ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Kaufwunsch MB SL500 R230, doch dann kam Motor-Talk :-)

Kaufwunsch MB SL500 R230, doch dann kam Motor-Talk :-)

Mercedes SL R230, Mercedes
Themenstarteram 30. November 2014 um 11:37

Hallo zusammen,

ich lese jetzt doch schon einige Zeit immer mal wieder mit in diesem Forum und habe mich daher nun entschlossen einen Beitrag zu verfassen:

Ich habe/hatte den Plan mir einen MB SL500 R230 als Zweitfahrzeug mit einem Saisonkennzeichen anzuschaffen. (Baujahr 2001-2003, bis 100.000km, bis ca. 20.000€) Ich wollte damit im Jahr geschätzte 5000km zurücklegen und mich auf wirkliche schöne Tage bzw. einige Urlaubsfahrten beschränken.

Planlos wollte ich an das Thema allerdings nicht herangehen, daher habe ich mich auf unterschiedlichsten Wegen über das Auto im allgemeinen informiert.

Und da fingen die Zweifel an!

Als erstes nahm ich von der Idee Abstand das Fahrzeug mit einem Saisonkennzeichen zu bewegen. Immer wieder wird man mit den daraus resultierenden eventuellen Standschäden konfrontiert. (sowieso schon anfällige Elektrik, zu ersetzende Batterien, streikendes ABC-Fahrwerk, usw.)

Danach zweifelte ich an der Wahl des Triebwerks, denn das angeblich so massiv anfällige ABC-Fahrwerk hat der schöne 500er ja serienmäßig. Für die für mich alternativ zur Wahl stehenden 350er Maschine kann ich mich allerdings nicht so wirklich begeistern. Ich will einfach einen V8.

Nun gibt es hier im Forum immer mal wieder den Verweis auf die "Fa. Exclusiv Automobile", die sich wohl auf die ABC-Fahrwerke, deren Pflege bzw. Instandsetzung spezialisiert haben. Das von mir bisher gelesene Feedback war durchweg positiv. Daher kam mir die Idee kurzfristig nach dem Fahrzeugkauf einen Ölwechsel des ABC-Fahrwerks inkl. dem Einbau des neuen feineren Filters und dem Einbau des Magnetfilers durchführen zu lassen.

Jetzt habe ich ein paar konkrete Fragen für die Profis hier im Forum:

1. Was haltet ihr von dem Plan der vorsorglichen Fahrwerkswartung nach Kauf? Es gibt ja auch Gegner, die die Meinung vertreten das würde alles nur schlimmer machen bzw. die Probleme würden dann erst beginnen.

2. Hat jemand persönliche Erfahrungen mit o.g. Firma? Für mich wäre die Anfahrt ziemlich weit. Allerdings vertrauen viele R230 Besitzer dem klassischen Mercedes Händler in "ABC-Fahrwerksfragen" anscheinend nicht mehr?!

3. Kennt jemand eine "fähige" Werkstatt zum Thema SL500 R230 im Rhein-Neckar-Raum? Habe auch keine Probleme mit 100km Anfahrt.

4. Habt ihr Tipps worauf ich beim Fahrzeugkauf generell bei diesem Modell noch achten soll außer Prüfung der Öl-Beschaffenheit des ABC-Fahrwerks im Ausgleichsbehälter? Die Klassiker wie Scheckheftpflege und Historie der Vorbesitzer sind obligatorisch. Mir geht es eher um bekannte Probleme.

Schonmal Besten Dank vorab für eure Hilfe.

Außerdem würde ich mich auch über SL Fahrer freuen die voller Überzeugung sagen können, dass sie mit dem Auto keine außergewöhnlichen Problem haben. Mir ist bewusst, dass in Foren natürlich überwiegend negative Themen besprochen werden.

Frustriert hat es mich allerdings schon bei meiner Fahrzeugsuche und deren Recherche.

Beste Grüße vom vielleicht "Bald-SL-Fahrer"

SphinxaxL

Ähnliche Themen
36 Antworten

Hallo SphinxaxL,

ich hatte noch keine Kontakt mit Fa. Exclusive Autombile von daher kann ich dazu nichts sagen aber ich denke du solltest 20T€ nicht so verschwenden. Für 20T€ wirst du höchstwahrscheinlich keinen R230 finden an dem du Spass haben wirst und darum geht es dir ja, 20T€ ist einfach zu wenig für einen gut gewarteten R230 (hierzu gehört auch das ABC). Wenn das ABC korrekt gewartet wurde und das Oil auf Ablagerungen kontrolliert und rechtzeitig getauscht bzw. gespült wurde hast du mit dem ABC kaum Probleme zu erwarten. Natürlich ist ein Fahrwerk ein Verschleissteil und hält selbst bei bester Pflege nicht ewig.

Wie gesagt es gibt andere Spassfahrzeuge wo die 20T€ besser investiert sind :)

1. Der Wechsel des Hydr. Öls des ABC-Systems hat sich als notwendig erwiesen (von MB nicht vorgesehen). Der Austausch nach jeweils rd. 20tkm wurde verschiedentlich vorgeschlagen.Vor dem Kauf eines Gebraucht-SLs kann ein Tropfen aus dem Vorratsbehälter auf ein Papiertaschtuch Aufschluss zur Reinheit geben.Aufgrund term. Belastung und Abrieb der Mechanik kann verschmutztes Hydr.-Öl den Zustand des ABC-System beeinflussen.

2. Die Herkunft der ET dieser Fa.ist nicht unumstritten. Es werden Instandgesetzte Tandempumpen(Servo-und ABC-Radialkolbenpumpe in einem Gehäuse) angeboten , obwohl der Hersteller nach meiner Kenntnis keine Einzelteile vertreibt. Geiz ist zwar in D. geil , aber nicht immer zielführend.

3. In der Region kenne ich mich nicht aus.

4. Neben der ber. in 1. beantworteten Frage nach dem ABC-Öl ist ein lückenloses und plausibles Wartungsheft von Vorteil.Spezifische Probleme sind mir nicht bekannt. Allerdings weist der R230 aufgrund seiner techn. Komplexität reichlich Störquellen auf.Neben Undichtigkeit der ABC-Federbeine , der Dachkinematik , Getriebe-Schaltmodul , SBC-Bremssystem sind zahlreiche Elektronikmoduln und Steuergeräte Fehlerquellen.Der Wechsel des Getriebeöls alle 60 tkm nach dem Tim Eckhard-Prinzip wird als wichtig angesehen (von MB für die ersten Getr. nicht vorgesehen).

Gut beraten ist , wer neben dem Kaufpreis Reserven für Wartung und Instandhaltung hat. Ein Spassvogel hat sich mal geäussert , im Geldbeutel darf es nicht klimpern , es sollte rascheln.

Ich hatte bei EA eine Austausch pumpe gekauft die immer noch läuft (2 Jahre her)

Magnetfilter ist Unsinn weil die Partikel erst aufgefangen werden nachdem sie durch den Kreislauf sind.Außerdem was soll ein Maget denn aufhalten wenn das system doch zu 99% aus Alu besteht??

EA hat aber nach meiner Recherche viele defekte Pumpen ausgeliefrt schau mal suchfunktion...da ist gerade ein aktueller fall

mein R230 auch wie Du 2 Fahrzeug ist jetzt seit 1,5 Jahren tip top und ich hab inkl Rep. etwa auch 20K bezahlt

Also laß dich nicht entmutigen wenn Du genau hin schaust und alles beachtest was beim Gebrauchtwagen kauf und deren Probleme wichtig ist wirst auch Du einen finden

Eine gute freie Werkstatt die alles beim R230 hin bekommt und das zu einem sehr fairen preis habe ich auch hier in Wiesbaden gefunden (RheinMain Gebiet) da lasse ich auch alles andere wie SBC / ABC / Getriebespühlung / Carlsson Modul Zündkerzen Inspektionen usw. machen...weiß nicht wo Du genau herkommst aber schreib mich bei Interesse einfach an

Themenstarteram 30. November 2014 um 13:41

Besten Dank schonmal für eure Unterstützung.

Macht es in euren Augen denn überhaupt Sinn ein Fahrzeug mit den von mir genannten Eckdaten zu kaufen, bei dem bisher noch nie eine ABC-Wartung (ist ja angeblich kein Bestandteil des regulären Wartungsplans?!) stattgefunden hat?

Wenn man das denn überhaupt rausfinden kann...

Das bei so einem Kauf im Nachgang nochmal Kosten auf einen zukommen können ist mir klar. Allerdings war mein Gedankengang generell eher"....die Dinger gibts ab ca. 15.000€......nimmst lieber einen für um die 20.000€, dann hast Du keine "Bastelbude" der schlimmsten Sorte...."! Sicher bin ich mir da mittlerweile nicht mehr.

Dein Gedankengang kann man aber auch genau umgekehrt sehen. Kaufst du eine Bastelbude für 15.000€ hast du immernoch 5000€ zum basteln lassen in der Nicht-sasionzeit.

Das kommt immer drauf an wie gut du dich allgemein mit Fahrzeugen auskennst.

Die Sache mit dem Fahrwerk ist in der Preisklasse doch sehr stark an dein Glück gebunden.

Da würde ich persönlich einen halbwegs vernünftigen für 15,16.000€ raussuchen( wenn es denn aktuell einen gibt )

Und den Rest in die Tasche packen für den eventuellen Ausfall des abc Fahrwerks. Dafür ist aber vorausgesetzt, dass du den Rest des Fahrzeugs komplett abgecheckt hast und keine generellen gebrauchtwagenprobleme beim Kauf bestanden, denn dann kommst du mit dem Geld nicht klar.

So wäre meine Meinung. Weil du für 20.000€ kein sl 500 kaufen kannst der gut sein MUSS. Der ist entweder gut oder er ist schlecht. Das ist in der Preisklasse definitiv NUR Glückssache

Themenstarteram 30. November 2014 um 16:08

Zitat:

@xk66 schrieb am 30. November 2014 um 14:07:36 Uhr:

Dein Gedankengang kann man aber auch genau umgekehrt sehen. Kaufst du eine Bastelbude für 15.000€ hast du immernoch 5000€ zum basteln lassen in der Nicht-sasionzeit.

Das kommt immer drauf an wie gut du dich allgemein mit Fahrzeugen auskennst.

Die Sache mit dem Fahrwerk ist in der Preisklasse doch sehr stark an dein Glück gebunden.

Da würde ich persönlich einen halbwegs vernünftigen für 15,16.000€ raussuchen( wenn es denn aktuell einen gibt )

Und den Rest in die Tasche packen für den eventuellen Ausfall des abc Fahrwerks. Dafür ist aber vorausgesetzt, dass du den Rest des Fahrzeugs komplett abgecheckt hast und keine generellen gebrauchtwagenprobleme beim Kauf bestanden, denn dann kommst du mit dem Geld nicht klar.

So wäre meine Meinung. Weil du für 20.000€ kein sl 500 kaufen kannst der gut sein MUSS. Der ist entweder gut oder er ist schlecht. Das ist in der Preisklasse definitiv NUR Glückssache

Diesen Gedankengang hatte ich, um ehrlich zu sein, auch schon. Mir wäre es auch garnicht so unsympathisch einen eventuellen Wartungsstau (kommt natürlich drauf an wie ausgeprägt er ist) unter meiner "Kontrolle" nach und nach beheben zu lassen. Dann weiß ich wie und wo, UND vor allem DAS es gemacht wurde.

Da hat sich aber fahrzeugtechnisch leider noch nichts passendes nach meinem Geschmack angeboten. Ich will definitiv unter den 100.000km bleiben eigentlich.

Meine erste Wahl wäre immer noch ein Fahrzeug zu finden, welches alles in allem okay ist. Dann würde ich vorsorglich den ABC Ölwechsel machen lassen und mich am Fahrverhalten des 8-Zylinder erfreuen.

BTW: Weiß jemand was "der Freundliche" um die Ecke für die Ölwechsel am ABC Fahrwerk verlangt?

 

Hallo,

hier wurden ja schon einige Statements zum ABC abgegeben. Was viele jedoch übersehen, ist, dass dieses Fahrwerk ein phantastisches Fahrverhalten bietet. Opel hatte mal zum Omega den Slogan "Fahren wie auf Schienen". War natürlich beim Omega nur ein Spruch. Wer das wirklich einmal erleben will, muss den SL mit ABC fahren. Die Kosten sind auch eher relativ zu sehen. Klar sind Neuteile, vom Freundlichen eingebaut, in Relation zu den mittlerweile lachhaften Gebrauchtwagenpreisen exorbitant teuer. Viele Fahrzeuge sind einfach in 3. oder 4.Hand dem Verfall ausgesetzt, von Wartung ganz zu schweigen. Auf der anderen Seite gibt es aber absolute Profis für diese Fahrwerke, die ihr Wissen frei zur Verfügung stellen. Der Austausch eines ABC Federbeines ist zudem deutlich einfacher als bei herkömmlichen Fahrzeugen, da Feder und Stoßdämpfer eine Einheit sind und durch die Sperrfunktion nicht mal ein Federspanner nötig ist. Wenn nicht gerade 2 linke Hände dabei sind, ist der Flüssigkeitswechsel auch kein Problem und mit ca. 80,- Materialkosten nicht der Rede wert. Motor und Getriebe sind alte Bekannte und damit auch berechenbar, lediglich die Elektronik hat, wie bei jedem anderen Modell auch, ihre Eigenarten. Was zu empfehlen ist, ist ein Bekannter mit entsprechender Software beim Kauf eines SL. Dann kann vor Ort der komplette Speicher ausgelesen werden und somit ein Blick in die Zukunft gewagt werden. Ein Besuch bei MB oder TÜV sagt hierzu nur bedingt was aus. Selbst ein Scheckheft mit allen Stempeln hilft da wenig weiter. Viele haben Probleme mit der leergesaugten Komfortbatterie, dass kann schon mal nerven und ist u.U. schwer zu beheben. Also Ladegerät mal zum Kaufpreis rechnen oder Auto regelmäßig bewegen. Starten ist aber immer möglich, wegen der separaten Starterbatterie und nach ein paar km Fahrt ist die hintere schnell wieder geladen. Wenn DU jedoch mit jeder Kleinigkeit zu MB musst, lass es sein, denn dann wird es luxusklassengerecht teuer,wie bei A8,7er,911er auch. Wenn nicht, die Tipps hier beherzigen (vor allem den mit der Bremsflüssigkeitsfarbe beim ABC) und sonst wie bei jedem anderen Auto auch. Der Allgemeinzustand zählt, denn hier gilt für jedes Ersatzteil der Sterntalerzuschlag. Scheinwerfer 1000,- , Abdeckung Mittelkonsole >1000,- usw.

@mtar: so weit Stimme ich zu , ABER Bremsflüssigkeit hat in der ABC Pumpe sowas von gar nichts zu suchen , da gehört Pentosin rein .

Auch was das abc Fahrwerk betrifft , es war mal seiner Zeit voraus . Im Vergleich zu heutigen ist es aber einfach veraltet . Genauso wie das vom omega vor 20 Jahren überholt war so ist es jetzt nach 15 Jahren beim SL . Im Vergleich mal einfach ein aktuelles Modell fahren , der Unterschied ist immens.

@MarcC230K: Ja ja denken, drücken, sprechen ;-) Meinte natürlich das " bremsflüssigkeitsgrün" aussehende Servo-Hydrauliköl. Sorry, war wohl schon etwas spät. Danke für den Hinweis.

Zum Fahrwerk kann ich das leider nicht bestätigen. Bin vor 2 Jahren den 231 gefahren und keinen Unterschied feststellen können, war mir eher sogar zu straff abgestimmt. Kann natürlich so wirken, wenn man einen frühen 230er mit diversen Alterserscheinungen in den Gummis fährt. Ansonsten ist afaik nicht wirklich was verändert worden am Fahrwerk, vom geänderten Einbauort der PW Sensoren mal abgesehen. ABC ist in der Form nach wie vor einzigartig und nur bei MB zu bekommen. Es gab wohl mal in einer Studie eine vorausschauende Laserabtastung fürs ABC aber ob das je in Serie ging, bin ich überfragt.

Hallo

ich stimme dem auch allem zu bis auf Aktivfahrwerke nur bei MB

Der neue touareg (VW haben da auch eines entwickelt was wohl eben würdig ist

 

http://www.agvs-beo.ch/cmsfiles/2014.02_am_fw_aktives_fahrwerk.pdf

Das Potenzial des ABC-Fahrwerks ist normalerweise kaum zu nutzen.Der marginale Unterschied der neuen Generation hat sich mir in mehrtägiger Probefahrt nicht erschlossen.

Themenstarteram 8. Dezember 2014 um 21:27

Hallo zusammen,

 

ich habe jetzt schon den einen oder anderen Wagen besichtigt. Leider hat mich der Zustand nicht gerade "beeindruckt", allerdings bin ich mir bewusst das die Parameter meiner Suche (Preis, Motor, Wünsche, etc.) die Sache nicht gerade zu einem Selbstläufer machen werden.

 

Ich bin jetzt auf die Fa. Passioncar gestoßen, die Fahrzeuge mit verhältnismäßig wenigen Kilomtern anbieten und noch dazu eine schöne Auswahl an Fahrzeugen bieten.

 

Es handelt sich wohl überwiegend um Japan Re-Importe.

 

Hat jemand Erfahrungen zu eventuellen Unterschieden bei Japan Re-Importen?

Hat jemand persönliche Erfahrungen mit der Firma?

 

Besten Dank vorab.

Servus,

ein Bekannter von mir hat sich ne 140er S-Klasse mit dem V12 aus Japan geholt....

Zustand passt super....ich habe mal irgendwo gelesen, dass es ganz drauf ankommt aus welcher Region die Fahrzeuge kommen, Rost etc.

Wenn auf den Fahrzeugen frischer TÜV drauf ist, Du einen günstigen SL zum fahren suchst...warum nicht........

Mich haben vor zwei Jahren die 132.000 Km nicht gestört die mein 55er drauf hatte.... Der Besitzer war der gleiche Spinner wie ich, der Zustand ist super...Pentosin gewechselt und gut war es, jetzt bin ich bei 152.000 Km und noch ist alles heile....

Mein ABC Fahrwerk ist noch komplett Original....klopf grade auf Holz....

Am liebsten von Privat kaufen.....Händler eher nein....ist meine Meinung....

Viele Grüße

Klaus

N´abend,

mein 55iger hatte ebenfalls 130 TKM auf der Uhr, allerdings mit einem Original-AMG-AT-Motor mit 17 TKM alls ich diesen erworben habe.

Der Super-Gau traf mich nach 2 Monaten, komplett Zusammenbruch auf der Fahrt ins Woe an den Lago Maggiore. Waidwund liegen geblieben in Luzern, CH. Das Fahrzeug war aus 2. Hand, der Verkäufer hatte in seinem Fahrzeug-Leben ca. 25 SL gehabt, der 55iger wurde veräussert da er u.a. einen neuen 63iger auf dem Hof stehen hatte. Auch ich hatte ein lückenloses Scheckheft, der Wagen wurde und wird ausschliesslich von Mercedes gewartet. Wie man erkennen kann, kann man auch hier richtig Pech haben. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir nochmals einen 55iger holen würde. Als Vergleich hierzu, mein früherer 911 hatte alle die aufkommen könnenden Probleme nicht. Der Cayenne meiner Frau ebenfalls nicht, und der hat auch ein Luftfahrwerk.

Allerdings, diesen "Bumms" was meiner hat, reicht auch aus um auch den kleinen roten aus Italien mal auf der Bahn zu zeigen was deutsche Ingenieurskunst ist :-))))

Ein derart technisch anfälliges Fahrzeug würde ich nur noch über einen Händler kaufen, Codewort Gewährleistung und/oder Garantie.

 

Gruss

 

Peter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Kaufwunsch MB SL500 R230, doch dann kam Motor-Talk :-)