ForumCRV, HRV & FRV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. Knarzen im Heck

Knarzen im Heck

Themenstarteram 9. Mai 2009 um 20:11

Guten Abend

Bei meinem Honda CR-V 2.0 Benzin Automat, Jg. 2008, habe ich seit kurzem ein sehr unangenehmes Knarzgeräusch im Heck sobald sich das Auto verwindet, es braucht keine grosse Verwindung damit das Geräusch auftretet. Die Werkstatt konnte das Problem auch nicht beheben, sie haben zwar irgend welche Teile geschmiert, gefettet ect, hat aber alles nichts genützt.

Kennt irgend jemand das Problem, oder vielleicht die Lösung :)

Danke und freundlcihe Grüsse

Ähnliche Themen
21 Antworten
Themenstarteram 7. Juni 2009 um 11:48

Problem gefunden.... :)

Nach zwei Tagen in der Werkstatt, konnte das Problem "Knarzen im Heck" gefunden, und gelöst werden.

Die Honda Werkstatt hat die Verkleidungen von der C-Säule abmontiert, und hat sich auf Geräuschsuche gemacht, zusammen mit dem Carosseriespengler haben sie entdeckt, das sich eine Punktschweissung in im Bereich der C-Säule gelöst hatt.

Nun wurde das ganze neu gepunktet, Holraumversiegelt, und das Geräusch ist weg.

Laut Honda, ist ein solcher Fall nicht bekannt.

Freundliche Grüsse

Zwasli

Zitat:

Original geschrieben von gaesa

Hallo Zwasli,

vieleicht kann ich dir helfen. Das knarzen im Heck kam bei meinem CRV von den hinteren Federn.

Honda hat da Abhilfe geschaffen, indem sie um die Federführungen Plastikbecher montiert haben.

Seitdem ist das Geräusch für immer weg.

Sprech mal deinen Freundlichen darauf an.

Gruß Gaesa

Also, bei mir sind diese Plastikteile auch verbaut, aber eine besserung ist nicht eingetreten. erst bei Belastung mit Gepäck oder 3 Leuten auf der Rückbank, jetzt auch schon im normalen Fahrbetrieb, immer knackt dort etwas!

Zitat:

Original geschrieben von gaesa

Hallo Zwasli,

vieleicht kann ich dir helfen. Das knarzen im Heck kam bei meinem CRV von den hinteren Federn.

Honda hat da Abhilfe geschaffen, indem sie um die Federführungen Plastikbecher montiert haben.

Seitdem ist das Geräusch für immer weg.

Sprech mal deinen Freundlichen darauf an.

Gruß Gaesa

Zitat:

Original geschrieben von gaesa

Hallo Tilo,

was genau war denn dein Job, um so etwas was zu behaupten.

Bei Nachfrage in einer Karosseriewerkstatt wurde mir dieses Phänomen nicht bestätigt.

cu

gaesa

Hallo erst mal

aber jetzt muß ich mich bei der Diskussion auch melden, selbstverständlich verwindet sich ein Fahrzeug, gerade wegen der selbsttragenden Karosse. Um so billiger ein Auto um so schlimmer. Ein Beispiel: mein alter KIA Pride stand schräg in der Garageneinfahrt die nach unten in den Keller geht, dabei ist es nicht möglich die Heckklappe zu schließen und die Türen schlugen am Schließkeil an. Nun ist es beim CRV nicht so schlimm aber auch spürbar. Die stabilsten Karossen sind Stufenhecklimosinen ohne Durchlademöglichkeit. Ich arbeite bei einem namenhaften Automobilhersteller im Karosseriebau und weiß von was ich rede. Deshalb macht ja auch Carglass Werbung mit ihrer Steinschlagreparatur. Und wenn Du da genau hinhörst redet der genau über die Verwindung beim durchfahren eines Schlaglochs. Weil Front und Heckscheibe heute in die Karosseriestabilität mit eingerechnet wird, können Karossen leichter und auch mit dünneren Stählen gebaut werden.

Gruß Lillian

Zitat:

Original geschrieben von jensdererste

Also, bei mir sind diese Plastikteile auch verbaut, aber eine besserung ist nicht eingetreten. erst bei Belastung mit Gepäck oder 3 Leuten auf der Rückbank, jetzt auch schon im normalen Fahrbetrieb, immer knackt dort etwas!

Moin!

Ist es von der Innenausstattung oder von der Karosse?

An meinem Ex HRV waren 2 Bleche im Radlauf/Schwelle die ungünstig aneinander stießen.

Duch die VERWINDUNG DER KAROSSE :D kam es zu Knackgeräuschen.

Mit dem Schraubendreher dazwischen und Ruhe war.

An meinem Ex Civic (aktuelles Modell) kam es zu Spannungsgeräuschen auch bei Verwindung der Karosse im Türrahmenbereich.

Prellen der Schweißnähte und Hohlrauversiegelung brachten sofortige und dauerhafte Abhilfe.

cu

Tilo

Das ist jetzt auch meine Vermutung, ich werde es beim nächsten Inspektionstermin noch mal überprüfen lassen.

Hi Leute !

ich hatt auch die Geräusche im Heck. Die Geräusche stammten vom Fifferenzial des autom. zuschaltbaren Allrads. Da hat es zu wenig Öl darin gegeben. Lt. meiner Werkstätte wurde generell zu sparsam damit umgegangen. Würde Euch raten, einmal nachzusehen. Die Geräusche sind erst nach rd. 30.000km aufgetaucht. Öl nachgefüllt und die Geräusche waren weg.

lG aus Wien

Deine Antwort
Ähnliche Themen