ForumW205
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W205
  7. W205 Advanced Soundsystem verbessern

W205 Advanced Soundsystem verbessern

Mercedes C-Klasse W205
Themenstarteram 25. November 2019 um 9:27

Hallo zusammen

Aufgrund des neuerdings neu bestellbaren Soundupgrades beim W205 "Advanced Soundsystem" beginne ich heute mit heute diesen neuen Beitrag, um dort die Besonderheiten, abweichend vom weiter verfügbaren Standard Soundsystem, und dem Burmester Soundsystem aufzuzeigen.

Hierzu gibt es etliches zu berichten, was in den nächsten Tagen folgen wird.

Hier wird es also ausschliesslich um dieses "Advanced Soundsystem" gehen, denn wir reden ja nun inzwischen von 3 verschiedenen bestellbaren Soundsystem Optionen beim W205.

Damit das nach inzwischen 166 Seiten rings um guten Ton im W205 nicht noch unübersichtlicher wird, nun also dieser Thread.

mfg

Rüdiger

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 30. November 2019 um 14:25

Hallo zusammen

die erste kleine Sensation mal vorweg,... das hat sich so was von gelohnt, mal etwas genauer hinter die Kulissen des neuen Advanced Soundsystems zu sehen,....

Die Ausstattung des Advanced Soundsystem im 2019 W205 MOPF:

2 x Burmester Bässe, je einen VL und VR werksseitig.

1 x Burmester Doppelschwingspulen Center

4 x Mitteltöner, baugleich mit denen des Standard Soundsystems

2 x Hochtöner aus dem W204/W11 Standard Soundsystems, in weiter abgespeckter Form!

1x zentraler Advanced Verstärker hinten rechts hinter dem Radkasten,... da wo sonst der Burmester Verstärker steckt

1x Lichtleiter Kabelbaum von der Headunit zum Verstärker

1x Kabelbaum ähnlich Burmester Ausstattung.

Zusammen gefasst:

1.) Fast ein kleines Burmester System, nur eben ohne die Rearfills, und ohne 4 Hochtöner, die die meisten eh ausgetauscht hätten. Für 480.- Euro ein echtes Schnäppchen, und ein unbedingtes Kreuzchen bei der Neuwagen Bestellung wert.

2.) Alle 4 Türen Aktiv, Center aktiv und die beiden Frontbässe auch aktiv!!!

3.) Fotos siehe Anlage

Später mehr Details,....

mfg

Rüdiger

+7
86 weitere Antworten
Ähnliche Themen
86 Antworten
Themenstarteram 25. November 2019 um 9:30

Die wichtigsten Unterschiede des Advanced Soundsystems hier schon mal zusammen gefasst:

1.) Beim Standard Soundsystem sind keine Hochtöner in den beiden Front Spiegeldreiecken verbaut, beim Advanced Soundsystem schon. Leider aber wieder nur vorne.

2.) Das größte Problem des Standard Soundsystems, der Frontbass Vorne rechts, und alle Probleme die damit einher gingen, ist nun gelöst. Im Advanced Soundsystem gibt es nun eine kleine Bass Endstufe, die nun den Vorne rechts einzeln verbauten Frontbass Bass aus dem Burmester Soundsystem ansteuert.

Daher hängt der Bass auch nicht mehr als "Last" am Radio als vermeintlicher "ungeregelter Basskanal". Wir alle wissen, das hat nie wirklich gut funktioniert. Eine Nachrüstung einer Bassweiche ist nun nicht mehr nötig.

3.) Leider ist der Front und Heck Mitteltöner bei dieser Lösung wieder ungeregelt, braucht also, wie der neuerdings auch verbaute Hochtöner, um vernünftig zu laufen, eine passende Frequenzweiche. Der verbaute Hochtöner würde dann auch viel besser laufen, denn sooo schlecht ist der gar nicht, ..aber dazu demnächst mehr.

4.) Ich habe so eine neue Weichen Lösung für das Advanced System schon vorbereitet, und werde diese demnächst hier vorstellen.

5.) Auch bei dieser Lösung wird es wieder eine "Center" Ergänzung geben, die dann am Radio direkt als Brücke zwischen den Fronttüren angeschlossen wird. ( Plus VL/ Minus VR).

6.) Der Aufpreis von knapp 500 .-€ auf der Ausstattungsliste ist, wie sich noch eindeutig heraus kristallisieren wird, sehr gut angelegt.

Der klangliche Unterschied im Bass und im Hochton bei diesem kleinen Upgrade ist klanglich ab Werk schon beachtlich, und birgt, wie die ersten Messungen zeigen, noch einiges an klanglichem Potenzial.

Auf jeden Fall von Mercedes ein Schritt in die richtige Richtung, denn das "Standard Soundsystem" bei einem Fahrzeug wie dem W205 ist schon eher peinlich als "standesgemäß".

mfg

Rüdiger

Themenstarteram 25. November 2019 um 10:01

Größte Veränderung im Advanced Sondsystem ist der Basskanal. Dort sind ein Verstärker und ein potentes Basschassis dazu gekommen. Anbei die Bilder dessen, was da nun drin ist,.... und im Standard Soundsystem drin war. Bild 1+2 zeigen das "neue" Basschassis. Kenner werden aber gleich sagen: "Das kenne ich doch schon!" … und damit liegt ihr gar nicht so verkehrt.

Das ist 1:1 der im Burmester System vorne rechts verbaute Frontbass. Das erklärt auch, warum das so gut funktioniert,... denn meine Empfehlung für dieses Chassis ist so alt wie meine Beiträge ab Beginn der W205 Baureihe.

Jetzt höre ich manche grübeln,....

"Ginge es denn, dann den original Burmester Bass auch vorne links nachzurüsten, und somit das System etwas aufzuwerten?" wurde ich kürzlich gefragt. Ja, das geht tatsächlich. Der Bass VR ist ein 2 Ohm Chassis, und wenn man 2 davon in Reihe schaltet, hat man 4 Ohm. (siehe Grafik). Der werksseitig im Advanced System verbaute Verstärker packt das locker.... und man hat die doppelte aktive Membranfläche im Bass.

mfg

Rüdiger

W205-advanced-soundsystem-original-bass
W205-advanced-soundsystem-original-bass
Basschassis-w205-vorne-rechts-fussraum
+2

Hallo Teddie-Baerchen, was würdest du für Klangeinstellungen empfehlen, wenn man das Advanced soundsystem ohne Umbauten lässt?

Ich dachte das Advanced hat schon 2 Bässe VR/VL? Dann wäre eine entsprechende Nachrüstung ne Überlegung. Finde auch, das es in der Grundkonfig schon nicht gar nicht schlecht ist.

Themenstarteram 25. November 2019 um 20:57

Diese Werte hatte ich neulich schon mal gepostet. Hier aber, da es zum Thema gehört, noch mal meine Einstellungsempfehlung für das "nicht optimierte" Advanced Soundsystem:

Reglerstellung Bass +5 - +7, Mitten -8, Höhen +3 - +6

mfg

Rüdiger

Ich habe in meinem Mopf das Advanced System, und habe insgeheim gehofft, dass du dich da auch drum kümmerst. Die anfängliche Begeisterung (nach dem Standard Soundsystem im Vormopf) hat sich doch schnell gelegt. Ich habe den Bass auf +10 und es reicht mir immer noch nicht, dafür ist mir der Center in allen Einstellungen zu dominant. Bin mal gespannt, ob du es schaffst, mit optimierten Weichen da noch mehr rauszukitzeln. Einen 2. Bass werde ich dann auf jeden Fall verbauen.

Themenstarteram 30. November 2019 um 14:25

Hallo zusammen

die erste kleine Sensation mal vorweg,... das hat sich so was von gelohnt, mal etwas genauer hinter die Kulissen des neuen Advanced Soundsystems zu sehen,....

Die Ausstattung des Advanced Soundsystem im 2019 W205 MOPF:

2 x Burmester Bässe, je einen VL und VR werksseitig.

1 x Burmester Doppelschwingspulen Center

4 x Mitteltöner, baugleich mit denen des Standard Soundsystems

2 x Hochtöner aus dem W204/W11 Standard Soundsystems, in weiter abgespeckter Form!

1x zentraler Advanced Verstärker hinten rechts hinter dem Radkasten,... da wo sonst der Burmester Verstärker steckt

1x Lichtleiter Kabelbaum von der Headunit zum Verstärker

1x Kabelbaum ähnlich Burmester Ausstattung.

Zusammen gefasst:

1.) Fast ein kleines Burmester System, nur eben ohne die Rearfills, und ohne 4 Hochtöner, die die meisten eh ausgetauscht hätten. Für 480.- Euro ein echtes Schnäppchen, und ein unbedingtes Kreuzchen bei der Neuwagen Bestellung wert.

2.) Alle 4 Türen Aktiv, Center aktiv und die beiden Frontbässe auch aktiv!!!

3.) Fotos siehe Anlage

Später mehr Details,....

mfg

Rüdiger

Spiegeldreieck-mit-hochtoener
Hochtoener
Img
+7
Themenstarteram 1. Dezember 2019 um 14:09

Hallo zusammen

Hier und da sollte man "Bestehendes" durchaus mal in Frage stellen,.....und checken.

Habe ich gemacht, und ich habe mich mal hin gesetzt, und versucht, aus bestehenden Mercedes Komponenten das Maximale heraus zu holen. Basis des aktuellen Checks war der Standard Mitteltöner aus dem W205 Advanced Soundsystem, und der Hochtöner aus dem W205 Mopf Burmester Soundsystem (Bestellnummer A222 820 22 00).

Wer also, aus welchen Gründen auch immer, mit seinen Nachrüstkomponenten im Mercedes Lager bleiben möchte, kann nun durchaus ein rein Mercedes basiertes Soundupgrade für den Standard Soundsystem Besitzer, als auch für die Advanced Soundsystem Lösung haben.

 

Nach langem und ausgiebigem Tüfteln ist was "Vorzeigbares" heraus bekommen. Ich finde, und jeder weiß wie anspruchsvoll ich bin, dass die Frequenzgänge, und auch das klangliche Ergebnis recht ordentlich geworden sind. Diese neue Weiche ist also eine ideale Ergänzung für das Advanced Soundsystem für die Fronttüren.

mfg

Rüdiger

Burmester-hochtoener-frontansicht
Burmester-ht-polung-hochtoener
Img
+2

Hast du eine Empfehlung für das Advanced. Welchen DSP könnte man verwenden? Plug n Play? Gibt‘s da überhaupt was?

Weil so wie ich dich verstanden habe, wäre das dann mit deinen Weichen schon ganz gut.

Themenstarteram 1. Dezember 2019 um 20:09

Wenn Frequenzweichen gut gemacht sind, kann man auf einen DSP meist verzichten, und lieber auf eine gute mehrkanalige analoge Endstufe zurück greifen. Fast alle DSP Verstärker, bis auf ganz wenige Ausnahmen, arbeiten Digital. Alle DSP´s sind prinzipbedingt sowieso digital.

Beim Advanced Soundsystem wird es zur Zeit noch schwierig mit einer Plug & Play Nachrüstung, da die Headunit vorne im Cockpit nicht mehr angezapft wird, sondern der hinten sitzende mehrkanalige Verstärker. Ein nachzurüstender DSP Verstärker sollte also schon mindestens 5 Eingangskanäle mitbringen!Letztlich sind wir wieder in die Zeiten zurückgeworfen, wo im W11 hinten ein "AGW" (Audiogateway) saß, und die Headunit dieses AGW gesteuert hat. Gut, hier ist jetzt kein Radioteil mehr drin, aber der Verstärker sitzt nun als "Teil des Radios" wieder im Heck.

Beim Advanced System findet anders als beim Burmester Verstärker keine Frequenzbeeinflussung der vier Türkanäle statt. Daher kann man diese "unverfälschte" Signal sehr gut für einen "Nachbrenner" verwenden. Daher haben die Tür-Mitteltöner auch einen Kondensator vorgeschaltet, der dem Chassis die tiefen Frequenzen vom Hals hält. Andererseits enthalten die Signale der Türen alle nötigen Frequenzen, um damit einen Mehrkanal Verstärker komplett anzutreiben. Somit sind also gut klingenden guten Verstärkern Tür und Tor offen! Der Advanced Verstärker dient dabei als Vorverstärker. "Delay" wie bei praktisch allen DSP Lösungen gibt es dann praktisch gar nicht.... und man kann eben auch optional einzelne Kanäle ohne Laufzeitprobleme nach Belieben aufrüsten.

Kennern wird aufgefallen sein, dass die Pinbelegung nicht ganz mit dem der Burmester Beschaltung übereinstimmt. Kurioserweise liegen die beiden Frontbässe nicht auf den breiteren Pins, die auch mehr Strom transportieren könnten und deshalb breiter ausgelegt sind, sondern, auf den schmalen Pins ganz rechts, wo beim Burmester Amp. die Rearfills drauf liegen,.... Hier wurde also ein bestehendes "Tool" umprogrammiert, so dass es auf das Advanced System als Anforderung passt, und keinesfalls was "neu entwickelt".

Diese Vorgehensweise ist nicht neu, und wurde beim NTG 2.5 HK Verstärker, W204 HK Verstärker und W212 HK Verstärker auch so gemacht. 3mal das gleiche Gerät, nur 3 mal andere Software drauf,... und abenteuerliche Pinbreiten/Belegungen.

Vielmehr hat man, wohl nicht ganz ohne Hintergedanken, auch hier die Bepolung der Anschlussleiste anders ausgelegt. Wenn man aber Rosa/Rosaschwarz; Grün/grünschwarz; und Lila/Lilaschwarz "umpinnt", passt die Belegung auch zum Burmester Amp,..... schaut mal genauer hin,...;):D:rolleyes:

Das müsste man mal probieren, aber sofern die Ansteuerung per Glasfaser von der Headunit erkannt wird,... sollte das gehen. Bei den früheren Verstärkern waren sogar per Softwareangleichungen solche Anpassungen möglich.

mfg

Rüdiger

Zitat:

@Teddie-Baerchen schrieb am 1. Dezember 2019 um 20:09:18 Uhr:

Wenn Frequenzweichen gut gemacht sind, kann man auf einen DSP meist verzichten, und lieber auf eine gute mehrkanalige analoge Endstufe zurück greifen. Fast alle DSP Verstärker, bis auf ganz wenige Ausnahmen, arbeiten Digital. Alle DSP´s sind prinzipbedingt sowieso digital.

Beim Advanced Soundsystem wird es zur Zeit noch schwierig mit einer Plug & Play Nachrüstung, da die Headunit vorne im Cockpit nicht mehr angezapft wird, sondern der hinten sitzende mehrkanalige Verstärker. Ein nachzurüstender DSP Verstärker sollte also schon mindestens 5 Eingangskanäle mitbringen!Letztlich sind wir wieder in die Zeiten zurückgeworfen, wo im W11 hinten ein "AGW" (Audiogateway) saß, und die Headunit dieses AGW gesteuert hat. Gut, hier ist jetzt kein Radioteil mehr drin, aber der Verstärker sitzt nun als "Teil des Radios" wieder im Heck.

Beim Advanced System findet anders als beim Burmester Verstärker keine Frequenzbeeinflussung der vier Türkanäle statt. Daher kann man diese "unverfälschte" Signal sehr gut für einen "Nachbrenner" verwenden. Daher haben die Tür-Mitteltöner auch einen Kondensator vorgeschaltet, der dem Chassis die tiefen Frequenzen vom Hals hält. Andererseits enthalten die Signale der Türen alle nötigen Frequenzen, um damit einen Mehrkanal Verstärker komplett anzutreiben. Somit sind also gut klingenden guten Verstärkern Tür und Tor offen! Der Advanced Verstärker dient dabei als Vorverstärker. "Delay" wie bei praktisch allen DSP Lösungen gibt es dann praktisch gar nicht.... und man kann eben auch optional einzelne Kanäle ohne Laufzeitprobleme nach Belieben aufrüsten.

Kennern wird aufgefallen sein, dass die Pinbelegung nicht ganz mit dem der Burmester Beschaltung übereinstimmt. Kurioserweise liegen die beiden Frontbässe nicht auf den breiteren Pins, die auch mehr Strom transportieren könnten und deshalb breiter ausgelegt sind, sondern, auf den schmalen Pins ganz rechts, wo beim Burmester Amp. die Rearfills drauf liegen,.... Hier wurde also ein bestehendes "Tool" umprogrammiert, so dass es auf das Advanced System als Anforderung passt, und keinesfalls was "neu entwickelt".

Diese Vorgehensweise ist nicht neu, und wurde beim NTG 2.5 HK Verstärker, W204 HK Verstärker und W212 HK Verstärker auch so gemacht. 3mal das gleiche Gerät, nur 3 mal andere Software drauf,... und abenteuerliche Pinbreiten/Belegungen.

Vielmehr hat man, wohl nicht ganz ohne Hintergedanken, auch hier die Bepolung der Anschlussleiste anders ausgelegt. Wenn man aber Rosa/Rosaschwarz; Grün/grünschwarz; und Lila/Lilaschwarz "umpinnt", passt die Belegung auch zum Burmester Amp,..... schaut mal genauer hin,...;):D:rolleyes:

mfg

Rüdiger

Danke für die gute Ausführung. Gibt’s da Endstufen technisch dann was Plug n Play? Oder wäre der Burmester Verstärker ne Empfehlung und man nimmt den her und pinnt das Ganze nur um?

Themenstarteram 1. Dezember 2019 um 20:41

Nein, bisher noch nicht.

Aber die 7 Kabelfarben der Türkanäle, der beiden, Frontbässe und vom Center liegen ja fest, und brauchen also nur mit den Eingängen der idealerweise "Highleveltauglichen" Endstufe(n) verbunden werden. Das ist heutzutage einfachst, und Remote ist bei den meisten Verstärkern auch nicht mehr nötig, da sie meist eine Signalerkennung haben, und selbsttätig Ein und Aus schalten.

mfg

Rüdiger

Ich verstehe ja nix von dem Zeug und deshalb eine (vielleicht) dumme Frage: Wenn die Lautsprecher alle hinten am Verstärker angeschlossen sind, kann man dann deine Frequenzweiche auch hinten einschleifen, d.h. man spart sich das Entfernen der Türverkleidung?

Ein bissl mehr Wumms wäre schon schön, nachdem ich deine Einstellungen oben gemacht habe, klingt das Ganze auch schon sehr gut (Wäre ich nie drauf gekommen, die Mitten auf -8 zu stellen). Radio geht noch, nur bei Media (USB) ist mir fast alles viel zu leise. Da muss ich ganz aufdrehen und kann mich immer noch unterhalten.

Verstehe ich das also richtig, dass man im Prinzip, wenn man keine zusätzlichen Hochtöner haben möchte, nur einen Verstärker dazwischenklemmen muss?

Themenstarteram 3. Dezember 2019 um 20:11

Nein, ganz so einfach ist es nicht. Die Weichen müssen in jedem Fall in die Türen und vor dem Center verbaut werden. Erst dort spaltet sich dann, durch die dort montierte Weiche, das Signal in den Mittelton Bereich, und den Hochtonbereich. Eine Montage am Advanced Verstärker im Heck macht also keinen Sinn. die einzige Weiche, die dort sinnvoll montierbar wäre, wäre eine Bassweiche für die Frontbässe. Da die aber für das Advanced System nicht nötig ist, erübrigt sich das bei dem System auch!

Er reichen also 4 Türweichen, 4 gute Hochtöner, und einen weiteren Center Hochtöner, um dem Klang bei diesem System gut auf die Sprünge zu helfen. Das alles verändert den Klang erheblich zum Positiven, die maximale Lautstärke erhöht sich dadurch aber nicht.

Andererseits lässt sich dann, auf diesem dann schon verbauten gut klingenden Upgrade, aufbauen. Entweder eine gute analoge 5-6 Kanal Endstufe ohne DSP, oder ein digitaler Match UP-7 DSP VErstärker wäre zum Beispiel eine sehr sinnvoll passende Verstärkerergänzung. Mit beiden Lösungen ließe sich ein ähnlich gutes Ergebnis erzielen. Der Mehrkanaler-Verstärker deckt alle Kanäle ab, und ist von der erzielbaren Lautstärke dann auf dem Level, den du wahrscheinlich erzielen willst. Alleine die 2x 160 Watt z.B. beim UP-7DSP für die beiden Frontbässe machen einen gewaltigen Druck und Pegelunterschied.

mfg

Rüdiger

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W205
  7. W205 Advanced Soundsystem verbessern