• Online: 1.631

Ford C-Max 1 (DM2) 2.0 Test

03.10.2020 01:49    |   Bericht erstellt von racer1963

Testfahrzeug Ford C-Max 1 (DM2) 2.0
Leistung 145 PS / 107 Kw
Hubraum 1999
HSN 8566
TSN AAG
Aufbauart Van
Kilometerstand 15400 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 12/2009
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von racer1963 4.5 von 5
weitere Tests zu Ford C-Max 1 (DM2) anzeigen Gesamtwertung Ford C-Max 1 (DM2) (2003 - 2010) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Zuerst wie ich zu dem Auto gekommen bin und warum ich das Auto gekauft habe.

 

Den C-Max hatte ich auf Ebay-Kleinanzeigen ca. Ende April 2020 entdeckt.

Weil das Auto auch auf Mobile.de inseriert war, habe ich mir dort die besseren Bilder angesehen und das Auto dann in beiden Plattformen gespeichert, in der Hoffnung, daß der Verkäufer evtl. noch etwas mit dem Preis runtergeht.

Was mich dazu bewogen hat, ein Auge auf den C-Max zu werfen, hatte einen Grund: Das Auto hatte zum Angebotszeitpunkt grade mal 12382km gelaufen!

 

Am 04.07.2020 habe ich dann endlich den privaten Verkäufer angerufen und mit ihm am selben Tag einen Besichtigungstermin und Probefahrt vereinbart. Zum Beginn der Probefahrt hatte das Auto unwesentliche Mehr-Kilometer wie in der Verkaufsanzeige drauf, 12402km.

Bei der Probefahrt ist mir nichts aussergewöhnliches ausgefallen! Was sollte auch an einem Auto, daß zwar schon 10,5 Jahre alt ist, aber erst 12402km gelaufen hatte defekt sein? Nichts!

Bei den anschliessenden Kaufverhandlungen hatte der Verkäufer mir gesagt, daß er den HU-Bericht nicht mehr auffinden kann und mir angeboten, daß er vor der Übergabe auf seine Kosten neue HU/AU machen lässt. Die HU/AU wäre eh im Februar 2021 abgelaufen.

Mit ausschlaggebend für den Kauf war auch, das der C-Max trotz der geringen Laufleistung regelmässig jährlich in der Inspektion war. Das ist durch das lückenlos gestempelte Scheckheft belegbar.

Wir haben uns dann auf einen glatten Kaufpreis geeinigt und ich habe auch den Verkäufer dazu bewegen können, daß ich das Auto bei Abholung angemeldet übernehmen kann, denn sonst hätte ich nochmal die Strecke Sinzig/Trier/Sinzig von jeweils 240km hin und zurück, fahren müssen. Ich habe das Auto dann anbezahlt, und mit dem Verkäufer eine Abholung und Bezahlung der Restsumme am 09.07.2020 vereinbart.

 

Am 09.07.2020 habe ich dann mit meiner Mutter, die auch am 04.07.2020 schon dabei war, den C-Max mit frischer HU/AU abgeholt. Die Heimfahrt verlief bis auf einen kleinen Zwischenfall auf der A48 kurz vor Wittlich ohne Vorkommnisse und wir sind wohlbehalten in Sinzig angekommen. Bei Wittlich hatte mich eine ältere Frau kurz vor der Wittlicher Abfahrt so knapp geschnitten, daß ich dachte das war´s. Meiner Mutter, die hinter mir fuhr, ist die Frau auch noch fast in´s Auto gefahren. Zum Glück ist aber alles gut gegangen!

 

Zu Hause angekommen, habe ich sofort die Kennzeichen abgemacht und den C-Max in die Garage gestellt, weil ich dem Verkäufer zugesichert hatte auf seiner Zulassung nur bis nach Hause zu fahren.

Mit unserer KFZ-Zulassung konnte ich dann für den 13.07.2020 eine Ummeldung ausmachen, die meine Mutter für mich ausführte, weil ich kurzfristig kein dienstfrei bekam.

 

Bei Ford habe ich über ETIS rausfinden lassen was ich für einen C-Max habe.

Ich habe einen C-Max 2,0i-Duratec-HE Titanium, der am 16.12.2009 gebaut und am 22.12.2009 das erste Mal zugelassen wurde, aber ohne Tempomat/Geschwindigkeitsregelung. Deshalb gehe ich davon aus, daß mein C-Max ein Bestellfahrzeug war und schon ein 2010er-Model ist. Eine Nachrüstung vom Tempomat ist auch schon in Arbeit. Das passende Lenkrad mit den Schaltern dafür habe ich schon.

Die Farbe nennt sich Royal-Grau-Metallic.

Sonst hat das Auto alles was ich brauche, bis auf den Tempomat fehlt sonst nichts.

 

Der C-Max hat sogar eine Gemeinsamkeit mit dem Mazda, den ich vorher hatte!

Beide Autos haben den selben Motortyp drin! Bei Ford heißt der Duratec-HE, bei Mazda L-Motor. Mit den beiden Unterschieden, der 2,0i-Duratec-HE hat 0,3 Liter weniger Hubraum und KEINEN Turbolader. Ansonsten sind die Motorblöcke von aussen optisch absolut identisch! Der 2,0i-DURATEC hat einige hubraumbedingte Teile anders wie der Mazda L3-Motor. So Sachen wie Zündspulen, Einspritzdüsen, Ventildeckeldichtung und noch mehr sind identisch UND erheblich günstiger als bei Mazda

 

Mittlerweile habe ich 15400km drauf, davon die meisten Kilometer um auf die Arbeit zu fahren, was pro Tag hin und zurück 50km sind

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

Das Platzangebot vorne und hinten ist für einen Minivan gigantisch. Hinten kann man sogar die äußeren Sitze ein Stück nach innen und nach hinten schieben und hat dann noch mehr Platz. Allerdings geht das auf Kosten des mittleren Sitzplatzes, der dann wegfällt.

Der Kofferraum ist schon bei nicht umgelegten Rücksitzen ausreichend groß. Wer mit 5 Personen verreisen möchte, der kann noch eine Dachbox montieren und sollte man vorhaben nur mit zwei Personen und viel Gepäck zu verreisen, der kann die hinteren Sitze ganz ausbauen und hat den ganzen Stauraum ab den Vordersitzen bis nach hinten zu Verfügung.

Was auch sehr angenehm ist, ist die höhere Bauweise der Karrosserie. Dadurch fällt man beim Einsteigen nicht so tief in den Sitz. Sehr angenehm auch beim Aussteigen.

 

Die Übersichtlichkeit nach rechts und links hinten könnte besser sein, aber bei meinem C-max stört mich das nicht groß, weil ich hinten akustisches PDC habe, was sehr gut funktioniert.

Die Übersicht nach vorne ist durch die stark abfallende Motorhaube auch eingeschränkt, man sieht nicht wo das Auto vorne aufhört! Hier habe ich auch ein akustisches PDC nach vorne, was man durch einen extra Schalter aktivieren muss, sonst würde das vordere PDC bei Kolonnenfahrt ununterbrochen piepsen.

Während der normalen Vorwärtsfahrt hat man durch die leicht erhöhte Sitzposition eine gute Rundumsicht.

 

Der Qualitätseindruck hat mich überrascht, weil ich das so nicht von Ford her kenne. Gut mit einem BMW oder Mercedes kann der C-Max nicht mithalten, aber mir gefällt das Auto so wie es ist, zumal man auch an Details gedacht hat, die man von so einem Auto nicht erwartet, wie z.B. die vielen Ablagemöglichkeiten im Innenraum.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + siehe Bericht
  • - siehe Bericht

Antrieb

4.5 von 5

Der Motor ist für einen 2,0-Liter-Sauger sehr kräftig ausgelegt, was auch sehr harmonisch mit der bei mir verbauten 4-Gang-Automatik funktioniert.

Das diese 4-Gang-Automatik nicht auf dem neuesten Stand ist, wusste ich schon vor dem Kauf. Aber diese Automatik ist bewährt und sehr robust. Das diese Automatik nur 4 Schaltstufen hat störte mich in den ersten Tagen schon etwas. Aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und trotz meiner flotten Fahrweise merkt man kaum wenn das Getriebe schaltet.

Der Kraftstoffverbrauch ist trotz dieser "alten" Automatik nicht hoch, ich würde sagen normal für einen 2,0-Liter-Saugbenziner mit diesem Getriebe, mein Durchnittsverbrauch beträgt aktuell laut Bordcomputer 9,0L/100km mit viel Stadverkehr und schnellen Autobahnabschnitten.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Gute Motor-Getriebeabstimmung durch den kräftigen Motor mit 145 PS
  • - Das Automatikgetriebe könnte schneller runterschalten wenn man in den Kickdown tritt!

Fahrdynamik

4.5 von 5

Der Wendekreis könnte etwas kleiner sein, was aber durch den Frontantrieb eingeschränkt wird.

Die Beschleunigung wird manchmal durch das Automatikgetriebe verzögert, weil der Kickdown etwas verzögert reagiert.

Die Lenkung ist klasse, weil die sich im Stand über den Bordcomputer in mehreren Stufen verstellen lässt. Ich habe sie auf Komfort stehen, was ich ausprobiert habe und für mich am angenehmsten ist. Dann gibt´s noch die Stellungen Normal und Sport.

Auf Sport ist die Lenkung sehr direkt, was sich auf langen geraden Strecken durchaus auch negativ bemerkbar macht, weil bei der geringsten Lenkbewegeung das Auto dann "Haken schlägt"

Die Bremsen sind vollkommen ausreichend, was ich schon mehrmals bei hoher Beladung festgestellt habe.

Das Fahrverhalten ist durch die höhere Karrosserie am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, vor allem in schnell gefahrenen Kurven, da merkt man schon wie das Auto stärker zum Kurvenaussenrand drängt.

Das fällt vor allem auf, wenn man kurvige Strecken fährt, die man schon mit einem normalem PKW gefahren ist.

Die Wendigkeit ist sehr gut, vor allem wenn man wie an meinem C-Max vorne und hinten ein akustisches PDC hat.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + .
  • - .

Komfort

5.0 von 5

Für einen Minivan schon sehr sportlich abgestimmt. Allerdings merkt man bei schneller Gangart in Kurven, daß das Auto doch eher zum Kurvenaußenrand drängt, vor allem wenn man eine Strecke fährt die man vorher schon mit normalen PKW´s gefahren ist.

Die Sitze vorne und hinten sind sehr bequem, auch auf langen Strecken schon getestet.

Auto ist innen sehr leise, wenn man die Fenster geschlossen hält. Vom Motor hört man fast gar nichts, der wird ab ca. 80km/h von den Windgeräuschen locker übertönt.

Die Bedienung erklärt sich fast von selbst und wenn man nicht klar kommen sollte ist alles in der Bedienungsanleitung sehr gut erklärt.

Heizung ist sehr schnell da und im Sommer ist die Klimautomatik in meinem C-Max der Knaller.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + .
  • - .

Emotion

4.5 von 5

Das Design ist wie bei allen Minivan´s ähnlich. Wenn man sich z.B. den VW Touran oder Mercedes B-Klasse anschaut, haben die fast eine identische Karrosserieform wie der C-Max. Was mir aber an vielen Minivan´s immer wieder auffällt ist das ab der hinteren Türe abfallende Dach.

Das Temperament ist OK für einen 2,0-Liter-Saugbenziner mit 145PS. wer mehr habe will soll sich den großen S-Max mit über 200 PS kaufen, der dann auch in der Unterhaltung, vor allem der Versicherung wieder einiges mehr kostet.

Image? Da lege ich keinen Wert drauf, denn ich habe mir den C-Max gekauft, weil der so wenig Kilometer gelaufen hatte und ich ein Auto mit Automatikgetriebe, mindesten 140PS und Platz haben wollte.

Mittlerweile gefällt der C-Max mir sehr gut, was vor allem dem Automatikgetriebe zu Gute kommt, denn man ist im Stadtverkehr sehr streßfrei unterwegs, weil man nicht dauernd im Getriebe "rumrühren" muss.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + .
  • - .

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Viel Platz, entspanntes Fahren durch das bei mir verbaute Automatikgetriebe. Bequemes Ein- und Aussteigen.

Wie das jetzt mit den Unterhaltskosten bei diesem Auto verhält, dazu kann ich außer zu Steuer und Versicherung im Moment noch nichts sagen, weil ich das Auto erst seit dem 13.07.2020 fahre und noch keine Verschleißreparaturen hatte, siehe auch mein Eingangspost.

Das Auto trotz seines Alters von knapp 10 Jahren erst 12382km am Tag des Kaufs gelaufen hatte und ich in den zwei Monaten seit dem ich das Auto besitze noch keine Reparaturen hatte, was ich bei der Laufleistung eigentlich auch nicht erwartet hätte.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Aktuell habe ich nichts, was gegen den C-Max spricht.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests