ForumJaguar
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. Kaufberatung, Jaguar XK 8 bzw. XKR

Kaufberatung, Jaguar XK 8 bzw. XKR

Jaguar XK X100
Themenstarteram 2. Juni 2014 um 10:23

Hallo Jag Forum,

ich möchte mir gerne einen Jaguar XK 8 bzw. XKR als Cabrio zulegen, BJ 1997 bis 2006.

Mehr Erfahrung als eine Probefahrt mit einem XK 8 BJ 1997 mit 60.000km habe ich noch nicht. Und hier im Forum habe ich mich etwas informiert.

Mir sind bisher so einige Unterschiede aufgefallen, denke, das ist jeweils Sonderzubehör bzw. BJ abhängig. Z. Bsp.

Kopfstützen, mal aufgesteckt mal in die Rückenlehne integriert.

Dritte Bremsleuchte

Seitenbegrenzungsleuchte

Navi, besser ohne Navi? Ich habe Angebot gesehen mit Navi auf den Bildern hat man dann aber die 3 typischen runden Instrumente im Armaturenbrett gesehen.

Gibt es da auch andere Navi's? (außer mobilen Navi natürlich!) Ein schrieb auch: und nicht das veraltet Navi. Was könnte das bedeuten? Softwarestände?

Nun habe ich einige Fragen.

Was ist den die Jaguar typische Farbkombination? Schwarz / Schwarz oder gibt es da nichts was typisch für einen 'echten' XK 8 bzw. XKR ist? Es gibt so einige Angebote und jeder schreibt da was anderes und behauptet er bietet die klassische Farb Kombi.

 

Auf was soll ich achten?

Kettenspanner und Kettenführung

Scheckheft

Kein US Import

Unterboden, Rost

Getriebe Motor trocken

Abnutzung Sitze deutet auf hohe KM Leistung hin falls nur wenige KM angegeben sind.

Verdeck testen

Fehlermeldung im Display?

Gibt es sonst noch etwas zu beachten?

Danke schon mal vorab für eure Info's.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 7. Juni 2015 um 11:01

So, jetzt habe ich es geschafft.

Habe mir einen XK8 Cabriolet, EZ/97, demnach wohl BJ 1996 mit 112Tkm zugelegt. Farbe grün mit schwarzem Leder.

Eine Jaguar Werkstatt hat sich das Auto mal angesehen. Kein Rost zu finden, eher kleinere Mängel.

Irgend etwas stimmt allerdings mit der Elektrik nicht. Manchmal blinkt ein hinterer Bilinker nicht. Könnte ein Wackelkontakt sein. Muss ich halt mal suchen.

Morgen geht es zur Zulassungstelle. Nummernschild mit XK 8 liegt schon hier ;-).

Denke ich werde mich noch einige male melden.

Und vielen Dank für eure Kommentare.

VG Wolle

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Du bist Dir sicherlich darüber im Klaren, dass so ein Auto im Unterhalt nicht günstig ist. Teile und Service haben Exoten-Preise. Ne kleine Inspektion kostet nördlich von 1.000 Euro und außer Jaguar traut sich kaum einer an die Autos. Zu bewegen ist der Jag mit etwa 12 Litern/100km bei entspanter Fahrweise. 130 km/h und Tempomat auf der Autobahn resultieren in unter 10 Litern, Stadtverkehr dafür entsprechend mehr.

Mein Vater hatte früher zwei XK8 (BJ 99 und 02) und war mit denen grundsätzlich sehr zufrieden. Es sind Autos zum entspannten Dahingleiten, nicht zum Rennen fahren. Will heißen: Super entspannte Federung, leise, bei Bedarf toller Motorenklang, aber in den Kasseler Bergen liegt das Ding ziemlich bescheiden. Man würde bei der Optik zumindest deutlich mehr erwarten.

Was ihn gestört hat, ist die hässliche Teleskop-Antenne, die ausfährt sobald man Radio hört. Einfach mal Motor anmachen, Radio an und hinter das Auto gehen. Du wirst sofort sehen, was ich meine.

Davon abgesehen sind es aus meiner Sicht absolut schöne und zeitlose Autos, denen immer noch viel hinterher geschaut wird.

Typisch Jaguar ist außen übrigens ein dunkelgrün namens "british racing green". Einfach mal googln.

Navi wäre mir ehrlich gesagt egal. Ich bin mir nicht sicher, ob es dafür überhaupt noch aktuelle Karten gibt und selbst wenn ist es technisch natürlich völlig veraltet. Das große Soundsystem (ich glaube von ALPINE) habe ich als ziemlich gut in Erinnerung.

- Kettenspanner und Kettenführung

Der 4.0 Liter bis Mitte 2002 hat die Probleme mit dem Kettenspanner, der 4.2 Liter ab Mitte 2002 nicht mehr. Ist aber kein Problem, der Kettenspanner läßt sich tauschen gegen eine dauerhafte Lösung. Kosten bei Jaguar knapp 1.000,-€.

-Unterboden, Rost

Grundsätzlich ist der X100 nicht sonderlich rostanfällig, allerdings gibt es am Unterboden eine konstruktiv bedingte Schwachstelle. Je nachdem, wie weit die Schädgung bereits fortgeschritten ist, zwischen 500 u. 1.000,-€.

-Fehlermeldung im Display?

Die Elektronik führt nicht selten ein Eigenleben. D.h., es gibt Fehlermeldungen, die wie auftauchen und wieder verschwinden, ohne irgendwelche konsequenzen. Am Besten ignorieren.

-Gibt es sonst noch etwas zu beachten?

Ab 2000 gab es ein Facelift mit geänderten NSW vorne und anderen Rückleuchten. Innen wurden die Sitze mit den integrierten Kopfstützen durch konventionelle Exemplare ersetzt. Ab 2002 dann der neue Motor mit 4.2 Liter. Ab da gab es den XK auch erstmals mit Xenonscheinwerfern. Ein weiteres Facelift gab es ab 2004 mit einer neuen Front- und Heckschürze und Seitenschwellern aus Kunsstoff. Außerdem bekamm der XKR eine Auspuffanlage mit vier Rohren.

Das Denso-Navi ist komplett nutzlos, das letzte Update über 10 Jahre her. Außerdem verschandelt es das klassische Amaturenbrett. Wenn möglich einen Wagen mit den drei Rundinstrumenten nehmen. Die elektr. Teleskopantenn ist sicherlich Geschmacksache, den Geschmack des deutschen Durchschnittskäufers mit seinem grauen, buckeligen Einheitsauto trifft sie wahrscheinlich nicht.

Die Kosten im Unterhat sind auch nicht höher als bei vergleichbaren Autos anderer Hersteller, d.h. ein Mercedes oder BMW mit V8 ist nicht günstiger, ein Golf mit R4 schon.

Die klassische Farbe für den Jaguar ist ganz klar grün, wobei es nicht unbedingt british racing green sein muß.

 

Ich hab zwar einen X150 (2007), gebe meinen Senf hier trotzdem dazu.

Servicekosten: eine kleine Inspektion hat mich inkl. Öl CHF 460,- gekostet. Bei einem offiziellen Jag- und BMW-Dealer.

Das typische brtitsh racing green ist zwar schön, aber das ausgesprochen schöne Design kommt in fantasielosen Grautönen am besten zur Geltung. Meiner ist "lunar grey" und in meinem Profil siehst du auf den Fahrzeugbildern, was ich damit meine. Bei den Sitzen find ich helle Töne generell schöner als schwarz. Ist aber halt alles Geschmacksache...

Hallo,

Ich bin beim überlegen mir einen XKRS zuzulegen.

BJ 2013 alles Schick.

Nun meine Frage, dass mal was kaputt gehen kann, dass ist ja bei jeden Hersteller so, aber was sind die Schwachstellen am XKR?

Vielen Dank für Eure Antworten

007Schneider

Du hast eigentlich schon alle relevanten Sachen angesprochen auf die du aufpassen musst.

Und bitte glaube Icebeer87 nicht, klar ist ein Jag teurer im Unterhalt, wie ein Opel Corsa, jedoch kannst du an diesem Auto sehr sehr viel selber schrauben. Und Ersatzteile bekommst du auch sehr schnell und Günstig aus dem Netzt wie z.B. British Parts oder aus der Bucht.

Achte eben nur auf die Punkte die du schon geschrieben hast und es dürfte nichts schief gehen.

Ich würde dir ein Coupe ohne Naiv empfehlen.

Gruß Dany

An einem 2013er Jaguar XKR-S selbst schrauben? Würde ich auch machen, damit die 3-jährige HerstellerGARANTIE möglichst sofort verfällt. Also manche Leute haben echt Ideen... :rolleyes:

@Frage

Der XKRS ist selten. Ich würde mit keinen besonderen Schwächen rechnen. Infotainment taugt nicht viel, aber das ist bei einem solchen Auto natürlich nebensächlich. Ich würde auf den Verschleiß an den Achsen und Bremsen achten, mag schon sein dass so ein Auto quer oder auf der Rennstrecke bewegt wurde. Man weiß nie.

Wenn ein Jaguar-Händler das Auto anbietet, kannst Du auch eine Anschlussgarantie für ein paar Kröten abschließen. Dann ist man - abgesehen von normalem Verschleiß - zunächst auf der sicheren Seite.

:D Dann hast wohl nicht richtig gelesen! Der Themenstarter hat gesagt, er sucht ein Fahrzeug aus den Baujahren von 1997 bis 2006.

Aber wenn du die Nachricht von 007Schneider meinst ok, dass stimmt, da würde ich nichts selber machen.

Zitat:

@icebeer87 schrieb am 11. März 2015 um 22:13:04 Uhr:

An einem 2013er Jaguar XKR-S selbst schrauben? Würde ich auch machen, damit die 3-jährige HerstellerGARANTIE möglichst sofort verfällt. Also manche Leute haben echt Ideen... :rolleyes:

@Frage

Der XKRS ist selten. Ich würde mit keinen besonderen Schwächen rechnen. Infotainment taugt nicht viel, aber das ist bei einem solchen Auto natürlich nebensächlich. Ich würde auf den Verschleiß an den Achsen und Bremsen achten, mag schon sein dass so ein Auto quer oder auf der Rennstrecke bewegt wurde. Man weiß nie.

Wenn ein Jaguar-Händler das Auto anbietet, kannst Du auch eine Anschlussgarantie für ein paar Kröten abschließen. Dann ist man - abgesehen von normalem Verschleiß - zunächst auf der sicheren Seite.

Danke für Eure Antworten.

Na dann werde ich mal sehen was da geht.

Ich werde auf jeden Fall ihn mir mal von unten anschauen.

Evtl fahre ich ja bald Jaguar.

Noch eine schöne Restwoche

007Schneider

Ich fahre aktuell einen X100 als XKR Modelljahr 2004.

Ich kann dir empfehlen den Facelift-Motor zu wählen. Kein Theater mit den Kettenspannern und ein grundsolider Motor.

Die Unkereien wegen "teuer, teuer, teuer" ist ein wenig übertrieben. So ein Fahrzeug kostet eben mehr als ein VW Golf im Unterhalt, ob Inspektion, Reparatur oder laufende Kosten.

Fahre erst mal einen XK8 und einen XKR Probe ... das Fahrwerk ist unterschiedlich.

Achte beim Kauf auf die Rost-Bereiche, auf den Pflegezustand, Service-Heft und darauf ob er hinten links bzw. hinten quietscht. Das können Radlager oder die Buchsen an Hinterachse sein und ob die Scheinwerfer von innen beschlagen und ob das Getriebe beim Gangwechsel deutlich hörbare Geräusche machen. Gute Jaguar-Dealer kennen diese Thematik. Wenn du einen fähigen Werkstatt-Meister brauchst, der dir dein Wägelchen prüfen soll, gehe zu MGS nach Bayreuth.

Auch eine gute Empfehlung ist, ein US Cabrio zu importieren. Hat ein Kumpel von mir letztes Jahr gemacht und ist schwer begeistert.

So kurzer Bericht von der Probefahrt.

Die Fahrleistungen waren beeindruckend . Als ich mir den Wagen dann auf der Bühne angesehen haben die Ernüchterung, der Unterboden war bis aufs Blech zerschrammt . Die Frontlippe aus Carbon war an der Unterseite ausgebrochen. Also wird es nichts mit dem XKR S in die Suche geht weiter.

Danke für das kurze Update und weiterhin viel Erfolg bei der Suche! :)

Was ich mich aber frage: Wie bekommt man das hin? Renneinsatz?

Ich denke ja der ist den Bordstein runter gefahren.

Das Plastikteil für die Luftzufuhr zur Lichtmaschine wurde auch mit einem Kabelbinder fixiert..

Was für mich erstaunlich war ist das der unten so offen war ohne Motorabdeckung Unterfahrschutz.

Themenstarteram 18. März 2015 um 20:41

Hallo ins Forum.

muss mich erst mal entschuldigen das ich mich erst jetzt melde. Hatte einige Tage auf Beiträge gewartet, kam aber nix. Nach 9 Tagen der erste Beitrag aber ich bekam keine Info obwohl ich das Thema abonniert hatte.

OK, meine Suche war im letzten Jahr nicht von Erfolg gekrönt.

Gründe: es soll ein Caprio sein, Ohne Navi und einigermaßten gepflegt sein.

Mir wurde auch von einem US Fahrzeug abgeraten da diese in der Regel einen großen Wartungsstau haben sollen.

Die Kettenspanner waren immer zu tauschen, Kosten bei Jaguar rd. 2500€ + 200€ für Dinge die Jaguar empfield gleich mit zu machen, da man eh gerade dran kommt. Glaube Simmerringe usw.

Angeboten werden viele Autos bei denen wohl einiges nicht stimmt. Z.B unfallfrei aber Jaguar erzählt mir das ein Schaden von 7.000€ repariert wurde. Wenige km aber total verschlissene Sitze, passt irgendwie nicht zusammen.

Suche somit immer noch,lasse mir aber Zeit, ist nicht so dringend.

Bei mobile.de steht einer BJ 1997 mit 55.000km. für 18.898€. Hat zwar sehr wenige km, wenn es stimmt, ist aber teuer, oder was meint ihr?

Gruss Wolfgang

Für 19.000€ bekommst du einen tiptop Jaguar XKR Cabrio Modelljahr 2004 mit unter 70.000km ohne Wartungsstau aus den USA. Mein Kumpel hat sich inklusive Einfuhr/Zoll/Steuer und Blabla für genau diese Summe ein XKR Cabrio mit 60.000km / umgerechnet ... in einwandfreiem Zustand gekauft.

Zu empfehlen eine Berliner Firma, die darauf spezialisiert ist.

Zu empfehlen eine Firma in den USA zur Zustandsprüfung zu engagieren. Kostet natürlich ein paar Dollar, aber man macht keinen Fehlgriff.

Unabhängig davon ... mein XKR Coupe mit Facelift Motor 4,2L (keine Kettenspannertheater) ist Modelljahr 2004 und war für 20T€ gekauft.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. Kaufberatung, Jaguar XK 8 bzw. XKR