ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Kleine Frage an die AEL/AAT Fahrer bzgl. ESP bei Zündung = AN

Kleine Frage an die AEL/AAT Fahrer bzgl. ESP bei Zündung = AN

Audi S6 C4/4A, Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 4. Januar 2009 um 10:18

Moin zusammen und ein frohes neues Jahr,

ich habe da mal eine kleine Frage zum Verhalten der Einspritzpumpe im Moment des Einschaltens der Zündung:

Klappert es bei Euch auch so ca. 1 - 2 Sekunden im Mengenstellwerk oder nur einmal ganz kurz?

Es ist klar, das der Geber einmal an den Endanschlag fährt, um den Wert zu ermitteln, aber dass es länger klappert, ist mir bisher gar nicht aufgefallen. Jetzt frage ich mich, ob es evtl. sogar normal ist....

Es ist nämlich so.....Ich habe seit einiger Zeit leichte Klatstartprobs. Das MSW ist elektrisch einwandfrei und es ist korrekt eingestellt.

Die Glühkerzen sind dieses Jahr neu gekommen und sie glühen auch. Der Förderbeginn ist auch korrekt eingestellt.

Keine Luft im Kraftstoffsystem und auch sofort Kraftstoff an den Düsen....

Meine Bitte....Könntet Ihr wohl bitte mal horchen, wie es bei Euch mit dem Geklapper im Mengenstellwerk ist?

Das wäre nett.

Vielen Dank für Eure Mühe und viele Grüße

Wolle

Ähnliche Themen
8 Antworten
am 4. Januar 2009 um 11:02

Wie sieht es denn mit Deinen Düsenstöcken aus, sind die vieleicht verschlissen ?

Gruß Jörg

Hallo!

Ich bin normal sehr empfindlich was Geräusche anbelangt aber das wäre mir noch nicht aufgefallen....

Ich werd heute mal horchen....Muss sowieso zum Wagen meine Memorysitze fahren nicht mehr spazieren....

Vl wurde die Einstellung gelöscht letztens in der Werkstatt....wie auch immer?

Was sind deine Startschwierigkeiten?Meine(wenn es überhaupt welche sind) sind immer gleich,vorglühen,

starten und man hat das Gefühl er will gleich anspringen(zünden ca.2Zylinder)und dann braucht der Starter noch eine Umdrehung und er läuft.Ist ebenfalls alles korrekt eingestellt usw.das einzige Düsen hab ich auch noch nicht

prüfen lassen.Aber das is mir egal momentan,solangs so rennt.

Themenstarteram 4. Januar 2009 um 11:29

Hi Jörg,

vielen Dank für Deine Antwort.

Die Düsen/Düsenhalterkombi ist auf jeden Fall dicht. Die Düsen haben noch keine 200TKM hinter sich...

Ich wollte die schon länger mal abdrücken, um zu sehen, wie das Spritzbild ist... War mir nur zu kalt bisher... :-)

Da der Fehler aber plötzlich auftrat und nicht schleichend, denke ich, dass es nichts mit den Düsen zu tun hat.

Aber ich werde mich wohl mal an das Abdrücken machen, um ganz sicher sein zu können.....

@Tom

Dank Dir....

Jupp....So, wie es bei Dir ist, ist es bei mir auch...mit dem Unterschied, dass er, wenn er ne Nacht gestanden hat, trotz Einsatz der Standheizung 3...4...5 Umdrehungen benötigt, nachdem er so tat, als wolle er.....

Viele Grüße

Wolle

man darf nicht vergessen, dass der AEL/AAT bei kälte generell recht unwillig anspringt, auch wenn alles OK ist.

das ist völlig normal, es dauert manchmal 4 sekunden bis er rund läuft.

will damit sagen, das ist ein typisches 5ender-diesel"problem", solange er trotzdem anspringt und dann sofort rund läuft ist alles OK.

Themenstarteram 4. Januar 2009 um 12:52

So...Ich war gerade noch mal draussen und habe mal n´bischen geprüft. Das MSW hatte eine Spannung von 0,760Volt bei stehendem Motor. Richtig wären jedoch 0,740Volt. Das ist nicht das Problem, aber ich habe es fix korrigiert. Das MSW muss sich wohl gerade an der Grenze der beiden Spannungswerte befunden haben, denn letzte Woche waren es noch 0,740 Volt. Die Welle ist auch nicht spürbar ausgeschlagen.

Viel interessanter jedoch ist eine andere Tatsache....Wenn Audiauto von Abends bis Morgens nicht gestartet wird, ist keine Luft zu sehen...Aber beim Starten reicht der Sog und er zieht sich ein kleines bischen Luft herein. Habs gerade gesehen und mal den Filter fester gezogen. Mal sehen, was morgen früh ist.

Ich muss wohl mal prüfen, ob das Kraftstoffsystem durchgängig frei ist....

Er läuft zwar gut, wenn er denn angesprungen ist...aber wer weiß.

 

Und dann noch etwas echt peinliches.....Tomate in mein Gesicht.....

Das Klappern kam gar nicht von der ESP...dabei war ich mir so sicher.....Es kommt vom Ladedruckregelventil.....Dummerweise bin ich nur nach Gehör gegangen...

Ich sollte mit demselben wohl mal zum 5-Löcher Doc gehen..... :-)

Festgestellt habe ich es, indem ich durch das offene Fenster die Zündung eingeschaltet haben und dann schnellschnell nach vorn und irgendwo den Finger drauf...Fühlen, ob es dort zu spüren ist...das Klappern. Hätte ich man gleich so machen sollen....

Sorry für die evtl. sinnlose Mühe, dich ich Euch wg. der Klapperfrage gemacht habe.  Wobei....Es ist natürlich trotzdem interessant, ob das Klappern bei Euch auch vorhanden ist.....

 

Viele Grüße

Wolle

wegen der luft:

du hast von der ESP richtung tank eine rücklaufleitung. da müsste irgendwo kurz nach der ESP ein rückschlagsventil sein. wenn das undicht ist, kommen die luftbläschen ins die leitungen bei langem stillstand. vielleicht wäre das mal zu tauschen?

edit:

3a0 201 542 knappe 20 €

Themenstarteram 4. Januar 2009 um 17:42

Hi Henrik,

danke für Deine Antworten.

Ich hab den Dicken ja nun schon gut 8 Jahre und er sprang bei jeglichen Plus und Minusgraden immer top an. Dieses "Problem" hat er plötzlich bekommen. Aus dem Grund werde ich keine Ruhe geben mit der Sucherei, bis ich weiß, woran es liegt.

Und ich muss auch zugeben....

Zitat:

man darf nicht vergessen, dass der AEL/AAT bei kälte generell recht unwillig anspringt, auch wenn alles OK ist.

das ist völlig normal, es dauert manchmal 4 sekunden bis er rund läuft.

Das höre ich zum Ersten mal.....Aber das muss ja nichts heissen:-))

Das Problem mit der Luft habe ich wohl im Griff. Es scheint tatsächlich an dem ca. 4 - 5 Jahre alten Dieselfilter, sprich an der Dichtung zu liegen. Momentan zieht er keine Luft mehr, wenn ich starte. Wenn es morgen doch wieder so ist, werde ich den widerwillig wohl doch mal tauschen müssen.

Und bitte nicht schimpfen.. :-) Ich weiß, dass der DiFi alt ist, aber die vorgegebenen Wechselintervalle, die ich nicht einmal kenne, sind IMO unnötig. Und seine volle Leistung hat er ja auch. Ladedruck ist geringfügig zu spät, aber das ist ok.

Ich habe gerade mal versucht, das Auto warmzufahren....Nicht so einfach bei rund 0 Grad Aussentemp.

Aber es ging, als ich ihn, als er lt. Vag-Com so bei 60 Grad war, im Dritten Gang mit 65 gefahren bin. Schön ruhig auf der Landstrasse. Ist nichts mehr los bei uns...

Damit habe ich ihn auf sage und schreibe 83 Grad bekommen. Dann konnte ich noch mal den FB leicht auf Früh stellen. Warm sprang er schon mal besser an, als vorher. Im Prinzip wie gewohnt.

Jetzt bin ich auf morgen gespannt.....

Ansonsten warte ich bis ins Frühjahr. Dann ist der ZR fällig. Evtl. ist er ja im Laufe der Zeit aus einem gewissen Toleranzbereich (durch die Dehnung der Riemen) gekommen, was sich jetzt in der Summe der Kleinigkeiten auswirkt.

Die AEL/AAT sind ja im Bezug auf eine absolut korrekte Grundeinstellung recht sensibel.

Danke nochmal und viele Grüße

Wolle

 

Edit: Ach ja.... Was ist denn nun bei Euch mit dem Geklapper vom Ladedruckventil, wenn Ihr die Zündung einschaltet? Das interessiert mich schon noch......

ich empfehle Euch diesen Artikel zu lesen - ich finde, der ist einfach nur lesenswert.

http://ff.rapsinfo.de/TDI-Probleme/TDI-Probleme.htm#_Toc116102047

Gruß Schaudin

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Kleine Frage an die AEL/AAT Fahrer bzgl. ESP bei Zündung = AN