ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Knacken bei lastwechsel der Stoßdämpfer.. Was ist das? Fahrwerks Empfehlung...

Knacken bei lastwechsel der Stoßdämpfer.. Was ist das? Fahrwerks Empfehlung...

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 2. Juni 2013 um 9:15

Hi alle zusammen!

Gestern ist mir mal wieder aufgefallen was mir schon seit langem Fragen aufwirft.

Hier in Spanien sind die Straßen ja alles andere als gerade und eben...

Um zu meiner Garage zu gelangen muss ich um zwei Ecken biegen. Dabei ist eine große Senke im Boden und eine Tiefe Abfahrt welche ich immer vorwärts halb runter und dann rückwärts wieder hochfahren muss.

Bei dieser Aktion knackt es (ich vermute in den Stoßdämpfern oder Tellern) bei jedem lastwechsel.

Ist schon etwas Mies manchmal... Bei runterfahren geht's, doch rückwärts über die Schräge knackt es es dann erst hinten rechts, dann vorne recht und links... und das jedes Mal.

Mein 3er machte das übrigends auch. In beiden Wagen war/ist das erste Original Fahrwerk verbaut.

Bei meinen g60 sehen die vorderen Stoßdämpfer aber noch relativ neu aus.. Wie kann ich erkennen ob diese nachträglich gewechselt worden sind? Und was knackt da immer so? Domlager?

Hab von Fahrwerken absolut kein Plan... noch nie'n Stoßdämpfer ausgebaut hab :/

Da es wahrscheinlich an einem Bauteil der Federung liegen wird und ich die sobald möglich wechseln möchte hätte ich auch mal gerne gewusst welche kostengünstige Alternative es gibt.

Ich will kein Gewinde Fahrwerk. Der G is ja schon fast tief genug. Ich hatte an (wenn die vorderen noch gut sind) Eibachfedern -3cm gedacht und hinten neue serien-ähnliche Stoßdämpfer.

Natürlich müssten dann noch die Domlager und wahrscheinlich das ein oder andere Teil mitgewechseln werden... Was kaufe ich da am besten?

Kollegen empfehlen mir so ein billiges Technix Fahrwerk mit Lagern und allem für 200... das kann doch nur Murks sein !!?! Oder?

Hoffe ich könnt mir da behilflich sein :)

 

Ähnliche Themen
10 Antworten

Naja wenn Du das mit zwei Fahrzeugen hast, und gleichermassen, würde ich zuerst den Fehler beim Fahrbahnuntergrund suchen. Kann mir ja nicht vorstellen, das zwei Autos den gleichen Fehler haben. Ansonsten ist Knacken eher ein Geräusch der Antriebswellen, wobei man auf den Einschlag beim Lenken achten muss. Stossdämpfer lassen einen Hüpfen auch bei freier Fahrt, und die Radlager hört man auch auf gerader Strecke. Echt schwierig per Ferndiagnose.

Wenn DU Dich wirklich für ein andere Fahrwerk entscheidest, billige Sachen könnten auch mal gut sein, aber ist nicht garantiert, es sei denn Du kennst jemanden der es wirklich getestet hat. Es wird viel verkauft was auch Müll sein kann, gibt aber auch billige gute Sachen.

Sorry wenns Dir nicht weiterhilft, aber ist nun mal so viele wollen da

nur Geld verdienen, wenns auch nicht zu viel ist.

 

Zitat:

Original geschrieben von 5TYL0

..Hier in Spanien sind die Straßen ja alles andere als gerade und eben...

...Ich hatte an (wenn die vorderen noch gut sind) Eibachfedern -3cm gedacht...

Ob das so 'ne gute Idee ist......

 

 

Falls jemand beim Stoßdämpferwechsel vorne die Haltemuttern (sofern vorhanden) nicht angezogen hat, knackt das wie blöde. Aber auch ausgeschlagene Gelenke können Krach machen.

 

Letztendlich kannst du das nur auseinanderbauen und nachsehen.

 

DoMi

Wie gesagt echt jetzt Ferndiagnose ist da echt schwer.

Aber auch so die Bauformen in Spanien können auch wirklich auf Material gehn.

Vieleicht liegts auch am Getriebe. Versuch mal rückwärts wo Bergab geht und nur im Vorwärtsgang Bergauf. Der Rückwärtsgang würde sich sicher Bergauf viel schwerer tun, und das vibriert im Auto dann auch bis nach hinten unter Umständen.

 

Themenstarteram 2. Juni 2013 um 11:11

Zitat:

Original geschrieben von DomiAleman

Zitat:

Original geschrieben von 5TYL0

..Hier in Spanien sind die Straßen ja alles andere als gerade und eben...

...Ich hatte an (wenn die vorderen noch gut sind) Eibachfedern -3cm gedacht...

Ob das so 'ne gute Idee ist......

 

Falls jemand beim Stoßdämpferwechsel vorne die Haltemuttern (sofern vorhanden) nicht angezogen hat, knackt das wie blöde. Aber auch ausgeschlagene Gelenke können Krach machen.

Letztendlich kannst du das nur auseinanderbauen und nachsehen.

DoMi

Meinst du zentrale Schraube am Domlager im Motorraum? Oder die beiden unten am Achsgelenk (oder wie man das nennt)?

Werd mich glaubt mal unters Auto legen und alle Schrauben und Teile prüfen ob da was lose ist. Hab eh irgendwo am Auspuff seit gestern irgendwas locker :/

@MCrun: den Vergleich mit den beiden Autos habe ich aus dem Grund gemacht, da beide ein bereits mehr als 13 bzw 22jahre altes Fahrwerk inkl. Anbauteilen haben.

Knacken Domlager nicht wenn die hin sind? Oder diese Teller wovon ich hier und da mal gehört habe..?!

@DomiAleman: warum die Skepsis bei Eibach-Federn? Fahren von den Leuten die ich Deutschland kenne bis auf wenige Ausnahmen fast alle.. Oder meinst du wegen brechen?

Ich schmeiß mich wie gesagt mal gleich drunter und guck ob ich was finde.

Ist aber eigentlich alles neu was sich da lenkungstechnisch bewegt... Außer Dämpfer..

Vielleicht hat ja noch jemand eine glorreiche Idee oder gar das selbe Problem (obwohl ich das bei euren Geraden Straßen bezweifle) :P

Moin..

 

Nee..meine Skepsis bezog sich mehr auf MINUS 3cm kombiniert mit spanischen Straßen. Ich habe meinen Jetta genau wegen dieser Straßen HÖHER gelegt.

 

Ich meine die Haltemutter, die die Stoßdämpferpatrone im vorderen Federbein festhält. Es gibt auch einteilige Federbeine, da kann man die Patrone nicht ausbauen..in dem Fall kommt dies NICHT als Ursache in Frage.

 

DoMi

Themenstarteram 2. Juni 2013 um 11:38

Zitat:

Original geschrieben von DomiAleman

Moin..

Nee..meine Skepsis bezog sich mehr auf MINUS 3cm kombiniert mit spanischen Straßen. Ich habe meinen Jetta genau wegen dieser Straßen HÖHER gelegt.

Ich meine die Haltemutter, die die Stoßdämpferpatrone im vorderen Federbein festhält. Es gibt auch einteilige Federbeine, da kann man die Patrone nicht ausbauen..in dem Fall kommt dies NICHT als Ursache in Frage.

DoMi

Ah, ja da hast du natürlich recht ;) hier in Spanien ist der jetzt schon fast zu tief ^^

Ich ziehe aber nächste Woche wieder nach Deutschland, somit geht das dann wohl klar ;)

Themenstarteram 2. Juni 2013 um 18:00

Hm... Alles fest. Ich bin der Überzeugung das es was mit den domlagern zu tun hat. Es knackt zumindest aus der Richtung, in so fern ich es richtig einordnen kann.

Je nachdem wie ich mich entscheide, Federn oder GFK, die Lager und alle kommen dann eh neu. Vielleicht klackt es dann nicht mehr.

Hab zumindest den Übeltäter des anderen klapperns ausfindig gemacht :)

Keiner ne Idee was das noch sein könnte?

...Fahrwerkempfehlung...?!

Auch wenn jetzt wieder evtl massig Dementi und andere Meinungen hochkommen, aber lass das Billig-Zeugs wie FK, JOM oder TA-Techniks einfach bei den Händlern liegen!

Ich habs schonmal erklärt bzw dargestellt warum:

Diese Fahrwerke sind schlecht abgestimmt, also meist überdämpft oder haben zu harte/weiche Federn die nicht zu den Dämpferkennlinien passen bzw harmonieren. Gerade bei zu harten Fahrwerken verschlimmbessert sich die "Performance" dahingehend, dass das Fahrzeug zum "springen" neigt bzw fast alle Bewegungen an die Karrosse weitergibt. Ein gutes Fahrwerk arbeitet und lässt die Karrosse so gut wie neutral!

Das Ergebniss zu harter Federn/Dämpfer ist besonders im Nassen ein hoher Gripverlust...die Karre rutscht aus der Kurve, besonders bei Bodenwellen. Und im trockenen hoppelt der Karren bei schlechten Strassen auch eher dahin wo er will und nicht der Fahrer...man ist oft am korrigieren um die Linie zu halten.

Ein gutes Fahrwerk kostet nunmal sein Geld...da gibt es kein wenn und aber.

Bei einem anständigen Gewindefahrwerk brauch ich unter 500,- EUR meist net anzufangen.

@stylo: Wenn es ein starres Fahrwerk tun soll, was auch absolut reicht, kauf Dir Dämpfer von Sachs (Super Touring) oder Bilstein (B4 oder besser B6) und dazu einen Satz Eibach oder H&R-Federn in -35mm. Federn von AP sind auch noch ok, die sind denen von H&R recht ähnlich in der Federrate.

Hierauf dem Vid mal ein perfekt abgestimmtes Fahrwerk:

http://www.youtube.com/watch?v=YinNIhj0TaI

Besonders gut zu sehen ab 3:10 min.

Hier sieht man schön, wie das Fahrwerk arbeitet und die Karrosse trotz der enormen Bodenwellen recht ruhig bleibt! Mit `nem schlechten Fahrwerk hebste da schon nach 20m ab und fliegst raus.

Sicher...es ist an einem Wettbewerbsfahrzeug ein etwas heftiges Beispiel, jedoch wird hier jedem Zweifler wohl klar was ich meine...

..ein Beispiel (wieder ein Wettbewerbsfahrzeug als Vergleich) eines zu harten und wohl schlecht abgestimmten Fahrwerkes sieht man bei 0:42 bei dem blauen peugeot 205:

http://www.youtube.com/watch?v=K1zkFt2WGdA

Die Karre "stuckert" und springt schlichtweg aus der Kurve weil das Fahrwerk nicht ordentlich arbeitet..

Themenstarteram 4. Juni 2013 um 22:18

Danke dir :)

Mit dem FW hast du schon recht. Ein gutes Fahrwerk ist das Non plus Ultra.. Habe ja selbst 300 für'n Auspuff ausgegeben, da sollten dann schon mindestens soviel für ein FW drin sein :P

Videos sind übrigends genial :) Dankeschön!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Knacken bei lastwechsel der Stoßdämpfer.. Was ist das? Fahrwerks Empfehlung...