Forum500
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Kleiner Unfall mit Fiat 500 bei Car Sharing anbieter Share Now. Hohe Reparaturkosten gerechtfertigt?

Kleiner Unfall mit Fiat 500 bei Car Sharing anbieter Share Now. Hohe Reparaturkosten gerechtfertigt?

Fiat
Themenstarteram 8. März 2021 um 21:41

Hallo,

ich hatte letztens einen kleinen Unfall mit einem Fiat 500 Leihwagen, den ich mir beim Anbieter Share Now gemietet habe. Nach der Reparatur habe ich eine Rechnung erhalten, die mir in Relation des Schadens sehr hoch erscheint. Da ich zwar einen Führerschein habe, jedoch kein eigenes Auto besitze und bisher auch keinen Unfall hatte, würde mich eine Zweitmeinung interessieren.

Folgendes ist passiert: Beim rüwckwärts Ausparken habe ich eine seitlich versetze Straßenlaterne übersehen und bin mit sehr geringer Geschwindigkeit dagegengerollt. Ich habe mir die Rückseite des Autos angeschaut und konnte lediglich einen kleinen Riss in der Heckstoßstange sehen (siehe Bild). Die Straßenlaterne ist aus massivem Stahl und unbeschädigt. Da es keine Zeugen gab, stand ich nun vor der Wahl den Vorfall zu vertuschen und einfach weiter zu fahren (Das machen gar nicht mal so wenige beim Car Sharing), oder mich der Sache zu stellen und den Unfall zu melden. Ich entschied mich für letzeres und meldete den Unfall.

Die Abwicklung war problemlos: Ein Telefonat und ein Formular ausfüllen. Damit war die Sache für mich vorerst erledigt. Da im Wesentlichen nur etwas Plastik kaputt gegangen ist, habe ich mit etwa 300€ bis 400€ Schaden gerechnet. Soweit so gut. Ich staunte jedoch nicht schlecht, als ich dann gegen Ende der letzten Woche eine Rechnung von ~1300€ präsentiert bekam. Tatsächlich bezahlen muss ich "nur" 750€ Selbstbeteiligung.

Die Rechnung scheint mir maßlos überzogen:

Ersatzteile:

4 X SCHRAUBE 6.24€

2 X SCHRAUBE 7.44€

4 X CLIP BEFESTIGUNG 4.85€

2 X CLIP BEFESTIGUNG 3.26€

2 X BEFESTIGUNGSKLAMMERN 4.32€

BESCHRIFTUNG HINTEN 12.00€

GESAMTSUMME ERSATZTEILE ..................................... 38.87€

Arbeitslohn (189.00 EUR/STD):

VORBEREITUNGSZEIT FAHRZEUG: 37.80€

FEHLERSPEICHER AUSLESEN UND LOESCHEN: 94.50€

STOSSFAENGER H AUS-/EINBAUEN: 103.95€

SCHUTZLEISTE STOSSFAENGER H AUS-/EIN: 9.45€

BESCHRIFTUNG AUS-EIN/ERNEUERN: 189.00€

GESAMTSUMME ARBEITSLOHN ..................................... 434.70€

Lackierung:

STOSSFAENGER H REP LACK BIS 20%: 103.95€

DECKEL STOSSF H DECKLACKIERUNG: 18.90€

RUESTZEIT FUER 2 SCHICHT-LACKIERUNG: 302.40€

GESAMTSUMME LACKIERUNG INKL MATERIAL ........................ 616.61€

REPERATURKOSTEN OHNE MWST....................1 090.18€

REPERATURKOSTEN MIT MWST.....................1 297.31€

Offenbar wurde die hintere Stoßstange nicht mal ausgetauscht sondern sehr Aufwendig lackiert. Wäre das für das gleiche Ergebnis nicht deutlich günstiger möglich gewesen? Der Stundenlohn von 189€ / h ist schon recht sportlich...

Hatte hier schon mal jemand eine ähnliche Art Unfall und bekam dann eine ähnlich hohe Rechnung? Ist das bei KFZ-Unfällen so üblich oder werde ich hier über den Tisch gezogen?

Gesamtansicht. Riss ist unten rechts.
Nahansicht
Ähnliche Themen
15 Antworten

Ohne ein Sachverständiger zu sein ist für mich die Angabe der Reparaturkosten im Einzelnen schon nachvollziehbar.

Ach die neue Stoßstange von dem kleinen Ding kostet doch höchstens 300-400€. Und was wollten die da für ein Fehlerspeicher auslesen und löschen, was hat das den überhaupt mit dem Schaden zu tun? Und das auch noch für 100€. Soviel kostet es net mal bei bmw. Also alles in einem ist die Rechnung für die Katz.

Finde ich auch etwas übertrieben, das wäre mit Smartrepaire viel billiger gewesen. Hier hat sich jemand ne golden Nase verdient. Aber nachträglich ist da wohl schwer bei zu kommen. Hast du Rechtsschutzversicherung?

Sonst als Erfahrung abhacken.

Und da niemals was mieten.

Zitat:

@racoon42 schrieb am 8. März 2021 um 21:41:58 Uhr:

RUESTZEIT FUER 2 SCHICHT-LACKIERUNG: 302.40€

Rüstzeit meint die Zeit, die derjenige zum anziehen seiner Schutzkleidung benötigt. Bei 302.40€ muss das SEHR langsam von statten gegangen sein... unfassbar, dass so dreist in die Rechnung zu knallen.

750 Euro Selbstbeteiligung bei Share Now? Wer macht den so einen Quatsch mit?

am 9. März 2021 um 9:34

Ohne Rechtsschutzversicherung und Anwalt wird es schwer.

Grundsätzlich ist aus meiner Sicht die Verhältnismäßigkeit hier sehr wahrscheinlich verletzt.

Nur was nützt es. Selbst wenn man z.B. eine Kürzung von 500.- erreichen würde, verbleibt immer noch die vertragliche SB von 750.- Euro.

Also abhaken und beim nächsten Mal die Vertragsmodalität vorher gut studieren.

ich würde mal in die Werkstatt gehen, und nachschauen was dort die Stundensätze sind, bzw nachfragen. Bild von machen. Wenn du die Info hast die Rechnung reklamieren.

Hat man keine Chance rauszukommen. Meist wird das von den Vermietern nicht mal repariert, muss es auch nicht.

Hatte gerade ne üble Auseinandersetzung mit ..., die haben etwas behauptet was nicht stimmte, konnten das auch nicht beweisen weil keine Rückgabe stattfand und ich alles rundrum fotografiert hatte.

Viele Vermieter nutzen das derzeit als zusätzliche Einnahmequelle weil die Geschäfte sehr schlecht laufen.

und wie hoch der KVA hier dargestellt ist wäre auch egal, 750 kostet das auf alle Fälle.

ich miete nur noch mit Rundrumschutz ohne SB!

Grüße Kurti

Themenstarteram 10. März 2021 um 9:08

Zitat:

@Amen schrieb am 9. März 2021 um 09:12:45 Uhr:

750 Euro Selbstbeteiligung bei Share Now? Wer macht den so einen Quatsch mit?

Ich habe mich damals bei car2go angemeldet. Die SB lag hier noch bei 500€, die ich als üblich und angemessen empfand. Später wurde dann mit Drive Now zu Share Now fusioniert. Hierbei wurde die SB offenbar auf 750€ erhöht. Fun Fact: Bei Premium Modellen wie Mercedes liegt die SB sogar bei 1000€. Da es mir aber hauptsächlich darum geht von A nach B zu kommen, habe ich die aber eh nie gemietet. Absoluter Wucher.

Themenstarteram 10. März 2021 um 10:02

Zitat:

@timber61 schrieb am 8. März 2021 um 22:09:15 Uhr:

Hast du Rechtsschutzversicherung?

Leider nein. Nach dieser Erfahrung werde ich aber eine Abschließen.

Zitat:

@Kurthi schrieb am 10. März 2021 um 07:25:09 Uhr:

Viele Vermieter nutzen das derzeit als zusätzliche Einnahmequelle weil die Geschäfte sehr schlecht laufen.

Abgesehen davon, dass sie mich und potentielle weitere Kunden nun verloren haben - denn ich werde das natürlich überall herumerzählen - wird damit ein Anreiz für Unfallflucht geschaffen. Ich bereue es jedenfalls ehrlich gewesen zu sein.

Themenstarteram 10. März 2021 um 10:36

Zitat:

@Adalbert_Dorsten schrieb am 9. März 2021 um 09:34:11 Uhr:

Grundsätzlich ist aus meiner Sicht die Verhältnismäßigkeit hier sehr wahrscheinlich verletzt.

Ist das nicht streng genommen Versicherungsbetrug?

Zitat:

@racoon42 schrieb am 10. März 2021 um 09:08:29 Uhr:

Zitat:

@Amen schrieb am 9. März 2021 um 09:12:45 Uhr:

750 Euro Selbstbeteiligung bei Share Now? Wer macht den so einen Quatsch mit?

Ich habe mich damals bei car2go angemeldet. Die SB lag hier noch bei 500€, die ich als üblich und angemessen empfand. Später wurde dann mit Drive Now zu Share Now fusioniert. Hierbei wurde die SB offenbar auf 750€ erhöht. Fun Fact: Bei Premium Modellen wie Mercedes liegt die SB sogar bei 1000€. Da es mir aber hauptsächlich darum geht von A nach B zu kommen, habe ich die aber eh nie gemietet. Absoluter Wucher.

Finger weg, schon bei einer SB von 500 Euro. Daran ist nichts angemessen. Privat versichere ich mit 150 Euro SB, da sind wir im Rahmen. Nebenbei - mal §12 (5) der AGB gelesen: Bei Tagesmieten haftet der Fahrer erstmal unbeschränkt, "es ist aber möglich, dass ShareNow eine Haftungsbeschränkung anbietet". In den Tarifen findet man nichts dazu. Da wird jeder ahnungslos mieten.... . Unfassbar.

Von diesen Läden nur Abstand halten. Eine RSV wird auch nur einen Ausgleich suchen und im Zweifel sogar dir die 750 Euro bezahlen, statt den Laden aufzumischen. Das kostet nämlich viel mehr bei sehr ungewissem Ausgang.

Zitat:

@racoon42 schrieb am 10. März 2021 um 10:36:03 Uhr:

Zitat:

@Adalbert_Dorsten schrieb am 9. März 2021 um 09:34:11 Uhr:

Grundsätzlich ist aus meiner Sicht die Verhältnismäßigkeit hier sehr wahrscheinlich verletzt.

Ist das nicht streng genommen Versicherungsbetrug?

Nö, warum ?

Die Rechnung hat der Mieter am Ende bekommen....

Und, ob der Vermieter das überhaupt über die Vollkasko abrechnet, ist sein Dingen.

Bzgl. den Kosten..

Also, wie meine Vorredner schon sagten, ist in meinen Augen auch sehr hoch.

Eine neue hintere Stoßstange bei meinem ex Alfa 156er, samt Lackieren, etc.

Hat mich "nur" 1.200€ gekostet und, wie gesagt, hier wurde eine neue verbaut.

Aber hier, da hätte auch Smart-Repair gereicht...aber nu ja, mann hat hier als Mieter,

keine Wahl.. :(

Daher, die "Pille" Schlucken, SB zahlen und für nächste Mal, "vorsichtiger"

fahren..

Aber, ich Rechne es Dir hoch an, dass Du den Schaden gemeldet hast und nicht

verstuscht.

Das ist wirklich Super und zeugt von Ehrlichkeit ! Dager, bleib bitte

weiter so ehrlich..

Ist leider selten geworden..

Und, das nächste Mal einfach besser aufpassen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Kleiner Unfall mit Fiat 500 bei Car Sharing anbieter Share Now. Hohe Reparaturkosten gerechtfertigt?