ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Keilrippenriemen wechseln - Impreza 1.8 ( MKB: EJ18 )

Keilrippenriemen wechseln - Impreza 1.8 ( MKB: EJ18 )

Themenstarteram 16. September 2009 um 18:06

Hallo,

ich möchte an meinem Subaru Impreza 1.8 ( Baujahr: 1993 - Motorkennbuchstabe: EJ 18 ) in naher Zukunft den Keilrippenriemen wechseln, weil er stellenweise schon kleine brüchige Stellen aufweist.

Aus diesem Grund stelle ich hier die Frage, ob das von Euch schon jemand an diesem Motor gemacht hat und wie man dabei vorgehen muss, bzw. auf was man achten sollte ???

Falls ja würde ich mich über eine kurze und trotzdem aussagefähige Anleitung freuen, da ich für den Impreza leider leider keine Reparaturanleitungen ( z.B. So wirds gemacht, etc. ) finden kann.

Außerdem möchte ich Euch fragen, ob es für den Impreza vielleicht doch Reparaturanleitungen gibt und wo man diese beziehen kann ???

Gibt es im Internet vielleicht auch Reparaturanleitungen und wenn ja, wo ???

Wünsche Euch einen schönen Abend und bedanke mich schon jetzt für Eure Ratschläge...DANKE !!!

 

Viele Grüße...Michael.

 

P.S.

Wir haben diesen Impreza im Oktober 2008, als unser Zweitwagen, gebraucht und mit neuem TÜV gekauft.

Wir hatten noch nie ein so zuverlässiges und stabiles Auto, denn nach nun mehr 34.000 KM wurde nur ein Radlager gewechselt und einmal die Spur eingestellt, sowie der Auspuff an einer Stelle geschweißt.

Mit unserem neuwertigerem Golf IV Variant 2.0 sind wir in dieser Zeit nur etwa halb soviel Kilometer gefahren, standen damit jedoch öfter in der Werkstatt und dementsprechend teuer wurde es.

Für uns steht fest das wir in Zukunft nur noch Subaru fahren werden, denn wir kennen mit Abstand kein zuverlässigeres Auto und haben schon viele verschiedene Fahrzeug-Modelle gefahren...darunter auch schon zwei Neufahrzeuge ( Ford Mondeo und VW Sharan TDI ).

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo Michael

Da der Keilriemen "nur" die Servopumpe und die Lichtmaschine antreibt gibt´s da keine großen Geheimnisse. Keilriemenschutz wegbauen,

Schraube am Spanner der Lichtmaschine lösen, lange Schraube der Lichtmaschine lockern (sitzt rechts, wenn du vor dem Auto stehst) Lichtmaschine an der Spannschraube runterdrehen bis der Keilriemen runtergeht. Dann das selbe in umgekehrter Reihenfolge. Spanner (links) soweit hochdrehen, bis sich der Keilriemen mit dem Zeigefinger an der längsten Seite ca 1cm reindrücken läßt.

Wenn der Keilriemen beim Starten quietscht hast du halt "zuwenig Schmalz" im Finger ...... Spanner nachstellen.

Gruß Moary

Themenstarteram 17. September 2009 um 16:08

Hallo Moary,

ich bedanke mich für Deine schnellen Ratschläge und werde mir das nun nochmal genauer ansehen, bevor ich den Keilrippenriemen wechsel.

Sollte dann noch etwas unklar sein werde ich Dich nochmal kurz mit einer PN anschreiben.

Wie ich Dich aber verstanden habe, muss ich nur den Keilrippenriemenschutz abnehmen und zwei Schrauben lösen.

Einmal die lange und fast senkrecht stehende Spannschraube LINKS von der Lichtmaschine, und einmal die lange Schraube RECHTS von der Lichtmaschine.

Habe ich das so richtig verstanden ???

Lach jetzt bitte nicht, aber meinst Du mit " Spanner " die Spannschraube ??? ;-)

Ich habe an unseren bisherigen Autos schon viel geschraubt ( Ford, VW, Opel ), doch dazu gab es immer die bekannten Reparaturhandbücher, was beim Subaru Impreza leider-leider nicht so einfach ist.

Daher frage ich vorher lieber hier an bevor ich vielleicht etwas kaputt mache, und bin deshalb sehr dankbar für Deine ( Eure ) Ratschläge.

Im großen und ganzen habe ich aber Deine Anleitung verstanden und denke das ich den Keilrippenriemenwechsel daher auch hinbekommen werde.

HABE NOCHMAL EINE KURZE FRAGE:

Weißt Du wie lange eine freie KFZ-Meisterwerkstatt ungefähr für einen Zahnriemenwechsel braucht, bezogen auf meinen Impreza 1.8 ???

Der Zahnriemen muss etwa im Mai 2010 gewechselt werden.

Wünsche Dir einen schönen Feierabend und danke Dir schon jetzt für Deine nächste Antwort.

 

Schöne Grüße...Michael.

Zitat:

Original geschrieben von Mitschi01

Hallo Moary,

ich bedanke mich für Deine schnellen Ratschläge und werde mir das nun nochmal genauer ansehen, bevor ich den Keilrippenriemen wechsel.

Sollte dann noch etwas unklar sein werde ich Dich nochmal kurz mit einer PN anschreiben.

Wie ich Dich aber verstanden habe, muss ich nur den Keilrippenriemenschutz abnehmen und zwei Schrauben lösen.

Einmal die lange und fast senkrecht stehende Spannschraube LINKS von der Lichtmaschine, und einmal die lange Schraube RECHTS von der Lichtmaschine.

Habe ich das so richtig verstanden ???

Lach jetzt bitte nicht, aber meinst Du mit " Spanner " die Spannschraube ??? ;-)

Ich habe an unseren bisherigen Autos schon viel geschraubt ( Ford, VW, Opel ), doch dazu gab es immer die bekannten Reparaturhandbücher, was beim Subaru Impreza leider-leider nicht so einfach ist.

Daher frage ich vorher lieber hier an bevor ich vielleicht etwas kaputt mache, und bin deshalb sehr dankbar für Deine ( Eure ) Ratschläge.

Im großen und ganzen habe ich aber Deine Anleitung verstanden und denke das ich den Keilrippenriemenwechsel daher auch hinbekommen werde.

HABE NOCHMAL EINE KURZE FRAGE:

Weißt Du wie lange eine freie KFZ-Meisterwerkstatt ungefähr für einen Zahnriemenwechsel braucht, bezogen auf meinen Impreza 1.8 ???

Der Zahnriemen muss etwa im Mai 2010 gewechselt werden.

Wünsche Dir einen schönen Feierabend und danke Dir schon jetzt für Deine nächste Antwort.

 

Schöne Grüße...Michael.

Hi Michl

Ja...mit Spanner meine ich die Spannschraube und nicht einen Voyeur :D

Wegen der AW´s des Zahnriemens :rolleyes: ..wer den schon mal gemacht hat braucht ca 0,7 -1,0 Stunden aaaaber.... der Profi wechselt nicht nur den Zahnriemen sondern kontrolliert dabei auch die Kurbelwellen und Nockenwellensimmeringe da er sonst nach ein paar Km´s die Arbeit doppelt macht :mad: weil das Öl irgendwann an der Verkleidung hängt. Also der Profi braucht für alles zusammen +/- 1,5 Stunden der "Freie" vielleicht ne halbe Stunde mehr weil er blättern muß so er denn etwas hat :confused:

Gruß Moary

Themenstarteram 18. September 2009 um 13:34

Hi Moary,

ein " Voyeur " muss sich aber auch anziehen, so wie man auch einen Spanner ( Spannschraube ) anziehen sollte. :D

Werde mir den Keilrippenriemen in den nächsten Tagen besorgen, und Dir dann berichten wie der Einbau anhand Deiner Anleitung geklappt hat.

Sollte jedoch nochmal eine Frage auftreten melde ich mich nochmal bei Dir.

Hast Du denn für einen Impreza ein deutsches Reparaturhandbuch, oder weißt Du wo man ein solches her bekommt ???

Dachte bei einem Boxermotor dauert der Zahnriemenwechsel länger als bei einem Reihenmotor. Denke das dies mein Meister aus der freien Werkstatt gut hinbekommen wird, weil er Autos aller Marken zuverlässig wartet und repariert.

Bei einem Golf 3 syncro ließ ich in einer VW-Werkstatt mal den Zahnriemen und die Wasserpumpe wechseln und da die " Helden " nicht gleich die Simmeringe wechselten, verlor ich nach knapp 1.000 KM fast die Hälfte des Motoröls. Somit war der Zahnriemen ( Öl verschmiert ) gleich wieder mit kaputt und alles konnte von vorne los gehen.

Seither sind wir Kunde in der freien Werkstatt und wirklich sehr zufrieden...schon traurig was ich auch sonst bisher in VW-Werkstätten erlebt habe. :mad:

Wünsche Dir jetzt erstmal ein schönes Wochenende und habe mich wirklich sehr über Deine Ratschläge gefreut.

 

Bis bald und schöne Grüße...Michael.

Hi Michl

..kuckst du hier

http://www.fachliteraturversand.de/webshop/index.php?cPath=2_67

..oder hier

http://www.fachliteraturversand.de/.../product_info.php?...

Ich würde da aber nicht allzulange hinüberlegen, da diese Schwarten (die übrigens erstklassig weil original sind) sehr schnell wieder weg sind.

Gruß Moary

Wenn Du des englischen mächtig bist, empfehle ich Dir Haynes-Reparaturhandbücher. Im ebay wirste fündig und die reichen für den Hobbyschrauber aus.

Themenstarteram 21. September 2009 um 14:53

@Moary:

 

Deine Links zu den Reparaturbüchern waren sehr gut, nur leider sind mir diese zu teuer...vorallem weil ich Sachen wie z.B. Bremsen, oder Zahnriemen in der freien Werkstatt machen lasse.

Trotzdem behalte ich den Link mal im Auge, vielleicht gibt es da ja mal was günstigeres.

 

Den Keilrippenriemen habe ich nun bestellt und werde ihn kommenden Samstag wechseln.

Danach werde ich Dir berichten wie es geklappt hat.

 

 

@Schwertmann:

 

Ich kann natürlich nicht gerade " fließend " englisch sprechen und verstehen, aber ich denke das ich mit meinem durchschnittlichen " Schulenglisch " so ein Reparaturbuch zumindest einigermaßen verstehe.

Solange ich jedoch hier meine Fragen stellen kann, vertraue ich mal weiter auf Eure Ratschläge und bin deshalb auch für jeden einzelnen Tipp sehr dankbar.

 

 

@An ALLE:

 

Hat jemand von Euch Erfahrung mit einem Impreza ab Baujahr 1998/1999 und dem 1.6 Motor mit 95 PS ???

Läuft dieser Motor fiel besser als der Vorgänger mit 90 PS ???

Die Impreza`s ab diesem Bauzeitraum gefallen mir noch besser, vorallem sieht die Fahrzeugfront zum Vorgänger viel schöner aus.

 

 

Wünsche Euch eine schöne Woche...Gruß, Michael.

Kann auch nur Schul- und Urlaubsenglisch, habe aber ein dickes Langenscheidt- Wörterbuch und Hände und Füße...;) Bei den Haynes ist übrigens ein kleines technisches Wörterbuch dabei.

Hi Michl

Wenn du dir aber überlegst, was eine Werkstattstunde kostet ..... nach ca. 4 Stunden wären die Handbücher dein Eigentum und du wärst "DER KING VOM IMPREZADING" :eek: Alle Unwissenden müßten vor dir niederknien und den Boden küssen, denn du mit deinen gesegneten Füßen berührst :D

Gruß Moary

Themenstarteram 9. März 2010 um 14:14

Hallo Moary,

will mich mal wieder im Forum melden und Dir endlich mal mitteilen, dass der Tausch des Keilrippenriemens ...dank Deiner Anleitung... wirklich problemlos und innerhalb von 10 Minuten geklappt hat.

Die Werkstatthandbücher für knapp 200,- EURO habe ich aber nicht gekauft, denn zum einen ist mein Impreza echt sehr zuverlässig und wenn doch mal eine größere Reparatur anfallen sollte, bin ich ein langjähriger Kunde einer sehr günstigen freien KFZ-Meisterwerkstatt.

Bin mit meinem Impreza trotz seines Alters ( 16,5 Jahre ) sehr-sehr zufrieden, denn er ist wirklich robust und zuverlässig.

Einzig die langsam zunehmende Korrosion und ein undichter Benzintank machen mir Sorgen, denn solch ein neuer Benzintank kostet bei der " freundlichen Subaru-Werkstatt " knapp 700,- EURO und der Einbau soll auch nicht so einfach sein, weil anscheinend das Hinterachs-Differential zum Teil abgebaut werden muss.

Diese Arbeit könnte meine freie KFZ-Meisterwerkstatt zwar erheblich kostengünstiger ausführen ... wenn nur der Benzintank nicht so einen hohen Kaufpreis hätte :-(

FRAGE:

Weißt Du ob auch Benzintanks von anderen Impreza-Modellen passen, oder benötige ich unbedingt den von meinem Impreza-Modell ( Impreza Station Wagon 1.8 - Herstellerschlüsselnummer: 7106 - Typschlüsselnummer: 346 - Motorkennbuchstabe: EJ 18 ) ???

Muss zwar erst im Oktober 2010 mit dem Fahrzeug zum TÜV, aber auch so will ich nun langsam den Tank ersetzen, denn ich kann ihn nur noch knapp halb-voll befüllen ohne das der Tank etwas verliert.

Wünsche Euch einen schönen Tag, und vielleicht weiß ja jemand wo ich einen gebrauchten und intakten Benzintank für meinen Impreza herbekomme.

 

Viele Grüße...Michael.

..wie gesagt... Imprezator98 fragen ... ich glaub, da wirst du gehilft... ;)

Gruß Moary

..hat auch mich gehilft.. :D

Siehe "Vorher nacher" ..;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Keilrippenriemen wechseln - Impreza 1.8 ( MKB: EJ18 )