Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Klimakompressor

Klimakompressor

Saab
Themenstarteram 28. Oktober 2011 um 16:58

Als ich den Saab (9.3 SE Autom., 136 kw) heute startete, nochmals ins Haus ging und zwei, drei Minuten spaeter zum Auto kam, stieg Rauch auf. Der kam vom Klimakompressor (nicht vom Rippenriemen). Das Klimaservice wurde vor ca. vier Wochen und rund 300 km in einer freien Fachwerkstatt (Spezialist fuer Klima) gemacht. Vor zwei Wochen gab's das normale Jahresservice (96.000 km). Das Auto wurde dann noch 160 km gefahren und stand anschliessend zwei Wochen. Gestern fuhr ich ca. 20 km und die Klima funktionierte einwandfrei, ich hoerte aber zwei, drei Mal ein klapperndes/schleifendes (?) Geraeusch von rechts vorne. Da ich mich z.Zt in der Slowakei - wo es so gut wie keine Saab Fahrzeuge gibt - und da am Land befinde, gibt's auch im Umkreis von 150 km keine Saab-Werkstatt. In der Naehe sind nur zwei winzige Autowerkstaetten (die haben noch nie einen Saab gesehen). Der naechste groessere Betrieb (Bosch-Dienst) ist ca.20 km entfernt. Darum zwei Fragen an Kundige: Kann ich den Saab einer "zwei Mann" Werkstatt anvertrauen? Soll ich (kann ich noch?) zum Bosch-Dienst (der auch keine Erfahrung mit Saab hat) fahren? Fuer eine rasche Antwort waere ich sehr dankbar.:)

Beste Antwort im Thema

...ich wüsste nicht, was der Zauber an Saab sein sollte, das nicht eine freie Werkstatt den Klimakompressor tauschen kann? ;) Für den Aufwand des Abschleppens etc. ist das sicher einen Versuch wert.

Den Kompressor könnte man ja auch auf den freien Markt bestellen und kostet ein Bruchteil von Saab.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von lectori salutem

Als ich den Saab (9.3 SE Autom., 136 kw) heute startete, nochmals ins Haus ging und zwei, drei Minuten spaeter zum Auto kam, stieg Rauch auf. Der kam vom Klimakompressor (nicht vom Rippenriemen). Das Klimaservice wurde vor ca. vier Wochen und rund 300 km in einer freien Fachwerkstatt (Spezialist fuer Klima) gemacht. Vor zwei Wochen gab's das normale Jahresservice (96.000 km). Das Auto wurde dann noch 160 km gefahren und stand anschliessend zwei Wochen. Gestern fuhr ich ca. 20 km und die Klima funktionierte einwandfrei, ich hoerte aber zwei, drei Mal ein klapperndes/schleifendes (?) Geraeusch von rechts vorne. Da ich mich z.Zt in der Slowakei - wo es so gut wie keine Saab Fahrzeuge gibt - und da am Land befinde, gibt's auch im Umkreis von 150 km keine Saab-Werkstatt. In der Naehe sind nur zwei winzige Autowerkstaetten (die haben noch nie einen Saab gesehen). Der naechste groessere Betrieb (Bosch-Dienst) ist ca.20 km entfernt. Darum zwei Fragen an Kundige: Kann ich den Saab einer "zwei Mann" Werkstatt anvertrauen? Soll ich (kann ich noch?) zum Bosch-Dienst (der auch keine Erfahrung mit Saab hat) fahren? Fuer eine rasche Antwort waere ich sehr dankbar.:)

Würde ich nach Deutschland schleppen lassen oder zu einer Saab Vertragswerkstatt. Hier, an dem heiklen Kompressor kann schnell etwas schief laufen, dann wird es Richtig teuer.

Nich vergessen, beim Austausch auch den Trockner mit wechseln zu lassen. Umbedingt zu beachten, dass das System wegen Rückstände vorher ausreichend gesprült wird. Kann dir die Firma Weya empfehen, Klimakompr. + Trockner ist dort deutlich günstiger.

Themenstarteram 28. Oktober 2011 um 18:28

Danke Volvonord23812.

Die Antwort kam wirklich schnell. Die naechste Saab-Werkstatt ist in Bratislava (ca. 150 km. Doch soweit ich in Erfahrung bringen konnte, muessen die Ersatzteile erst aus Budapest besorgen) und dann in Oesterreich. Aber ich habe mir in der Zwischenzeit hier den "Bosch-Dienst" angesehen. Den gibt es erst seit rund drei Monaten und der macht einen sehr guten Eindruck. Ziemlich gross, bestens ausgestattet, sehr sauber und aufgeraeumt. Auch das Personal wirkt kompetent. Die sollten mit dem 9.3 doch keine Schwierigkeiten haben. Oder?

Zitat:

Original geschrieben von lectori salutem

Aber ich habe mir in der Zwischenzeit hier den "Bosch-Dienst" angesehen. Den gibt es erst seit rund drei Monaten

Wenn der Kompressor fachmännisch eingebaut wird, muss alles 100 %ig passen und dicht sein. Unsere freie Werkstatt, da hat der Boss eine Zusatzausbildung (Fortbildung) dort zu hängen. Schwer vorzustellen, dass dies bei einem Betrieb welcher erst drei Monate existiert, dies der Fall sein soll!!!

Hast Du Lust, wenn der Kompressor nach ein paar Wochen muckert (weil beim Einbau irgendein Fehler) wegen Garantie etc. in die Slowakei zu fahren???

Nebenbei bemerkt, der Saab ist technisch ein anspruchsvoll aufgebautes Fahrzeug (Turbolader oder bei Dir 6-Zylinder...). Da würde ich nur kundige Hände ran lassen, welche mit Saab erfahrungen hat.

Unser freier Schrauber hier vor Ort z.B. hat regelmässige Saabs zu stehen, wir leben hier in der Saab-Hochburg Deutschlands (S-H).

...ich wüsste nicht, was der Zauber an Saab sein sollte, das nicht eine freie Werkstatt den Klimakompressor tauschen kann? ;) Für den Aufwand des Abschleppens etc. ist das sicher einen Versuch wert.

Den Kompressor könnte man ja auch auf den freien Markt bestellen und kostet ein Bruchteil von Saab.

Themenstarteram 29. Oktober 2011 um 11:15

Der Saab steht zwar im Carport aber ich bin wieder mobil. In der naechsten groesseren Stadt (ca. 30 km) soll's einen Spezialisten fuer Klima und auch eine GM-Vertretung geben. Ich werde mir die einmal ansehen. Nachdem ich aber weiss, dass hier bei Auslaendern die Rechnung oft mit einem "Zuschlag" versehen wird, noch die Frage, was das ungefaehr kosten darf? Als AZ kann ca. 40 Euro/Stunde angenommen werden. Zum Schaden am Kompressor kann ich noch sagen, dass die Klima bis zuletzt einwandfrei funktionierte und der - ziemlich stinkende - Rauch eindeutig aus dem Bereich der rotierenden Riemenscheibe kam. Die Leerlaufdrehzahl war aber stabil und die Kabel zwischen Kompressor und Riemenscheibe sind auch nicht angeschmort.

Zitat:

Original geschrieben von lectori salutem

Der Saab steht zwar im Carport aber ich bin wieder mobil. In der naechsten groesseren Stadt (ca. 30 km) soll's einen Spezialisten fuer Klima und auch eine GM-Vertretung geben. Ich werde mir die einmal ansehen. Nachdem ich aber weiss, dass hier bei Auslaendern die Rechnung oft mit einem "Zuschlag" versehen wird, noch die Frage, was das ungefaehr kosten darf? Als AZ kann ca. 40 Euro/Stunde angenommen werden. Zum Schaden am Kompressor kann ich noch sagen, dass die Klima bis zuletzt einwandfrei funktionierte und der - ziemlich stinkende - Rauch eindeutig aus dem Bereich der rotierenden Riemenscheibe kam. Die Leerlaufdrehzahl war aber stabil und die Kabel zwischen Kompressor und Riemenscheibe sind auch nicht angeschmort.

Ich kenne zwar nicht die Arbeitslöhne und die Höhe der Mehrwertsteuerer in der Slowakei, aber vor zwei Wochen haben wir 263,00 EUR für den Kompressor, 21,00 EUR für den Trockner bezahlt. WOhlgemerkt auf den freien Markt, bei der Firma Weya - zu empfehlen.

Für den einbau in der freien Werkstatt haben wir inkl. Durchpusten, befüllen etc. 200,00 EUR Brutto bezahlt. Hier ist auch die Füllung mit dabei.

In der Slowakei müßte der Einbau erheblich günstiger sein, dürfte nicht mehr als 100 Euronen kosten.

Themenstarteram 29. Oktober 2011 um 13:58

Danke fuer den Tip.

Themenstarteram 31. Oktober 2011 um 14:33

Den Kompressor könnte man ja auch auf den freien Markt bestellen und kostet ein Bruchteil von Saab.

Themenstarteram 31. Oktober 2011 um 14:43

Das Abschleppen muesste ich selbst zahlen - Pannenhilfe gilt nur bis zur naechsten Fachwerkstatt - und das wuerde ungefaehr soviel wie ein Kompressor kosten. Also tendiere ich zum Bosch-Dienst. Zwar gibt es in ca 30km Entfernung eine GM-Vertretung (Opel, Chevrolet), die haben aber auch noch nie einen Saab gesehen. Ich habe nur die Befuerchtung, dass Bosch fuer den Kompressor Hoechstpreise verrechnen. Im Internet wird das Teil um Preise zwischen 260,- und 470,- Euro angeboten. Wenn ich den Kompressorl u.U. selbst besorgen kann, worauf sollte ich da achten?

Zitat:

Original geschrieben von lectori salutem

Den Kompressor könnte man ja auch auf den freien Markt bestellen und kostet ein Bruchteil von Saab.

[/quote

Das würde ich Dir auf jeden Fall raten!!!;) Gute Erfahrungen haben wir mit der Firma Weya gemacht - klappt alles. Müssen nun mal sehen, wie lange der Kompressor von denen hält.:confused:

Zitat:

Original geschrieben von lectori salutem

Im Internet wird das Teil um Preise zwischen 260,- und 470,- Euro angeboten. Wenn ich den Kompressorl u.U. selbst besorgen kann, worauf sollte ich da achten?

Wir haben den Kompressor von der Firma Weya für 263,00 EUR bekommen. Achte darauf, dass nicht nur der Kompressor gewechselt wird, sondern auch der Trockner!!! Kostet bei der Firma Weya 21,00 EUR - kein Ding!

Hier der Link:

http://www.weyra.de/ersatzteile-fuer-kfz-klimaanlagen.html

UMBEDINGT ZU BEACHTEN: Es könnten im System Rückstände von Deinem defekten Kompr. sein. Das System muss unbedingt durchgespült werden - sonst ist der k.o. deines neuen Kompr. vorprogrammiert!

Worauf solltest Du achten - natürlich dass er zu Deinem Baujahr und Motoriesierung passt - logisch;)

Hat denn Dein Bosch-Dienst die techn. Möglichkeiten zum befüllen von Klimaanlagen? Ich meine damit, wo das Kühlmittel drin ist...

Themenstarteram 1. November 2011 um 8:25

Die Fa. Weyra ist ein spitzen Tip. Die biten den Kompressor um 238,- Euro incl. MWSt. (die ich mir erspare) plus Vers.Kosten an. Den Trockner (der wurde beim Service vor vier wochen getauscht) lasse ich natuerlich auch wechseln. Der Bosch-Dienst ist bestens ausgeruestet und ich hoffe, dass die dort nicht auf eigene Teile besteht. Wenn ja, habe ich zumindest ein Argument fuer Preisverhandlungen.

Einen schoenen Tag noch

Die Hauptvertretung für Saab in Osteuropa ist in Budapest. Bei den Ungaren unbeding IMMER

vorher den Preis ausmachen, sonst wirst du nachher beschissen. www.saab.hu/english/diplomat-sales/contacts

Zitat:

Original geschrieben von smitty smith

Die Hauptvertretung für Saab in Osteuropa ist in Budapest. Bei den Ungaren unbeding IMMER

vorher den Preis ausmachen, sonst wirst du nachher beschissen. www.saab.hu/english/diplomat-sales/contacts

In Deutschland musst Du auch vorher den Preis aushandeln, sonst hast Du der Werkstatt den Freifahrtschein gegeben.;)

Die Rechnung darf den Kostenvoranschlag um höchstens 10% übersteigen. Und das auch nur, wenn die Erhöhung einen plausiblen Grund hat. Erschwerte Montage, wegen festsitzenden Verschraubungen oder ähnliches.

Oder die Werkstatt lehnt einen Fest-Preis ab und verlangt die Abrechnung der Montage gesondert. Dann wird die konkret gebrauchte Arbeitszeit berechnet, aber die Ersatzteilpreise werden vorher genau bestimmt.;)

O-Ringe und Kältemittel wird der Boschdienst ja wohl liefern müssen.:)

Dazu dann max. 2 Stunden Arbeitszeit...;)

Kompressor und Trockner wird ja vom Kunden angeliefert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen