ForumT4, T5 & T6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T4, T5 & T6
  7. KFZ-Steuer für`n T4

KFZ-Steuer für`n T4

VW T4
Themenstarteram 22. August 2017 um 14:31

Hallo Leute,

möchte mir ein Bus, höchstwarscheinlich ein T4, zulegen, für meinen Sohn.

Kennt sich wer mit den Aktuellen Steuerkosten für die Diesel aus, bzw. welche Maßnahmen funktionieren noch um die Steuer zu senken.

Ich habe über die Suche zwar viele Beiträge gefunden welche ummeldungen zu Womo, LKW oder Bürofahrzeug beschreiben, diese aber mitunter schon bis zu 10 Jahre alt sind.

Wie ist den der aktuelle Stand für die alten Diesel?

Ein schöner alter Saugdiesel wäre mir natürlich am liebsten.

LG

Beste Antwort im Thema

Was erwartest du für Antworten wenn du nicht mal weisst was es für ein T4 werden soll?

Im Zweifel rechne einfach mit 1000€ und freu dich wenn es bei der Zulassung weniger wird :p.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Warum nicht gleich Vollkasko genommen? Dürfte nicht mehr viel ausmachen.

Und: Das Finanzamt hat mit KFZ-Steuer nichts mehr zu tun. Dafür ist inzwischen schon seit einigen Jahren der Zoll zuständig.

Grüße, Martin

Hi Martin,

danke für die Anregung...für meine eigenen Fehler muss ich wohl selber gerade stehen ;-)

Kasko kostet tatsächlich bei 300/150 € SB "nur" 50 Euro mehr.

Und natürlich macht der Zoll die Steuer... da muß ich wohl genau aufpassen was ich zum Besten gebe :-D

Grüße

Die 50 Euro würde ich drauflegen (bzw. habe es so gemacht). Sollte man dann irgendwas Blödes anstellen -> ist man abgesichet. Stellt man nichts Blödes an ist es auch gut. ;)

TK ist ja sowieso Pflicht... Leider noch immer viele Diebstähle. :(

Grüße, Martin

Die Fa. Reisemobile Jesteburg bietet im Moment für pauschal 598,- die Umwidmung zum Wohnmobil an (Gattungsänderung). Damit soll die Steuer nur 220,- betragen.

Wie die das machen, erschließt sich mir nicht (Betriebsgeheimnis), ich bezahle im Moment für einen 2,4D AAB 450,- Steuer im Jahr.

Das haben die schon mal günstier gemacht.

Die hängen eine Ablage hinten rein mit Spülbecken und Herdplatte und je nach Ausgangsfahrzeug (z.B.Bus) eine große Madratze (Multivan braucht es nicht) und schon wird es ein Wohnmobil mit über 2,8 Tonnen wenn schon aufgelastet (ansonsten muß das noch) und die Steuer sinkt. Könntest du auch allein machen. Kumpel hat das schon vor 10 Jahren da gemacht . Ich frag ihn mal nach Fotos. Die durften er damals noch machen bevor sie es wieder ausgebaut haben fürs FA.

Ebay-232
Ebay-236
Ebay-237
+2

Mein T4 ist schon aufgelastet auf 2810kg, ist als Sonderfahrzeug Wohnmobil eingetragen, hat keine Schadstoffklasse und kostet dann eben bei dem Gewicht 450,- Steuer. Ich weiß nicht, wie die auf 220,- kommen wollen.

Der 1.9 TD kostet als Sonder KFZ aufgelastet mangels Stehhöhe 270,- Euro.

Das ist ein Mix aus Schadstoffklasse und Gewichtsbesteuerung.

Das wirst du jetzt auch schon haben.

Ich habe einen 2,4D. Ohne Schadstoffklasse.

Also Gewichtsbesteuerung mit 40,- pro 200kg bis 2000kg, darüber 10,- pro 200kg, macht 450,-.

Deine Antwort
Ähnliche Themen