ForumJazz
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Jazz
  6. Klappergeräusche am Motor

Klappergeräusche am Motor

Honda Jazz 1 (GD)
Themenstarteram 26. August 2019 um 12:15

Hallöchen,

wir fahren bei uns in der Familie aus Überzeugung drei Honda Jazz II. Der Opa, der Papa - tja, und ich mittlerweile auch. Alle sind aus dem Baujahr 2002 und haben die 1.3 Liter Maschine mit 83PS drin, Opa und Papa fahren CVT, ich einen Handschalter.

Seit geraumer Zeit treten bei mir und meinem Vater am Motor Klappergeräusche auf - bei mir noch eher unauffällig, bei meinem Vater ziemlich laut. Die Klappergeräusche verändern sich nicht mit der Betriebstemperatur oder der Außentemperatur, die sind immer da. Öl wird keins verbraucht, ist auch immer genug drin.

Anzumerken ist, dass mein Honda (vorher der meines Vaters) irgendwann einen Motorschaden hatte, da auf einem Kolben nur noch 2-3 Bar Kompression waren. Der hatte auch das Klappern, ziemlich heftig.

Wir vermuten die Kolbenringe, aber wir hatten noch keine Zeit, um den Motor zu zerlegen - wir haben ihn stattdessen gegen einen gebrauchten Austauschmotor mit ca. 80k km bei Honda wechseln lassen.

Der alte Motor steht jetzt noch rum, mit dem neuen bin ich bereits gut 5000km gefahren.

Die Basis des neuen Motors ist ein L13A6, zusammen mit dem alten L13A1 wurde da aus Zweien einer gemacht. (Muss wohl fürchterliche Arbeit gemacht haben, aber Honda hats trotzdem gemacht - ist wohl der Vorteil, wenn man langjähriger Kunde ist.) Der "neue" Motor war dann extrem leise. Im Leerlauf hat mein Vater sogar mal überhört, dass er lief. Da gabs noch keinerlei Klappergeräusche.

Interessant ist aber jedenfalls, dass es der meines Opas nicht macht. Gut, er fährt weniger Kilometer, aber einen Unterschied gibt es auch noch: V-Power. Es ist aber andersrum, als ihr jetzt sicher erwartet.

Mein Vater und ich tanken ausschließlich V-Power Racing bei Shell, wollen damit dem Motor etwas gutes tun. Mein Opa nicht - der tankt mal hier mal da, aber ausschließlich normalen Super E5.

Nun folgende Theorie meines Vaters, gelernter KFZ Schlosser:

Ich denke, dass die Zusatzstoffe, welche für die Sauberkeit des Brennraumes zuständig sind (ausbrennen der Rückstände), das Aluminium des Kolbens angreifen. Kolbenringnuten klappern sich aus und so... Evtl. sind die auch generell in der Fuel Save Formel enthalten, nicht nur im V-Power.

 

Die Frage ist, macht das Sinn bzw. haltet ihr das für möglich?

Hat jemand von euch - unabhängig oder auch abhängig vom getankten Sprit, evtl. aber sogar unabhängig vom Modell - auch ein Klappergeräusch am Motor seines Hondas?

Oder würdet ihr eine ganz andere Theorie anstellen?

Wir tanken in der nächsten Zeit jetzt beide mal normalen Super E5 bei anderen Tankstellen, evtl. bessert es sich ja. Aber was an Material weg ist, ist eigentlich weg...

Ich will auch heute Abend mal versuchen, das Klappergeräusch aufzunehmen und hier reinzustellen. Mal sehen ob das glückt, oder das Kartoffelmikro meines Handys da aufgibt.

 

Ich hoffe, ihr könnt uns etwas weiterhelfen oder zumindest dabei Helfen, auf die richtige Fährte zu kommen.

Schonmal vielen Dank und liebe Grüße :)

Ähnliche Themen
10 Antworten

Hi beim L13 macht es gar keinen Sinn VPower zu tanken kann man ab und zu mal machen bei unserem Del Sol Tanken wir E10 seit der 1. Stunde des Sprits unser Tourer bekommt auch nur E10

Ahso wenn jetzt wieder einer kommt mit diesen Biosprit Theorien der kann gleich nach hause gehen. Honda hat die gesamte Motorenpalette seit Baujahr 1990 glaub ich für E10 freigegeben solange der Motor keinen Vergaser oder E-Vergaser hat. Bis zu E5 wird auch dem VPower übrigens beigemengt.

Nehm das Klappern mal auf das kann alles mögliche sein.

Welche Laufleistungen haben den eure Jazz ? Macht Ihr regelmäßig alle 10.000km Ölwechsel? Welche Öle fahrt Ihr?

Themenstarteram 26. August 2019 um 13:34

Das der vermutlich auch ganz gut mit E10 läuft kann ich mir vorstellen. Ist ja schließlich ein iDSI, der kann ja durch die sequentielle Doppelzündung eigentlich vieles in der Richtung fahren.

Vom Opa weiß ich keine genauen Daten, aber hier kurz unsere:

Meiner --> Öl: 5W50 & 213k km Laufleistung gesamt, der Motor bloß ca. 90k km

Vater --> Öl: 10W40 & 120k km Laufleistung

Beim Opa mutmaße ich auch 10W40 und Laufleistung unter 100k km. Sicher bin ich mir da aber nicht, müsste ich nachher mal schauen.

Gewechselt wird bei allen alle ca. 20.000 km. Wir haben jetzt schon 10W40, 5W50 und 5W40 probiert - ein Wechsel der SAE-Klasse hat bisher nichts gebracht.

Soweit ich weiß wird auch immer ein Additiv von Liqui Moly mit beigemischt.

Aber meiner hat das Öl seit 5k km und macht schon solche Macken... glaube nicht, dass das daran liegt.

Das Klappern kann freilich alles mögliche sein, aber es ist halt schon verdächtig, dass es erst da ist, seitdem wir V-Power fahren...

Zufall, dass am meisten wirkende Additiv ist Ethanol. In E10 und VPower(hier nur teuer für den Alltag unnötig veredelt) am meisten vorhanden.

Schmeißt mal die 10w Öl raus und macht ein ordentliches 5w30 rein.

z.B. Liqui Moly TOP TEC 4600 5W-30

oder

Motul 8100 eco lite 5w30

und zieht den Intervall etwas vor auf 15000 unter erschwerten Bedigungen müsstet ihr alle 10.000 wechseln.

Was erschwerte Bedingungen sind kannst Du in deinem Handbuch nachlesen.

und was deinen Jazz betrifft bist Du ein rechter Heizer oder warum fährst Du 5w50? wenn ja und du das öl weiter fahren willst dann zieh deinen Service auch vor.

Ansonsten auch ein solides 5w40

Vollsynth

Liqui moly SYNTHOIL HIGH TECH 5W-40

oder

Motul 8100 x cess 5w-40

 

und lasst euere Öladitive weg das verändert die Eigenschaften des Öls nochmals.

Wir haben unseren vorigen Jazz (GD1) auch sein Leben lang (und das waren immerhin stolze 280.000 km, bevor uns ein schleichender Getriebeschaden getrennt hat) nur mit E10 betankt... ohne Probleme.

Öl hat er auch in der Regel immer nur das "normale" 5W-40 bekommen... ebenfalls ohne Probleme.

Eine genauere Lokalisierung des Geräuschs, auch gerade aus welcher Richtung es kommt, wäre zielführender...

Tritt das Geräusch denn sofort nach dem Start auf? Oder nur in bestimmten Situationen (anfahren / unter Last / ...)?

Bin auch mal gespannt auf's Geräusch... :)

Fahre den 1,4 Jazz Automatik Bj.04, in einem sehr warmen Land(Kreta- Juni bis Mitte Sept täglich so um die 30 - 35 Grad Celsius knackige Temperaturen!

Ölwechsel alle 10 tsd Teil- oder vollsynt. Werde aber auch im Sommer auf 5w-40 wechseln- da ich von früher (70er Jahre weis), dass es das vernünfstige- bzw. wie Honda schreibt das solideste Öl ist.

Meine Probleme mit dem Licht sind behoben- es war ein defektes Relais im Motorraum, das aber 2 Honda- fachwerkstätten nicht gefunden haben- der Autoelektriker hat es in weniger als 1 Stunde eroiert. Glaube nicht dass dieser, per Laptop über die Schnittstelle unten neben dem Lenkrad eine Anzeige bekommen hat. Es lagen umfangreich Sicherungen im Auto herum, wo er alles gequeckt hatte.

Hat jemand einen Tipp zum Fensterhebermotor- kostet hier 190,-€, Fahrerseite- ist noch nicht abmontiert-werde ihn messen und ausbauen.Bis dato habe ich nur die elektrische Schaltereinheit neu eingebaut, die auch eine Macke hatte.

Die Ventile lasse ich machen (derzeit 130tsd.km) -genügt schon, neue Zündspulen, Zündkerzen, Benzinpumpe + den normalen Service zu machen.

Franziskus

Themenstarteram 26. August 2019 um 21:52

Zitat:

Eine genauere Lokalisierung des Geräuschs, auch gerade aus welcher Richtung es kommt, wäre zielführender...

Tritt das Geräusch denn sofort nach dem Start auf? Oder nur in bestimmten Situationen (anfahren / unter Last / ...)?

Bin auch mal gespannt auf's Geräusch... :)

Die Richtung ist relativ. Irgendwo direkt vom bzw. aus dem Motorblock... Das lässt sich halt nicht genau sagen.

Das Geräusch tritt immer auf, wirklich hörbar ist es aber lediglich im Leerlauf, da es beim Fahren vom Motor etc. übertönt wird bzw. besser gesagt unter geht. Wenn man wirklich weiß wie es klingt, hört man es auch bei höheren Drehzahlen.

Das Geräusch habe ich aufgenommen und mal hochgeladen. Es ist besser zu hören, als ich dachte. Dieses ekelhafter klackern/nageln. Eigentlich hört man es ganz gut. Hoffe ihr wisst was ich meine.

Bei meinem Vater ist das nochmal wesentlich schlimmer und lauter. Vielleicht bekomme ich seinen Wagen nochmal zu greifen, dann kann ich das auch da mal aufnehmen.

Ich habe mein Handy links neben den Motorblock gehalten. Der Motor war zu diesem Zeitpunkt normal warmgefahren, ca. 35km überland und Stadt/innerorts.

Aber wie gesagt: das Geräusch habe ich genauso wenn er kalt ist, das verändert sich nicht unter anderen Lasteinflüssen oder anderen Temperaturen.

Es wird halt mit steigender Drehzahl schneller, was aber irgendwie auch recht logisch ist. Ansonsten fallen mir echt keine weiteren Anhaltspunkte ein oder auf...

 

Was E10 betrifft - ist ja schön, dass ihr das ohne Probleme fahrt. Das glaub ich euch auch. Aber das hilft in der Debatte grad nicht weiter. Erfahrungen mit V-Power Racing würden mir eher weiter helfen. ;)

Ist das Geräusch mehr links am Motorblock. Der Motor hat ne Steuerkette und die Laufschienen sind aus Kunststoff das hört sich an als würden die etwa klappern, hört sich an wie ein Sackmurmeln so bissl hehe. Die Kette längt sich über die Laufleistung eines Motors, da kann aus dem Kettentrieb solche Geräusche kommen, der Kettenspanner regelt das bis zu einem gewissen grad, irgendwann werden dann Fehler geschmissen wenn die Kette zu lang ist bei DOHC Motoren meißt von den Nockenwellen Sensoren camshaft position sensor oder der crankshaft position sensor. Aber die Nockenwellensensoren eher wenn die Steuerzeiten nicht mehr passen. Beim SOHC Motor ähnlich.

Bei meinem DOHC Motor waren ähnliche Klänge aus dem Kettentrieb die Kette war bei 120.000km 5 mm über die Gesamtkettenlänge gelängt...

Aber wie gesagt alles nur Spekulatius ^^

Ich fahre VPower in meinem FN2 TypeR der Treibstoff ist nicht schlecht kein Klopfen bis 9000 U/min bei 0.80 Lamda Vollast - habe mich noch nicht getraut härter ran zu gehen mein Abstimmer meinte aber 250PS reichen und es ist alles Safe :-)

Guter Sprit fahre Ihn aber erst seit ~4000 km.

Themenstarteram 26. August 2019 um 22:33

Nicht unbedingt, da war der meiste Platz fürs Handy. :P

Habe die Theorie gerade mit meinem Vater durchgesprochen - könnte an sich Sinn machen, widerspricht sich aber mit dem, was die Schlosser bei Honda mal gesagt haben. Die haben das nämlich ausgeschlossen, da das eigentlich nur bei zu wenig Öl vorkommt und die Steuerkette trocken läuft... war bei uns nie der Fall.

Ich werde die Tage wohl mal noch ein bisschen herumkriechen um das Geräusch genauer lokalisieren zu können.

Was Leistung etc. betrifft, habe ich mit V-Power bisher tatsächlich auch recht gute Erfahrungen gemacht. Aber ich finde der Gedankengang, dass die Reinigungsteilchen die Poren des Aluminiums angreifen (und damit zersetzen) immer noch am plausibelsten... Aber dann müsste das ja wirklich eine Kinderkrankheit des Jazz sein, da andere Fahrzeuge das augenscheinlich nicht haben.

Kettenspanner lose / "ausgeschlagen" / defekt?!

(Entschuldige die kurze Antwort :D )

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Jazz
  6. Klappergeräusche am Motor