ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Kaufempfehlung C-Max Mk1

Kaufempfehlung C-Max Mk1

Ford C-Max 1 (DM2)
Themenstarteram 19. Juni 2015 um 9:03

Guten Morgen,

Wir wollen uns einen neuen Gebrauchten anschaffen und obwohl ich seit Führerscheinerwerb Anno 2000 nur Renault gefahren bin, ist mein Auge diesmal beim C-Max hängen geblieben.

Heute machen wir eine Probefahrt mit folgendem Auto:

Titanium 2.0 Automatik Benziner

EZ 04/2008

KM 77.500

Zusätzlich zur Titanium Ausstattung kommt noch ein elektrisches Schiebedach.

Und der Tempomat ist glaube ich beim Titanium auch keine Serie?

Preis: 8.740 Euro

Was denkt ihr über den Preis? Irgendwas, was man über das Auto wissen sollte? Bin ich richtig informiert, dass die großen Benziner ne Steuerkette haben?

Zweiter Kandidat:

Ghia 2.0 Benziner mit LPG ab Werk

Kein Automatik, darum nicht meine erste Wahl

EZ 01/2009

KM 77.500

Preis: 7.700 Euro

Jemand Erfahrungen mit den LPG`s? Preis ist ja auf den ersten Blick besser als bei oben genanntem.

Bin für alle Kommentare Dankbar!

Ähnliche Themen
22 Antworten

Hallo, im eigenen Interesse unbedingt Kauf beim Händler und Ford A1 Gebrauchtwagengarantie für 2 Jahre abschließen. Die kannst du danach auch noch verlängern. Du musst zwar anteilig zu den Kilometern bei den Teilen zuzahlen, aber Lohn wird übernommen.

Das freut ungemein, falls Getriebeprobleme. Ansonsten ist der 2L Motor normalerweise unauffällig.

Schau, dass alle Kundendienste und Rostvorsorge- Untersiuchung durchgeführt. Es macht Sinn die Klimaanlage prophylaktisch neu befüllen zu lassen.

Achte auf das Reifenalter (DOT).

Gruß, der.bazi

Mein Vorredner hat alles gesagt ;)

Automatik birgt ein gewisses Risiko - im Sinne der Garantie dann aber erstmal egal.

Der LPG hat nach 6 Jahren zu wenig Kilometer. Warum kauft man sich sonst eine solche Anlage.

Wo ist der Haken - stecken hier bereits teure Reparaturen drin oder stehen an?

Themenstarteram 19. Juni 2015 um 10:05

Danke erst mal für die Antworten!

Der Händler bei dem der erste Wagen steht ist ein VW Händler, ich vermute mal, der hat den C-Max in Zahlung genommen. Der wird diese A1 Garantie vermutlich nicht anbieten.

Was haltet ihr denn von dem Preis? Auf 8.500 würde ich ihn im Falle jedenfalls drücken wollen.

Das hier wäre der Kandidat:

http://suchen.mobile.de/.../209967011.html

Ja, bei dem LPG habe ich mir auch gedacht, irgendwo muss der Haken sein...

Bei einer vom Werk aus verbauten LPG würde ich mir eigentlich weniger Gedanken machen bei der Laufleistung. Problematischer waren glaub ich Fahrzeuge die das System extern nachgerüstet bekommen haben.

Themenstarteram 19. Juni 2015 um 11:24

Die Frage ist lediglich - die LPG`s sind ja in der Anschaffung teurer, warum also ist das der billigste C-Max den man mit ähnlichen spezifikationen in den Portalen finden kann...

Themenstarter - Deine Frage ist genau die Richtige. Entweder dem Wagen genauestens auf den Zahn fühlen.

Oder Du lässt den LPG wegen schlechtem Bauchgefühl einfach sein.

Ruf ebenso den Händler für den Diesel an ob er A1 Garantie gibt. Falls nicht: Für mich persönlich wäre das ein Ausschlusskriterium.

Das mit den Anschaffungskosten stimmt schon da gebe ich dir absolut recht, nur wie oft im Leben bestimmt die Nachfrage den Preis... Beispiel: wenn das Autohaus im näheren Umfeld mehr Konkurrenz hat als wie das mit dem Automatik Max dann ist dort der Preiskampf automatisch höher... Je länger ein Auto steht desto schlechter für den Händler... Wir sind für unseren Max auch nen ganz schönes Stück gefahren und haben ordentlich gespart weil dort Händler neben Händler lag im Gegensatz zu meinem Wohnort

Zitat:

@ericdraven99 schrieb am 19. Juni 2015 um 09:47:27 Uhr:

 

Der LPG hat nach 6 Jahren zu wenig Kilometer. Warum kauft man sich sonst eine solche Anlage.

Wo ist der Haken ....

Den OEM LPG kaufen ! So preiswert bekommst du nie wieder einen.

Die Spekulationen warum er so wenig Km hat sind völliger Hirnriss. Der Käufer hatte eben "Geld" und fuhr nicht viel. Mein 01/2008er 2.0 LPG hat auch "erst" 100Tkm runter, und, wo ist der Haken ? :rolleyes:

Muss man 50.000km/anno auf LPG fahren damit man, bzw. der Wagen "glaubwürdig" ist ? Selten so eine gequirlte Sch**** gelesen.

Wagen wie üblich gut checken und basta.

Außerdem spuken von zu vielen "Auskennern" zu viele Halbwahrheiten, zu viel "Tresenschläue", im Netz über LPG rum. Aber genau das spielt einem schlauen Käufer voll in die Karten. :cool:

Nur ein Depp würde den für DEN Preis nicht nehmen. Mit dem fährst du UNTER den Kosten/Km wie ein Diesel, hast weder einen DPF noch einen Turbo. Nix dran nix kaputt.

Für die Oberschlauen: Die Teile einer LPG Anlage kosten nur Peanuts vs. Turbo oder DPF, sind außerdem in keiner Weise anfällig. Die ab Werk verbaute (sehr gute) BRC Anlage kannst du an fast jeder Gasbude warten lassen.

Zitat:

@menirules schrieb am 19. Juni 2015 um 10:05:22 Uhr:

 

Was haltet ihr denn von dem Preis? Auf 8.500 würde ich ihn im Falle jedenfalls drücken wollen.

Das hier wäre der Kandidat:

http://suchen.mobile.de/.../209967011.html

Nur ein Volltrottel würde den nehmen wenn du einen OEM LPG, der noch EIN JAHR jünger ist, für 1000,- Euro günstiger bekommen könntest.

...und jedes Jahr kommen noch mal 1000,- Euro Differenz LPG vs. Super95 dazu :D

@ TE

Du wolltest eine klare und unmissverständliche Kaufempfehlung/Beratung. Hab ich gemacht.

Focus CC

Schön dass Du mit Deinem LPG bisher Glück hattest.

Ich habe drei LPGs im Bekanntenkreis und ausnahmslos jeder hat damit Probleme.

Wenn LPG dann Anlage genauestens checken lassen!

am 19. Juni 2015 um 15:05

Hi,

ich halte mich mal aus der LPG Sache raus, komme ich auch nicht darein :-).

Nur egal welche Kiste du hinterher kaufst, direkt zur Hebebühne und Ölwechsel machen. Ja, schnell die Ford Öl Plörre mit dem gesenkten HTHC raus machen. Dann haste auch noch ein bisschen länger von deinem Motor. Kannst ja mal die Suchfunktion bemühen. Nicht, dass es später heisst "Hätte mir das mal einer gesagt" (oft schon im Forum gelesen).

Bis denne....

Zitat:

@ericdraven99 schrieb am 19. Juni 2015 um 14:58:52 Uhr:

Focus CC

Schön dass Du mit Deinem LPG bisher Glück hattest.

Ich habe drei LPGs im Bekanntenkreis und ausnahmslos jeder hat damit Probleme.

Wieder so eine Tresenschläue ohne den geringsten Background. Heute Abend wird es dunkler als draußen ? :rolleyes:

OEM Anlagen (Hersteller ?) oder von irgendeiner Böllerbude rein gefrickelt ?

Ich gehe mal von billigst rein geschusterten Anlagen aus, die wahrscheinlich ohne Hirn eingebaut wurden und ohne Hirn gefahren worden sind. Dann gibt es in der Tat Ärger .

 

Zitat:

@ericdraven99 schrieb am 19. Juni 2015 um 14:58:52 Uhr:

 

Schön dass Du mit Deinem LPG bisher Glück hattest.

 

Wenn LPG dann Anlage genauestens checken lassen!

Hab kein Glück. Gasantrieb ist das Normalste der Welt - so lange der Verstand es begreift.

Gab es schon vor 100 Jahren.

@ Checken :rolleyes:

Wenn die Anlage sauber umschaltet und perfekt auf Gas läuft ist sie ok. Das schafft jede Hausfrau das zu merken. Dafür gibt es schließlich eine Anzeige wann der Motor von Benzin auf Gas geht. Undichtigkeiten riecht jeder Vorschüler, aber das kommt so gut wie nie vor.

Außerdem verbaut Ford die Anlagen von BRC, die gelten als Mercedes unter den Anlagen. Wenn du beim Diesel schon den 3. DPF und den 2. Turbo brauchst läuft die Gasanlage immer noch.

300Tkm sind als Lebensdauer für die Injektoren normal, der Rest hält ewig, halt, nach 10 Jahren hat der Tank (150,- Euro) keinen Tüv mehr, son Shit.

Zitat:

@Ford-Major schrieb am 19. Juni 2015 um 15:05:40 Uhr:

Ja, schnell die Ford Öl Plörre mit dem gesenkten HTHC raus machen. Dann haste auch noch ein bisschen länger von deinem Motor.

Eine korrekte Aussage.

Aber so lange die Fahrer dem Werkstattpersonal hörig sind und es nicht mit selber denken probieren wird auch heute noch die FORD Gülle rein gekippt.

Mein 2.0 hat bei 100Tkm einen kaum real messbaren Ölverbrauch, weder bei WOT noch bei Stadtverkehr und sieht unterm Ventildeckel aus wie am Auslieferungstag. Dank immer MB 229.5 .

PS: Ganz nebenbei, ein "schlauer" Käufer schaut unter anderem erst mal in den Öleinfüllstutzen (Taschenlampe! Da hat "geöltes Alu" sichtbar zu sein und kein schwarzer Belag), checkt vorne und hinten die Längsträger, sucht Lackiernebel, Verschraubungen, etc. etc etc...

Sitzpolster, Radio, Preis, das kommt alles zum Schluss.

Aber so lange sich Kaufinteressenten zuerst IN den Wagen setzen kann man auch kein Gespür für Innovationen und damit verbundenes extrem preiswertes Autofahren verlangen. Also ich fahre für ~6,- Euro LPG /100km (normal-zügig) . Gebummelt Landstraße eher 5,- Euro/100km.

Super ist noch viel zu preiswert .... :D

Ich fahre zwar persönlich selbst kein LPG würde aber Focus-CC vollkommen zustimmen.

Über die Ausstattung, geringe Laufleistung und den günstigen Preis würde ich mich an deiner Stelle nicht so verrückt machen. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich mich auch für den entscheiden. Mit einem OEM System machst du nix falsch, die sind echt robust. Der C max genauso wie das Focus Cabrio sind in meinen Augen, ich nenne sie mal liebevoll "Randgruppen Fahrzeuge", weshalb der Preis auch recht flexibel ist. Bitte nicht falsch verstehen Focus-CC :-) ich für meinen Teil liebe meinen C Max und meine Empfehlung: der LPG. Einfach wie Focus C schon gesagt hat: von außen nach innen, und von vorn nach hinten checken und auch mal das Serviceheft zeigen lassen

Deine Antwort
Ähnliche Themen