ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawasaki ZX6-R 1998 kaufen und neu aufbauen?!

Kawasaki ZX6-R 1998 kaufen und neu aufbauen?!

Kawasaki Ninja ZX 6R
Themenstarteram 31. Oktober 2021 um 21:25

Hallo :)

habe die Möglichkeit eine Kawasaki ZX6-R von 1998 von einem Kollegen zu erstehen. Die Maschine steht jetzt ca 7-8 Jahre ist aber vorher gelaufen. Sie stand in einer Garage die allerdings nicht ganz dicht war. Leider gab es einen Sturz in dem die Halterung wo Bremse usw. dran sind gebrochen ist. Sollte allerdings kein Problem sein bzw. nicht teuer auszutauschen. Der Kollege meint, dass der Rahmen und Lenker in ordnung sind. Vertraue ihm da schon. Sie wurde vorher von ihm immer gepflegt und war sein "Augapfel". Ob sie natürlich nach so langer Standzeit in ordnung ist, steht auf einem anderen Blatt. Nun geht es mir darum, ob es sich eurer Meinung nach rentiert so eine Maschine neu aufzubauen und was man dafür zahlen kann/sollte. Online habe ich eine in einem ähnlich ungewissen Zustand für 250€ gesehen, mit Tüv gehen natürlich so ab 1000€+ los.

Denke werde bei der Maschine die Reifen neu, alle Flüssigkeiten, Vergaser reinigen, paar kleinere Reparaturen, neuer Tüv und ggf. neuen Tank wegen Rost oder Tank neu Versiegeln müssen. Sogut wie immer kommen natürlich noch andere Kleinigkeiten hinzu, sowas stellt man dann beim Schrauben erst fest.

Was denkt ihr?

Mfg

Ähnliche Themen
25 Antworten

Moin. Wenn das Teil vom Kaufpreis her nicht viel kostet, Dir dieses Modell gefällt, Du bereit bist, ein paar Euro reinzustecken und alles selbst machen kannst, warum nicht?! Der kommende Winter ist lang und es gibt genug Gründe, sich in der Werkstatt zu verschanzen.

Was für ne Halterung ist da abgebrochen?

 

Mfg

Ohne grundlegende technische Vorkenntnisse wird das nichts.

 

Bei deutlich mehr als 20 Jahren Alter, läufst du Gefahr, dass dir der TÜV aufschreibt, was du vergessen hast. Schwingenlager, Gabelholme, Vergaser etc. Noch nie gemacht? Dann freut sich die Werkstatt.

Zitat:

@Papstpower schrieb am 01. Nov. 2021 um 16:8:16 Uhr:

Dann freut sich die Werkstatt.

Dann wird es ein Groschengrab, soviel ist sicher!

 

Mfg

Themenstarteram 1. November 2021 um 17:51

Kurze Rückmeldung:

hat sich leider erledigt. Die Preisvorstellung liegt leider bei 800€, da bin ich leider raus, das Risiko ist mir zu groß. Auch wenn ich bisher alles selbst gemacht habe und auch schlussendlich immer alles funktioniert hat, ist es doch eine Menge Arbeit, die man immer wieder unterschätzt. Bei dem Preis kauft man lieber direkt eine Maschine die läuft für ein paar Euro mehr, da lohnt der Aufwand einfach nicht.

So sieht's aus!

 

Mfg

Themenstarteram 9. November 2021 um 13:30

Habe die Maschine jetzt doch deutlich günstiger bekommen. Wie das Leben so spielt. Werde sie vermutlich dieses Wochenende abholen. Wenn es jemand interessiert, kann ich ein paar Bilder Posten und eine Bestandsaufnahme:) hab mir extra ein trockenes Lager zum Schrauben gemietet.

Zitat:

@Tobiasrw schrieb am 09. Nov. 2021 um 13:30:46 Uhr:

Wenn es jemand interessiert, kann ich ein paar Bilder Posten und eine Bestandsaufnahme

Sehr gerne!!!

 

Mfg

this thread is nothing without pixxs :)

Ja, laß mal sehen :)

Themenstarteram 10. November 2021 um 14:06

Zitat:

@Papstpower schrieb am 1. November 2021 um 16:08:16 Uhr:

Ohne grundlegende technische Vorkenntnisse wird das nichts.

Bei deutlich mehr als 20 Jahren Alter, läufst du Gefahr, dass dir der TÜV aufschreibt, was du vergessen hast. Schwingenlager, Gabelholme, Vergaser etc. Noch nie gemacht? Dann freut sich die Werkstatt.

Also bei meiner jetzigen Maschine habe ich einiges gemacht:

Vergaser ausgebaut, neu abgedichtet, Ultraschall gereinigt, neu eingestellt.

Ansaugstutzen gewechselt

Kabelbaum inklusive Regler gewechselt

Auspuff gewechselt (inklusive neuem Gewinde geschnitten)

Alle unterdruck und Benzin Schläuche gewechselt.

Zündkerzen, ZündkabelZündkabel gewechselt.

Kupplungszug gewechselt, Kupplung geöffnet und überprüft.

Birnen gewechselt.

Kette nachgespannt

Batterie gewechselt

Öl gewechselt

Einiges habe ich sicher vergessen. Bei Autos habe ich schon einiges mehr gemacht, wie hydro Stößel gewechselt und Getriebe.

Mfg

Themenstarteram 14. November 2021 um 22:27

Wie versprochen, hier Bilder vom abholen:)

Erste Eindrücke: positiver als gedacht. Kette noch gut, Tank muss ggf. Nicht gemacht werden (erster Eindruck, rostfrei), Bremsbeläge noch okay, Scheiben muss ich erstmal messen, sehen aber gut aus. Verkleidung komplett in Ordnung, keine Schäden. Auspuff an den krümmern gerostet, ob es schlimmer ist wird noch festgestellt werden. Ansonsten freue ich mich gerade sehr auf mein Projekt:)

Seite
Vorne
Themenstarteram 16. November 2021 um 10:56

Welche Bereifung würdet ihr für die Maschine empfehlen? Ach ja ist die zx6r 600f von 1997.

Themenstarteram 22. November 2021 um 14:51

Kurzes update:

Hab leider kaum Zeit gefunden bisher zu Schrauben. Kurze erste Bestandsaufnahme: Kette gut, Bremsscheiben gut, bremsbeläge hinten noch gut, bremsbeläge vorne müssen neu. Simmeringe Gabel vorne müssen neu da undicht. Lager Lenker in Ordnung, keine rast Punkte. Maschine hat 33.000km gelaufen. Nächstes update vermutlich nächstes Wochenende:)

Ist dir eigentlich klar dass die Maschine absolut fahrlässig auf dem Hänger drauf war???? Und die Vorderradrampen völlig falsch verwendet wurden?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawasaki ZX6-R 1998 kaufen und neu aufbauen?!