorm Tippen.

Es ist völlig normal das sich druck im System aufbaut.

Das KühlSystem arbeitet nun mal mit überdruck um den siedepunkt vom Kühlwasser runterzusetzen.

Dazu gibs ja eben den Deckel vom Ausgleichsbehälter wo ein überdruckventil drin verbaut ist.

(die Drücke sind nur ca angaben)

Das Kühlsystem arbeitet mit ca.1bar Druck. Steigt der Druck über 1.2 bzw 1.5bar macht das Überdruckventil im Deckel auf.

Dann geht das ganze Kühlwasser über den Überlauf an der seite vom Behälter weg und dann kann man von Überdruck bzw einer kaputten ZKD sprechen.Und Überdruck im System heißt auch nicht immer gleich ne defekte ZKD.

Aber solang das Wasser im Betriebswarmen zustand nach dem zischen bzw öffnen vom Deckel wieder hoch kommt ist das normal und in ordnung.

Hallo , es muß nicht immer die ZKD sein !!, meistens sind es wie hier vorher erwähnt Dichtungen , meistens der Flansch , entweder Haarriss

oder die Gummidichtungen sind hin , das Phänomen ist , das der Motor heiß sein muß um die Leckstellen zu finden , aber sieht man meist an der Farbe des Kühlmittels welches an den Stellen austritt , kritisch ist es wenn jeden Tag Wasser nachgefüllt werden muß .., man kann das Kühlsystem in der Werkstatt auch Druck setzten lassen um zu prüfen

Zitat:

Original geschrieben von red-devil121

 

Das KühlSystem arbeitet nun mal mit überdruck um den siedepunkt vom Kühlwasser runterzusetzen.

Gut überlegt?

Themenstarteram 26. Oktober 2010 um 14:27

@red-devil121

genau das gleiche wollte ich auch schreiben anscheinent redet er groß mit und möchte alle anderen verunsuchern und nur kake schreiben!wenn man keine ahnung hat bitte lieber nix schreiben ansonst verunsicherst du nur die leute mit deinem misst!

Der Siedepunkt des Wassers geht unter Druck nach oben, im Max, auf 120Grad bei 2bar.

Das Problem eines Siedeverzuges im Bereich der Zylinder und des Zylinderkopfes ist damit reduziert.

Wenn man aber den Deckel am Ausgleichgefäß bei betriebswarmen Motor öffnet, kommt das Wasser sofort ins Kochen.

Nicht weil der Fühler 90Grad meldet, sondern, weil etwas tiefer über 120Grad heiss ist.

Ein geringer Wasserverlust, führt auch zu Druckverlust im System, in der Folge geht auch der Siedepunkt runter.

Wapu, Flansche, Anschlüsse mal auf Frostschutzverfärbungen untersuchen, Wasser wird kaum zu finden sein, bei den Temperaturen aber kleine Dampffahnen, wenn der Motor läuft, die Nase kann dabei helfen, das Leck zu finden, das warme Frostschutzmittel ist an der Austrittstelle leicht zu riechen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. komischer kühlwasserverlust