Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Kaufentscheidung: 207 sw mit zwei Kindern?

Kaufentscheidung: 207 sw mit zwei Kindern?

Peugeot 207 1 (W)
Themenstarteram 17. November 2008 um 9:54

Hallo,

ich bin ganz neu hier, wenn auch familiär noch aus Kinderzeiten Peugeot vorbelastet... Nu haben wir selber ein Kind, das zweite ist unterwegs, und nach mehreren autofreien Jahren wollen wir uns doch wieder eins anschaffen. Wir brauchen es vor allem für die Stadt bzw. mein Mann für seinen täglichen Arbeitsweg von ca. 10km einfache Strecke (ich kann glücklicherweise mit dem Fahrrad fahren). Ansonsten sind wir unregelmässig am Wochenende unterwegs, dann aber gerne mit Fahrrädern und Fahrradanhänger (ein Chariot einsitzer, falls das jemandem was sagt. Der bald große Bruder muss jetzt selber Fahrradfahren lernen ;-) ).

Unser absolutes Preislimit liegt bei 12.000. Das man dafür keinen Neuwagen kriegt, wissen wir, hoffen aber auf ein relativ neues Auto. Der Wiederverkaufswert ist nicht so wichtig, wir wollen es möglichst lange fahren.

Letztes Wochenende haben wir uns in den 308 SW verliebt, der ist allerdings preislich eher über unserem Limit. der 207 SW stand leider nicht beim Händler, so dass wir ihn uns nicht in echt angucken konnten. wenn ich es aber richtig gesehen habe, kriegt man ihn als Jahreswagen für ca. 12.000 Euro.

Im Internet habe ich bislang noch keine richtige Anwort gfunden, daher meine Frage: macht der 207 mit zwei Kindern noch Sinn, oder ist er dann doch zu klein? Wi rhätten einen Kindersitz der Größe 3 (also die letzte Grösse), und bald eben eine BAbyschale mit drin. In den Kofferraum sollte auf jeden Fall der Anhäner reinpassen (den nutzen wir auch als Kinderwagen) und noch einiges an einkauf etx. Unsere derzeitige Überlegung ist, da wir den Wagen ja vorrangig für die Stadt brauchen, einen möglichst kleinen Kombi zu kaufen, und für Urlaube und ähnliches eine Dachbox anzuschaffen. Ist das eine sinnvolle Überlegung?

Und was für einen MOtor würdet Ihr empfehlen? reicht der Kleinste? Bei unserer Nutzung macht m.E. ein Diesel keinen Sinn, zudem wollen wir das Auto, wenn wieder mehr Geld da ist, auf Gas umrüsten.

Herzlichen Dank schon mal für alle Antwortenund Ideen. Und falls jemand im Norden grade ein Auto zu verkaufen hat..

Mara09

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo,

ich fahre keinen 207 SW aber die 207 Limousine.

Ich und meine Freundin haben selbst keine kleinen Kinder mehr aber zwei kleine Enkelkinder.

Der Kindersitz Gruppe 3 passt Problemlos auf die Rücksitzbank. Wir haben einen Kindersitz von Recaro mit Isofix und der passt einfach super. Die Kinder lieben den Sitz. Der SW sollte auch eine Isofix Kindersitzbefestigung auf der Rücksitzbank haben. Auf beiden Seiten.

Bei der Schale, die vermutlich auf den Vordersitz kommt, könnt ihr "müsst ihr" den Airbag auf der Beifahrerseite deaktivieren. Das ist für mich ein Sicherheitsplus für die Kinder.

Der Kofferraum der Limousine ist natürlich voll wenn der Kinderwagen drin liegt. Das wird bei dem SW mit Sicherheit anders aussehen. Der Platz auf den Vordersitzen ist sehr gut. 2 Erwachsene haben richtig viel Platz und sitzen sich nicht auf der Pelle. Hinten geht es etwas enger zu, aber für einen Kleinwagen hat man ordentlich Platz. Für die Kinder ist es mehr als ausreichend.

Ich fahre den kleinsten Diesel. Den 1,4 HDI mit 68 PS. Der Motor ist sehr Sparsam und man ist recht flott mit dem Wagen unterwegs. Wenn man bedenkt das der 207 1,2 Tonnen wiegt sind die Fahrleistungen mehr als beachtlich. Wie die kleinen Benziner laufen, kann ich nicht beurteilen. Ich hatte mal das Vergnügen den 207 CC 120 Sport zu fahren. Der Wagen bringt 1,4 Tonnen auf die Waage und er 1,6 Motor ging ganz ordentlich.

Mittlerweile habe ich den 207 1 Jahr und 27 Km bewegt. Insgesamt hat der 207 49 Km auf dem Tacho. Ich und meine Freundin sind sehr zufrieden mit dem Auto und das nächste Auto wird mit Sicherheit wieder ein 207. Der 207 läuft Problemlos und macht keine Zicken. Der Fahrkomfort ist für einen Kleinwagen beachtlich. Der Diesel läuft schon ruhig und dezent zurückhaltend. Ein nicht ausser acht zulassendes Kriterium wenn man längere Strecken fährt. Kein Dröhnen, klappern oder sonst irgendwelche störende Geräusche.

Mit zwei Kindern ist der 207, für meine Ansprüche, mehr als ausreichend.

Für zwei Erwachsene und 2 kleine Kinder ist der 207 SW völlig ausreichend. Ein Golf III Kombi ist auch nur 5cm länger aber flacher! Der aktuelle 207 SW hat die Größe von Kompaktwagen (z.B. Peugeot 306) aus der Mitter der 90er erreicht. Ich hab von meinem mal ein Foto vom Kofferraum gemacht. Subjektiv hat der kleine 207SW so viel Platz wie mein alter BMW 3er touring (E46). Der Kofferraum hat bei Nutzung der Rücksitze keine riesige Grundfläche, ist aber schon hoch.

Ich fahre meinen nun schon 40t km und habe außer einer feuchten Nebellampe ujnd eines gerissenen Hitzeblechs am Auspuf (beides Garantie) keine Probs gehabt.

Bei einem Leergewicht von 1290kg würde ich für eure Bedürfnisse den 95PS Motor empfehlen. Ich weiß aber nicht, ob dieser moderne Motor überhaupt für den LPG Betrieb umgerüstet werden kann.

Hallo,

fahre seit zwei Wochen ebenefalls einen 207SW.

Wir waren auf der Suche nach einem Fahrzeug in das wir den Kinderwagen (ein Hartan, also kein kleiner Kinderwagen) ohne umklappen der Rückenlehne hineinbekommen.

Letztendlich bleibt dann nur ein VAN oder ein Kombi.

Eigentlich sind wir wegen einem 308SW zu Peugeot Händer, haben uns dann aber für einen 207SW entschieden der auf dem Hof stand und somit sofort verfügbar war.

Nebenbei gesagt finde ich den 207SW optisch um einiges akktraktiver als den 308SW, das ist aber sicherlich geschmackssache.

Der 207SW verdient den Namen Kleinwagen wirklich nicht mehr.

Der Hartan passt wie gewüsncht ohne umklappen der Rücklehne hinein (man muss ihn nur zusammenklappen, aber nicht auseinanderbauen).

Einkäufe könnte man dann sicher auch noch unterbringen (Notfalls in der Schale des Kinderwagens), allerdings keine Sprudelkisten etc. mehr.

Mann sollte auch bei der Motorisierung daruf achten dass es sich nicht wirklich mehr um einen Kleinwagen handelt, das Ding wiegt ca. 1300 Kg.

Ich fahre den 120 VTI (1.6l 120PS benziner) und das Ding ist wahrlich keine Rakete. Der 95 VTI wird den 207SW wohl auch noch ausreichend bewegen, der 75 PS Motor mus aber eine Qual sein.

Auch an der Schaltung die öfters anlass zur Kritik bei den 207er Modellen gab kann ich nichts aussetzen.

Der 207SW scheint seit Markteinführung auch sehr erfolgreich zu sein. Seit ich selber einen fahre fällt er mir immer mehr im Strassenverkehr auf, vorher ist er mir das erste mal eigentlich im Internet bzw. beim Händler richtig bewusst geworden.

Grüsse

Hallo,

auch ich fahre jetzt fast 7 Monate den 207 SW mit 95 PS. Ich kann meinen " Vorrederner" nur zustimmen. Ich bin mit ihm vollkommen zufrieden, also man hat wirklich genügend Platz, aber man sollte dem vti mit 95 PS schon sich holen, hatte davor einen mit 73, war echt zu lahm.

Aber jetzt haben wir den 207 CC bestellt, bzw. er wartet auf uns, bin mal gespannt wie der so ist. Hat 120 PS. Den 207 SW verkaufe ich gerade. Vielleicht hat jemand interesse ?

Gruss Faisa

Themenstarteram 20. November 2008 um 15:27

Vielen Dank für die Antworten!

Das klingt ja tatsächlich so, als ob wir uns ernsthafter mit dem Wagen beschäftigen können! Wir werden uns hinsichtlich des GAs-Umbaus nochmal erkundigen, aber wenn wir tatsächlich einen Neu- oder Fastneuwagen kaufen werden, müssen wir eh erst wieder sparen. Die Argumente für den etwas größeren Motor finde ich überzeugend, der Wagen ist eben doch deutlich schwerer als ein 'normaler' Kleinwagen.

ESP kann man ja nicht nachrüsten, soviel weiß ich inzwischen. Aber wie ist das mit einer Anhängerkupplung (für den Fahrradträger). Die kann man doch auch noch später dazukaufen, oder?

Viele Grüsse,

Mara09

Zitat:

Original geschrieben von Mara09

Vielen Dank für die Antworten!

Das klingt ja tatsächlich so, als ob wir uns ernsthafter mit dem Wagen beschäftigen können! Wir werden uns hinsichtlich des GAs-Umbaus nochmal erkundigen, aber wenn wir tatsächlich einen Neu- oder Fastneuwagen kaufen werden, müssen wir eh erst wieder sparen. Die Argumente für den etwas größeren Motor finde ich überzeugend, der Wagen ist eben doch deutlich schwerer als ein 'normaler' Kleinwagen.

ESP kann man ja nicht nachrüsten, soviel weiß ich inzwischen. Aber wie ist das mit einer Anhängerkupplung (für den Fahrradträger). Die kann man doch auch noch später dazukaufen, oder?

Viele Grüsse,

Mara09

Anhängerkupplung für Fahrräder geht ohne weiteres, kann man nach kaufen.

Viel Spass beim Sparen, ..............grins.

Themenstarteram 20. November 2008 um 15:39

ja, das wird noch lustig... Dabei ist ein Auto durchaus nicht das einzige auf unserer Liste, hmpf.

Nu müssen wir noch in der Familie diskutieren, ob wir wirklich ans Maxikum gehen wollen, mein Herz hab ich schon verloren ;-)

Zitat:

Original geschrieben von Mara09

ja, das wird noch lustig... Dabei ist ein Auto durchaus nicht das einzige auf unserer Liste, hmpf.

Nu müssen wir noch in der Familie diskutieren, ob wir wirklich ans Maxikum gehen wollen, mein Herz hab ich schon verloren ;-)

kannst ja gerne meinen kaufen, siehe unten Bild, ist nur fast 7 Monate alt....................

Themenstarteram 20. November 2008 um 15:44

yups, hab ich schon gesehen, wird in die waagschale geschmissen!

Ich habe gerade bemerkt, dass die Bilder nicht hochgeladen wurden...

Ich hab' natürlich noch mehr Bilder

Tachchen, also 207sw mag nett sein, ICH würde lieber einen guten jungen 307SW nehmen. Geräumig, ausgereift und kaum unterhaltsintensiver als 207. DSann habt Ihr auch noch Platz für No.3...;-) Motor: Da entscheidet der Einsatz. Nur Kurzstrecke und Stadt, mal hin- und wieder BAB:95er reicht. Mehr Überland: 120er oder 1,6er Diesel. Wie ist eure Laufleistung? Angenehmere Motorcharakteristik hat der Diese, debenso besseren Wiederverkauf- obwohl, im Moment....;_)l. Tschöö!

Zitat:

Original geschrieben von entenprinz

Tachchen, also 207sw mag nett sein, ICH würde lieber einen guten jungen 307SW nehmen. Geräumig, ausgereift und kaum unterhaltsintensiver als 207. DSann habt Ihr auch noch Platz für No.3...;-) Motor: Da entscheidet der Einsatz. Nur Kurzstrecke und Stadt, mal hin- und wieder BAB:95er reicht. Mehr Überland: 120er oder 1,6er Diesel. Wie ist eure Laufleistung? Angenehmere Motorcharakteristik hat der Diese, debenso besseren Wiederverkauf- obwohl, im Moment....;_)l. Tschöö!

Diese Entscheidung 207 oder 307 sollte wir wohl Mara09 überlassen. Da kommen dann doch zu viele Faktoren zusammen, als das man das hier umfassend erörtern könnte. Die Unterhaltskosten sind IMHO so einfach nicht zu kalkulieren ('Versicherung, Spritverbrauch, ggf. größerer Motor wegen größerem Fahrzeug, Steuern, Wiederverkauf eines alten Modells,...) Wenn Mara09 nun mal kein größeres Auto braucht...

Falls das größere Modell bei den gesamten Lebenskosten wider Erwarten tatsächlich günstiger sein sollte, muss ich natürlich meine Meinung revidieren.

Hallöchen, wieso willste Deine Meinung revidieren?! Ich habe MEINE gepostet- und Deine scheint ja auch plausibel zu sein. M.E. ist nur der Mehrwert eines größeren Autos (fast!) immer größer als der Mehrpreis. Und mit zwei Kindern kommt je nach deren Alter ja ziemlicher Kroos zusammen... . Außerdem: MEIN Auto kann nie ZU groß sein! Denn wer PLatz hat, nutzt ihn auch. Also: Belieb bei Deiner Meinung! Die Fragerin wird erwachsen genug sein, aus unseren Erwägungen den für sie korrekten Schluß zu ziehen- meint mit fröhlichem Gruße- der Entenprinz

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Kaufentscheidung: 207 sw mit zwei Kindern?