ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. Kaufberatung

Kaufberatung

Mercedes SLK
Themenstarteram 4. Januar 2011 um 19:36

Hallo zusammen,

ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem SLK 350 und bekam jetzt ein ehemaliges Mietfahrzeug angeboten. Hat jemand Erfahrung, auf was man da achten muss, bzw. ist es riskant, so ein Auto zu kaufen? Der Preis liegt ca. 10 % unter vergleichbaren Angeboten.

Es wäre mir ja egal, wenn da schon andere Personen mit gefahren sind, aber ich mache mir z.B. Sorgen, dass der Motor evtl.nicht richtig eingefahren wurde und ich dann später mal Probleme bekomme? Oder kann man bei einem V6 nicht viel verkehrt machen?

Für ein paar gute Tips vielen Dank im voraus.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo,

wenn einem etwas nicht selber gehört geht man auch im allgemeinen nicht so sorgsam damit um.

Weniger der Motor, auch, aber eher das Fahrwerk Getriebe, Karosserie sind zu prüfen. Am besten bei der DEKRA oder Tüv Termin machen, vorfahren dann weisst Du mehr.

Hatte mal für meine Firma eine MB T Modell Jahreswagen von AVIS erstanden. Die hatten, wie ich später mitbekam, das Fahrzeug an ein Bauunternehmen langzeit vermietet. Der Wagen hatte am Unterboden lauter Dellen und Kratzer ( denke von den Baustellen ) gehabt. Beim genauen hinsehen war die Windschutzscheibe mit kleinen Steinschlägen bombadiert worden als hätte das Auto 100000km drauf, waren aber nur 17000km. Ebenso Motorhaube.

Ich würde lieber 10% mehr hinlegen aus 1 Hand beziehen und GUT IST

ENDE. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Klar kann auch mit einem Mietwagen alles gut gehen, aber das wärs mir nicht wert.

am 5. Januar 2011 um 1:07

Mietwagen haftet das Vorurteil an, dass sie rücksichtslos gefahren werden. Aber ist ein junger Gebrauchtwagen oder Leasingrückläufer in dieser Hinsicht grundsätzlich besser?

Wenn ich als Eigentümer oder Leasingnehmer einen Neuwagen nur über 2 bis 4 Jahre zu fahren plane, muss ich auch keine Rücksicht nehmen. In den ersten 2 Jahren greift die Neuwagengarantie. Für die darauffolgenden 2 Jahre gibt es günstig eine Garantieverlängerung. Defekte durch "scharfe" Fahrweise oder unzulängliches Warmfahren werden entweder von der Garantie abgedeckt oder treffen erst den späteren Gebrauchtwagenkäufer.

Sichtbare Mängel wie Dellen. Kratzer, Flecken, Brandlöcher sind einfach zu entdecken und haben unmittelbare monetäre Konsequenzen für Halter, Leasingnehmer oder Mieter. Erhöhter Verschleiss durch scharfe, rücksichtslose Fahrweise dürfte sich weit schwerer nachweisen lassen.

Besser einer als viele.

Ich würde mir niemals einen ehemaligen Mietwagen kaufen wo jeder drauf rumgeritten ist. Ich konnte auch schon beobachten, wie die Jungs von den Autovermietern mit den Autos umgegangen sind.Mein Schwager ist dieses Risiko einmal eingegangen und hat einen Opel von einem Autovermieter gekauft. Er hatte nur Ärger. Also, lieber die Finger weg. Tipp : Schau mal bei mobile.de unter PLZ. 30855 nach. Da wird ein SLK 350 von der NL Hannover angeboten. Ich habe mir diesen angesehen. Es ist ein super SLK.Und hat noch Garantie.

Hallo

Wissen kann man es nicht, aber es ist natürlich davon auszugehen das mit einem Mietwagen nicht so sanft umgegangen wird.

Gleiches gilt u.U. auch für Leasingfahrzeuge. Wer einen SLK least macht dies eher weniger weil er ein Firmenauto braucht, sondern weil er ihn sich nicht leisten kann. Von einem Blender sollte man sich nix kaufen.

Themenstarteram 9. Januar 2011 um 12:01

Zitat:

Original geschrieben von H.T.MP

Ich würde mir niemals einen ehemaligen Mietwagen kaufen wo jeder drauf rumgeritten ist. Ich konnte auch schon beobachten, wie die Jungs von den Autovermietern mit den Autos umgegangen sind.Mein Schwager ist dieses Risiko einmal eingegangen und hat einen Opel von einem Autovermieter gekauft. Er hatte nur Ärger. Also, lieber die Finger weg. Tipp : Schau mal bei mobile.de unter PLZ. 30855 nach. Da wird ein SLK 350 von der NL Hannover angeboten. Ich habe mir diesen angesehen. Es ist ein super SLK.Und hat noch Garantie.

Danke für den Tip. Werd ich mal nachschauen.

Zitat:

Original geschrieben von H.T.MP

Ich würde mir niemals einen ehemaligen Mietwagen kaufen wo jeder drauf rumgeritten ist ...

Nee, lieber den aus dem Showroom beim Händler. Auf Nachfrage dann ein Vorführer mit ganz wenig Kilometern. Immer nur vom Verkäufer gefahren oder von ganz ausgewählten Kunden.

Ist doch Unsinn. Vorführer können genauso unsanft warm geprügelt werden wie Mietwagen ordentlich von den Mietern behandelt werden können.

Ich würde mir den Wagen insgesamt ansehen, ggf. einen Gebrauchtwagencheck machen und dann entscheiden.

Ist doch oben eigentlich auch beschrieben: Kratzer am Unterboden oder Steinschlag in der Scheibe bzw. der Motorhaube sehe ich bei der Besichtigung.

S.

Das wird ihm jetzt noch geholfen haben... nach 6 Monaten ;)

Und wer hat hier überhaupt zu einem Vorführer anstatt einem Mietwagen geraten oder gesagt dass solche besser wären?

Schon in Ordnung.

Suche nach einem SLK für einen Freund und damit bin ich auf die alten Kaufberatungen gestossen.

Kommentare von "SLK-Fremden" scheinen aber hier unerwünscht zu sein.

Ich lass euch dann mal wieder alleine hier.

Sorry, sollte nicht so gemeint sein. Bei Kommentaren die >1 Monat zeitversetzt kommen und eher am Thema vorbeigehen fragt man sich halt was man davon halten soll.

Steigerst dich total ins Thema Vorführer rein obwohl sowas mit keiner Silbe erwähnt wurde... ;)

Hatte den TE so verstanden, daß der SLK 350 ein Wagen ist, der kürzlich aus der Autovermietung gekommen ist. Die haben meist auch nicht mehr als 10-20 Tkm runter, eben wie ein Vorführwagen.

Daher mein mehrmaliges Erwähnen von "Vorführern".

S.

Ich würde ein Fahrzeug aus der Vermietung kaufen, egal wie billig es ist.

Zitat:

Original geschrieben von 2704

Ich würde ein Fahrzeug aus der Vermietung kaufen, egal wie billig es ist.

Hallo,

leider ist mir im vorherigen Bericht ein Fehler unterlaufen. Das entscheidende Wort "NIE" fehlt. Also: Vermietung ist für mich tabu.

Deine Antwort
Ähnliche Themen