ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi ?? um die 15tsd Langläufer

Kombi ?? um die 15tsd Langläufer

Themenstarteram 11. Januar 2017 um 9:07

Hallo zusammen, ich habe hier noch nie gepostet also seht es mir bitte nach wenn man statt neu Posten sich an nen alten Thread hängen soll oder sowas das ist ja überall anders gewünscht

 

Ich war bis vor kurzem beim Passat B7 2.0 Benziner als Nachfolger aber bin über die steuerketten Problematik gestolpert. Hätte außerdem gerne mal Automatik aber das dsg von vag ist ja nun ebenfalls ne Baustelle

 

Welche Alternativen also Kombi um die 200 ps Automatik Benziner könnt ihr empfehlen vor allem bitte robuste Technik keine Gefahrenquelle wo man nur als Neuwagen oder jünger gebrauchter kaufen kann ich suche eher so 5-8 Jahre alt Budget um die 15tsd davon ausgehend das ich für meinen Audi noch 4-5 bekommen müsste

Beste Antwort im Thema

Ja, alle Japaner sind Dauerläufer, selbst ein Toyota Formel 1 Wagen läuft locker 1 Mio km mit dem ersten Öl.

Und ja, alle Franzosen sind Rostschrott. Egal, ob die Kotflügel aus Plastik sind, bei den Franzosen rostet selbst das.

Niemals rosten tun aber deutsche Autos. Alte G-Klassen, T3, W210, Käfer, Golf III, Kadett E und Astra F, alle davon sehen ganz ohne Vorsorge aus wie aus dem Ei gepellt.

Vorsicht: Kann bis hier Ironie enthalten.

Also: es hängt immer an der konkreten Materialwahl, Verarbeitung, Korrosionsschutz ab Werk, Pflegeaufwände der Besitzer danach, Nacharbeiten der Werkstätten, Lebensdauer (z.B. Unfälle, dann die konkrete Reparatur) und Beanspruchung (z.B. Gelände, Bodenkontakt, Steinschlag, Matsch, Schlamm, Zugkräfte).

Wenn du Audi willst: Audi A2 und Audi A8 wären mit sehr hohem Alu-Anteil gebaut, A6 und TT mit einem großen Anteil an Alu. A2 und A8 sind halt keine Kombis.

Sonst für Alternativen mit hohem Alu-Anteil kannst du hier mal schauen:

http://www.motor-talk.de/.../...to-eine-stahl-karosserie-t4322848.html

Aber auch Korrosion an Aluminum gibt es.

Und Edelstahl-Karosserien hat bisher keiner nennenswert in Serie gemacht. :-) Außer DeLorean.

Für alte Jeep Wrangler wurde sowas mal von Enthusiasten angegangen.

Der HU-Report bewertet Korrosion an tragenden (also am Rahmen/selbsttragende Karosse, Schweller: kurz Rost-, Riss- und Bruchschäden). Hier mal die Modelle gefiltert, die auch Mittelklasse-Kombis und obere Mittelklasse-Kombis haben:

7 / 9 / 11 - Jährige

0,0 0,1 0,5% - Schnitt über alle Fahrzeuge generell

-----------------------------

0,0 0,0 0,1 Audi A4/A5

0,1 0,1 0,1 Audi A6

0,0 0,0 0,1 BMW 3er

0,0 0,0 0,1 BMW 5er

0,0 0,2 0,2 Citroen C5

0,1 0,1 0,1 Ford Mondeo

0,0 0,3 3,8 Mazda 6

0,0 0,0 0,0 MB C-Klasse

0,0 0,1 0,0 MB E-Klasse

0,1 0,0 0,1 Opel Vectra/Insignia

0,0 0,1 0,2 Renault Laguna

0,0 0,0 0,2 Skoda Octavia

0,0 0,1 0,1 Toyota Avensis

0,0 0,0 0,0 Volvo V70

0,0 0,1 0,0 VW Passat

Außer dem Mazda 6 (einem Japaner) sind da also alle genannten bis 11 Jahre unauffälig. Weitere haben halt nicht die nötige Stichprobengröße für eine Auswertung gehabt, z.B. Peugeot 407/508, Subaru, Honda Accord, Alfa 159, Saab, Lexus. Oder der Skoda Superb als Kombi nicht alt genug.

Und all der Kantenrost oder an Falzen an Türen und Klappen ist einfach oben in der Statistik nicht mit drin.

Die wirklich interessante Phase kommt also erst später. Hier hat sich jemand dafür mal Daten besorgt, auch zu Rost/Korrosion:

http://www.altwagen.net/

Sehr empfehlenswertes Buch übrigens, geht aber bei ca. 20 Jahre alten Autos los. Nicht 5-8 Jahre. :-)

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

C-Klasse, Kompressor Motor mit final ausgereifter Wandler Automatik, z. B.

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Wie üblich, empfiehlt jeder den Wagen, den er kennt oder sogar selber besitzt :D

Ich schlage dir daher den Volvo V70 III (ab Baujahr 2007) mit dem Fünfzylinder 2.5 Turbobenziner (200/231 PS) oder dem Sechszylinder 3.2 (238/243 PS) vor. Großer, sicherer, gemütlicher Kombi. Leider viel zu selten im Angebot.

Den 2.5T gab es auch im Ford Mondeo MK IV, aber nur als Handschalter (willst du ja nicht).

Zu klären bleibt noch, wie groß der Kombi sein soll. Die von @Emsland666 vorgeschlagene C-Klasse (die es auch als Sechszylinder 230/280/300/350er gibt), ist ja nicht wirklich groß (weil dann könnte man auch BMW E91 325/330i empfehlen). Bei den kompakteren Kombis gibt es noch den Honda Accord 2.4i mit 201 PS.

Ich habe vor einem Jahr meinen 3er BMW abgestoßen und einen etwas größeren, komfortableren und hochwertigen Kombi gesucht (Thread gibts hier auch zu finden). Habe dann letztlich den Volvo V70 genommen und bin überwiegend gut zufrieden. BMW 5er und Mercedes E-Klasse waren bei der OHL nicht mehrheitsfähig.

Na ja, die persönlichen Erfahrungen mit einem bestimmten Modell sind ja eine gute Voraussetzung für eine Empfehlung:-)

TE hat ja keine weiteren Anforderungen mitgeteilt. Negative Sachen, wie vor allem die eingeschränkten Platzverhältnisse, gibt es bei der C-Klasse auch recht viel. Allerdings mehr im Ausstattungsbereich bzw. den Unterhaltskosten bei jüngeren Wagen. Die Zuverlässigkeit ist, zumindest bei mir, topp!"

Themenstarteram 11. Januar 2017 um 11:41

Stimmt das habe ich nicht explizit erwähnt sorry aber der A4 ist mir auch zu klein daher war ich beim A6 4F beim Passat B7 und auch mal beim Octavia 3 Rs also diese Größenordnung wäre schön

 

Bei der Messer e Klasse war ich auch kurz aber auch da gibt es ja Automatik Probleme beim s212

Toyota Avensis, nicht kaputt zu kriegen.

Aber keine Ahnung, ob das mit der Automatik und den PS passt.

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 11. Januar 2017 um 12:03:32 Uhr:

 

Aber keine Ahnung, ob das mit der Automatik und den PS passt.

Nein, passt nicht (in Bezug auf PS).

Ich habe bei der besagten Suche vor einem Jahr ja ebenfalls nach einem potenten Benziner gesucht (Und bei mir war die Vorgabe >150 PS. Wenn es dann etwas hochwertiger aber trotzdem komfortabel und mit der passenden Größe sein soll, wird das Angebot sehr dünn).

Beim Mazda 6 geht´s auch nur hoch bis zum 2.5er mit 192 PS. Bei Subaru gab/gibt es einen Sechszylinder, der um die 200 PS haben sollte. Lexus hat keinen Kombi im Angebot.

Aufgrund der Größenvorgabe fällt Alfa auch weg. Renault Laguna und Citroen C5 gabs auch mit stärkeren Benzinern (Bis 2010/11?). Bleiben dann ggf. noch amerikanische Dickschiffe.

VAG Konzern (Passat, Audi A6, Skoda Superb) wollte ich nicht. Da gabs ja noch Sechszylinderbenziner mit Wandlerautomatik. BMW und Mercedes war nicht mehrheitsfähig, also blieb noch Volvo.

Themenstarteram 11. Januar 2017 um 13:27

Wo gibt's denn bei VAG noch wandler die sind ja unauffällig und haltbar da wäre ja Schonmal was

 

Ach so du meinst so alte Schätzchen Audi a6

Von 1999 oder so?

 

Ist halt verhext würde ja gerne vag speziell Audi treu bleiben aber entweder dsg und Risiko Steuerkette Motor oder zB den Audi

A6 4f als Handschlages. Der hat aber nur maue 170 ps weiß nixjt ob sich der groß abgehbt von meinen 163 ps jezzt

Themenstarteram 11. Januar 2017 um 13:27

Handschlages soll natürlich Handschalter sein

Zitat:

@MarMor2000 schrieb am 11. Januar 2017 um 13:27:04 Uhr:

Wo gibt's denn bei VAG noch wandler die sind ja unauffällig und haltbar da wäre ja Schonmal was

Ist halt verhext würde ja gerne vag speziell Audi treu bleiben aber entweder dsg und Risiko Steuerkette Motor

Da musst du mal die Spezialisten in den Unterforen fragen. Aber der 3.2er im Passat B6/B7 und entsprechenden Audi A6 müsste m. E. eine Wandlerautomatik haben. Und gabs nicht im A6 auch einen 2.8 FSI? Kann mir nicht vorstellen, dass es da nur DSG gab.

P.S. Betonung lag auf gab (Baujahre 2008 bis 2011). Was neueres gibt dein Budget ja eh nicht her.

Themenstarteram 11. Januar 2017 um 13:36

Alles schon durch ich schaue ja schon seit Monaten ach sogar Jahren. Der Passat 6ender hat auch das dsg und sogar die steuerketten kotz

 

Die großen Audi hatten wandler da quattro stimmt hmm aber nen 6ender ist vielleicht dann doch wieder übertrieben?

Zitat:

@MarMor2000 schrieb am 11. Januar 2017 um 13:36:30 Uhr:

aber nen 6ender ist vielleicht dann doch wieder übertrieben?

Wenn du wirklich 200 PS und mehr haben willst, dann ist so ein klassischer hubraumstarker Saugmotor mit Wandlerautomatik in deinem Budget die bessere Wahl.

Ich wünsche mir in meinem Volvo auch gerne den beschriebenen 2.5T oder 3.2er. Objektiv brauche ich die bei meinem Fahrprofil aber nicht. Will ich sie trotzdem, muss ich auch mit den höheren Unterhaltskosten leben! Mein T4 mit 1.6er Turbo und 180 PS ist in Steuer und Versicherung recht günstig und lässt sich je nach gefahrenem Autobahntempo mit 8,5 bis 8,9 l/100 km fahren. Meine Wunschmotoren sind da vermutlich in allen Belangen teurer.

Themenstarteram 11. Januar 2017 um 13:54

Von Chrysler gab es doch mal son dick Schiff Kombi sogar mit hemi v8 ker wie hieß der nochmal

Zitat:

@MarMor2000 schrieb am 11. Januar 2017 um 13:54:18 Uhr:

Von Chrysler gab es doch mal son dick Schiff Kombi sogar mit hemi v8 ker wie hieß der nochmal

müsste der 300 C sein

Mir ist so nicht bekannt, daß der MB S212 besondere Probleme mit der Automatik hat; ist die gleiche Technik wie beim S204 eine Klasse niedriger.

Daher aber auch bei dem Budget grenzwertig; wenn man lange sucht, sind einige von 2009 drin, der hier ist knapp dran:

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi ?? um die 15tsd Langläufer