ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Knarz-/Quietschgeräusch beim Bremsen, kurz vor dem Stillstand

Knarz-/Quietschgeräusch beim Bremsen, kurz vor dem Stillstand

Kawasaki KLE 500
Themenstarteram 1. August 2011 um 12:43

Hi @ all!
Welche Ursache kann das etwas unangenehme Geräusch an der Vorderradbremse meiner KLEinen verursachen? Es ist nur hörbar wenn ich langsam fahre (Schrittgeschwindigkeit) und bis zum Stillstand abbremse...so etwa beim Hinabrollen in die Garage.
Bremsscheibe vorne ist neu, Bremsbeläge (Lukas) wurden vor etwa einem Jahr verbaut (September), bis jetzt sind keine Probleme aufgetaucht.
Sollte ich die Beläge aufrauhen, wer kann mir weiterhelfen?
Gruß cleMo

Ähnliche Themen
21 Antworten
am 1. August 2011 um 15:10

wenn die bremsscheibe neu ist gibt es dafür ja einen grund.

welchen????

war sie eingelaufen oder hatte sie evtl einen schlag??? wenn ja: woher kommts??? ist oder war vielleicht der sattel nicht ganz freigängig???

sprich: hat sie (und damit auch die beläge) zu viel hitze abbekommen???

dann sind die beläge vermutlich hart geworden und verursachen komische (z.t. kreischende bis schreiende) geräusche.

du kannst die beläge ausbauen und mit einer feile die kanten brechen. danach die beläge - wie es sich gehört - mit kupferpaste wieder einsetzen. ob´s hilft zeigt sich erst dann.

oder du gehst auf nummer sicher und holst dir gleich nen satz neue beläge.

 

-yelly-

Themenstarteram 1. August 2011 um 17:11

Die Bremsscheibe vorne hatte ich im April 2010 erneuert, da sie das Mindestmaß fast erreicht hatte. Dass die Beläge zu viel Hitze abbekommen haben, kann ich mir auch nicht vorstellen.
Werde den Belägen eine neue Auflagefläche geben und die Kanten fasen.
Gibt es einen Tip für welchen Belags-Hersteller ich mich entscheiden könnte? War die letzten Jahre bei Fahrzeugen und Moto mit Belägen von Luk... fixiert. :rolleyes:
Gruß cleMo

am 2. August 2011 um 7:24

für den "normalgebrauch" find ich die luk.. gar nicht verkehrt.

sinterbeläge sind zwar bei sportlichem einsatz besser, aber sie verursachen auch mehr verschleiß an der scheibe (und hast du diesen sportlichen einsatz überhaupt???).

bei billigen belägen fährt irgendwie immer "ein schlechtes gewissen" mit - obwohl die vielleicht gar nicht wirklich "schlechter" sein müssen.

von brembo nehme ich persönlich total abstand. hatte es bei diesem hersteller schon 2 mal, dass sich der belag von der trägerplatte gelöst hat :eek: . wurde zwar auf garantie / kulanz getauscht, aber was hilft mir das, wenn ich den urlaub abbrechen und 1300km ohne vorderbremse zurückeiern musste???? zum glück wenigstens bemerkt, bevor der griff "ins leere ging".

 

bei der gelegenheit empfehle ich dir auch mal einen blick auf die speichen zu richten und zu kontrollieren, ob diese fest gespannt sind. auch die speichen können ein übles geräusch von sich geben, wenn diese in schwingung geraten (was beim bremsen in niedrigen geschwindigkeiten in verbindung mit grossen raddurchmessern gerne mal der fall ist).

-yelly-

Themenstarteram 2. August 2011 um 9:05

Danke für die ausführliche Info! ;)
Wenn ich schreibe, dass es mit der Kle einen sportlichen Einsatz gibt dann trete ich hier eine Lawine los. Ich hole aber aus der Kle gerne raus, was es zu holen gibt!
Die nötigen Paßstraßen gibt es in Tirol zur Genüge! :D
Das nervige Geräusch kommt ausschließlich von der Bremsanlage vorne, die Speichen werde ich trotzdem noch kontrollieren.
Gruß cleMo

Mein Senf dazu ... velleicht die Tachowelle ausschliessen, in dem du die Welle Radseitig abschraubst und eine kurze Strecke fährst. Auch die Welle ist bekannt dafür Knartschgeräusche zu entwickeln wenn sie ausfransen.

Gruß

Themenstarteram 2. August 2011 um 12:06

Zitat:

Original geschrieben von Jason2002

Mein Senf dazu ... velleicht die Tachowelle ausschliessen, in dem du die Welle Radseitig abschraubst und eine kurze Strecke fährst. Auch die Welle ist bekannt dafür Knartschgeräusche zu entwickeln wenn sie ausfransen.

Gruß

Danke für den Senf, Senf ist immer gut! :D
Die Tachowelle kann ich ausschließen, da hatte ich im letzten Jahr einen Defekt repariert. ;)
Gruß cleMo

Interessant,, warum war sie den Defekt,, und letztes Jahr ist schon lange her :)

Themenstarteram 2. August 2011 um 12:41

Zitat:

Original geschrieben von Jason2002

Interessant,, warum war sie den Defekt,, und letztes Jahr ist schon lange her :)

Deswegen, siehe Anhang! ;)
Gruß cleMo

Themenstarteram 3. August 2011 um 6:45

War gestern bei der HU (in A Pickerl) und habe den Prüfer gleich aufmerksam gemacht, dass er nicht erschrickt beim Abbremsen. :D
Der hat wohl gemeint, ich wolle ihn vera...., das Geräusch ist weg! :rolleyes:
Werde trotzdem bei Gelegenheit die Beläge in Augenschein nehmen. Danke für die Antworten!
Gruß cleMo

Tja, es gibt Dinge die sich von alleine Regeln .. aber schön das wur drüber reden konnten :)

Themenstarteram 3. August 2011 um 19:07

Zitat:

Original geschrieben von Jason2002

Tja, es gibt Dinge die sich von alleine Regeln .. aber schön das wur drüber reden konnten :)

...und schön, dass es immer Antworten gibt! :D
Werde die Sache bereinigen und natürlich wieder fleißig entlüften, der Siedepunkt lag bei der Messung gestern bei 158°C...dabei hatte ich erst vor etwa 3 Monaten entlüftet was das Zeug hält. :rolleyes:
Gruß cleMo

Der Siedepunkt hat nichts mit Luft oder Entlüften zu tun. Der

Siedepunkt wird herabgesetzt, weil die Bremsflüssigkeit

im Laufe der Zeit Wasser aus der Luft zieht. Ein niedriger

Siedepunkt ist ein Zeichen von Alterung der Bremsflüssigkeit.

Themenstarteram 3. August 2011 um 20:21

Zitat:

Original geschrieben von WeWa2

Der Siedepunkt hat nichts mit Luft oder Entlüften zu tun. Der

Siedepunkt wird herabgesetzt, weil die Bremsflüssigkeit

im Laufe der Zeit Wasser aus der Luft zieht. Ein niedriger

Siedepunkt ist ein Zeichen von Alterung der Bremsflüssigkeit.

Danke, das ist mir bewußt. Frag ich mich doch wie ich in der kurzen Zeit eine Alterung der Bremsflüssigkeit erreichen kann. Ende Oktober 2010 wurde noch diskutiert, im Frühjahr (Mitte April) hatte ich dann aufgrund des Problems nochmals entlüftet... :rolleyes:

Gruß cleMo

Wurde die Flüssigkeit im Oktober erneuert? Die sollte eigentlich

2 Jahre halten, bevor man wechseln sollte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Knarz-/Quietschgeräusch beim Bremsen, kurz vor dem Stillstand