ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Kindersitze im GC

Kindersitze im GC

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 18. Januar 2015 um 13:49

Wir haben letztens eine Probefahrt mit einem GC gemacht. Unsere beiden Kinder 3+6 haben diese Styropor Kindersitze bzw Sitzerhöhung. Der Testwagen hatte Sportsitze. Problem: Die Kindersitze lagen auf den Sitzwangen, die bei den Sportsitzen naturgemäß höher sind. Dadurch entsteht ein Hohlraum zwischen Kindersitz und der Sitzfläche des Autos. Äußerst instabil das Ganze.

Hinten ist das Problem eher nicht gegeben.

Wie macht ihr das?

Beste Antwort im Thema
am 20. Januar 2015 um 13:25

Ein Punkt ist die Ablenkung und das lernt heute jeder Fahrschüler. Gerade bei Kleinkindern gibt es viele Situationen, bei der der Fahrer eher mal "eingreift", wenn das Kind auf dem Beifahrersitz sitzt.

Der Sicherheitsaspekt ist natürlich das Hauptargument und sehr wohl belegbar, denn im Großen und Ganzen gilt: Kinder sitzen hinten einfach sicherer. Dass die Airbags vorne für Kinder ein Plus an Sicherheit darstellen, ist ein absoluter Irrglaube. Sowohl die Airbags als auch der Gurtkraftbegrenzer sind für Erwachsene optimiert und bei Kindern eher schädlich als förderlich. De facto muss der Beifahrersitz bei Kindersitzen meist ganz nach hinten geschoben werden, da gerade der Frontairbag sonst erheblichen Schaden anrichten kann. Hier gibt es dann wieder Probleme mit der Gurtführung.

Selbst die meisten Autohersteller empfehlen gerade "ältere" Kinder mit Sitzerhöhung hinten sitzen zu lassen. Und das wird wohl ebenfalls nicht grundlos geschehen.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Zitat:

@Noch ein Stefan schrieb am 11. Mai 2017 um 16:04:43 Uhr:

Zitat:

@thomas9886 schrieb am 11. Mai 2017 um 15:51:13 Uhr:

Nimm eine Gurtschloßverlängerung.

Wieder ein bisschen schlauer geworden, danke. Habe das Wort tatsächlich das erste mal gehört in meinem Leben.

;-))

Kennt jemand da ein Produkt mit ABE?

Falls jemand noch einen passenden Kindersitz weiß, wäre dies allerdings immer noch meine favorisierte Lösung (auch wegen der Anschnallkontrolle). Aber gut zu wissen, dass es eine Lösung gibt, danke.

Wir haben gute Erfahrungen mit dem Recaro Milano Isofix gemacht. Da immer drei Kinder mitgefahren sind ging es mit den anschnallen.....ein bisschen Gefummel war aber immer, ist schließlich kein Sharan ;)

Soweit ich weiss gibt es den Baugleich von Storchenmühle (gehört zur selben Firma), nur in anderen Farben und etwas günstiger. Für beide gilt: Kein Billigkram aus Fernost (Made in Germany), dementsprechend sicher und hochwertig.

Wie sprichst Du denn von Takata? Nur weil deren Airbags nicht funktionieren?

*G*

Danke für die Sitztipps, werde ich mir mal anschauen.

Wenn wir jetzt noch eine Lösung ohne Gefummel finden, kann ich vielleicht auch darüber hinwegsehen beim schlüssellosen Zugang immer zuerst eine der VORDEREN Türen öffnen zu müssen...

:-((

Zitat:

@Noch ein Stefan schrieb am 11. Mai 2017 um 15:39:51 Uhr:

Muss nach meinem Test mal den alten Thread aufwärmen: hat jemand Erfahrungen welche Isofix-Kindersitze (15-36kg) sich hinten im GranCoupe vernünftig anschnallen lassen?

Sowohl Römer Kidfix als auch Audi (ist wohl ein Takata-Sitz) passen nicht - man kommt nicht mehr an die Gurtschlösser. Beim Audi-Sitz (ja, ich weiß, der KANN ja gar nicht passen ;-)) liegen diese ganz unter dem Sitz, beim Römer schafft man es als Erwachsener, wenn man den Gurtstecker umdreht, diesen mit Mühen irgendwie ins Gurtschloss zu klemmen. Die Kinder können sich anschließend aber nicht mal selbst befreien.

Da muss es doch eine Möglichkeit geben? Ich mag das Ding, aber wenn die Kinder ohnehin nicht mit können, kann ich mir auch einen M2 holen...

:-((

ich denke mal, dass in meinem M4 Cabrio die Sitzverhältnisse nicht unbedingt besser sind als in Deinem GC. Das Cabrio hat auch hinten recht schmale Sitzflächen und ebenso auch hinten erhöhte seitliche Sitzwangen, weswegen mir ,-eigentlich, um Abdrücke in den seitlichen Sitzwangen zu vermeiden- wichtig war, dass der Sitz eher etwas schmaler konstruiert ist.

Ich habe aus diesem Grund seit knapp einem Jahr einen BRITAX Römer Discovery SL Isofix (Gruppe 2-3, 15 - 36 kg) im Auto - und meine junge Dame schnallt sich da problemlos selbst an.

ich denke, dieser Sitz sollte auch bei Dir passen und Dein Anschnallproblem damit gelöst sein.

Mit einer Gurtverlängerung würde ich eher nicht "arbeiten", da m.E. eine zusätzliche potenzielle Schwachstelle bei einem heftigeren Auffahrunfall.

Wir haben im GC für den Enkel einen Römer Safefix Robby. Passt einwandfrei, wir legen nur eine Decke unter, um das Leder zu schützen.

Das mit dem mittleren Sitz stimmt, nur für kurze Strecken zu gebrauchen, ist halt im Grunde ein Coupé

Ich hole diesen Thread aus der Versenkung mit einer Frage - hat hier jemand Erfahrung mit einem "mitwachsenden" Kindersitz (I / II / III -Gruppe, also Sitze für 9-36kg), der in das GC hineinpasst? Laut Kompatibilitätsliste müsste der Maxi-Cosi Titan (Pro) passen, die Sitze von Cybex oder Joie dagegen nicht... :confused::confused:

Zitat:

@Bartik schrieb am 21. September 2018 um 14:45:48 Uhr:

Ich hole diesen Thread aus der Versenkung mit einer Frage - hat hier jemand Erfahrung mit einem "mitwachsenden" Kindersitz (I / II / III -Gruppe, also Sitze für 9-36kg), der in das GC hineinpasst? Laut Kompatibilitätsliste müsste der Maxi-Cosi Titan (Pro) passen, die Sitze von Cybex oder Joie dagegen nicht... :confused::confused:

Wir hatten den Recaro Monza Nova IS, passte ohne Probleme.

https://de.recaro-cs.com/kindersitze/9-36-kg/monza-nova-is.html

Danke für den Tipp. Wie sind generell deine Erfahrungen mit diesen "Langzeitsitzen"? Meine Schwerster (hat selbst 2 Kinder) meinte, sie könne sich nicht vorstellen, dass ein Kindersitz ca. 10 Jahre (in einem akzeptablen Zustand) überlebt. Evtl. für den Zweitwagen oder für die Großeltern, aber nicht als der "Erstsitz" für jeden Tag...???

Hallo,

Ich habe den Britax Evolva 1/2/3 gekauft - passt gut und ist leicht zu montieren/abmontieren. Wird mit den Enkelkindern selten benutzt, also über die Haltbarkeit kann ich nichts sagen. Die Materialien sehen und fühlen hochwertig aus.

Cybex Silver Pallas war nicht passend, war einfach zu hoch und könnte dafür nicht montiert werden.

LG

Jukka

Zitat:

@Bartik schrieb am 28. September 2018 um 20:00:53 Uhr:

Danke für den Tipp. Wie sind generell deine Erfahrungen mit diesen "Langzeitsitzen"? Meine Schwerster (hat selbst 2 Kinder) meinte, sie könne sich nicht vorstellen, dass ein Kindersitz ca. 10 Jahre (in einem akzeptablen Zustand) überlebt. Evtl. für den Zweitwagen oder für die Großeltern, aber nicht als der "Erstsitz" für jeden Tag...???

Naja ....kommt drauf an ;). Z. B. bei meiner Schwester dürfen Kinder im Auto alles, dementsprechend sieht der Kindersitz (und das Auto) bereits nach ein paar Wochen sagen wir mal nicht so schön aus.

Die Bezüge sind waschbar und austauschbar, d. h. nach einem Bezugwechsel sieht der Sitz wieder aus wie neu. Die Preise für die Bezüge sind nicht teuer, da passt Preis / Leistung.

ABER: Ich habe gerade gelesen, dass Recaro die Produktion von Kinderitzen einstellt und das Werk in Marktleugast schließt ....dann doch lieber den Britax

Hallo Leute ich habe eine Frage an euch.

Weil ich werde nicht so ganz fündig und brauche eine zweite Meinung.

Gibt es von euch jmd der ein Isofix station in einem F36 benutzt??

Genauer gesagt die 2wayfix.

Vlt jmd ein Bild davon??

Zitat:

@grcoupe schrieb am 21. Mai 2019 um 20:22:40 Uhr:

Hallo Leute ich habe eine Frage an euch.

Weil ich werde nicht so ganz fündig und brauche eine zweite Meinung.

Gibt es von euch jmd der ein Isofix station in einem F36 benutzt??

Genauer gesagt die 2wayfix.

Vlt jmd ein Bild davon??

Ja, ich, bin nur grad im Urlaub und hab keinen Zugriff aufs KFZ wg. Fotos.

Kurz: Passt rein :-)

Die Base für Cybex Cloud Q passt auch problemlos rein...

Deine Antwort
Ähnliche Themen