ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Komfort-Telefon - Nutzungsarten

Komfort-Telefon - Nutzungsarten

Themenstarteram 12. Oktober 2007 um 23:18

Hallo,

also ich bin seit nunmehr einer Woche stolzer Besitzer eines W204 mit Komfort-Telefonie (386) und ich habe eine Reihe von Tests gemacht um mein Nokia E50 zum funktionieren zu bringen und habe eine ganze Reihe von Foren und Forenbeiträgen studiert, um zu kaperieren wie es am Besten geht.

Für mich ergibt sich z. Zt. folgendes Bild:

Das Komfort-Telefon (386) kann man auf 5 Arten nutzen:

1. Komfort-Telefon „pure“

Ohne jedes Zubehör, kann man sein Handy per einfaches Bluetooth mit dem Komfort-Telefon verbinden, ist aber eine simple Freisprechanlage. Rufnummern lassen sich nur als einzeln als vCards übertragen. Über das AS20 kann man Wählen und Anrufe annehmen, das Gespräch hört man über die Radiolautsprecher und ein Mikrofon nimmt die eigene Sprache an. Mehr lässt sich in diesem Mode nicht anstellen. Die Verbindung wird über das Handy erstellt, d.h. das Handy ist aktiv und sendet/empfängt mit der Antenne des Handys.

2. Handy-Schale (kostet so um die 150 Euro)

Ist als Zubehör extra zu kaufen und muss zum jeweiligen Handy passen. Es gibt die Schalen aber nicht für alle Handys – oder besser gesagt: nur für einige. Vorteil ist, dass das Handy während der Fahrt geladen wird und ein Kabelverbindung immer stabiler ist als eine Funkverbindung. Nachteil gegenüber Funk (Bluetooth) ist aber, dass man das Handy zum Beginn der Fahrt in die Schale stecken muss und nach der Fahrt nicht vergessen werden sollte. Das Bluetooth-Handy muss nur irgendwo im Auto sein, egal ob in der Jacke oder einer Tasche im Kofferraum.

3. Telefon Modul mit Bluetooth (SAP-Profil), Version 2 (A204 820 0535) (ca. 380 Euro)

Hiermit kann man bei einer Anzahl von Handys, z.B. beim Nokia E50, das Handy im sogenannten SIM-Access-Profil betreiben und es ist dann im Standby-Modus. Die gesamte Kommunikation läuft über das Komfort-Telefon, unter Nutzung der Autoantenne. Die GSM-Engine befindet sich ebenfalls im BT-Modul, was beim Handy den Standby-Modus erlaubt und strom spart. Das Komfort-Telefon soll auf die Kontaktdaten des Handys zugreifen können (muss ich erst noch ausprobieren, das Teil gibt es nicht so einfach zum ausprobieren oder zu kaufen, sondern muss bestellt werden).

4. Telefon Modul mit Bluetooth (SAP-Profil), Handapparat (B6 787 6128) (ca. 400 Euro)

Soweit ich weiß, ist es für den W204 noch nicht verfügbar. Soll so sein wie 4. "TM mit BT SAP-Profil", hat aber zusätzlich noch einen abnehmbaren Hörer, um ggf. diskrete Gespräche zu führen, wenn andere Leute mit im Auto sitzen.

5. Telefon Modul mit Bluetooth (HFP-Profil), Version 2 (B6 787 5877) (ca. 240 Euro)

Im sogenannten Hand-Free-Profil (HFP) kann man das Handy über das Komfort-Telefon ansteuern, aber der Verbindungsaufbau erfolgt – wie beim im Kofort-Telefon integrierten Bluetooth – über das Handy. Der Mehrwert des HFP gegenüber dem bereits integrierten Bluetooth hat sich mir noch nicht erschlossen.

Das SAP und HFP Profil wird übrings recht gut im Wikipedia erklärt.

Fazit:

Für viele Nutzer reicht sicherlich die integrierte Bluetooth-Funktionalität des Komfort-Telefons (386) aus. Bei mir funktioniert es allerdings nicht stabil, so kann man teilweise nur wählen, aber der Lautsprecher und das Mikrophon vom Handy sind aktiv und nicht die des Autos. Warum das so ist, habe ich noch nicht herausgefunden – für Tipps bin ich dankbar. Da ich gerne meine Kontakte im Handy nutzen möchte, komme ich wohl nicht drum herum mir das SAP-Modul (4. bzw. 5.) zu kaufen - auch wenn die Preise für die Geräte sehr hoch sind.

Ist meine Zusammenfassung so okay?

Gruß

RocketEngineer

Ähnliche Themen
10 Antworten

Hi,

ich nutze folgende Version:

3. Telefon Modul mit Bluetooth (SAP-Profil), Version 2 (A204 820 0535) (ca. 380 Euro)

Meine Erfahrungen mit Nokia 6233, übrigens das EINZIGE echt passende Telefon für die neue C-Klasse, legt das mal neben den Schlüssel :-)

Das Telefon verbindet sich vollautomatisch mit dem Modul und funzt nach 1 Minute.

Allerdings schaltet vielleicht das GSM-Modul in Standby, BT bleibt aber an und funkt und das Display zeigt an "Externer SIM.Zugriff".

Das kostet auch Strrom, so dass der Akku nach 2 Tagen mit wenigen Telefonaten (meist im Auto) leer ist und geladen werden muss.

Die Qualität der Freisprecheinrichtung find ich super und geht auch bei hohen Geschwindigkeiten.

Die Kontakte werden per Menüpunkt alle auf einmal übertragen und können dann per Menürad oder Lenkradtasten ausgewählt werden.

Sinnvoll ist es, zu jedem Kontakt nur eine Nummer zu speichern, da sonst die Kontakte unschön (z. B. als Name1) und nur teilweise wieder zu finden sind.

Grüße

baghipapa

am 13. Oktober 2007 um 9:55

Bei 1) kann man auf's APS20/50/Comand auch SMS empfangen, lesen und sogar vorlesen lassen (letzteres nur beim APS50 mit Wechsler und beim Comand)

Bei 1. Komfort-Telefon „pure“ kann man SMS empfangen? Ich nutze Bluetooth-Telefonie und das geht definitiv nicht... oder? :)

Hi,

meines Wissens geht das nur bei 3. und 4.

Ich kann SMS lesen bei 3. und APS20

 

Die erste Version ist vergleichbar mit einem Bluetooth-Headset, man kann "nur" telefonieren. Man nutzt dabei die eingebauten Lautsprecher und das Mikrofon. Deshalb kann man da keine SMS lesen.

Grüße

baghipapa

am 15. Oktober 2007 um 20:40

Ich habe seit heute meine Aufnahmeschale (Möglichkeit 2). Dazu meine Frage:

gibt es eine Möglichkeit das Adressbuch des Telefons direkt zu verwenden ohne alle Einträge ins Comand zu kopieren ?

Hab ich bis jetzt nicht geschafft. Das kopieren aller Einträge auf ein mal funktioniert allerdings super.

BTW: Ich kann auch mit Variante 2. SMS Nachrichten auf dem Comand lesen.

Ciao

DASA1860

am 15. Oktober 2007 um 21:56

Zitat:

Original geschrieben von CBroiler

Bei 1) kann man auf's APS20/50/Comand auch SMS empfangen, lesen und sogar vorlesen lassen (letzteres nur beim APS50 mit Wechsler und beim Comand)

Oops, war ein Versehen!

Ich meinte eigentlich Variante 2. Damit kann man SMS empfangen/lesen/vorlesen.

Sollte bei 3 auch funzen. 4+5 kenne ich nicht wirklich.

Hi,

kann jemand bei der 3. Variante den Klingelton ändern?

Wenn ja, wie und mit welchem Gerät?

Ich kann nur die Lautstärke reduzieren, wenn der erste Anruf kommt und dann muss ich das jedesmal neu machen, wenn ich das Gerät einschalte.

Und den grellen Ton kann ich gar nicht ändern auch das MB Call-Center hat keine Lösung.

Mein Telefon ist das Nokia 6233

Grüße

Hi!

Ist zwar schon etwas älter der Thread, aber ich mal ne Frage zu Variante 2, also normales Cradle, in das man das Handy "einbaut". Wird hier die externe GSM-Antenne vom PKW genutzt oder bleibt die Antenne im 6233 aktiv? Sind ja recht viele Anschlüsse am Handy, weiß aber nicht, ob da auch das Antennensignal mit herausgeführt wird.

Danke!

Gruß Viper

Zitat:

Original geschrieben von TheViperMan

Hi!

Ist zwar schon etwas älter der Thread, aber ich mal ne Frage zu Variante 2, also normales Cradle, in das man das Handy "einbaut". Wird hier die externe GSM-Antenne vom PKW genutzt oder bleibt die Antenne im 6233 aktiv? Sind ja recht viele Anschlüsse am Handy, weiß aber nicht, ob da auch das Antennensignal mit herausgeführt wird.

Danke!

Gruß Viper

Es wird die externe Antenne genutzt. Die Übertragung des Antennensignals erfolgt induktiv.

Gruß,

Marc

Alles klar, dankeschön :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Komfort-Telefon - Nutzungsarten