ForumW205
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W205
  7. Klangqualität Nicht-Burmester Soundsystem

Klangqualität Nicht-Burmester Soundsystem

Mercedes C-Klasse W205

Hallo zusammen,

hat denn jemand von euch nicht das Burmester-Paket konfiguriert und ist zufrieden mit dem Sound?

Ich frage mich gerade ob bei mir etwas schief läuft oder der Klang einfach so ist wie er ist.

Bestes Beispiel, das ich bis jetzt gefunden habe:

Muse - Hysteria

Heruntergeladen als .m4a direkt aus iTunes mit 256er Bitrate.

Ist jetzt schwierig das in Worte zu fassen, aber irgendwie fühlt es sich an als hätte ich zwei Gläser über meine Ohren gestülpt wenn ich mir den Song anhöre. Die Höhen fehlen einfach und der Rest klingt relativ eintönig.

Das seltsame ist: Schalte ich um auf Radio (analog, kein DAB+) fühlt sich der Sound viel besser an: Saubere Bässe, gut hörbare Höhen.

Kann dieses Verhalten jemand bestätigen oder widerlegen?

Wäre für jede Info dankbar.

Gruß zimb0

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen

Ihr habt mich gebeten, mir den W205 messtechnisch in Sachen Soundtuning mal vorzunehmen, und evtl. einen Lösungsvorschlag zu erarbeiten. Es hat eine Weile gedauert, aber nun kann ich einige Ergebnisse liefern.

Ihr müsst nun aber sehr stark sein, denn die Resultate sind erst mal mehr „ernüchternd“, und fast schon ärgerlich, wenn man dann bedenkt was dieses Auto kostet.

Getestet habe ich einen aktuellen W205 mit Radio NTG 5.1, also letztaktuellstes Modell mit Standard Soundsystem. Daher beziehen sich alle nachfolgenden Empfehlungen erst mal nur auf das Standard Soundsystem.

Wie sich bei der Demontage des Fahrzeugs heraus stellte, gibt es im neuen Sound Setup in der Standard Bestückung keinen Hochtöner mehr, sondern nur einen 10cm messenden Breitbänder der ab ca. 140 Hz bis knapp ca. 13.000 Hz spielt. Also genau so wie in allen BMW´s mit Grundausstattung. Je ein 10 cm Breitband Mitteltöner in den Türen vorne und hinten, und ein Bass vorne rechts in der Trennwand zum Motorraum. Das war´s. Mehr ist nicht verbaut. Die Spiegeldreiecke und der Centerschacht sind leer und verwaist! Eigentlich eine Frechheit und in dieser Preisklasse aus meiner Sichtweise schon dreist! Übrigens hat die Türverkleidung nicht eine einzige Schraube mehr, es wird alles nur noch von Clips gehalten! Zum Entfernen braucht man nur noch ein klassisches Aushebelwerkszeug,…..unten anfangen, und er Rest ergibt sich, im wahrsten Wortsinn,….. ;-)

Zuerst habe ich mal den gesamt Frequenzgang des Wagens gemessen und dokumentiert (s. beil. PDF Datei), danach die Wirkbereiche der wie sich heraus stellte dankenswerterweise nicht mehr vorhandenen „Loudness“ und der 3 Klangregler Bass, Mitten, Höhen. Diese funktionieren so, wie man es erwartet. Auf der Suche nach einer maximal linearen Frequenzkurve ergibt sich eine fast groteske Regler-Einstellung, die freiwillig so niemand einstellen würde, aber die das beste klangliche und messtechnische Ergebnis lieferte. Hochtonregler auf +8, MT-Regler auf -8 - -10, Bassregler auf +10.

So eingestellt ergibt sich eine relativ gerade Kurve, und es klingt auch einigermaßen ordentlich. Sofern man damit leben kann, dass oberhalb von 12.500 Hz praktisch kein Schall mehr abgestrahlt wird. Das ist natürlich keine akzeptable Situation, und ich habe dann angefangen, mit den bestehenden Parametern der Ausgangs Situation eine akzeptable Lösung mit Weiche und Hochtöner zu erarbeiten. Anders als bei allen anderen Mercedes Fahrzeugen der älteren Baureihen, ist der Mitteltöner perfekt positioniert, sodass die Trennfrequenz für einen Hochtöner weit oben gewählt werden kann, und somit auch kleinere Hochtöner in die engere Wahl kommen konnten.

Als echte Plug & Play Lösung mit guten klanglichen Resultaten lässt sich der Gladen Hochtöner HG-25 GF nennen, der ohne jegliche Nacharbeiten satt in die vorhandene Halterung des Spiegeldreiecks einrastet und dort perfekt rein passt. Klanglich reiht er sich prima in die Performance des MT ein, und daher habe ich diesen relativ preiswerten Hochtöner als wichtigste Empfehlung gewählt, um mein neues Weichenkit für den W205 mit Standard Soundsystem darauf auszulegen. (s. Fotos) Upgrades auf höherwertige Hochtöner wie den Helix C-1 T sind natürlich auch sehr sinnvoll, aber da kostet das Pärchen ca. 280.-€!

Die Front Weiche ist darauf ausgelegt, dass in der finalen Version der Bassregler weiter auf +10 bleibt, der Mittelton und Hochton Regler jedoch auf Null zurück gedreht werden können/sollten. Daraus ergibt sich aber zwangsläufig ein Problem: Hinten in den Türen ist werksseitig auch kein Hochtöner vorhanden, und offensichtlich auch nie vorgesehen, und folglich auch keiner verbaut. Stellt man die MT/Hochtöner Klangregler nun auf die von mir empfohlene Nullposition, so plärrt der MT hinten relativ nervig, im Vergleich zum korrigierten Frontsetup. Besonders erschwerend: Man sitzt als Fahrer näher am hinteren (plärrenden) Chassis, als am vorderen! Daher nervt das besonders.

Also bleibt einem praktisch nichts anderes übrig, als hinten auch eine Weiche und einen Hochtöner zu verbauen. Dazu muss man allerdings in jedem Fall in die Verkleidung ein entsprechendes Loch bohren. Wenn man es richtig machen will, empfehle ich den Hochtöner unmittelbar in die Nähe des Gitters des Mitteltöners zu positionieren. Dort bohrt man in der „ersetzbaren“ Zier Verkleidung, sofern man das wieder Rückbauen muss/möchte. (s. Fotos) Optional werde ich mich mal bei guten Coaxen (also 10er plus integriertem guten Hochtöner umsehen) um da eine alternative zum „Bohren“ anbieten zu können.

Andererseits sind 4 Hochtöner relativ billig, und was dann mal verbaut ist, kann eigentlich auch für immer drin bleiben. Die Ersatz-Blende ist sicher teurer, als der Hochtöner selbst! So ausgestattet, kann man mit dem was dann aus dem Soundsystem kommt, zu wirklich vertretbarem Kurs extrem zufrieden sein.

Ich habe mal ein Weichenset fertig gestellt. Wer also interessiert ist, kann sich als „Beta-Tester“ gerne bei mir melden. Es lohnt sich klanglich auf jeden Fall extrem!

Nun zum vermeintlichen Sorgenkind beim W205, dem Bass im Fußraum vorne rechts

Die Trennung zum MT erfolgt bei ca. 120-140 Hz. Da werksseitig im Standard Soundsystem nur ein Bass da ist, gäbe es mehrere Ansätze diesen merklich zu verbessern:

• Option 1: Einen 2. Identischen Bass auf der Fahrerseite nach rüsten. Die entsprechenden Bohrungen und Öffnungen sind vorhanden.

• Option 2: VL und VR die Bässe des B&O Systems als Ersatzteile bestellen und einbauen.

• Zu Option 1 + 2: Zusätzlich empfehle ich eine von der Bauart kleine Bassendstufe einzubauen, bzw. einen Subwooferverstärker, der einen oberen Regelbereich bis ca. 150 Hz haben sollte. Hilfreich wäre ein regelbarer Bassboost bei ca. 40 Hz mit +8 dB - +12 dB, um dem untersten Bereich ein wenig mehr Druck zu verleihen. Es gibt da von Gladen (GC 600c-1) einen preiswerten und guten Verstärker, der in der Nähe des Basschassis montiert werden kann. Der Anschluss ist ein Kinderspiel. Die zum rechten Bass im Fußraum führenden Kabel werden vom Chassis getrennt, und als „Eingangssignal“ am „Highlevel – INPUT“ des Bassverstärkers angeschlossen. Dann noch Strom vorne aus dem Motorraum und Masse und die ausgangsklemmen wieder mit dem Basschassis verbinden,….fertig. Das kann jeder!!! Selbst! Aber Vorsicht! Das kleine (mickrige) Basschassis ist für die immense Leistung eines 500 Watt Verstärkers nicht gebaut! Es ließen sich aber als Umrüstlösung dort auch durchaus potente Freeair Bässe mit ca. 165mm einbauen, wie z.B. den Hertz HV 165 XL, oder den Hertz Mille 1600.

• Option 3 (die Beste): Im Kofferraum ist reichlich Platz unter der Bodenplatte, wo ein guter moderner 25er im speziell dafür gebauten Maßgehäuse völlig unsichtbar, aber unüberhörbar nachzurüsten wäre. Dort ist auch Platz für die (auch größere!) Subwooferendstufe. Bei dieser Option bleibe der Frontbass unverändert, und der eigentliche Sub würde zusätzlich eingebaut. Klanglich sicher die überzeugendste Option.

• Alternativ ließen sich ähnlich einfach eine ganze Reihe von aktiven Mini-Subs wie dem Focal IBUS 20 einbauen. Entweder unter den Sitzen, oder im Kofferraumboden.

So aufgewertet klingt die Standard Soundanlage recht erwachsen, und es wird einem an nichts fehlen. Das Radio in dem Fahrzeug ist echt gut, und mit Multimedia Interface wirklich eine moderne und gut klingende Headunit. In der Mittelarmlehne sind Ladebuchsen fürs Handy, aber auch für einen IPOD vorhanden, sowie ein SD-Kartenslot. Tolle Komplettausstattung, die auch funktioniert, und sogar Bluetooth Audio Streaming,….Respekt!

Man fragt sich natürlich, warum bei so einer tollen Headunit mit allem drin und dran, dann am falschen Ende gespart wird? Also wer das Auto noch nicht bestellt hat, sollte unbedingt das Media Interface mit ordern!....…bzw. wer es nicht hat, sollte es nachrüsten.

Ansonsten lässt sich mit vertretbarem Aufwand guter Sound in dem Auto realisieren!...und das Schönste: das schafft jeder auch alleine.

mfg

Rüdiger

+7
3758 weitere Antworten
Ähnliche Themen
3758 Antworten

Eine weitere Recherche, die noch gestern Abend stattgefunden hat, richtet sich an @Teddie-Baerchen und betrifft die Suche nach den "Perlen" am tiefen Meeresgrund. Wie ich bereits mal erwähnt habe, folge ich diesem Thema auch in den Foren in USA uns Spanien. Während mir die Amerikaner nicht wirklich weiterhelfen können (Hier ist Klang immer verbunden mit vielen, großen, lauten Bässen. Hoch- und Mitteltöner spielen keine tragende Rolle), habe ich im spanischen Forum einen vielleicht brauchbaren Tipp bekommen.

Und zwar geht es um den 10,0 cm Mitteltöner Gladen HG-100M-3. Den hatte ich bisher nicht auf dem Schirm, weil ich voreingenommen immer nach wesentlich teureren Chassis geschaut habe. Mit einer Tiefe von 50 mm passt er gerade noch so in die werkseitigen Öffnungen rein. Die vier Haltepunkte müssen entsprechend modifiziert werden. Wer das Komponentensystem mit dem Namen Gladen M 100 kauft, wird auch gleich mit den sehr guten Hochtönern HG-25GF belohnt. Sofern die Mitteltöner also was taugen, müsste man nicht zwingend noch extra Hochtöner kaufen, es sei denn man möchte auf die noch besseren, von Rüdiger genannten Modelle zurückgreifen. Der Preis für das System liegt bei ca. € 150,00.

Ich selbst kann diesen Tipp leider (noch) nicht beurteilen. Ich habe diese Lautsprecher weder gehört noch eine Frequenzmessung hierzu gesehen. Entweder Rüdiger weiß schon etwas darüber, oder aber ich würde mich tatsächlich zum Sprung ins kalte Wasser trauen und in dieses investieren. Von Gladen darf man eigentlich nie schlechtes erwarten,... schlimmstenfalls hat man noch die Hochtöner.

Jede Info ist willkommen. Weiß jemand mehr über diese Lautsprecher?

Danke

Francisco

Hallo zusammen

Ich habe den Gladen HG-100M-3 nicht gemessen, vorrangig wegen der großen Einbautiefe und der 4Loch Befestigung.

Wer ein Muster hat, kann es mir schicken, Ergebnisse poste ich hier. Messmuster kommt nach der Messung wieder retour an den Absender.

 

Ich habe gestern auch noch was hübsches gefunden, und gleich für mich bestellt,.... Pärchen 29,90 aus China! s. Fotos

mfg

Rüdiger

Burmester Dummy 4

Zitat:

@Teddie-Baerchen schrieb am 11. September 2019 um 14:03:33 Uhr:

Hallo zusammen

Ich habe den Gladen HG-100M-3 nicht gemessen, vorrangig wegen der großen Einbautiefe und der 4Loch Befestigung.

Wer ein Muster hat, kann es mir schicken, Ergebnisse poste ich hier. Messmuster kommt nach der Messung wieder retour an den Absender.

 

Ich habe gestern auch noch was hübsches gefunden, und gleich für mich bestellt,.... Pärchen 29,90 aus China! s. Fotos

mfg

Rüdiger

Ich melde mich freiwillig hierfür! Schließlich habe ich die Arbeit die du damit haben wirst ja auch angestoßen. Habe mir ein Set bestellt und hoffe, dass sich die Spanier nicht vollkommen irren. Auf die Ergebnisse jedenfalls bin ich schon sehr gespannt. Hoffentlich eine "Perle". Vorab vielen Dank Rüdiger. Ich kann nicht oft genug wiederholen, wie sehr du dich in dieses Thema reinkniest.

Auf den ersten Blick sehen die Burmester aus China gut aus. Mir sind diese in Aliexpress auch schon aufgefallen. Gibt auch die rotierenden mit LED dort. Halt uns auf dem Laufenden, wenn die in ein paar Wochen dann angekommen sind, bezüglich Optik und Haptik im Original.

Gruss

Francisco

PS: Übrigens, die teureren Gladen RS 100 sollen die schlechteren von beiden sein. Das hab ich mir gestern auch sagen lassen,.... und irgendwie hat mich das an dich erinnert Rüdiger.

Zitat:

@Teddie-Baerchen schrieb am 11. September 2019 um 14:03:33 Uhr:

Hallo zusammen

Ich habe den Gladen HG-100M-3 nicht gemessen, vorrangig wegen der großen Einbautiefe und der 4Loch Befestigung.

Wer ein Muster hat, kann es mir schicken, Ergebnisse poste ich hier. Messmuster kommt nach der Messung wieder retour an den Absender.

 

Ich habe gestern auch noch was hübsches gefunden, und gleich für mich bestellt,.... Pärchen 29,90 aus China! s. Fotos

mfg

Rüdiger

Hättest vorher mal bei mir anhalten sollen ;-)

Img-20190912-132827-01

Ja, klar!

Die "Chinaböller Spiegeldreiecke" wolltest du mir eh zum messen schicken,... vor Monaten,....

mfg

Rüdiger

Moin zusammen,

seit nun rund 2 Wochen bin ich auch Besitzer eines S205 in der MoPf-Variante und dem Standard-Soundsystem.

Da ich mich vor dem Kauf bereits hier im Thread umgesehen habe, waren meine ursprünglichen Erwartungen an die Soundqualität äußerst gering. Überraschenderweise muss ich aber gestehen, dass mit Anpassung des Equalizers am Audio20 und zusätzlich am Smartphone als Musikquelle der Sound durchaus akzeptabel ist - zumindest, wenn die Musik nur etwas nebenbei läuft.

Nichtsdestotrotz würde ich gerne ein kleines Upgrade durchführen lassen und unter Berücksichtigung meiner aktuellen Zufriedenheit sollte sich dieses Upgrade im überschaubaren, finanziellen Rahmen bewegen. Hier bietet sich natürlich Rüdiger's Weichenlösung als vermeintlicher Preis-/Leistungssieger an.

Leider bin ich aber in Bezug auf handwerkliche Tätigkeiten mit 2 linken Händen ausgestattet und trotz der existierenden Anleitungen wie dem ARS-Video, habe ich bedenken den Einbau selbst vorzunehmen.

Insofern zu meiner eigentlichen Frage: Kennt ihr einen Car Hifi Spezialisten aus dem Raum Hamburg (50km), der den einen Einbau dieser "DIY" Lautsprecher- und Weichenlösung für mich übernehmen könnte? Oder gibt es jemanden hier im Forum, der bereits selbst den Einbau vorgenommen hat und mich mit Hilfe seiner eigenen Erfahrungen zumindest unterstützen bzw. konkret anleiten könnte (natürlich gegen eine Aufwandsentschädigung)?

Wäre über Hinweise oder für konkrete Angebote dankbar!

Zitat:

@mich0r schrieb am 12. September 2019 um 17:38:43 Uhr:

Moin zusammen,

seit nun rund 2 Wochen bin ich auch Besitzer eines S205 in der MoPf-Variante und dem Standard-Soundsystem.

Da ich mich vor dem Kauf bereits hier im Thread umgesehen habe, waren meine ursprünglichen Erwartungen an die Soundqualität äußerst gering. Überraschenderweise muss ich aber gestehen, dass mit Anpassung des Equalizers am Audio20 und zusätzlich am Smartphone als Musikquelle der Sound durchaus akzeptabel ist - zumindest, wenn die Musik nur etwas nebenbei läuft.

Nichtsdestotrotz würde ich gerne ein kleines Upgrade durchführen lassen und unter Berücksichtigung meiner aktuellen Zufriedenheit sollte sich dieses Upgrade im überschaubaren, finanziellen Rahmen bewegen. Hier bietet sich natürlich Rüdiger's Weichenlösung als vermeintlicher Preis-/Leistungssieger an.

Leider bin ich aber in Bezug auf handwerkliche Tätigkeiten mit 2 linken Händen ausgestattet und trotz der existierenden Anleitungen wie dem ARS-Video, habe ich bedenken den Einbau selbst vorzunehmen.

Insofern zu meiner eigentlichen Frage: Kennt ihr einen Car Hifi Spezialisten aus dem Raum Hamburg (50km), der den einen Einbau dieser "DIY" Lautsprecher- und Weichenlösung für mich übernehmen könnte? Oder gibt es jemanden hier im Forum, der bereits selbst den Einbau vorgenommen hat und mich mit Hilfe seiner eigenen Erfahrungen zumindest unterstützen bzw. konkret anleiten könnte (natürlich gegen eine Aufwandsentschädigung)?

Wäre über Hinweise oder für konkrete Angebote dankbar!

Wenn du die Weichen von Rüdiger und für dich passende Hochtöner besorgst, zusammen mit dem Einbauvideo von ars24.com, sollte dir jede freie Autowerkstatt die auch Kfz-Elektrik anbietet, helfen können.

Und mit einem handwerklich geschicktem Kumpel (Kfz, Elektriker, Techniker, o.ä. im Freundeskreis?) bekommt ihr das zusammen auch alleine hin. So würde ich es zumindest angehen.

Alternativ bei einem Car-Hifi-Händler, der dir bitte auch die Hochtöner besorgt, anfragen ob er dir die Weichen von Rüdiger auch gleich mit einbauen kann. Manchmal sind die ein wenig eigen mit wo anders gekauften Produkten (das wäre ich auch) aber bei speziellen Einzelanfertigungen wie den Frequenzweichen machen die auch Ausnahmen.

Viel Erfolg

Francisco

Das neue Video von ars24.com ist online. Geht mit dem Einbau der Endstufe weiter:

https://www.youtube.com/watch?v=3gJ4OJci1UM

Mir hat es überhaupt nicht gefallen. Ich habe verschiedene Einstellungen ausprobiert, konnte aber nicht die maximale Leistung erzielen.

Zitat:

@1lowdevalle schrieb am 12. September 2019 um 20:37:33 Uhr:

Mir hat es überhaupt nicht gefallen. Ich habe verschiedene Einstellungen ausprobiert, konnte aber nicht die maximale Leistung erzielen.

Worauf genau beziehst du dich?

Was hat dir nicht gefallen?

 

Sorry

Francsco

Ich habe 5 Minuten lang gebraucht um zu kapieren, dass im Video die grünen und lila Kabel (eigentlich Ausgänge 3+4 am Radio)! genutzt wurden um das Ausgangssignal des Verstärkers wieder zurück zu bringen. Das heißt auch, das verwendete Kabel wird von ars24 so modifiziert, dass kein zweites Kabel benötigt wird. Will man später alle vier Ausgänge nutzen (also auch HL+HR) ist es nicht mehr zu verwenden.

 

Hätte man schöner lösen können.

 

Meine Meinung

Francisco

Hierzu ist zu sagen, dass solche Einbauvideos nur einen Zweck haben:

Sie sollen den Einbau möglichst easy und von Jedem machbar erscheinen lassen, damit der Kunde die Produkte KAUFT.

Für mich als Einbauprofi sind diese Videos allesamt irreführend, da hier dem Kunden eingeredet wird, er schaffe den Einbau selbst. Täglich erlebe ich Menschen, die voller Motivation an DIY Installationen gingen und die dann doch der Mut, oder die Fähigkeiten verließen.

Was ich damit sagen möchte - es ist vielleicht doch nicht immer so einfach und schnell, wie es in derartigen Videos dargestellt wird. Ich kenne den Aufwand, der da betrieben wird und der letztendlich nur den Warenkonsum zum Ziel hat.

Empfinde ich nicht so, deine Schilderung ist genau so ein „Warenkonsum“! Mit dem Verkauf von HiFi sowie deren Einbau verdienst du dein Geld. Ist schon klar das dir nichts dran liegt das solche Videos kundgegeben werden. Leute die es nicht selber machen können/wollen kommen zu dir, z.B.. Jedoch gibt es auch Leute die es gerne selber machen wollen und solche Videos sind da absolut hilfreich. Jeder normal Mensch wird schon wissen das so ein Einbau nicht mal eben schnell gemacht wird.

 

Ich habe mit Rüdiger zusammen eine super Lösung für mich gefunden, nochmal vielen Dank dafür!!! Habe komplett andere Komponenten bestellt und das Videos zeigt mir Wege wie ich es selber verbauen kann. Bitte mehr von solchen Videos.

Zumindest zeigt dieses Video denen, die sich den Einbau einer Endstufe selbst zutrauen oder in der Vergangenheit bereits gemacht haben, den richtigen Weg. Welche Schrauben, welche Blenden, und wie. Daher empfinde auch ich dieses Video als sehr hilfreich und informativ.

Die anderen, die sich den Einbau nicht zu trauen und noch zögern, zeigt es zumindest mal den gesamten Aufwand, wenn auch in Zeitraffer. Ferner das benötigte Werkzeug und eventuelle Schwierigkeiten die hierbei auf einen zukommen können. Nach dem Video fällt diesen eine Entscheidung ob selbst einbauen oder doch lieber machen lassen, ggfs. leichter.

Und die Zielgruppe, die für den Einbau direkt zum Profi geht, beschäftigt sich eh nicht lange mit dem Video.

In der Summe sehe ich mehr Positives als Negatives an einem solchen Video-Tutorial. Letztendlich muss jeder selbst wissen wo seine Fähigkeiten und Möglichkeiten beginnen und auch wieder aufhören.

Och, der reine Konsum war noch nie meine Intension, denn Geld könnte ich auch mit tausend anderen Tätigkeiten verdienen, wahrscheinlich sogar viel mehr. Wir (mein Werkstattmeister und ich) sind Car-HiFi Enthusiasten, uns treibt das bestmögliche Ergebnis, nicht der höchstmögliche Profit. Ich bleibe dabei, dass das bei solch einem Videodreher anders ist. Aber gut jetzt mit dem Thema, du hast natürlich auch teilweise Recht, wer es sich zutraut, soll selbst schrauben.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W205
  7. Klangqualität Nicht-Burmester Soundsystem