ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Kleines elektroteil unterm armlehne bei W251

Kleines elektroteil unterm armlehne bei W251

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 25. Dezember 2016 um 3:39

hallo,

unter mein armlehne ist ein kleines elektronisches teil integriert, schaut wie ein gps empfänger aus (ist es aber nicht) weisst jemand was das ist? telefonanschluss?

siehe foto

5e6163b08fe8038c1fcc4099204ecbb7f
Beste Antwort im Thema

wenn ich mein auto fahre ist auch nur mein Handy angemeldet. die anderen können ja so telefonieren.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Der Freundliche hat mitgeteilt, dass es einen Leitungssatz Komforttelefonie zur Nachrüstung gibt. Ein weiteres Steuergerät gäbe es angeblich nicht. Das Antennenkabel kommt an einen Antennenverstärker, der sich hinten links befindet. Mal sehen wie sich das machen lässt.

Ich denke das wird dieses Teil sein was in der Ablage eingesetzt wird.

Telefon-Modul mit Bluetooth (HFP-Profil), ECE Mercedes-Benz B67880000

http://www.ebay.de/.../192050008686?...

Das ist Korrekt. Wenn du die Kunsstoffkappe abnimmst, siehst du den stecker, wo das Modul aufgeschoben wird.

Alternativ zum BT-Modul kannst Du auch eine entsprechende Ladeschale für das Handy dort einklipsen.

Bekommt man schon für kleine Taler in der Bucht.

Also, das Bluetooth-Modul ist es nicht. Es ist der Adapter (Code 386 oder 388). Er ist zur Aufnahme des Bluetooth-Moduls oder der Handyladeschale vorgesehen. Wenn Du den Deckel abklipst, siehst Du, dass es nur eine Aufnahmevorrichtung ist...

Themenstarteram 26. Dezember 2016 um 3:30

ok also ich hab denn deckel abgemacht und es fotografiert, es schaut für mich jetzt wie ein handyschluss aus, aber weiss leider nicht wie ich es rauskriege für welche telefon es ist, hab den barcode-nummer bei google eingegeben, kam aber garnix raus

20161225-184500

Also, es ist nicht zum herausnehmen! Auf das Teil wird eine Handyladeschale für ein Handy geschoben oder ein Bluetoothadapter ( wie im Link von Witfor51 ). Den Bluetoothadapter gibt's für etwa 150,-Euro, Handyladeschale für ca. 30,- bei eBay - da braucht man dann aber auch das passende Handy...

Passende Handyladeschale wäre so etwas:

http://www.ebay.de/itm/302170011121

da wäre sogar ein Handy bei gewesen (wollte aber wohl keiner haben)...

Der Adapter ist aber zweckmäßiger. Ich habe zum Beispiel von der Versicherung einen Notfalladapter der muß auch angemeldert werden über Bluetooth. Das geht über das Handy nicht.

Der Adapter passt dann aber in einem anderen Mercedes auch wieder, das Handy wird ja laufend erneuert.

Euch allen hier einen gesegneten 2. Feiertag.

Das der Adapter zweckmäßiger ist, stimmt schon - aber der Neupreis dafür liegt bei 250,--Euro! Da würde ich mir überlegen, ob ein Zweithandy zum nur telefonieren im Auto nicht wirtschaftlicher ist. Der Bluetoothadapter koppelt auch nur EIN Gerät. Der Notfalladapter läuft also nur über das Bluetoothhandy. Dann muss man auch bedenken, dass der teure Adapter mit den umfangreichen Kontaktlisten moderner Handys nicht zurechtkommt (z.B., wenn unter einem Namen mehrere Nummern -Festnetz, Mobil, Büro - gespeichert sind, bekommt man nur eine Nummer im Display angezeigt und das ist oft die, die man gar nicht anrufen möchte). Wenn dann das neuste Handy mit der aller neusten Bluetoothversion zum Einsatz kommt, sehe ich die Probleme mit dem "antiquarischen" MB-Adapter schon vorprogrammiert - aber dann gibt's für 300,-Euro bestimmt ein neues Gimick beim Freundlichen.

Mein Rat an Bora.Bora, wenn nur telefonieren möglich sein soll, wäre so eine 30,-Euro-Lösung optimal, weil das auch 100%ig vom NTG und den Lenkradfunktionen unterstützt wird...

Ich habe den Bluetooth Adapter und würde ihn verkaufen. Für einen fairen Preis...

Zitat:

@Rooodiii schrieb am 28. Dezember 2016 um 14:37:07 Uhr:

Ich habe den Bluetooth Adapter und würde ihn verkaufen. Für einen fairen Preis...

tja, und ich hätte genau so eine Handyladeschale mit funktionierendem Nokia-Handy ebenfalls für einen fairen Preis abzugeben ...

Zitat:

@Taige-R schrieb am 28. Dezember 2016 um 13:20:12 Uhr:

Das der Adapter zweckmäßiger ist, stimmt schon - aber der Neupreis dafür liegt bei 250,--Euro! Da würde ich mir überlegen, ob ein Zweithandy zum nur telefonieren im Auto nicht wirtschaftlicher ist. Der Bluetoothadapter koppelt auch nur EIN Gerät. Der Notfalladapter läuft also nur über das Bluetoothhandy. Dann muss man auch bedenken, dass der teure Adapter mit den umfangreichen Kontaktlisten moderner Handys nicht zurechtkommt (z.B., wenn unter einem Namen mehrere Nummern -Festnetz, Mobil, Büro - gespeichert sind, bekommt man nur eine Nummer im Display angezeigt und das ist oft die, die man gar nicht anrufen möchte). Wenn dann das neuste Handy mit der aller neusten Bluetoothversion zum Einsatz kommt, sehe ich die Probleme mit dem "antiquarischen" MB-Adapter schon vorprogrammiert - aber dann gibt's für 300,-Euro bestimmt ein neues Gimick beim Freundlichen.

Mein Rat an Bora.Bora, wenn nur telefonieren möglich sein soll, wäre so eine 30,-Euro-Lösung optimal, weil das auch 100%ig vom NTG und den Lenkradfunktionen unterstützt wird...

Der adapter koppelt mehrere Geräte, hab ja selber zwei dran und das geht einwandfrei.

Gute gebrauchte bekommst du schon ab ca. 150 €. Ich denke hier sollte man nicht sparen.

Wer sich eine R-Klasse kauft, muß sich vorher im klaren sein das diese etwas mehr Geld kostet wie ein Corso zum Beispiel.

Zitat:

@witfor51 schrieb am 28. Dezember 2016 um 16:31:28 Uhr:

Zitat:

@Taige-R schrieb am 28. Dezember 2016 um 13:20:12 Uhr:

Das der Adapter zweckmäßiger ist, stimmt schon - aber der Neupreis dafür liegt bei 250,--Euro! Da würde ich mir überlegen, ob ein Zweithandy zum nur telefonieren im Auto nicht wirtschaftlicher ist. Der Bluetoothadapter koppelt auch nur EIN Gerät. Der Notfalladapter läuft also nur über das Bluetoothhandy. Dann muss man auch bedenken, dass der teure Adapter mit den umfangreichen Kontaktlisten moderner Handys nicht zurechtkommt (z.B., wenn unter einem Namen mehrere Nummern -Festnetz, Mobil, Büro - gespeichert sind, bekommt man nur eine Nummer im Display angezeigt und das ist oft die, die man gar nicht anrufen möchte). Wenn dann das neuste Handy mit der aller neusten Bluetoothversion zum Einsatz kommt, sehe ich die Probleme mit dem "antiquarischen" MB-Adapter schon vorprogrammiert - aber dann gibt's für 300,-Euro bestimmt ein neues Gimick beim Freundlichen.

Mein Rat an Bora.Bora, wenn nur telefonieren möglich sein soll, wäre so eine 30,-Euro-Lösung optimal, weil das auch 100%ig vom NTG und den Lenkradfunktionen unterstützt wird...

Der adapter koppelt mehrere Geräte, hab ja selber zwei dran und das geht einwandfrei.

Gute gebrauchte bekommst du schon ab ca. 150 €. Ich denke hier sollte man nicht sparen.

Wer sich eine R-Klasse kauft, muß sich vorher im klaren sein das diese etwas mehr Geld kostet wie ein Corso zum Beispiel.

Natürlich koppelt das Modul mehrere Geräte - ABER - und das ist das, was ich meine - siehe Montageanleitung Seite 8, 2.Absatz:

"Es kann immer nur ein Mobiltelefon mit dem Telefon-Modul verbunden werden.". In Deinem Fall würde das bedeuten, entweder ist der Notfalladapter oder das Handy mit dem MB-Bluetoothadapter gekoppelt. Praktisch wird es also so sein, dass Dein Notfalladapter über das Handy gekoppelt ist und das Handy mit dem MB, denn das Handy kann mehrere Verbindungen gleichzeitig aufnehmen. Habe ich aber mein Handy am MB angemeldet und mein Beifahrer seines auch, wird nur eines der beiden Handys über das NTG steuerbar sein, also mit dem MB gekoppelt.

Das man bei MB mehr zahlt ist klar - zu Bedenken ist nur, dass so ein Billig-Navi im Corsa u.U. mehr Optionen bietet als das teure, aber "betagte", mit Bluetooth aufgerüstete NTG ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Kleines elektroteil unterm armlehne bei W251