ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Additiv auffüllen lassen Kosten Ford Focus C-Max 2004 2.0L Tdci

Additiv auffüllen lassen Kosten Ford Focus C-Max 2004 2.0L Tdci

Ford C-Max 1 (DM2)
Themenstarteram 8. Januar 2015 um 2:46

Hallo freunde ich wollte mal fragen was das auffüllen meines Additiv tanks kosten würde mit zurückstellen des wertes per tester.??

Ich hatte vor Jahreswechsel kurz das die Motorkontrollleuchte aufleuchtete , aber nach kurzer zeit leuchtete sie nicht mehr auf bis zum jetzigen zeitpunkt auch nicht mehr .

Habe einen obd2 tester wo ich mit handy fehler auslesen kann und er zeigte mir dann den fehler an

P2263 Antriebsstrang

Turbo/Super Charger Boost System

Performance

U1900 Netzwerk

P0299 Antriebsstrang

Könnte also der tank leer sein was dann ja auch von den km her hinkommt ...letzter wechsel war ja vor 60000km ..

Oder was meint Ihr ???

Kann man das wechseln auch bei Volvo machen lassen?? die sind ja vielleicht bissl günstiger als Ford ;)

oder eben ne freie werkstatt(die geben mir noch bescheid was es kosten soll das wechseln)

 

Mein DPF wurde laut Rechnung vom vorbesitzer 2012 gewechselt bei 120000km zusammen mit dem Additiv .

Gekauft habe ich ihn 2013 und habe aktuell 179980km auf der uhr.

Habe auch es auch das mit dem regenerieren das er dann so alle 400km regeneriert und die leistung plötzlich weg ist ..so als würden mir gefühlte 60ps fehlen ....das dauert dann paar minuten dann ist wieder alles ok oder wenn es dann länger dauert wie 10-15minuten dann mach ich den wagen aus und starte ihn wieder und hab dann wieder normal leistung und alles ist normal....bis zum intervall von dann wieder 400km ...

Hab gelesen das es eventuell das AGR Ventil sein kann was auch meine vermutung ist ....

Da kommt man nur sehr bescheiden dran sonst würd ich das selber tauschen.

Ich danke euch für eure Tipps und Meinungen

Gruß Markus

Screenshot-2014-12-27-13-42-05-1
Ähnliche Themen
29 Antworten

Guten Morgen,

 

ich hatte mal bei Ford die Kosten fürs Additiv nachgefragt: ca. 190,00 Euro.

 

Die übrigen Fragen kann ich leider nicht beantworten!

 

Grüße aus dem Norden

Jens

P0299 = Turbolader - geringer Ladedruck, Mechanische Fehlfunktion

den anderen Fehlercode ignorieren, das ist ein interner, für dich ist der nicht relevant

Themenstarteram 9. Januar 2015 um 1:12

Okay

und was hat das jetzt genau für ne ursache bzw was muss ich machen ..??

is der Turbo evtl im eimer ?? oder evtl nur nen schlauch ??

am 12. Januar 2015 um 14:47

Focusmax1905

Also wenn die Leistung nicht da ist und nach neustart wieder ok ist dann tausche mal den Ladeluftregler

,Kostet ca 60,E und eine halbe Stunde Arbeit.Der sitzt auf der Rückseite des Motors und ist mit nur

2 Schrauben befestigt,es sind 3 Schläuche am Ladeluftregler ,alle nur aufgesteckt,kinderleicht zu lösen.

Die Schläuche aber genau prüfen ob die nicht porös sind.Dann auch das Gestänge für die Turboverstellung prüfen und leichtgängig machen.ist oben am Motor.

Viel Erfog. MK

Themenstarteram 13. Januar 2015 um 3:28

Die leistung ist ja nur während der regeneration nicht da ,jenachdem entweder geht es selber weg nach ner zeit oder wenn es zu lange dauert mach ich ihn aus warte 2 sek und mach ihn wieder an ...

ansonsten habe ich normale leistung....

kann es auch dann am Ladeluftregler liegen ??

 

Oder meinst du denn Druckwandler vom Turbo ??

Alle 60000km Muss aufgefühlt wden , ohne wenn und aber.

Mazda macht das auch , und ist Günstiger. Denn der Scheiss ist baugleich. Mfg

am 13. Januar 2015 um 22:51

Also ,habe mal meinen Diagnose Report hervor geholt Po299 dedeutet ungenügender Ladeluftdruck,also kann Undichtigkeiten im Ansaugsystem sein,alleSchläuche auf Dichtigkeit und Durchgängikeit prüfen.Es kann ja auch ein Schlauch abgerutsch sein,also mal unter den Wagen mit Dir.Der Ladeluftregler hat keine große Lebendauer,also tippe

ich immer noch auf den, das Materal der Schläuche macht einen soliden Eindruck.

Additiv muß natürlich auch ok sein,hält aber mehr als 60 000km.

MFG MK

am 22. Januar 2015 um 16:36

Zitat:

@manfredkarl schrieb am 13. Januar 2015 um 22:51:53 Uhr:

Also ,habe mal meinen Diagnose Report hervor geholt Po299 dedeutet ungenügender Ladeluftdruck,

Wird auch gesetzt, wenn die VTG Steuerung nicht vernüftig angesteuert wird, weil das Magnetventil einen weg hat.

Zitat:

@Demaxo schrieb am 8. Januar 2015 um 09:06:53 Uhr:

Guten Morgen,

ich hatte mal bei Ford die Kosten fürs Additiv nachgefragt: ca. 190,00 Euro.

Die übrigen Fragen kann ich leider nicht beantworten!

Grüße aus dem Norden

Jens

Hallo,

habe (allerdings beim 1,6 TDCI) das Additiv selbst aufgefüllt.

( ähnlich dem http://www.ebay.de/itm/like/281508694148?lpid=106&chn=ps )

Zurücksetzen Zähler habe ich nicht nach "Klappenmethode" gemacht, sondern mit Forscan.

Als nicht so begabter Schrauber hatte ich zunächst geflucht, da ich die beiden Stopfen zunächst nicht abkriegte, bis ich drauf kam, dass seitlich so grüne Clipse sind, die reingedrückt werden müssen:D

Der kleine Tank (leider schwarz und undurchsichtig) befindet sich übrigens ziemlich in der Mitte hinter dem Kraftstofftank. Habe auch erst mal suchen müssen bis ich den gefunden hatte.

Wer es weiss, ist klar im Vorteil.

Aufpassen!- bei dem einen kurzen Schlauch da kommt erst mal der Schlauchinhalt raus - also nicht erschrecken, sind nur ein paar Tropfen (also Saugtuch bereithalten - das natürlich später als Industriesondermüll entsorgt wird :D )

Außerdem ist imho der Plastikschlauch etwas zu kurz, hat (gefühlt) ewig gedauert bis bis ich ca. 0,8 Liter raus hatte.

Beim nächsten mal werde ich den Plastikschlauch vorher verlängern, damit man den Behälter etwas höher hinhängen kann.

P.S. IRONIEMODUS @206driver , ich danke PSA für diese tolle Methode einen kleinen Tank aufzufüllen und warte nur darauf bis die Franzosen das Auffüllen von Bremsflüssigkeit, Kühlwasser oder Scheibenwasser ähnlich genial lösen.

IRONIEMODUSENDE

Hallo,

ich hatte zwischenzeitlich das Additiv dann ja auch selbst aufgefüllt. Wie schon hier beschrieben ist es kein Hexenwerk.

Ich hatte das Auto dabei auf der Bühne, so kam ich gut an die Anschlüsse.

Kosten für das 3-Liter-Gebinde: knapp über 100 Euro.

Grüße aus dem Norden

Jens

Zitat:

@Demaxo schrieb am 17. März 2015 um 10:29:01 Uhr:

Ich hatte das Auto dabei auf der Bühne, so kam ich gut an die Anschlüsse.

Jens

Hallo Jens,

kennst dich halt besser aus als ich. Hat schon ne Weile gedauert, bis ich das mit dem abmachen der Stopfen kapiert hatte.

Auch das mit dem Raustropfen der Restmenge aus dem Schlauch -sowie die Schlauchlänge- fand ich nicht so prickelnd.:D

Ich bin halt mehr Theoretiker, der Details, die so ein routinierter Schrauber als selbstverständlich ansieht, erst mühsam kapieren muss;)

Aber weniger als 60 Euro, statt 190 Euro beim FFH ist schon den Schweiss des Edlen wert :cool:

Gruss in den Norden

carli80

Hmmm, jetzt frag ich mich, ob hier grad der Sakasmusmodus aktiv ist...

Ich bin beileibe kein routinierter Schrauber. Und ich musste mir auch erstmal jeden Handgriff hier anlesen oder in meinem eigens angeschafften Selbsthilfebuch.

Von der anfangs raustropfenden Flüssigkeit wurde ich auch kalt erwischt, zum Glück stand ich nicht so ungünstig dass ich das abbekommen habe.

Zusammenfassend kann ich also sagen, dass das ganze rückblickend wirklich nicht sooo schwer war. Aber vorher tat ich mich damit schon etwas schwer und hab mir erstmal jede Menge Infos zusammengesucht. Und selbst als ich dann unterm Auto stand war ich noch immer nicht überzeugt ob mir das Ganze auch wirklich gelingt.

Aber alles hat geklappt und finanziell hat es sich definitiv gelohnt.

Grüße aus dem Norden

Jens

Zitat:

@Demaxo schrieb am 17. März 2015 um 12:23:40 Uhr:

Hmmm, jetzt frag ich mich, ob hier grad der Sakasmusmodus aktiv ist...

Von der anfangs raustropfenden Flüssigkeit wurde ich auch kalt erwischt, zum Glück stand ich nicht so ungünstig dass ich das abbekommen habe.

Aber alles hat geklappt und finanziell hat es sich definitiv gelohnt.

Grüße aus dem Norden

Jens

Hi Danke und kein Sarkasmusmodus aktiv !

raustropfenden Flüssigkeit war ich auch kalt erwischt, deshalb mein Hinweis!

Zitat:

Aber alles hat geklappt und finanziell hat es sich definitiv gelohnt.

Stimmt!

 

Zitat:

@carli80 schrieb am 17. März 2015 um 12:11:42 Uhr:

Zitat:

@Demaxo schrieb am 17. März 2015 um 10:29:01 Uhr:

Ich hatte das Auto dabei auf der Bühne, so kam ich gut an die Anschlüsse.

Jens

Hallo Jens,

kennst dich halt besser aus als ich. Hat schon ne Weile gedauert, bis ich das mit dem abmachen der Stopfen kapiert hatte.

Auch das mit dem Raustropfen der Restmenge aus dem Schlauch -sowie die Schlauchlänge- fand ich nicht so prickelnd.:D

Ich bin halt mehr Theoretiker, der Details, die so ein routinierter Schrauber als selbstverständlich ansieht, erst mühsam kapieren muss;)

Aber weniger als 60 Euro, statt 190 Euro beim FFH ist schon den Schweiss des Edlen wert :cool:

Gruss in den Norden

carli80

Hallo Ihr Mitschrauber,

schließe mich euch (Demaxo, carli80, und andere) an,

habe heute im Rahmen des Umwechselns auf Sommerreifen die Gelegenheit genutzt und das hintere rechte Rad zuletzt gewechselt.

Davor nun den hinten etwas höher stehenden Focus (nach Absicherung durch einen zusätzlichen Bock) von hinten unterkrochen und den Additivbehälter neben dem Tank gefunden.

Wie ihr alle so schön beschreibt, war das größte Problem eigentlich das Patent zu durchschauen, wie die Stopfen nun abgehen. Auch ich habe nach längerer Überlegung und Versuch und Irrtum entschieden, daß dort "gedrückt" werden muß um zu entriegeln.

Da man nun gleichzeitig den Sicherungsclip drückt UND am Stopfen ziehen muß, ist es quasi zwangsläufig, daß der letzte in der Leitung stehende SCHWUPP entgegen spritzt.

Handschuhe habe ich leider erst danach angezogen und somit..., naja, wenigstens ab.

Nun zum Füllen:

Da das rechte Hinterrad fehlte und der Wagen hinten "höher" lag, ging es mit dem Kanister auch sehr gut aus dem Radkasten heraus zu schütten. Damit liegt der Kanister genau die paar cm höher als der Additivtank damit es ordentlich hineinläuft. Zusätzlich erhält man so einen guten Blick auf den kurzen Schlauch vom Überlauf in die Überlaufflasche, welche man mit einem Kunststoff-Netz und beiliegendem Haken "drunterhängt".

Ich hatte hier verwendet das 3ltr-Set Infineum F7995 von PSA/Citroen, welches sicher viel preiswerter angeboten wird als FORDs Suppe. (schaut mal auf eeeebaaaay, da sind immer wieder Schnapper dabei)

Dieses ist voll kompatibel UND mischbar mit dem EOLYS176, kommt wohl nur von einem anderen Hersteller.

Das Zurücksetzen habe ich dann auch sehr komfortabel mit ForScan erledigt.

P.S.: Meine Werkstattkette des Vertrauens in der ich schon lange Ölwechsel, Stoßdämpfer, Bremsen, Radlager und natürlich Neu-Reifen machen lasse,

gab mir zur Auskunft "für das Auffüllen des Additives sind wir nicht ausgestattet."

Häh???? Traurig aber wahr, wenn man nicht alles selber macht.....

P.P.S.: @Demaxo, entschuldige nochmal bitte meine Ansprache zu weniger ausführliche Nachfragen,

aber mittlerweile sind deine Beiträge viel konstruktiver. Meinen Dank dafür.

Gute Grüße,

freis

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Additiv auffüllen lassen Kosten Ford Focus C-Max 2004 2.0L Tdci