ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. KLeinwagenkauf z.b Skoda Citigo, Seat Mii, Mitsubishi Space Star oder ähnliches

KLeinwagenkauf z.b Skoda Citigo, Seat Mii, Mitsubishi Space Star oder ähnliches

Themenstarteram 27. März 2017 um 7:50

Guten Morgen

wir suchen ein gutes und günstiges Zweitauto. Bischen schick sollte er auch sein.

Da wir aktuell einen Peugeot SW307 hatten und dort in 12 Jahren bis auf den Motor gefühlt alles repariert werden musste wollen wir keinen Franzosen mehr - also renault, Citroen oder Peugeot fallen raus.

Ein Opel Corsa bzw Opel ist nun auch nicht so unser Ding.

Vom aussehen her gefallen uns Skoda Citigo, Seat Mii, Mitsubishi Space Star - einen VW up möchte ich nicht.

Überraschenderweise hat man in diesen Autos vorne und auch hinten sogar gut Platz.

 

Das Auto soll eine auf jeden Fall eine Klima und 5 Türen haben damit man mal einen mitnehmen kann.

Der Toyota Aygo und auch Yaris sind uns zu klein, sieht echt albern aus wenn man da drinnensitz.

Sehr gut würde uns auch ein Honda Jazz gefallen aber die bekommt man scheinbar sehr schwer.

Die Frage ist auch wieviel KM sollte so ein gebrauchter haben damit man erstmal ein paar Jahre sorgenlos fahren kann.

Aktuell suche ich nach Erstzulassung 2013 und maximal 50.000 km.

Der Mitsubishi Space Star hat glaube eine Stuerkette was auch ein gutes Argument ist.

Ich bin für alle Vorschläge offen und hoffe einer kann mich richtig beeinflussen - hat hier vor 12 Jahren mit dem Peugeot auch funktioniert ;)

Beste Antwort im Thema

Moin,

Erster Punkt - ihr habt schlechte Erfahrungen mit einem Peugeot gemacht, der vermutlich aus den schlimmsten Zeiten von Peugeot stammte. OK - dass man dann keine Lust hat, den Hersteller nochmals zu belohnen kann ich irgendwie verstehen. Aber WAS hat Renault damit zu tun? Das ist ein komplett anderes Unternehmen. Wenn dich Elektriker Schmidt aus deiner Stadt ärgert, bestellst du dann das nächste Mal einen Elektriker aus Belgien?!?

Renault baut seit Twingo II, Clio III und Megane III gute Autos. Sprich - die kann man berücksichtigen. Die sind auch nicht schlechter als andere Autos. Selbst der Peugeot 208 ist ein sehr gutes und gelungenes und Zuverlässiges Auto - aber wie gesagt, da verstehe ich den Unmut.

Du sagst, dass ihr euch im Aygo eingeengt und lächerlich vorkommt - auch akzeptiert, das kann man so empfinden - aber dann ist der SpaceStar doch automatisch auch raus, der ist ziemlich genauso groß, das sollte einem bewusst sein.

Für Citigo und Mii gilt, dass sie ziemlich gute Sitze haben und erstaunlich komfortabel und kompetent fahren. Tatsächlich sind sie aber Ausstattungsbereinigt vergleichsweise teuer. Teilweise ist ein Aktionsmodell des Fabia bzw. ibiza vergleichbar teuer, teilweise sogar günstiger. Da musst du also aufpassen und genau vergleichen. Bei meiner Cousine wäre z.B. ein Citigo knapp 1200€ teurer geworden als das zeitgleich angebotene Fabia Aktionsmodell bei gleicher Ausstattung. Sie hat dann den Fabia genommen, weil er mehr Auto und Nutzwert bot.

Die typischen anderen Verdächtigen wären:

Fiat Punto, Fiat Panda, Fiat Tipo

aFord Ka+, Ford Fiesta

Opel Karl

Suzuki Celerio

Hyundai i10

Hyundai i20

Kia Picanto

Kia Rio

Toyota Yaris

Bestimmt hab ich noch einen vergessen zu erwähnen. Aher das werden meine freundlichen Kollegen sicherlich nachholen.

LG Kester

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten

Moin,

Beim Vergleichen darauf achten - was ist drin und was kostet es. Dann gucken, was ist im Ibiza oder Fabia für das gleiche Geld drin.

Sprich - du kaufst dir nen Mii, der mit Klimaanlage und ein paar Goodies 7500€ kommen soll und ärgerst dich dann, weil ein gleich ausgestatter Fabia 500€ billiger ist. Wie schon erwähnt, war vor etwa 1 Jahr ein Fabia als Sondermodell so günstig, dass er 1200€ weniger neu kosten sollte, als ein gleich ausgestatter Citigo. Dann macht es wenig Sinn den Citigo zu kaufen.

Bei frühen Up, Mii und Citigo kann es zu überraschend auftretenden Getriebeschäden kommen. Das Problem.soll erst nach 2-3 Jahren Produktion gelöst sein.

Wenn ich nen Karl sehe - dann sitzt da eher die Ü60 Fraktion drin.

Ja - die Autos unbedingt ausprobieren! Wir sprechen von viel Geld und wenn man mies drin sitzt oder mit der Bedienung nicht klar kommt - dann ärgert man sich jahrelang über das Auto und wird damit nicht glücklich.

Ob Steuerkette oder nicht ist doch Latte. Wir reden hier von vielleicht 50€ im Jahr Kosten. Darauf kommt es nicht an, da die in den Gesamtkosten untergehen. Da gibt es Versicherung, Wertverlust, Wartungskosten, Teilekosten usw. Sprich - auf EINEN Punkt alleine sollte man sich nicht konzentrieren. Das Gesamtpaket muss einfach passen.

LG Kester

Was kostet denn ein Skoda oder Seat mit der gewünschten Ausstattung?

Meist sind die Auslaufmodelle, eine Klasse größer, nicht teurer. Fiat Punto kann man da immer nennen, aber z.b. auch ein Suzuki Swift, den gibt es mit 4 Türen und kräftigem Motor schon für unter 11.000 Euro.

https://www.autoscout24.de/.../...78d6-71ae-43a0-a7dd-907b77e041e2?...

Ein Nissan Mcra ist deutlich unter 10000 Euro zu haben, viel größer als ein Citigo ist er aber nicht:

https://www.autoscout24.de/.../...abc5-41ca-417d-84b5-54fa799efcc6?...

oder Ford Fiesta

https://www.autoscout24.de/.../...1d49-b906-4b45-e053-e350040ae360?...

Eine Klasse kleiner könnte der Ford Ka+ ziemlich geräumig sein.

Themenstarteram 28. März 2017 um 8:12

guten morgen

so, wir haben nun gestern einige autos angesehen.

mein favorit ist ausgeschieden - der mitsubishi space star. ich habe da vorne garnicht richtig raussehen können weil mir das dach im blickfeld war - und das bei 1,85 körpergrösse. wie kann man so ein auto bauen? also der ist somit raus.

hyundai i10 & i20 machten einen ordentlichen eindruck wobei uns der i10 von der grösse reichen würde.

im kia venga konnte ich ebenfalls nicht raussehen. kia picanto gefällt uns nicht für das geld.

ford fieste ist mir im innenraum auch zu klein und das cockpit zu riesig.

bleiben also der honda jazz und die hyundai`s, skoda fabia macht auch einen guten eindruck.

inwieweit sind autotest vom adac glaubwürdig?

Das beste ist es, nimm den Durchschnitt von allen Tests ;) kombiniert mit den Erfahrungen aus den Foren, dann solltest Du ein einigermaßen gutes Bild von dem Auto haben.

Aber mit Honda/Hyundai/Skoda machst Du nichts falsch. Jeder hat halt seine Vor-/Nachteile und Du bzw. Ihr müsst entscheiden, welche der Vorteile EURE Vorteile sind. Wie schon gesagt, alle mal probe fahren und dann entscheiden. Du machst mit keinem von den Autos was falsch!

Themenstarteram 28. März 2017 um 8:41

wobei ich beim skoda fabia nun einiges von problemen mit der steuerkette gelesen.

Moin,

Wieso sollten die Tests nicht glaubwürdig sein? Wenn da drin steht - bei Auto xy gingen bezogen auf die zugelassene Anzahl Fahrzeuge 1.5 Lichtmaschinen pro 1000 Fahrzeuge kaputt - dann ist das erstmal eine objektive Zahl. Die ist bis das Gegenteil bewiesen wurde erstmal stets glaubwürdig. Die Frage ist eher - ist die Schlussfolgerung des Autors signifikant. Sprich - bewertet er diese 1.5 Lichtmaschinen positiv oder negativ und auf welcher Grundlage er dies macht. Wichtig ist dies v.a. bei generellen Aussagen wie z.B. 33 Pannen je 1000 Autos sind viel. Das mag an sich stimmen - aber 33 Pannen wegen z.B. eines amoklaufenden Unfallsensors, der die Benzinpumpe ausschaltet und wo es ausreichend ist einen Knopf zu drücken ist nicht so schlimm wie 5 Pannen wegen Motorschadens. An der Stelle musst du mit dem Denken beginnen. Die Aussagen zu Platz, Lautstärke, Sitzqualität, Übersicht oder Fahrwerkskomfort stimmen beim ADAC immer recht gut - wobei du da immer genau hinsehen musst, was genau getestet wurde - d.h. vorallem die Ausstattungen musst du mit berücksichtigen - grade die deutschen Hersteller schicken ADAC und anderen gerne Autos zum Test, die niemand in der Realität kaufen würde wie z.B. die Basismotorisierung mit höchstmöglicher Ausstattung, Optionsfahrwerk usw.pp. - wodurch das 10500€ Auto dann in Realität knapp 20.000€ kosten würde.

Viele Tests beziehen sich außerdem auf ziemlich beschränkte Themenbereiche z.B. einen Neuwagentest - da kann man die Haltbarkeit aber gar nicht prüfen, Pannenauswertung ist auch wieder was anderes. Gebrauchtwagentests sind auch so ein Ding - meistens werden die kurz vor oder nach einem Facelift veröffentlicht - da sind auch noch nicht vielr Aussagen zur Langzeitqualität möglich. Dazu sind dann Foren sehr hilfreich - auch weil die ganz schnell wissen, ob im neuen Auto noch immer die alten Bekannten verbaut sind - ein neues Auto heißt ja nicht, dass alles an dem komplett neu ist.

LG Kester

Moin,

Das betrifft die Modelle mjt 1.2 und 1.4 TSI Motor. D.h. 86, 105, 122, 125 und 180 PS. Den 1.4L Sauger mit 86 PS betrifft das nicht. Wenn du da einige gefunden hast, die dich interessieren können wir dir entsprechend weiterhelfen.

LG Kester

Zitat:

@benutzername72 schrieb am 28. März 2017 um 08:41:20 Uhr:

wobei ich beim skoda fabia nun einiges von problemen mit der steuerkette gelesen.

Nimm einen jungen citigo. Gut und good gunstig. Und du sitzt sehr bequem drinn. Oder I10.

Eine Alternative zum Honda Jazz wäre der Nissan Note:

https://www.autoscout24.de/.../...c743-37ed-a319-e053-e350040af301?...

Eigentlich wäre ein C3 mit der Zenith-Frontscheibe sehr geeignet - der ist 1,53m hoch und damit höher als manche SUV, und bietet viel Kopffreiheit.

z.b. so einer neu mit guter Ausstattung:

https://www.autoscout24.de/.../...8843-0a96-8f49-e053-e350040a36a4?...

Man kann die Garantie bei Citroen bis 5 Jahre verlängern, ich glaube auch inklusive Wartung und Verschleissteilen.

Themenstarteram 28. März 2017 um 11:50

ok der nissan note sieht auch klasse aus, danke.

Moin,

Wenn eines KEIN Fakt ist, dann dass Up, Mii oder Citigo günstig wären. Sie sind bei vergleichbaren Rahmenbedingungen stets ausstattungsbereinigt teurer als die üblichen Konkurrenzmodelle. Teilweise ist er teurer als der Fabia - beides Umstände die betriebswirtschaftlich nicht der Definition von "günstig" entsprechen.

Ob man es angemessen findet - ist ein anderes Thema.

LG Kester

Themenstarteram 28. März 2017 um 12:38

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

der würde sich für meine begriffe ganz gut anhören, i20 ist bischen mehr auto als die anderen kleinwagen.

Themenstarteram 28. März 2017 um 12:39

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

dieser mii sieht auch ok aus

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 28. März 2017 um 12:19:04 Uhr:

Moin,

Wenn eines KEIN Fakt ist, dann dass Up, Mii oder Citigo günstig wären. Sie sind bei vergleichbaren Rahmenbedingungen stets ausstattungsbereinigt teurer als die üblichen Konkurrenzmodelle. Teilweise ist er teurer als der Fabia - beides Umstände die betriebswirtschaftlich nicht der Definition von "günstig" entsprechen.

Ob man es angemessen findet - ist ein anderes Thema.

LG Kester

Ich rede vo n jungen gebrauchten, 123 jahre alt. Der unterhalt und verbrauch ist auch gunstiger wie fabia.

Moin,

Gibt es keine 1, 2, 3 Jahre alten gebrauchten Fabias?!? Wenn ich Äpfel mit Birnen vergleiche, muss ich mich nicht wundern, wenn ich anstelle Apfelmus überraschend Kartoffelpüree bekomme...

Der Verbrauchsunterschied zwischen Fabia 1.0 mit 60 PS und Citigo mit 60 PS ist in der Realität Null und im Zyklusverbrauch 0.2L ... Das ist also nicht nennenswert oder gar diskussionswürdig.

LG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. KLeinwagenkauf z.b Skoda Citigo, Seat Mii, Mitsubishi Space Star oder ähnliches