ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Kaufberatung/ Tipps Golf 4 2.3 V5

Kaufberatung/ Tipps Golf 4 2.3 V5

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 24. Oktober 2021 um 8:58

Hallo :)

 

Ich überlege mir einen Golf 4 2.3 V5 zu holen. Ich habe schon einen Golf der mir sehr am Herzen liegt, den würde ich dann gerne als Winterauto behalten.

Nun habe ich zwei Möglichkeiten bisher von Fahrzeugen, beide haben den o.g. Motor.

 

1.

Schwarzer Golf, Innenraum sehr ungepflegt, Kupplung nur noch auf gerader Strecke fahrbar. 170.000 Tausend gelaufen. Der momentane Besitzer ist der dritte. Er hatte ihn nun erst 2 Monate, wollte ihn fit machen, er ist aber Bauer auf dem Land und nun hatte er weder Zeit noch Geld da seine Werkstatt 800€ für Kupplung möchte und sein Erstwagen gerade erst Reparaturen brauchte.

Bedeutet mindestens muss Kupplung neu und eine Innenreinigung :D Hänge mal ein paar Bilder an. Der Wagen soll 950€ VB kosten. Hat 8 Fach Bereifung mit 16 Zöllern, Reifen sind runter.

 

 

2.

Blauer Golf mit viel dran gemacht. Der Besitzer wollte den Motor überholen lassen und hat den gleichen mit mehr Laufleistung dazu eingebaut. Den anderen bekommt man dazu, der läuft auch wohl trotzdem gut.

8 Fach Bereift mit 18 Zöllern. Andere Fronzschürze, R32 Schweller. Kette am Original Motor wurde sich nach Ausbau wohl angeguckt und ist gut.

Der Ersatzmotor der gerade drin ist hat 236.000 runter, der originale 206.000km.

Der Ersatzmotor hat wohl keinen Ölstandsensor weil der Baujahr 99 ist in der Ölwanne weshalb er nun die ganze Zeit darüber meckert.

TÜV hat der Wagen noch bis 06/2023.

Edelstahl Auspuff von Friedrich Motorsport ab Kat.

H&R Twintube Gewinde Fahrwerk, 1 Jahr alt.

Recaro Sitze in schwarz.

Lenkrad Alcantara bezogen.

Scheinwerfer auf Jubi umgebaut.

Kettensatz für den originalen Motor gäbe es auch dazu.

Laut dem momentanen Besitzer ist also nichts zu machen bis auf den originalen Motor wieder rein wenn man möchte und Inspektion.

Das Auto soll 3000€ kosten. Ist natürlich in einem deutlich besserem Pflegezustand als der andere.

 

Ich tendiere eher zum zweiten, da ich da den Motor machen lassen kann und das Auto trotzdem fahren könnte. Ich würde den fit machen wollen bis Frühling und dann anmelden, im Winter mein anderes Schätzchen fahren. Für den ganzen Spaß müsste ich meinen Kredit aufstocken aber ich träume schon länger von einem zweiten Golf, denke es wäre auch eine gute Investition und mein 1.4er hat schon gut was runter, möchte den auch nicht fahren bis er zusammen bricht, daher diese Idee. So könnte ich mich je nach Saison um einen Wagen kümmern.

 

Über Tipps und Meinungen freue ich mich. Danke :)!

Golf Nummer 1.jpg
Golf Nummer 1.jpg
Golf Nummer 1.jpg
+2
Ähnliche Themen
17 Antworten

Golf nr 2 ist in Deutschland nicht legal zu TÜV zu machen!

Golf nr 1 die Story glaubt wer will ich nicht und für Schrott zahle ich keine 800€ sowas kauft man zum Schrottkilopreis!

Themenstarteram 24. Oktober 2021 um 9:51

@Tom1182 wieso soll der nicht legal sein? Der hat ja so gerade vor 4 Monaten erst TÜV bekommen

Wegen dem Lenkrad

Themenstarteram 24. Oktober 2021 um 9:53

Ich denke mal dass das eingetragen wurde bzw. der Airbag angepasst wurde. Machen ja viele, das Golf 7 Lenkrad da rein.

Ja machen viele aber legal das die Rennleitung das akzeptiert hab ich noch nicht gesehen

Okay das ist natürlich doof, hab gelesen es geht wohl per Einzelabnahme. Ansonsten lasse ich das normale wieder einsetzen, gibts ja genug auf dem Markt.

Ich würde an deiner Stelle auch eher nach einem V5 AQN suchen, also den mit 170 PS, für 3000€ findet man die auch, sind aber neuer und für mein Empfinden deutlich spritziger und besser.

Grundsätzlich wäre Eintragung des Lenkrads nicht unmöglich, da VW aber keinerlei Bescheinigungen für den Airbag rausgibt scheitert es daran, auch wenn er genau funktioniert wie er soll. Nichtsdestotrotz würde ich den Kauf nicht von einem Lenkrad abhängig machen, das kann man nachrüsten/rückrüsten wie man eben möchte.

Der Airbag hat aber keine Typgenehmigung für den G4 sondern nur für jüngere Modelle

Zitat:

@Tom1182 schrieb am 24. Oktober 2021 um 09:38:26 Uhr:

Golf nr 2 ist in Deutschland nicht legal zu TÜV zu machen!

Golf nr 1 die Story glaubt wer will ich nicht und für Schrott zahle ich keine 800€ sowas kauft man zum Schrottkilopreis!

Auch beim 2 soll die Geschichte glauben wer will ... einen G4 2.3 V5 baut man nicht am Alltagsfahrzeug neu auf! Also ist es irgendwie sinnlos, für eine "Übergangszeit" einen anderen Motor einzubauen.

Was noch zu prüfen wäre: Hat der zwischenzeitliche Motor im zweiten Golf diesselbe Abgasnorm wie die Karosse?

Und das ganze, egal welcher Wagen, auf Pump? Na Viel Glück ...

Themenstarteram 25. Oktober 2021 um 6:21

@Mr_Bensinstopp ich habe eigentlich sehr viel gutes über den Motor gehört. Der Vorteil ist ja, dass der originale hergerichtet werden kann während das Auto trotzdem gefahren werden kann.

 

@Knergy naja, jedem das Seine. Habe genug gesehen die sonst was machen und ein Auto täglich fahren.

Da der Motor eigentlich zum Motorenbauer sollte, er den Wagen aber brauchte, kann ich das schon nachvollziehen. In dem Wagen steckt viel Geld und Liebe, wenn man dann so ne Möglichkeit hat, wieso nicht.

Nie wieder würde ich verbastelte Autos kaufen!

Ich spreche aus Erfahrung.

@S1007

 

Warum sollte der Motor denn zum Motorenbauer? Mit der Laufleistung ist der eigentlich erst eingefahren, es sei denn man tritt den ständig kalt.

 

@das-markus verbastelt finde ich den nun nicht.

 

@Tom1182 er wollte den einfach komplett überholen lassen. Muss ja nichts dran kaputt sein. Außerdem habe ich die Aussage schriftlich, dass der Motor nicht wegen Mängeln momentan ausgebaut ist somit könnte ich falls das nicht stimmt sogar dagegen vorgehen. Aber ich gehe jetzt mal nicht vom schlimmen aus.

Naja so ein Papier nützt dir im Zweifel recht wenig. Wenn man bedenkt das man dann das Ganze erstmal via GA anfechten muss und am Ende hoffen das auf der Gegenseite auch noch genug Geld ist das man alles ersetzt bekommt.

 

 

Ich bin im Moment mit 3500€ in vorkasse weil die Gegnerische Versicherung nicht zahlen will und ich mein Recht einklagen muss. Trotz das die Polizei eindeutig die Schuld des Gegners bestätigt hat und das nur weil der Fahrer es 2monate geleugnet hat. Er hat zwar mittlerweile die 35€ bezahlt (verursachen eines Verkehrsunfalls) aber die Versicherung weigert sich nach wie vor.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Kaufberatung/ Tipps Golf 4 2.3 V5