ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Klappenauspuff - einfaches gesteuertes Ventil

Klappenauspuff - einfaches gesteuertes Ventil

Themenstarteram 29. April 2013 um 18:36

Servus.

Seit geraumer Zeit geht mir durch den Kopf an meinem Klappenauspuff etwas unterzubringen.

Und zwar handelt es sich hier um einen, von der drehzahl abhängigen, Klappenauspuff eines bmw e36 328i.

Lasse jetzt seit ich ihn hab einfach den Unterdruckschlauch für die Klappe abgesteckt, sodass durch das 2. Rohr der Sound kommt (ein bisschen modifiziert ;)).

 

Meine Idee: in den Schlauch ein gesteuertes Ventil einbauen, am besten nur durch funk (will keine Kabel verlegen). Standartmäßig soll das ventil einfach offen sein, sodass die Klappe auch offen ist. Per Knopfdruck schließt das Ventil und bei Drehzahl ~3000 öffnet er von alleine.

Habe jetzt schon bei mehreren Elektronikgeschäften und im Internet geschaut, allerdings nichts brauchbaren gefunden... Hat sowas schonmal jemand selbergebastelt oder kann mir weiterhelfen? Danke schonmal!

Beste Antwort im Thema

@Triumph BGH 125: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Der Moderator, hat einzig geschrieben, dass er dem TE und seinem illegalen Treiben nicht entgegen kommt und negative Kritik zu seinem Vorhaben nicht löschen wird! Sprich: Er unterstützt dies in keiner Weise! :o:rolleyes:;)

 

@TE: Ich arbeite in einem großen Unternehmen, wo wir ca. 50.000 Ventile verbaut haben! Ich kenn mich da ein wenig mehr aus, als die meisten anderen hier! Ich arbeite täglich damit! Eines würde ich gerne sehen: Dein Gesichtsausdruck, wenn der Mist nicht funktioniert, da hier was wichtiges übersehen wurde! :D

PS: Denke auch, sobald du damit erwischt wirst, wird es eine Mängelkarte und ein Verwarngeld geben. (In der Regel wirst du weiter können, wenn du den Urzustand vor Ort herstellen kannst! Kannst du es vor Ort nicht: Sillsetzung! Ab auf den Schlepper!) Sobald dich aber einer anzeigt, weil er genervt von dem Krach ist, wird es teuer!

MfG

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Bevor du hier mit der Modifikation beginnst, solltest du dich vom TÜV beraten lassen, da es sich hierbei um ein abnahmepflichtige Änderung an der Auspuffanlage handelt. So vermeidest du später unliebsame Überraschungen.

Themenstarteram 29. April 2013 um 18:44

War diesbezüglich schon beim Tüv, die meinten das es das Auto ja genauso auch ohne Klappenauspuff gibt - deshalb keine Sorge.

Zitat:

Original geschrieben von Daniel18B

Meine Idee: in den Schlauch ein gesteuertes Ventil einbauen, am besten nur durch funk (will keine Kabel verlegen). Standartmäßig soll das ventil einfach offen sein, sodass die Klappe auch offen ist. Per Knopfdruck schließt das Ventil und bei Drehzahl ~3000 öffnet er von alleine.

Hallo Daniel18B,

elektronisch ist das kein Problem.

Eine kleine Mikroelektronik in Relais-Bauform. 2 Eingänge (Drehzahlimpuls + Taster), 1 Ausgang.

Gibt es programmierbar hier oder hier zum Beispiel. Hinzu kommen die individuellen Programmierkosten für die Funktion.

Zusätzlich das elektrische Ventil. ;)

Nur mit dem Funk (?) gibt es Probleme.

Lieber ein einzige kleines Kabel ziehen zum elektrischen Ventil.

Themenstarteram 29. April 2013 um 19:09

Okay... aber ist das nicht ein wenig aufwändig nur um einem ventil zu sagen "mach auf" oder "mach zu" ?

Das ist das einzige was es können muss, und da dachte ich an ne fernbedienung mit 2 tasten(sender) und einem dazugehörigem Ventil das eben auf- oder zumacht je nach Knopfdruck (empfänger)

Daher Funk

Hallo,

aber du schreibst doch selbst:

Per Knopfdruck schließt das Ventil und bei Drehzahl ~3000 öffnet er von alleine.

Woher soll das Ventil wissen, das der Motor 3000 Umdrehungen macht?? :confused::confused:

Also müssen die Drehzahlimpulse gezählt und ausgewertet werden.

Wie willst du das ohne kleinen µP bewerkstelligen? :confused::confused:

Jetzt auf einmal reichen 2 Tasten auf einer Fernbedienung?

Wie hätten wir es denn gern?

Automatisch öffnen bei > 3000 Umdrehungen oder alles per Hand? :confused::confused:

Bin jetzt doch etwas verwirrt. :(

Zitat:

Original geschrieben von Daniel18B

War diesbezüglich schon beim Tüv, die meinten das es das Auto ja genauso auch ohne Klappenauspuff gibt - deshalb keine Sorge.

Diese Auskunft ist falsch, der E36 328i hatte ab Werk immer eine Auspuffklappe.

@Oskar78: dass die Auspuffklappe ab einer bestimmten Drehzahl öffnet, ist der Originalzustand - da muss man überhaupt nichts ändern oder einbauen. Der TE will per Magnetventil diese Steuerung durch Unterbrechung der Unterdruckleitung lahmlegen, damit die Auspuffklappe auf Wunsch auch ab Leerlauf offen ist.

Zulässig ist das m.E. nicht, auch wenn es den meisten TÜV-Prüfern nicht auffallen dürfte...

Der Auspuff gehört zu den abnahmerelevanten Teilen am Auto die nicht ohne ein Gutachten/Abnahmeverfahren geändert werden dürfen.

Hinzu kommt, dass der Auspuff eine Auswirkung auf das Abgas-, Lärm- und Verbrauchsverhalten des Fahrzeugs hat - also mit "einfach rumbasteln" ist eigentlich nicht.

Das führt zum Erlöschen der BE.

Ob es auffällt weiß ich nicht. Manche finden es aber toll, wenn sie solche Dinge finden und Dir die Schüssel stilllegen können.

H

Themenstarteram 30. April 2013 um 8:34

Wie gesagt. Ich war beim Tüv. Und wie schon geschrieben: Es ist okay!

Genau den selben auspuff gibt es ohne Klappe. Das konnte man ab Werk halt bestellen. Wenn selbst der Tüv sagt es ist okay warum diskutieren wir darüber :D ich suche doch nur welche die sowas vllt schonmal selber gemacht haben, es ist ja wirklich sehr simpel das Prinzip..

Ein Ventil, per Funk gesteuert, 2 Einstellungen.

Schaut euch bitte das Bild an, sollte alles sagen. (Ventil kommt in den vorhanden Schlauch, der wird halt abgeschnitten an einer bestimmten stelle, das kurze ende, wie auf dem Bild, führt zur Klappe, das andere in die Tiefen des Systems.. ;))

1. Einstellung "Offen": Ventil macht auf, kein Unterdruck entsteht --> Klappe bleibt offen

2. Einstellung "Geschlossen": Ventil macht zu, ein Unterdruck entsteht --> Klappe schließt sich, öffnet erst wenn sich zuviel Abgas angesammelt hat (also beim richtig gasgeben, ca 3000 U/m)

Auspuff-prinzip

Zitat:

Original geschrieben von Daniel18B

Wie gesagt. Ich war beim Tüv. Und wie schon geschrieben: Es ist okay!

Das dürfte eine klassische Falschauskunft gewesen sein!

MfG

Themenstarteram 30. April 2013 um 8:56

... Können wir nun bitte das mit dem TÜV lassen?

Nocheinmal: der Doppelrohrauspuff vom e36 328i gab es ab Werk in 2 relevanten Varianten:

Einmal mit Klappe

Einmal ohne Klappe

mit Klappe hat den Vorteil leise zu sein

ohne röhrt der halt, damals in den 90ern hat das halt noch keinen gestört, keine Ahnung, was weiß ich.

Ich habe nunmal den Segen vom Tüv in meinem Ort. Das was ich mache greift ja in nichts ein außer dem sound... es regelt ja nur die Klappe, entweder ich fahre im Prinzip einen 328er ohne Klappenauspuff (Ventil offen) oder ich fahre ihn mit Klappenauspuff (Ventil zu)

Und nun, bitte, nurnoch produktive Antworten zu meiner Frage, dafür wäre ich wirklich dankbar..

Für die die garnichtmehr wissen was ich eigentlich frage: Ich suche solch ein Ventil das über Funk am besten funktioniert und einfach nur auf bzw. zu macht. Danke

Zitat:

Original geschrieben von Marsupilami72

@Oskar78: dass die Auspuffklappe ab einer bestimmten Drehzahl öffnet, ist der Originalzustand - da muss man überhaupt nichts ändern oder einbauen. Der TE will per Magnetventil diese Steuerung durch Unterbrechung der Unterdruckleitung lahmlegen, damit die Auspuffklappe auf Wunsch auch ab Leerlauf offen ist.

Danke. Das wusste ich nicht; wurde auch vorher nicht beschrieben.

Dann reicht dem TE ein Ventil im Schlauch, wie er es im Bild beschrieben hat.

Leider muss doch ein Kabel gezogen werden, da das Ventil und der Funkempfänger ja irgenwie auch 12 Volt benötigen.

Batteriebetrieb nicht möglich, da das Ventil einiges an Strom benötigt. :(

TÜV - keine Ahnung ob zulässig. (?)

Themenstarteram 30. April 2013 um 12:08

Okay, also brauche ich unbedingt eine Stromzufuhr? Dachte so ein ventil hat einen Zustand "offen" und einen "zu" .. also das es nur strom braucht wenn es den Zustand wechselt.

Aber ja, wir bewegen und hier langsam auf dem richtigen Weg.

Im Prinzip kann es egal welches Ventil sein, hauptsache steuerbar und für die Größe passend ..

Finde nur leider keins bzw. kenne mich nicht wirklich aus was für eines in Frage käme..

und wo soll die energie zum umschalten herkommen?

Es gibt für LKW elektrisch gesteuerte Ventile mit vermutlich passendem Schlauchanschluss für die Betätigung des Drucklufthorns. Ob diese allerdings auch Unterdruckgeeignet sind, weiß ich nicht.

Aber ums Strippenziehen wirst du wohl nicht umhinkommen.

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Klappenauspuff - einfaches gesteuertes Ventil