ForumLand Rover
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Land Rover
  5. Kaufberatung Range Rover SDV8

Kaufberatung Range Rover SDV8

Land Rover Range Rover L405
Themenstarteram 8. Oktober 2019 um 22:40

Hallo,

ich plane die Neuanschaffung eines Fahrzeuges und habe unter anderem den Range Rover SDV8 in der Auswahl. Die von mir ausgesuchten Fahrzeuge sind EZ 2015-2016 (Euro 6) und haben ca. 50.000 km gelaufen. Ersetzen soll der Range Rover meinen Audi A8, als Alternative zum Briten habe ich den S8 Plus im Blick.

Zum Range Rover habe ich einige Fragen:

1) Der 4.4 SDV8: Ist dieser Motor langlebig oder gibt es viele Probleme? Zum Vorgänger mit dem 3,6 TDV8 findet man viele Berichte über Probleme, über den 4.4 ist es ziemlich ruhig. Geplant ist, den Range bis zu einer Laufleistung von ca. 150.000 km ohne größere Probleme zu fahren. Wie ist der Dieselverbrauch? Sind ca. 11 Liter bei normaler, gemischter Fahrweise realistisch?

2) Infotainment: Leider hatte ich nur kurz die Gelegenheit das Infotainment zu testen. Mir erschien es recht langsam und rückständig, insbesondere die Darstellung der Radio-Sender sowie die Navigation haben mich enttäuscht. Gibt es hier verschiedene Navis (klein / groß) oder ist dies nach wie vor ein generelles Problem der Land Rover Modelle? Gibt es hier Möglichkeiten zur Aufrüstung auf ein besseres System?

3) Auf was sollte man beim Kauf eines gebrauchten Range Rovers grundlegend achten? Gibt es bekannte Schwachstellen oder Mängel?

 

Vielen Dank für eure Hilfe!

Ähnliche Themen
27 Antworten

Mein SDV8 läuft mit jetzt 150.000 km einwandfrei. Am Anfang gab es einige Probleme, aber inzwischen läuft er wie ein Uhrwerk.

Von den Motoren hört man keine Schäden, sind anscheinend robust.

Der Verbrauch liegt bei mir gemischt bei ca. 10,5 Liter (der Bordcomputer zeigt immer so 0,5-1,0 weniger an).

Meiner ist aus 12/2014 und ich habe noch das alte Infotainment, ist langsam und das Navi ist nicht up züto date, aber funktioniert. Gibt soviel ich weiß nur ein Navi, nicht klein oder groß.

Rost am Unterboden scheint eine Schwachstelle mit dem Alter zu werden und die Unterhaltskosten sind nicht ohne. Serviceintervall ist alle 26.000 km und bei 130.000 waren meine ersten Bremsscheiben vorne und hinten zum wechseln. Bei dem V8-Diesel sind die Bremsscheiben größer und so schlug der Service mit 5.100,- € zu Buche, also das auch beachten.

Sportlich ist er trotz des Namens „Sport“ nicht, aber langstreckentauglich.

Rost? Der ist doch komplett aus Alu?

Navi ab MY17 mit neuem System mit 10“-Bildschirm

Zitat:

@SQ5-313 schrieb am 8. Oktober 2019 um 22:40:00 Uhr:

 

2) Infotainment: Leider hatte ich nur kurz die Gelegenheit das Infotainment zu testen. Mir erschien es recht langsam und rückständig, insbesondere die Darstellung der Radio-Sender sowie die Navigation haben mich enttäuscht. Gibt es hier verschiedene Navis (klein / groß) oder ist dies nach wie vor ein generelles Problem der Land Rover Modelle? Gibt es hier Möglichkeiten zur Aufrüstung auf ein besseres System?

Als Audi-Jünger wirst du vom Infotainment eher enttäuscht sein...gerade vom Meridian-System, dass bis MY2017 (ab September 2016) verbaut wurde. Das System entspricht einem Audi MMI 3G aus dem Jahr 2009/2010. Es gibt keine Echtzeit-Navigation, die dynamische Verkehrsführung erfolgt via TMC und ist sehr umständlich, denn vorgeschlagene Umfahrungen müssen immer quittiert werden. Die Kartendarstellung erinnerte mich das RNS-MFD-DVD meines Touareg I, zeigt aber alles wichtige an. 3D oder Google Maps gibt es nicht. Apple CarPlay & Co gibt es nicht.

Vorteile des Systems: es läuft sehr stabil, Abstürze oder Ausfälle so wie beim Touch Duo System ab MY2018 gibt es nicht.

Wie schon von @cutf geschrieben, gab es ab MY2017 ein überarbeitetes System von Bosch, welches beim RR immer onlinefähig ist, sofern man eine Datenkarte in den SIM-Slot steckt. Im Gegensatz zu den kleinen LR-Modellen musste dieses nicht extra mitbestellt werden.

Letzter Vorteil des Infotainmentsystems: Such dir ein Modell mit dem Meridian-Signature Reference-Sound-System (1700W). Das Soundsystem ist mit Abstand das Beste, was man aktuell direkt ab Werk bekommt. Da kann selbst das große B&O aus dem Q7 nicht mithalten.

Themenstarteram 9. Oktober 2019 um 10:42

Danke für eure Antworten!

Vom Infotainment war ich wirklich sehr enttäuscht. Selbst mein Audi aus den frühen 2000ern hat mit dem RNS-E ein besseres Navi und mehr Funktionen als der 2015er Range Rover, den ich mir angeschaut hatte. Ich werde jetzt mal nach einem Modell MJ 2017 mit dem besseren Navi schauen, das FL möchte ich nicht, da mir von mehreren Seiten berichtet wurde, dass es hier viele Qualitätsprobleme gibt. Leider ist hier die Auswahl an Fahrzeugen recht begrenzt, gerade als SDV8.

Wobei ich gerade aus dem Freundeskreis weiss, dass zB. der Lenkassistent beim MY17 unnütz ist, der spielt Pingpong in der Spur.

Die Software beim MY18 und neuer ist mittlerweile ziemlich ausgereift.

Themenstarteram 9. Oktober 2019 um 23:50

Gibt es beim RR MJ 2015/16 überhaupt die Möglichkeit über Bluetooth Musik vom Handy abzuspielen?

Habe diese Funktion leider nicht gefunden, eventuell bin ich aber auch noch nicht weit genug in den Menüs gewesen.

Ja, gibt es.

Zitat:

@SQ5-313 schrieb am 9. Oktober 2019 um 23:50:29 Uhr:

Gibt es beim RR MJ 2015/16 überhaupt die Möglichkeit über Bluetooth Musik vom Handy abzuspielen?

Habe diese Funktion leider nicht gefunden, eventuell bin ich aber auch noch nicht weit genug in den Menüs gewesen.

Ja funktioniert, aber der Klang ist via Kabel (Handy wird als iPod/MP3-Player genutzt) deutlich besser. Gerade wenn man das große Meridian hat, ist Kabel Pflicht. :D

Ok, ich hatte "nur" das 825W System, konnte aber klanglich keinen Unterschied zwischen Kabel und Bluetooth ausmachen. Man muss einfach daran denken, beim Handy die Lautstärke auf's Maximum zu erhöhen.

Ich hab's beim RRS und beim RR ausprobiert. BT klingt lange nicht so brilliant wie kabelgebunden.

Hallo

Ich hatte den aktuellen A8 und musste diesen wandeln, wegen vieler Software Probleme.

Habe dann den aktuelle RRS SDV8 mit 0KM gekauft.

Von der Technik ist der A8 dem RR deutlich überlegen.

Ich habe mit dem RR massiv Probleme mit der Verkehrszeichen Erkennung, die arbeitet nur mit 50% und wird auch noch von der Navi-Karte „überstimmt“. Bin da sehr enttäuscht. Wurde auch schon mehrfach justiert - also stand der Technik laut Stuttgart Avalon. Auch die Kamera hinten ruckelt immer noch und verzögert die Bildwiedergabe, obwohl Updates gekommen sind dafür.

Der Motor ist sehr laufruhig und schön.

Ich habe einen Verbrauch von 10.5 bis 11l. Bei Tempomat und 120 oder weniger rutscht der Wagen auf 9.5l

Schönes Auto, aber technisch nicht so auf der Höhe.

Ich vermisse schon etwas das autonome fahren für 15 bis 30s (Hatte die E-Klasse, war dort am besten!)

Die Navi ist veraltet und auch nicht sonderlich gut aufgebaut im handling.

Ich habe das Gefühl, Hauptsache Monitore reingebaut aber die Technik darunter nicht angepasst .

BT mit Handy arbeitet. Ebenso Apple Car Play und Android Auto.

Ich würde mir den Wagen nicht mehr holen, obwohl sonst toll verarbeitet.

Aber die Steuer im Jahr -> 800 EUR und Versicherung von knapp 2400 EUR sind schon enorm (ich bin bei 30%).

Wenn die Änderung der Steuer kommt, wird der Wagen noch teurer.

Zudem fällt mir auf, dass nun immer mehr Leute abwertend den RRS betrachten.

Zitat:

@uhscale schrieb am 10. Oktober 2019 um 20:32:56 Uhr:

 

Ich habe mit dem RR massiv Probleme mit der Verkehrszeichen Erkennung, die arbeitet nur mit 50% und wird auch noch von der Navi-Karte „überstimmt“. Bin da sehr enttäuscht. Wurde auch schon mehrfach justiert - also stand der Technik laut Stuttgart Avalon. Auch die Kamera hinten ruckelt immer noch und verzögert die Bildwiedergabe, obwohl Updates gekommen sind dafür.

Hmm, mit der VZE hatte ich nie Probleme, weder im RRS MY2015 noch im RR-FL MY2019. Hat immer zuverlässig funktioniert. Im Cayenne arbeitet sie auch nicht besser oder anders.

Die Rückfahrkamera im RR(S) funktionierte zuverlässig, nur gab es beim RRS MY2015 keine automatische Umschaltung zwischen vorne und hinten (hatte Surroundkameras) und beim RR hat sie nur bei 10% aller Fälle und wenn man mindestens 10s stehen blieb, funktioniert. Die verzögerte Bildwiedergabe kann ich beim FL bestätigen, beim Vor-FL nicht.

 

Zitat:

@uhscale schrieb am 10. Oktober 2019 um 20:32:56 Uhr:

Ich vermisse schon etwas das autonome fahren für 15 bis 30s (Hatte die E-Klasse, war dort am besten!)

Beim RR(S)-FL war dafür der Lenkassistent verantwortlich. Diesen gab es mit dem FL ab MY2019. Musste extra bestellt werden. Das teilautonome Fahren ging damit ganz gut.

Bei Vor-FL gab es keine Lenkassistenten. Lediglich Spurassitent mit Gegenlenken und ACC.

Zitat:

@uhscale schrieb am 10. Oktober 2019 um 20:32:56 Uhr:

Ich würde mir den Wagen nicht mehr holen, obwohl sonst toll verarbeitet.

Aber die Steuer im Jahr -> 800 EUR und Versicherung von knapp 2400 EUR sind schon enorm (ich bin bei 30%).

Wenn die Änderung der Steuer kommt, wird der Wagen noch teurer.

Ja die Versicherungseinstufungen sind bei den großen RR-Modellen extrem hoch. Meine Flottenversicherung wollte den RRS und den RR für rund 5.000€ p.a. versichern (VK 300/TK0). War mir zu teuer und ich bin dann zur LR-Hausversicherung gewechselt. Dort gab es eine Flatrate für rd. 270€ im Monat (VK1000/TK300). Waren immer noch stolze 3240€ und gab es nur für Neufahrzeuge bzw. Fahrzeuge, die max. ein Jahr alt sind.

Daher lieber @SQ5-313 informiere dich im Vorfeld genau über die Versicherungseinstufungen. Denn die RR haben bei den Versicherungen einen schlechten Stand: sie werden/wurden gern geklaut.

Mein Cayenne ist im Vergleich dazu ein Schnäppchen beim Versicherer. Der kostet mich 2.700€ (VK300/TK0). Bin bei 24%.

Zitat:

@uhscale schrieb am 10. Oktober 2019 um 20:32:56 Uhr:

Zudem fällt mir auf, dass nun immer mehr Leute abwertend den RRS betrachten.

Das verstehe ich nicht. Meinst du, dass der RR(S) negativ als SUV auffällt? Ist mir nie passiert, aber ich lebe auch auf dem Land. Selbst mit dem Cayenne ist mir noch kein Hass entgegen geschlagen.

Zitat:

@uhscale schrieb am 10. Oktober 2019 um 20:32:56 Uhr:[/i

Zudem fällt mir auf, dass nun immer mehr Leute abwertend den RRS betrachten.

Ich denke das ist jetzt eher die generelle Einstellung gegen SUV.

Man kann ja so schlimme Sachen mit diesen großen SUV machen, sie quasi als "Waffe" einsetzen.

Frage mich nur was passiert wenn ein krankes Hirn mit einem Golf in eine Menschenmenge fährt :confused:

Themenstarteram 12. Oktober 2019 um 8:34

Wie kann man erkennen, ob der Range Rover ACC (Abstandstempomat) hat.

Ich war etwas überrascht, dass der Vogue, den ich mir angeschaut habe, dieses Extra nicht hatte.

Versicherungseinstufung ist beim RR mittlerweile auch ganz in Ordnung.

Würde ca 300€ / Jahr mehr bezahlen als beim A8.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Land Rover
  5. Kaufberatung Range Rover SDV8