ForumCRV, HRV & FRV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. CR-VII hängt hinten rechts

CR-VII hängt hinten rechts

Honda CR-V 2 (RD)
Themenstarteram 15. April 2015 um 10:53

Hallo zusammen,

bin jetzt seit wenigen Wochen stolzer Besitzer eines CR-V II (BJ 2006) - und bin richtig begeistert.

Das Auto macht richtig Spass, aber…

Ich habe letzte Woche festgestellt das bei 4 „Personenbeladung“ in Rechtskurven das rechte Hinterrad

im Radkasten schrammt. Beim nachsehen ist mir Aufgefallen das er hinten rechts 3-4 cm tiefer hängt

als links.

Ich war dann in der Werkstatt und die konnten nichts feststellen – Die Federn sehen gut aus, also

nix gebrochen oder so… Auch die stoßdämpfer können ausgeschlossen werden. War heute beim Test und

die hinteren Stoßdämpfer sind beide bei 80%.

Ich habe momentan 19 Zoll Sommerreifen drauf falls das irgendwie weiterhilft?!?

Hat irgendjemand vllt eine Idee?

grüßle

Ähnliche Themen
13 Antworten
Themenstarteram 23. April 2015 um 11:37

Hallo,

kleiner Zwischenstand – war mit dem Auto nochmals in der Werkstatt. Beim Blick drunter ist uns aufgefallen das die rechte Feder höher liegt als die linke. Somit lag der verdacht nahe das die Feder gestaucht ist. Neue Federn bestellt und eingebaut.

Leider besteht das Problem trotzdem noch immer – er hängt auf der rechten Seite immer noch ca 3 cm tiefer als links….

 

Die Werkstatt ist ratlos.

Hat evtl von euch irgendjemand einen Verdacht, eine Idee oder irgendeinen Lösungsansatz?

ich bin echt am verzweifeln.

Grüssle

Hast du nach geschaut ob du auch die Federwegbegrenzer in denn Federn hast ? Sonst hast du ein Problem mit denn 19 Zöller'n ich habe das gleiche Modell und fahre 245/45 19 Reifen , mir wurde damals gleich beim Kauf gesagt das ich die Federbegrenzer rein machen muß . Da ich sonst Schwierigkeiten bei Eintragen bekomme . Vielleicht liegt es ja daran und die kosten auch nicht die Welt . Einen Versuch wäre es ja mal wert.

Gruß

Jörg

Hallo. Kann eigentlich nicht sein. Gängige federwegsbegrenzer werden durch die Feder durch, direkt an die kolbenstange gemacht. Das hat keinen Einfluss auf die fahrzeughöhe. ...ausser du hättest soviel drin, daß er auf den begrenzern aufliegen würde und auf einer seite wären sie schon etwas gepresst. Aber das fällt eigentlich unter tuning-sünden der 90er jahre und er wäre knüppelhart! Dachte eventuell das ein Dämpfer nicht mehr ganz in Ordnung und vielleicht ein bisschen weiter eingetaucht ist wie der andere. Wäre aber bestimmt beim Feder einbau aufgefallen. Du kannst ja mal gucken ob die kolbenstangen auf beiden seiten ungefähr gleich lang rausschaut. Und ob vielleicht auf der seite wo er höher ist irgendwas zwischen feder und oberes domlager ist. Manchmal liegen die federn in einem dicken gummi eingebettet das sie keine geräusche machen. Ich hatte das auch mal an meinem civic, da waren es 2 cm. Aber da ich ein gewindefahrwerk verbaut hatte, konnte ich es ausgleichen. Aber warum das so war haben wir nie rausgefunden.

gruß stefan

Themenstarteram 24. April 2015 um 10:14

Hallo,

 

vielen dank für eure Hinweise – aber ich habe Neuigkeiten:

Ein Freund gab mir den Tipp mal bei einem Karosseriebauer vorbeizuschauen damit dieser sich das mal anschaut und siehe da, das rechte innere Rad hat einen krassen positiven Sturz den man aber durch bloßes hinsehen nicht ausmachen kann ?

Sprich das Rad hängt schief nach außen auf der Achse… Logischerweise hängt er hierdurch dann tiefer und dieser Effekt verstärkt sich bei Zuladung entsprechend was dann zu dem schrammen im Radkasten führt

Der Meister meinte nun man könnte versuchen den Stur durch eine Achsvermessung zu korrigieren –könnte funktionieren, muss aber nicht.

ich frage mich ernsthaft wie so etwas passieren kann – laut Vorbesitzer der einen wirklich ehrlichen Eindruck auf mich gemacht hat, hatte das Fahrzeug ganz sicher keinen Unfall. Kann so etwas evtl durch einen unsachgemäßen Anhängerbetrieb passieren? Der Kollege hatte nämlich einen ziemlich großen Wohnwagen auf dem Hof stehen….

Kann der Sturz der Hinterachse beim RD9 eigentlich manuell verstellt werden?

Grüssle

Hallo kann ich mir nicht vorstellen da ich meinen auch mit Wohnwagen und Anhänger fahre und nie etwas gemerkt habe da die Stützlast der Kupplung ja immer in der Mitte des Zugfahrzeuges liegt und das Gewicht des Hängers immer über die Mittelachse der Anhängerkugel liegt der Hänger selbst trägt sein Gewicht ja auf der Anhängerachse oder Achsen liegt . Was ich mir evtl. vorstellen könnte das ein Gummilager an der Hinteren Aufhängungen verschließen . Diese werden gern mal rissig mit dem Alter und haben dann mehr Spiel . An die denkt man am wenigsten da man das mit dem bloßen Auge nicht erkennen kann . Die Lager kannst du aber nur mit einem lagen Hebel prüfen und die Hinterachse muß entlastet sein hat das dein netter HH denn noch nicht gemacht ? Vielleicht hilft dir das ja weiter.

Gruß

Jörg

Also so einen positven sturz zu haben, der 3 cm Höhe ausmacht? Gibt es nicht! Da würdest du mit bloßen auge sehen das daß rad extrem schief steht! Auserdem würde sich dein reifen auf der innenfläche sehr stark abfahren, auch das würdest du sehen! Ich glaube nicht einmal das du eine sturzverstellung hast. Spur ja, aber sturz? Wenn sowas serienmäßig, dann eher vorne.

Themenstarteram 24. April 2015 um 13:09

vielen Dank für eure Anmerkungen. Das mit den Gummilagern lasse ich mal prüfen.

Ich habe mir die hinteren reifem mal angeschaut, die sind tatsächlich stark abgefahren aber auf der Außenseite.

Ich verstehe so langsam gar nichts mehr – jedesmal wenn ich meine dem Grund auf die Spur gekommen zu sein

ist es wieder eine Sackgasse…

Kann denn eine verstellte Spur der Grund für ein einseitig hängendes Heck sein oder kann das Zusammenspiel

aus falscher Sturz + verstellte Spur in der Summe für 3 cm höhenunterschied verantwortlich sein?

und kann soetwas überhaupt durch eine Achsvermessung korrigiert werden?

Grüssle

Mal eine ganz schräge Frage: haben die Felgen die gleiche Dimension? Vielleicht das Ersatzrad mal montiert und dann nur die Bereifung gewechselt? Die 3 cm sind ja etwa ein Zoll.

Gruß Ikey

Hatte der vorbesitzer mal einen heftige berührung mit dem bordsein? Bei schnee vielleicht mal mit recht hoher Geschwindigkeit dran gerauscht? Wenn dein reifen aussen mehr abgefahren ist hast du aber tatsächlich einen großen positiven sturz! Eher ungewöhnlich, denn hinten hat man meist leicht negativ. Und ich glaube nicht das du sturz einstellen kannst. Und nochmal, eine verstellte spur kann kein Höhenunterschied machen.ein verstellter sturz nur bedingt.

Themenstarteram 25. April 2015 um 18:49

ich war jetzt heute bei der achsvermessung, laut denen ist alles im lot, alles passt. Ich war dann auch noch bei einer anderen Werkstatt die auch rein gar nichts finden konnte was die ganze geschichte erklärt. ich geb´s auf...

He

Kannst du vielleicht ein paar Bilder da von machen damit man das mal sehen kann vielleicht fällt ja irgend jemand etwas dabei auf wir man dir weiterhelfen könnte denn erst ein mal ist das mit Sicherheit eine Fahr-Sicherheit relevante Sache und nimmt dir auf Dauer die freue am Auto , was ich persönlich als ein gefletschter Honda CRV Fan und Besitzer Schade finden würde denn eines ist mal Sicher normal ist das was du uns hier geschrieben hast nicht und einen Grund dafür muß es geben man muß nur richtig suchen .

Gruß

Jörg

Themenstarteram 5. Mai 2015 um 12:24

ich traue mich gar nicht zu schreiben...

ich war heute beim Reifenhändler – wie gesagt die Reifen sind an den Außenseiten abgefahren es mussten also neue her.

und jetzt kommt der Hammer: Der Reifenmensch schaut sich das Auto an und sagt:

Deine Reifen sind zu breit!

Wie bitte? Ich habe eine ABE für die Reifen also können die gar nicht zu breit sein. Er hat dann die ABE überprüft und festgestellt das die Felgen sehr wohl für den RD9 zugelassen sind aber nur mit 235/45 Reifen - und ich habe 245/45 drauf ( die Reifen waren beim Fahrzeug separat dabei als ich es gekauft habe)

Sprich, der ganze Stress war für den A*** - von den Kosten mal ganz abgesehen ( ca 500 Euros für neue Federn, Achsvermessung,Stoßdämpfertest) ich könnte ausrasten - ich war bei zwei Werkstätten und einem Prüfunternehmen das auch den TÜV macht und keinem ist das aufgefallen? Krass!

Der nette Reifenhändler konnte mir auch gleich sagen warum die falsche Bereifung drauf ist – die 245er sind günstiger….da hat der Vorbesitzer wohl gespart :-(

jetzt brauche ich also um meine Betriebserlaubnis wiederzuerlangen einen neuen Satz Reifen und da diese dann schmaler sind schrabbt mein Reifen auch nicht mehr im Radkasten…..

übrigens wie kann es sein das die 245er beim RD8 zugelassen sind und beim RD9 nicht – dachte die sind baugleich?

 

Grüssle und sorry für all die Verwirrungen…..

Hab ich was überlesen??...wenn doch achsseitig die falschen drauf sind, aber beide die gleiche Größe haben, warum hängt er dann einseitig? Und auch kein grund für aussen abgefahrene reifen und/ oder sturzverstellung....misteriös, misteriös.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. CR-VII hängt hinten rechts