ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Kaufempfehlung zu diesem E 200K?

Kaufempfehlung zu diesem E 200K?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 15. Juli 2019 um 19:31

Hallo und guten Abend,

mir wurde heute ein 200K angeboten, 11/2007 2. Hand

seit 11 Jahren, 36000 gelaufen, Elegance, unfallfrei, Stoff schwarz, Automatik, 50APS, Indium Grau Metallic, jährliche Inspektion bei Rosier ,die letzte im April 19, ansonsten auch top gepflegt, was hier Extras sind erschließt sich mir noch nicht.

FIN B277050 ich hoffe die Angabe reicht.

Kosten soll er 10.000€, sollte man das machen?

30 Jahre bin ich Benz gefahren, immer ältere aber gepflegte Fahrzeuge 123er und 124er den 210er wollte ich nicht, jetzt fahre ich seit 2 Jahren E39 528i, hat sich so ergeben, war nicht geplant. Glücklich bin ich nicht damit, deshalb soll es wieder ein Benz werden.

Gruß Klaus

Beste Antwort im Thema

Hallo GUMIORI,

nimm die Meinung von Koelner67 nicht zu Ernst, Er redet hier gerne vieles schlechter als es wirklich ist! Den eins ist doch Klar, auch auf die Gefahr das ich mich Wiederhole:

Was für ein Auto wirst Du für 10.000 Euro bekommen? Einen Sechszylinder mit 150.000 km auf der Uhr? Vielleicht? Fahrwerk, Kat, Lenkung, Dämpfer, alles hat diese Kilometerleistung hinter sich! Ob dann auch noch bis zum Schluss die Checkheftwartung schön pünktlich gepflegt wurde ist fraglich.

Mit einem 10 Jahre alten , 36ooo km auf der Uhr habenden 200 Kompressor, der Lückenlos bei einer Vertragswerkstatt gewartet wurde, ist absolut nichts zu sagen. Ja die Reifen müßen eventuell getauscht werden, wenn dies nicht bereits schon geschehen ist. Aber ansonsten ist das Risiko deutlich geringer als bei einer Wundertüte mit 150.000 Km und mehr!

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Meinste das mit dieser Überschrift jemand diesen Thread jemals wiederfinden kann!?

Bitte Ändern

Zitat:

@GUMIORI schrieb am 15. Juli 2019 um 19:31:48 Uhr:

Hallo und guten Abend,

mir wurde heute ein 200K angeboten, 11/2007 2. Hand

seit 11 Jahren, 36000 gelaufen, Elegance, unfallfrei, Stoff schwarz, Automatik, 50APS, Indium Grau Metallic, jährliche Inspektion bei Rosier ,die letzte im April 19, ansonsten auch top gepflegt, was hier Extras sind erschließt sich mir noch nicht.

FIN B277050 ich hoffe die Angabe reicht.

Kosten soll er 10.000€, sollte man das machen?

30 Jahre bin ich Benz gefahren, immer ältere aber gepflegte Fahrzeuge 123er und 124er den 210er wollte ich nicht, jetzt fahre ich seit 2 Jahren E39 528i, hat sich so ergeben, war nicht geplant. Glücklich bin ich nicht damit, deshalb soll es wieder ein Benz werden.

Gruß Klaus

Ich halte von solchen Standautos nichts.

Der ist praktisch nie richtig gefahren worden, mit Allem Nachteilen daran.

Ansehen, mindestens die Carly App bis hin zur SD mitnehmen umd Fehlerspeicher und SG zu prüfen ob die KM stimmen.

Ohne genaue Daten FIN plus Bilder wird dir hier kaum einer eine Ehrliche Antwort geben können.

Themenstarteram 15. Juli 2019 um 20:05

Hallo,

keine Ahnung, was würdest du denn vorschlagen?

Wie hier was gelesen wird, weiß ich noch nicht, in den anderen Foren hat das immer geklappt.

Zitat:

@GUMIORI schrieb am 15. Juli 2019 um 20:05:25 Uhr:

Hallo,

keine Ahnung, was würdest du denn vorschlagen?

Wie hier was gelesen wird, weiß ich noch nicht, in den anderen Foren hat das immer geklappt.

W oder S211 das musst du ja wissen

Beispiel:

S211 E350 aus 6.2006 kaufen?

Solltest du noch keine Datenkarte haben

dann hier z. B.:

https://www.datamb.com/de/

Dann weißte was er ab Werk mal hatte.

Themenstarteram 15. Juli 2019 um 20:36

WDB2110411B277050 wofür jemand Bilder braucht erschließt sich mir dann auch nicht, das Auto ist wirklich top und ohne Macken, mir geht es hier um das Preis/Leistungsverhältnis ob das passt. Da seid ihr nun mal besser im Film als ich. Datenkarte habe ich.

Danke dir

Zitat:

@GUMIORI schrieb am 15. Juli 2019 um 20:36:50 Uhr:

WDB2110411B277050 wofür jemand Bilder braucht erschließt sich mir dann auch nicht, das Auto ist wirklich top und ohne Macken, mir geht es hier um das Preis/Leistungsverhältnis ob das passt. Da seid ihr nun mal besser im Film als ich. Datenkarte habe ich.

Danke dir

Markus meinte du solltest hier :

https://www.datamb.com/de/ deine FIN eingeben dann kannst du sehen was er an Ausstattung hat. Habe mir das mal angesehen, für die Ausstattung viel zu teuer.

Der hat ja fast nichts drin.

 

Ich hatte vor Jahren einen CLK 200 Kompressor, bei Kauf 7Jahre alt mit gerade mal 23tkm, ein erstklassig gepflegtes Rentnerfahrzeug aus 1. Hand. Die Kiste lief 6 Jahre in meinem Besitz völlig problemlos und hatte keinerlei "Standschäden". Habe ihn nach Übernahme allerdings zunächst ganz langsam wieder ans eigentliche Fahren gewöhnt und nicht gleich extrem gefordert, zudem gab es gleich nach Kauf frische Öle mit neuen Filtern.

Ich hab den Kauf nicht bereut, die gute Pflege fortgesetzt und daher sogar beim späteren Weiterververkauf noch einen guten Preis erzielt.

Also erst Besitzer war ein Werksangehöriger, dafür hat er meiner Meinung nach zuwenig an SA gekauft.

Und Bilder sagen sehr viel über den Zustand des Autos aus.

Mir wäre er keine 10.000,- € wert.

 

Mal ein Beispiel,

11 Jahres altes Öl im Getriebe, Diff. usw.

Denn das ist ja aufgrund der KM noch lange nicht drann, Getriebe Öl ist ab 60.000 km dran.

Kostet bei MB mit Spülung so gute 650,- €,

meine hat mich vor kurzen 290,- € gekostet.

Gutes Fuchs Öl und nur MB Ersatzteile.

Wie alt sind die Reifen?

Abgefahren sind die bestimmt nicht, müssen also auch neu.

Klar hat er wenig KM, aber....

 

Warten wir mal ab, was andere dazu schreiben.

Jetzt kannste die Überschrift nur noch über einen Mod. ändern lassen.

Themenstarteram 15. Juli 2019 um 21:16

Großartige Ausstattung hat mich noch nie interessiert, geht doch Alles nur kaputt. Habe bis jetzt auch immer Autos gehabt die Minimum 15 Jahre auf dem Buckel hatten und max. 80000 gelaufen und auch da nur gute Erfahrungen gemacht. Die habe ich in der Regel bis 250000gefahren und verkauft. Wenn das allerdings zu teuer eingekauft ist, macht das natürlich auch keinen Sinn.

Das allererste ist mal, den unglaublich niedrigen Kilometerstand zu hinterfragen. Wenn der belegt ist und das Fahrzeug wirklich jedes Jahr einen Service erfahren hat kann man nur sagen: Gratulation!

Der 200K kann ab 100.000 km ein nicht ganz unkomplizierter Motor sein, muss aber nicht zicken. Dass Standautos darunter leiden halte ich für ein Gerücht. Klar sind sie Gummiteile 12 Jahre alt und vermutlich noch die ersten, aber dafür ist der Rest wie neu!

10.000 Euro sind andererseits für ein 12 Jahre altes Auto in meinen Augen viel Geld. Wenn du ein aktuelles Brot-und-Butter-Mittelklasseauto gebraucht um diesen Betrag kaufst ist das meiner Meinung nach nicht viel schlechter. :)

Du schreibst nichtmal ob T-Modell oder Limousine. Das T-Modell kann -- bei entsprechendem Bedarf -- mit sehr viel Nutzwert punkten, was den Preis relativiert. Einiges macht der S211er im Laderaum besser als die Nachfolger und der Mitbewerb. Die Limousine muss sich einer breiteren Angebotsmasse dem Vergleich stellen.

Zitat:

@Austro-Diesel schrieb am 15. Juli 2019 um 21:16:56 Uhr:

Das allererste ist mal, den unglaublich niedrigen Kilometerstand zu hinterfragen. Wenn der belegt ist und das Fahrzeug wirklich jedes Jahr einen Service erfahren hat kann man nur sagen: Gratulation!

Der 200K kann ab 100.000 km ein nicht ganz unkomplizierter Motor sein, muss aber nicht zicken. Dass Standautos darunter leiden halte ich für ein Gerücht. Klar sind sie Gummiteile 12 Jahre alt und vermutlich noch die ersten, aber dafür ist der Rest wie neu!

10.000 Euro sind andererseits für ein 12 Jahre altes Auto in meinen Augen viel Geld. Wenn du ein aktuelles Brot-und-Butter-Mittelklasseauto gebraucht um diesen Betrag kaufst ist das meiner Meinung nach nicht viel schlechter. :)

Du schreibst nichtmal ob T-Modell oder Limousine. Das T-Modell kann -- bei entsprechendem Bedarf -- mit sehr viel Nutzwert punkten, was den Preis relativiert. Einiges macht der S211er im Laderaum besser als die Nachfolger und der Mitbewerb. Die Limousine muss sich einer breiteren Angebotsmasse dem Vergleich stellen.

es ist eine Limo, hatte doch seine FIN oben weiter geschrieben. Also viel zu hoch der Preis.

Zitat:

@GUMIORI schrieb am 15. Juli 2019 um 21:16:11 Uhr:

Großartige Ausstattung hat mich noch nie interessiert, geht doch Alles nur kaputt. Habe bis jetzt auch immer Autos gehabt die Minimum 15 Jahre auf dem Buckel hatten und max. 80000 gelaufen und auch da nur gute Erfahrungen gemacht. Die habe ich in der Regel bis 250000gefahren und verkauft. Wenn das allerdings zu teuer eingekauft ist, macht das natürlich auch keinen Sinn.

Du hast gefragt was wir davon halten und ich sagte für die Ausstattung zu viel Geld. Jetzt sagst du das dich die Ausstattung nich interessiert und alles nur kaputt gehen kann.

Warum fragst du denn überhaupt wenn du die Meinung nicht hören willst ?

Eine Limousine ... hm.

Schau mal zB auf die Beschichtung des Lichtmoduls, der Platte um den Lichtschalter herum. Das beginnt bei vielen 211ern im Alter zu kleben weil sich der "Softlack" zersetzt.

Ein 211er mit dem Kilometerstand ist halt eine Rarität. Wer ein "Neuwagengefühl" haben will wird das so noch bekommen, gegen fühlbaren Aufpreis halt. Einmal alles Durchwarten (vom ATF übers Diff-Öl bis zum Kühlwasser), was soll da schon sein. Besser als ein Wagen mit offiziell 150.000 km und tatsächlich 250.000 auf der Uhr ...

Trotzdem würde ich mal mit einem moderneren Budget-Auto in dieser Preisklasse fahren. 3 Jahre alter Ford Mondeo o.ä.

Hallo GUMIORI,

nimm die Meinung von Koelner67 nicht zu Ernst, Er redet hier gerne vieles schlechter als es wirklich ist! Den eins ist doch Klar, auch auf die Gefahr das ich mich Wiederhole:

Was für ein Auto wirst Du für 10.000 Euro bekommen? Einen Sechszylinder mit 150.000 km auf der Uhr? Vielleicht? Fahrwerk, Kat, Lenkung, Dämpfer, alles hat diese Kilometerleistung hinter sich! Ob dann auch noch bis zum Schluss die Checkheftwartung schön pünktlich gepflegt wurde ist fraglich.

Mit einem 10 Jahre alten , 36ooo km auf der Uhr habenden 200 Kompressor, der Lückenlos bei einer Vertragswerkstatt gewartet wurde, ist absolut nichts zu sagen. Ja die Reifen müßen eventuell getauscht werden, wenn dies nicht bereits schon geschehen ist. Aber ansonsten ist das Risiko deutlich geringer als bei einer Wundertüte mit 150.000 Km und mehr!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Kaufempfehlung zu diesem E 200K?