ForumW205
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W205
  7. Klangqualität Nicht-Burmester Soundsystem

Klangqualität Nicht-Burmester Soundsystem

Mercedes C-Klasse W205

Hallo zusammen,

hat denn jemand von euch nicht das Burmester-Paket konfiguriert und ist zufrieden mit dem Sound?

Ich frage mich gerade ob bei mir etwas schief läuft oder der Klang einfach so ist wie er ist.

Bestes Beispiel, das ich bis jetzt gefunden habe:

Muse - Hysteria

Heruntergeladen als .m4a direkt aus iTunes mit 256er Bitrate.

Ist jetzt schwierig das in Worte zu fassen, aber irgendwie fühlt es sich an als hätte ich zwei Gläser über meine Ohren gestülpt wenn ich mir den Song anhöre. Die Höhen fehlen einfach und der Rest klingt relativ eintönig.

Das seltsame ist: Schalte ich um auf Radio (analog, kein DAB+) fühlt sich der Sound viel besser an: Saubere Bässe, gut hörbare Höhen.

Kann dieses Verhalten jemand bestätigen oder widerlegen?

Wäre für jede Info dankbar.

Gruß zimb0

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen

Ihr habt mich gebeten, mir den W205 messtechnisch in Sachen Soundtuning mal vorzunehmen, und evtl. einen Lösungsvorschlag zu erarbeiten. Es hat eine Weile gedauert, aber nun kann ich einige Ergebnisse liefern.

Ihr müsst nun aber sehr stark sein, denn die Resultate sind erst mal mehr „ernüchternd“, und fast schon ärgerlich, wenn man dann bedenkt was dieses Auto kostet.

Getestet habe ich einen aktuellen W205 mit Radio NTG 5.1, also letztaktuellstes Modell mit Standard Soundsystem. Daher beziehen sich alle nachfolgenden Empfehlungen erst mal nur auf das Standard Soundsystem.

Wie sich bei der Demontage des Fahrzeugs heraus stellte, gibt es im neuen Sound Setup in der Standard Bestückung keinen Hochtöner mehr, sondern nur einen 10cm messenden Breitbänder der ab ca. 140 Hz bis knapp ca. 13.000 Hz spielt. Also genau so wie in allen BMW´s mit Grundausstattung. Je ein 10 cm Breitband Mitteltöner in den Türen vorne und hinten, und ein Bass vorne rechts in der Trennwand zum Motorraum. Das war´s. Mehr ist nicht verbaut. Die Spiegeldreiecke und der Centerschacht sind leer und verwaist! Eigentlich eine Frechheit und in dieser Preisklasse aus meiner Sichtweise schon dreist! Übrigens hat die Türverkleidung nicht eine einzige Schraube mehr, es wird alles nur noch von Clips gehalten! Zum Entfernen braucht man nur noch ein klassisches Aushebelwerkszeug,…..unten anfangen, und er Rest ergibt sich, im wahrsten Wortsinn,….. ;-)

Zuerst habe ich mal den gesamt Frequenzgang des Wagens gemessen und dokumentiert (s. beil. PDF Datei), danach die Wirkbereiche der wie sich heraus stellte dankenswerterweise nicht mehr vorhandenen „Loudness“ und der 3 Klangregler Bass, Mitten, Höhen. Diese funktionieren so, wie man es erwartet. Auf der Suche nach einer maximal linearen Frequenzkurve ergibt sich eine fast groteske Regler-Einstellung, die freiwillig so niemand einstellen würde, aber die das beste klangliche und messtechnische Ergebnis lieferte. Hochtonregler auf +8, MT-Regler auf -8 - -10, Bassregler auf +10.

So eingestellt ergibt sich eine relativ gerade Kurve, und es klingt auch einigermaßen ordentlich. Sofern man damit leben kann, dass oberhalb von 12.500 Hz praktisch kein Schall mehr abgestrahlt wird. Das ist natürlich keine akzeptable Situation, und ich habe dann angefangen, mit den bestehenden Parametern der Ausgangs Situation eine akzeptable Lösung mit Weiche und Hochtöner zu erarbeiten. Anders als bei allen anderen Mercedes Fahrzeugen der älteren Baureihen, ist der Mitteltöner perfekt positioniert, sodass die Trennfrequenz für einen Hochtöner weit oben gewählt werden kann, und somit auch kleinere Hochtöner in die engere Wahl kommen konnten.

Als echte Plug & Play Lösung mit guten klanglichen Resultaten lässt sich der Gladen Hochtöner HG-25 GF nennen, der ohne jegliche Nacharbeiten satt in die vorhandene Halterung des Spiegeldreiecks einrastet und dort perfekt rein passt. Klanglich reiht er sich prima in die Performance des MT ein, und daher habe ich diesen relativ preiswerten Hochtöner als wichtigste Empfehlung gewählt, um mein neues Weichenkit für den W205 mit Standard Soundsystem darauf auszulegen. (s. Fotos) Upgrades auf höherwertige Hochtöner wie den Helix C-1 T sind natürlich auch sehr sinnvoll, aber da kostet das Pärchen ca. 280.-€!

Die Front Weiche ist darauf ausgelegt, dass in der finalen Version der Bassregler weiter auf +10 bleibt, der Mittelton und Hochton Regler jedoch auf Null zurück gedreht werden können/sollten. Daraus ergibt sich aber zwangsläufig ein Problem: Hinten in den Türen ist werksseitig auch kein Hochtöner vorhanden, und offensichtlich auch nie vorgesehen, und folglich auch keiner verbaut. Stellt man die MT/Hochtöner Klangregler nun auf die von mir empfohlene Nullposition, so plärrt der MT hinten relativ nervig, im Vergleich zum korrigierten Frontsetup. Besonders erschwerend: Man sitzt als Fahrer näher am hinteren (plärrenden) Chassis, als am vorderen! Daher nervt das besonders.

Also bleibt einem praktisch nichts anderes übrig, als hinten auch eine Weiche und einen Hochtöner zu verbauen. Dazu muss man allerdings in jedem Fall in die Verkleidung ein entsprechendes Loch bohren. Wenn man es richtig machen will, empfehle ich den Hochtöner unmittelbar in die Nähe des Gitters des Mitteltöners zu positionieren. Dort bohrt man in der „ersetzbaren“ Zier Verkleidung, sofern man das wieder Rückbauen muss/möchte. (s. Fotos) Optional werde ich mich mal bei guten Coaxen (also 10er plus integriertem guten Hochtöner umsehen) um da eine alternative zum „Bohren“ anbieten zu können.

Andererseits sind 4 Hochtöner relativ billig, und was dann mal verbaut ist, kann eigentlich auch für immer drin bleiben. Die Ersatz-Blende ist sicher teurer, als der Hochtöner selbst! So ausgestattet, kann man mit dem was dann aus dem Soundsystem kommt, zu wirklich vertretbarem Kurs extrem zufrieden sein.

Ich habe mal ein Weichenset fertig gestellt. Wer also interessiert ist, kann sich als „Beta-Tester“ gerne bei mir melden. Es lohnt sich klanglich auf jeden Fall extrem!

Nun zum vermeintlichen Sorgenkind beim W205, dem Bass im Fußraum vorne rechts

Die Trennung zum MT erfolgt bei ca. 120-140 Hz. Da werksseitig im Standard Soundsystem nur ein Bass da ist, gäbe es mehrere Ansätze diesen merklich zu verbessern:

• Option 1: Einen 2. Identischen Bass auf der Fahrerseite nach rüsten. Die entsprechenden Bohrungen und Öffnungen sind vorhanden.

• Option 2: VL und VR die Bässe des B&O Systems als Ersatzteile bestellen und einbauen.

• Zu Option 1 + 2: Zusätzlich empfehle ich eine von der Bauart kleine Bassendstufe einzubauen, bzw. einen Subwooferverstärker, der einen oberen Regelbereich bis ca. 150 Hz haben sollte. Hilfreich wäre ein regelbarer Bassboost bei ca. 40 Hz mit +8 dB - +12 dB, um dem untersten Bereich ein wenig mehr Druck zu verleihen. Es gibt da von Gladen (GC 600c-1) einen preiswerten und guten Verstärker, der in der Nähe des Basschassis montiert werden kann. Der Anschluss ist ein Kinderspiel. Die zum rechten Bass im Fußraum führenden Kabel werden vom Chassis getrennt, und als „Eingangssignal“ am „Highlevel – INPUT“ des Bassverstärkers angeschlossen. Dann noch Strom vorne aus dem Motorraum und Masse und die ausgangsklemmen wieder mit dem Basschassis verbinden,….fertig. Das kann jeder!!! Selbst! Aber Vorsicht! Das kleine (mickrige) Basschassis ist für die immense Leistung eines 500 Watt Verstärkers nicht gebaut! Es ließen sich aber als Umrüstlösung dort auch durchaus potente Freeair Bässe mit ca. 165mm einbauen, wie z.B. den Hertz HV 165 XL, oder den Hertz Mille 1600.

• Option 3 (die Beste): Im Kofferraum ist reichlich Platz unter der Bodenplatte, wo ein guter moderner 25er im speziell dafür gebauten Maßgehäuse völlig unsichtbar, aber unüberhörbar nachzurüsten wäre. Dort ist auch Platz für die (auch größere!) Subwooferendstufe. Bei dieser Option bleibe der Frontbass unverändert, und der eigentliche Sub würde zusätzlich eingebaut. Klanglich sicher die überzeugendste Option.

• Alternativ ließen sich ähnlich einfach eine ganze Reihe von aktiven Mini-Subs wie dem Focal IBUS 20 einbauen. Entweder unter den Sitzen, oder im Kofferraumboden.

So aufgewertet klingt die Standard Soundanlage recht erwachsen, und es wird einem an nichts fehlen. Das Radio in dem Fahrzeug ist echt gut, und mit Multimedia Interface wirklich eine moderne und gut klingende Headunit. In der Mittelarmlehne sind Ladebuchsen fürs Handy, aber auch für einen IPOD vorhanden, sowie ein SD-Kartenslot. Tolle Komplettausstattung, die auch funktioniert, und sogar Bluetooth Audio Streaming,….Respekt!

Man fragt sich natürlich, warum bei so einer tollen Headunit mit allem drin und dran, dann am falschen Ende gespart wird? Also wer das Auto noch nicht bestellt hat, sollte unbedingt das Media Interface mit ordern!....…bzw. wer es nicht hat, sollte es nachrüsten.

Ansonsten lässt sich mit vertretbarem Aufwand guter Sound in dem Auto realisieren!...und das Schönste: das schafft jeder auch alleine.

mfg

Rüdiger

+7
3574 weitere Antworten
Ähnliche Themen
3574 Antworten

So, kleiner Schritt in die nächste Ausbaustufe ;-)

Ich hab das GFK-Gehäuse mal bei Ebay bestellt. Heute wurde es geliefert und ich bin von der "Massivität" beeindruckt!

Das Teil bringt 5kg auf die Waage und ist wirklich top verarbeitet.

Hab mal fix ein paar Bilder gemacht um einen ersten Eindruck zu vermitteln.

Mal sehen, welches Chassis ich nun im nächsten Step einsetze ;-)

Terminal Innen
Terminal aussen
Gehäuse
+5

Sieht gut aus!

Wieviel Liter hat denn der Ausbau? Für 30cm Chassis ausgelegt?

Bin auf deine Einschätzung gespannt :-)

Die Anfragen für den Einbau von Hochtönern in die Cabrios und Coupes der C-Klasse mit Standard Audiosystem häufen sich stark, daher hier nochmal ein Video einer möglichen Lösung. Funktioniert mit allen Blenden, auch Alu, Holz und Carbon. Ich hoffe, das wird nicht zu sehr als "Werbung" verstanden, sondern als Information. Die meisten Kunden gehen davon aus, dass das schlicht nicht möglich ist.

 

https://www.youtube.com/watch?v=qU1D5cSQzoY

Zitat:

@razrone schrieb am 16. August 2019 um 17:23:09 Uhr:

Sieht gut aus!

Wieviel Liter hat denn der Ausbau? Für 30cm Chassis ausgelegt?

Bin auf deine Einschätzung gespannt :-)

Ich habe bei der Bestellung angegeben, dass ich ein 30er Chassis verbauen möchte.

Der Hersteller baut je nach Kundenwunsch.

Ich hoffe einfach, dass das Volumen mit dem 30er dann harmoniert.

Nochmal der Link:

EBay

Hallo zusammen,

 

aufgrund von Umrüstung biete ich an:

2xAxton ATF100N und die passenden

2x Weichen für die Hecktüren

 

Interesse? Dann gern bei mir per PN melden.

So,

kleines Update. Gehäuse incl. Sub ist verbaut.

Habe mal zwei Bilder angehangen.

Der kleine 8" JBL hatte ganz schön gegen die Abdeckung im Kofferraum zu strampeln, er lag unten in der Mulde.

Eingesetzt wurde nun ein 12" Flat von Ampire.

Dieser spielt bei normaler Lautstärke schön "Grummelig/Sonor" wie es zu meiner 80er Pop-Wave Zeit passt.

Abgesehen davon, muss er sich noch einspielen.

Hierfür nochmal mein Dank an Chris von Car Hifi Borna für den Erfahrungsaustausch. Auch wenn ich mit dem 12er Ausschnit im Gehäuse, vlt. etwas zuviel wollte, die Kombi passt für mich!

Ich erwische mich sogar dabei, die Burmester im Frontbereich komplett runterzuregeln, nur um den neuen Tiefton aus dem Heck zu genießen.

Sogar meine Frau hat den Unterschied bei wirklich leisem Radiohören bemerkt :)

Kommen dann noch die Burmester im Fußraum dazu wird's richtig lustig :D

Ich sag mal Flat Eric aus den 80er'n.

Also hier eine klare Empfehlung für das Gehäuse, falls es jemand vorhat, aber bitte dann als 10" bestellen!

Dann ist die Auswahl an Sub's größer und die Volumina stimmt!

Hinweis:

Die Kofferraumabdeckung lässt sich nun nicht mehr einfach so anheben, ich hab die Clips hinten entfernt und ziehe sie nun seitlich nach rechts weg. Geht auch easy!

Ein schönes Wochenende!

SUB
Neu - Alt

Hallo erstmal, ich weiß nicht ob sie's wussten,...

aber ich habe mich die kompletten letzten Tage mit diesem spannenden Thema beschäftigt und mich entschlossen, (m)einen Beitrag zu posten. Eigentlich habe ich ja mit dem Thema Car-Hifi und Tuning seit sehr vielen Jahren nichts mehr am Hut, weil theoretisch ab Werk alles besser geworden ist und vermutlich auch, weil ich älter geworden. Wie auch immer, habt Ihr mich wohl damit angesteckt und ich bin jetzt voll drin.

So viel vorab, ich habe sämtliche 152 Seiten dieses Beitrages gelesen. Auch den Kompletten Beitrag im US-Forum zu diesem Thema, den im spanischem Forum sowie die beiden parallelen Beiträge "mit Burmeister" und "etwas besseres als Burmeister". Sollte ich also die eine oder andere Frage stellen, die bereits beantwortet wurde, dann nur weil ich die Antwort nicht verstanden habe, in Frage stelle oder aber für unvollständig halte.

Nächster Punkt ist Rüdiger (Teddie-Baerchen) dem ich für alle seine Beiträge, sein Know-how und seine Bereitschaft zu helfen hiermit ausdrücklich danken möchte. Du sprichst zwar immer nur von einem Hobby, aber ich glaube dass selbst Liebe und Leidenschaft deine Hingabe zu diesem Thema nicht annähernd treffen. Jedenfalls hast du in mir, wenn bisher auch unwissentlich, einen großen Bewunderer und treuen Gefolgen gefunden.

Damit dieser Beitrag auch einen Mehrwert für die anderen Nutzer hat, nun nachfolgendes:

1. Neues Advanced Soundsystem [Code 853] von Mercedes-Benz

========================================

Leute, von mir eine ganz klare Kaufempfehlung für dieses werkseitige Upgrade zwischen den bisherige optionen Standard und Burmeister. Das Preis-/Leistungsverhältnis bei knapp über € 400,00 ist hervorragend. Warum?

Das ganze klingt dann zwar noch immer katastrophal, aber gegenüber dem Standard erhalte ich die beiden hochwertigen Burmeister Fußraumbässe (A2058201102 und A2058201202 je € 145,- im Einzelkauf), sowie den Centerspeaker (A2058200502 für ca. € 40,- im Einzelkauf), sowie zwei neue Hochtöner in den Spiegeldreiecken (A2228200076). Die Mitteltöner sind unverändert die aus dem Standard (vier A2228200202). Das ganze fix und fertig eingebaut und verkabelt und mit zusätzlichem 250 Watt Verstärker. Addiert ihr die Preise der einzelnen Komponenten zusammen und denkt über ein Umbau nach, brauche ich dem ganzen auch nichts mehr hinzuzufügen.

Unklar ist mir, ob die Hochtöner im Advanced System etwas taugen. Ich vermute aber, dass auch diese Müll sind.

Ferner glaube ich zu wissen, dass die 250 Watt Verstärkerleistung nur die beiden Subwoofer betreiben. Damit wäre das Radio/Comand etwas entlastet und die Subwoofer hätten ab Werk mehr bums. Allerdings konnte mir mein Ansprechpartner bei Mercedes-Benz dass nicht mit 100%iger Sicherheit sagen.

2. Focal ES100 K

===========

Ich glaube Rüdiger uneingeschränkt, wenn er der Meinung ist dass die Mitteltöner nicht gerade für den W205 geeignet sind und klanglich sogar unter dem Mercedes-Benz Standard liegen (Thema waren die 120 Hz). Mich wundert es eben nur, weil sowohl im US Forum als auch in Spanien die Focal ES100 K als absolute Topkandidaten gehandelt werden. Vielleicht auch durch Anpassung der Weichen und höherer Trennung der Subwoofer. Liegen die alle falsch?

3. Ranking

=======

Nach so vielen Seiten und Informationen fällt es mir wirklich schwer herauszulesen, welcher der 10 cm Mitteltöner nun der beste. Ist der Burmeister von Porsche nun dem Exact überlegen? Oder doch die gelben B&O? Und was wurde aus der sich noch immer in Entwicklung befindlichen Blam Lautsprechern? Zu letzteren kann ich sagen, dass die exakte Bezeichnung MS 4N24 lautet, ein Auslieferungsdatum noch nicht bekannt ist und dass ca. € 400,- fällig werden, einschließlich Blam Höchtönern und Weichen. Damit wären diese, sofern die Hochtöner nicht etwas taugen, doppelt so teuer wie die für mich zur Zeit besten Burmeister von Porsche.

Was ich aber in Wirklichkeit sagen möchte ist, dass du Rüdiger vielleicht die Idee mit dem Ranking erneut aufgreifst und dir (wenn du möchtest) dir die Mühe machst ein solches zu erstellen. Verwende Punkte oder Schulnoten oder was auch immer. Z.b. bekommt der Helix Hochtöner C-1T die Note 1,0 und der Original von MErcedes ein 5,0. Dann kannst du den Gladen, Andrian usw. irgendwo dazwischen einstufen bei 1,5 oder 2,0 usw. und jeder könnte sich ein eigenes, besseres Bild zu deiner Meinung machen. Preis würde ich nicht einfließen lassen, sonder tatsächlich nur die Klangqualität. Was dem einen zu teuer ist, könnte für den anderen Taschengeld sein.

4. Anmerkung

=========

Ich habe bewusst das Wort "Anmerkung" und nicht "Kritik" verwendet, weil ich zur Verbesserung dieses Beitrages und auch der Produkte beisteuern möchte. Mich hat es nur eben gewundert, dass über Seiten hinweg immer wieder Begriffe wie "Stromdiebe", "Lüsternklemmen", "Wago-Klemmen", "6er Dübel" und "Gewindeschrauben" gefallen sind. Das käme für mich überhaupt nicht in Frage, Leasing hin oder her, und gab mir zu denken. Ich werde versuchen alle OEM Anschlüsse (wie z.B. den A0395453328) aufzulisten und bin jedem Dankbar, wenn er mich bei der Suche nach den Artikelnummer unterstützt.

Im übrigen bin ich so ein Typ Monk, damit könnt ihr hoffentlich alle etwas anfangen, und würde mir meine Weiche speziell bei Rüdiger mit entsprechenden Kabelfarben anfertigen lassen. Schließlich sind ja alle auch schon bekannt (rosaschwarz/rosa, blauschwarz/schwarz, grünschwarz/grün,...). Auch wenn diese hinter der Türverkleidung oder dem Teppichboden verschwinden - so bin ich eben.

Freue mich auf alle Antworten und Buddy anfragen. Habe noch ein paar Monate auf meinen neuen zu warten und werde so oft wie möglich hier lesen oder schreiben.

Gruß, Francisco

Zwischenzeitlich gibt es übrigens zahlreiche Hersteller die passende Lautsprecher für die Mercedes C-Klasse und den GLC anbieten. Einige davon wurden in diesem Thema bereits mal erwähnt. Falls es aber jemanden interessiert, ist hier eine Liste mit den Angeboten die mir hierzu bekannt sind.

1. Ground Zero (HT, MT, SUB)

====================

https://www.ground-zero-audio.com/.../

2. Audiotech Fischer bzw. Match (HT, MT, COAX, SUB und sogar CT)

==========================================

https://www.audiotec-fischer.de/search?sSearch=mercedes

3. Rainbow Audio (HT, MT, SUB)

======================

https://www.audiotec-fischer.de/search?sSearch=mercedes

4. STEG (HT, MT, COAX, SUB, CT)

=====================

http://www.steg.audio/pages/plug-and-play.html

5. ETON (HT, MT, COAX, SUB, CT)

=====================

https://www.eton-gmbh.com/.../

6. EMPHASER (HT, MT, COAX, SUB, CT)

=========================

https://www.eton-gmbh.com/.../

7. BLAM (HT, MT, ?)

============

http://www.blam-audio.com/.../...24-technical-sheet-BLAM-Signature.pdf

 

Diese Liste versteht sich als reine Aufzählung, ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

Die Reihenfolge der Aufzählung ist reine Willkür und keinesfalls eine Ranking oder ein Beurteilung.

(HT= Hochtöner, MT=Mitteltöner, COAX=Koaxiallautsprecher hinten, SUB=Bässe Fußraum, CT=Center)

Viele Grüße

Francisco

Hallo Francisco

 

Ich greife thematisch mal mitten rein in deinen Beitrag.

 

Der Blam Mitteltöner:

Meines Wissens nach hat sich der deutsche "Blam Vertrieb" aus den Geschehen verabschiedet, und vertritt die Marke nicht mehr. Die Chefs der Marke sitzen in Frankreich,.. und die geben die Marschrichtung vor. Den Preis übrigens auch. Klanglich ist das ein toller Lautsprecher, aber eben auch mit erkennbaren "Mängeln" Meine Testmuster haben zwar Kohlefaseroptik, aber die Membranen selbst sind "butterweich". Also nix mit "Stahlharter Kohlefaserverbund-Membran"! Bei 400.-€ kann man da echt mehr erwarten.

 

Die Focal Mitteltöner ES 100 K

Ich messe grundsätzlich alle Komponenten ausgiebig, bevor ich eine Meinung dazu abgebe. Entscheidend ist da für mich der mögliche Frequenzverlauf der sich mit einem vernünftigen Aufwand an Bauteilen erreichen lässt. Der ES 100K lässt sich relativ schwer beherrschen, und in einen akzeptablen Verlauf zwingen. Das geht zwar, aber eben mit entsprechend hohem Aufwand. Aus diesem Grund ist er nicht in meiner Empfehlungsliste. In Aktivsystemen mit DSP hat er durchaus seine Berechtigung, ….. aber es gibt eben auch genug weniger komplizierte Alternativen am Markt.

 

Der Exact SS10 F8 MK-II

Ein toll klingendes Chassis, äußerst gutmütig, mit aber leicht kleinerem Membrandurchmesser. Netto ist es ein 8cm Speaker, der halt eben auch entsprechend weniger Luft als ein 10er Mitteltöner bewegen kann. Das ist der einzige Grund, warum er es gegenüber meinen wenigen anderen Top Kandidaten etwas schwer hat. Das Chassis verwende ich oft in Audi Projekten, dort sind die Einbaumaße perfekt passend.

 

Der BMW B&O Mitteltöner:

Ganz sicher meine Nummer eins, wenn man Performance und Verarbeitung in die Waagschale legt. Der Frequenzgang ist ein Träumchen, und die Belastbarkeit je nach Weichenversion fast unbegrenzt,.....

Gut, 160.-€ sind kein Schnäppchen, aber jeden Cent wert. Besonders niedrige Trennfrequenzen möglich!

 

Der Porsche Burmester Mitteltöner:

Fast auf gleicher Höhe wie der BMW/B&O MT und gut 40 .-€ preiswerter. Daher mein Empfehlungsfavorit, und auch der "Meistgewählte" Nachrüst Mitteltöner. Frequenzgang bilderbuchmäßig und sehr hoch belastbar, ähnlich dem BMW/B&O MT. Sehr kräftiger Magnet! Mein Vorführauto ist inzwischen mit 4 Porsche MT bestückt, und der Klang ist absolut überzeugend! Besonders die absolute Verfärbungsfreiheit des Klangbilds ist echt ein Novum. So wie das klingt, sollte es auch klingen.

STEG, BZ-40D Koax

Auf die Steg Nachrüst Komponenten bin ich ja bereits im Verlauf dieses Threads umfangreich eingegangen. Für die MT/HT Kombi BZ-40A habe ich ja eine aufwändige Weiche für passiven Betrieb am "Werksradio" entwickelt, die tatsächlich noch einiges aus diesen Chassis raus kitzelt, was mit den im Set beiliegenden Kabelweichen nicht erzielt wird. Meist werden die Steg Komponenten von den CarHifi Shops daher ja auch zusammen mit einer DSP-Verstärker Lösung angeboten, die dann weitgehende Eingriffe in den Frequenzverlauf zulassen..

Der BZ-40D Koax, plus der speziell dafür entwickelten Weiche von mir, findet sich oft in den Hecktüren der Standard Soundsysteme wieder. Dort macht die Kombi einen passablen Job.

 

 

mfg

Rüdiger

Hallo,

der Centerspeaker im Armaturenbrett ist meines Wissens nach immer der A 205 820 05 02, egal ob mit Burmester oder ohne. Und es handelt sich um einen Lautsprecher mit Doppelschwingspule an dem auch das SOS-Call angebunden ist.

Lohnt sich hier der Umbau auf den größeren High-End-Center aus dem W 213?

Der A 213 820 11 02 wäre der passende Center zu den High-End-Bässen.

Oder kann man sich die Mühe des Umtauschs sparen.

Hat jemand schon mal erfolgreich versucht, den Center durch ein hochwertigeres System zu ersetzen?

Also z.B. den Center durch den Porsche Lautsprecher zu tauschen und die Zuleitung für den SOS-Call einfach wo anders hin verlegen und am Original Lautsprecher zu lassen? Diesen könnte man ja irgendwo in Richtung Handschuhfach verstauen. Hätte nur Sorge wegen einer evtl. Fehlermeldung.

Die Ansagen vom Navi und vom Telefonieren, laufen die alle eigentlich nur am Center oder auf allen Lautsprechern?

Danke euch!

Francisco

Hallo Francisco

Der Highend Center klingt aussergewöhnlich gut, und braucht nur eine Weiche mit moderatem Eingriff. Vergleicht man dann aber das klangliche Ergebnis mit der jeweils darauf optimierten Weiche zwischen dem Standard Burmester Center Chassis und dem knapp 80.-€ teuren Center aus dem 3D System ist der Klang verblüffend ähnlich. Der 3D Center hat eine mit Kohlefaser beschichtete Membran, und verträgt etwas mehr an Leistung. Ich habe selbst den 3D Center verbaut. Klanglich kann der 3D Center knapp mit dem Porsche MT mithalten, ….. die Tür Mitteltöner des Mercedes Burmester 3D Systems aber erstaunlicherweise (leider) nicht, obwohl die relativ ähnlich wie der Center aufgebaut sind. Daher kann man sich eben nicht nur auf die Optik eines Chassis verlassen,.... man muss es messen.

mfg

Rüdiger

W213-highend-mt-bestellnummer
Highend-center-doppelschwingspule
Highend-center-doppelschwingspule-frontansicht
+2

Erstmal wollte ich mich bei allen hier bedanken. Besonders an @Teddie-Baerchen für die Mühe.

2 Fragen habe ich dennoch

1.) Woran erkenne ich im Fahrzeug ob ich Standard oder Advanced habe?

Silberne Ringe um die Türlautsprecher?!

Ist immer ein "Lautsprechergitter" zwischen Frontschiebe und Amaturenbrett?

2.) Ist ein Klangunterschied(zB Verstärker) zwischen Command und APS 20?

Und an alle die unsicher sind mein Sound ist nicht so schlecht wie manche es beschreiben.

Bedenkt immer EURE Ansprüche.

Vielen Dank an Rüdiger, bemerkenswert mit wieviel Elan er hier jedem zur Seite steht. Ein absoluter Perfektionist aus messtechnischer Sicht unterschreibe ich alles was er hier geschrieben hat. Erst war ich voller Tatendrang mein Fahrzeug zu zerlegen.

Nach ein paar Mails (bzw. Telefonaten) mit Rüdiger und Chris habe ich mich dafür entschieden, das ganze einbauen zu lassen.

Warum? Die Mehrkosten für den Einbau fand ich absolut ok.

Bei Chris werden W/S205 X/C253 im Schlaf zerlegt und zusammengesetzt, alle Teile sind da. (Verteiler Kabelschuhe, alles OEMQualität, richtiges Werkzeug z.B. Crimpzange usw. keine Bastellösungen, als wenn man das selbst tut)

Was nun Inhaltlich verbaut wird, ist eine Glaubensfrage.

Chris (Car Hifi Bora), und Rüdiger haben naturgemäß teilweise andere Ansichten.

Das ist auch gut so und belebt das Ganze. Chris verbaut nur mit einer DSP, Rüdiger sieht einen Center mit Hochtöner als unerlässlich für den Raumklang an.

Eins braucht man sicher, ausschließen tut das Eine das Andere aber auch nicht.

Unstrittig ist das bessere Hochtöner rein müssen und die Burmesterbässe in den Fußraum.

Die „Breitbänder“ kann man wirklich drin lassen, wenn man Sie entlastet werden, ist beachtlich wie sauber die mitspielen.

 

V+H wird nun über 4-Kanal DSP direkt versorgt

& analoge Endstufe diese wird von der DSP vorgesteuert um die Burmester Bässe im Fußraum zu versorgen. Für den Fall, dass mir das nicht reichen sollte, hat Chris mir den 2. Chinch Kanal und 16mm² in Kofferraum gelegt. Ich bin mit der Lösung sehr zufrieden, finanziell war in Summe kein so großer Unterschied zu der Variante mit 5 Weichen und Center + Hochtöner.

Allerdings bin ich flexibler, akustische Anpassung erfolgt durch die DSP

und ich muß nicht mit Spannungsteiler den Pegel regulieren.Diese Lösung war mir sympathischer.

 

Meine die Empfehlung, ehe Ihr etwas kauft, oder einbaut... telefoniert mit Rüdiger bzw. Chris.

Wägt ab was euch wichtig ist und dann umsetzen und genießen.

LG Benny

1) ist einfach zu beantworten: das Advanced Soundsystem hat je zwei Lautsprecher in den Fronttüren, je einen Mittel und einen Hochtöner. Standard hat nur den Mitteltöner.

2) Das wurde schon ganz früh mal von Rüdiger untersucht und verneint - Comand klingt NICHT besser als APS20 wenn das Standardsoundsystem verbaut ist.

Ls

Für die "sauberen" Anschlüsse aller Komponenten, ohne original Kabel zerschneiden oder löten zu müssen, und ohne Verwendung von Lüsterklemmen, Strohmdieben oder ähnlichem habe ich mir heute alle Teilenummern von Mercedes-Benz geholt. Von jedem habe ich auch eins exemplarisch mal bestellt, um auf Nummer sicher zu gehen. Für alle die daran Interesse haben, nachfolgende Auflistung. Es handelt sich um die Verbindungsstecker nicht um die Bauteile selbst!!!

Hoch- und Mitteltöner

=============

Kupplungsgehäuse 2-PIN, MQS => A 032 545 28 26

Kontaktbuchse 0.5-0.75 mm² MQS => A 013 545 44 26

Steckergehäuse 2-PIN, MQS => A 050 545 09 28

Kontaktstecker 0.5-0.75 mm² MQS => A 041 545 28 28

Subwoofer (Fußraum)

==============

Kupplungsgehäuse 2-PIN, SLK2.8 => A 039 545 32 28

Kontaktbuchse 1.5-2.5 mm², SLK2.8 => A 013 545 16 26

Kontaktbuchse 2.5-4.0 mm², SLK2.8 => A 011 545 06 26

Steckergehäuse 2-PIN, MQS => A 049 545 84 28

Kontaktstecker 0.5-0.75 mm² => A 041 545 28 28

Center (inkl. SOS)

============

Kupplungsgehäuse 2-PIN, MQS => A 049 545 85 28

(Kupplungsstecker 2-PIN, MQS => A 049 545 84 28)

Kontaktbuchse 0.5-0.75 mm² => A 013 545 44 26

*Alle Angaben ohne Gewähr. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Mercedes-Benz Händler.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W205
  7. Klangqualität Nicht-Burmester Soundsystem