ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Kaufberatung - Insignia Sports Tourer Country - 4x4

Kaufberatung - Insignia Sports Tourer Country - 4x4

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 16. Juli 2018 um 10:26

Hi,

Hallo zusammen! Ich bin ein Newbie in Sachen "Opel" (bzw. generell kein großen Sachverstand von Autos)

Fahre aktuell einen Sportsvan, 2.0 TDI. Zu klein. Zumindest für mich. Zumindest sehe ich das so :-)

Ich bin auf einen Opel Insigna Kombi (County, 4x4, 170 ps Diesel, BJ 17) gestossen.

Sieht schön geräumig aus und auch die Ausstattung liest sich gut. Knapp 50.000km gelaufen, 19.800€

Zu meinen Fahrprofil:

Ich wohne weder in den Bergen, noch auf dem Land. Aber dieser Allrad Antrieb lockt mich. Ich rede mir ein das es einfach sicherer im Winter ist (Tägliche Fahrt zur Kita mit der Kleinen) und auch generell bei Nässe usw.

Ich fahre in der Regel Kurzstrecke, 15 km zur Arbeit (one way), Kleine in den Kindergarten usw. Natürlich auch mal weiter am WE. Urlaube sollen damit auch bestritten werden. Europa unsicher machen.

Zwar habe ich jetzt auch einen Diesel, ein Benziner würde aber wahrscheinlich auch reichen.

Aber natürlich ist der Großteil der Angebote (Passat, Insignia): Diesel

erste Frage: Ist der Motor (170ps Diesel) extrem anfällig für Kurzstrecke?

zweite Frage: 4x4 - Erfahrungen?

Danke vorab !

Ähnliche Themen
30 Antworten

Kein Diesel mag nur Kurzstrecken wenn der am Wochenende aber Auslauf kriegt passt das schon. 4x4 mag sicherer sein, sicher ist das ist ein Schluckspecht. Würde ich persönlich nicht nehmen.

AWD (4x4) verbraucht sicher etwas mehr, aber wenn gewollt nimmt man es sicher in Kauf.

Die Haldex (das Ding welches Allrad ermöglicht) ist laut Opel wartungsfrei, welches eine große Lüge ist.

Regelmäßiger Ölwechsel sollte die Lebenszeit verlängern.

Klar braucht man mit Allrad etwas mehr, aber Schluckspecht ist übertrieben. (Hatte Insignia A Biturbo Verbrauch auf komplette Laufzeit ca. 9 ltr.) Ich habe jetzt mein zweites Fahrzeug mit 4x4 - möchte ich nicht mehr missen. ich könnte jetzt auch sagen, dass ich 40 Jahre ohne Allrad ausgekommen bin, allerdings muss ich zugeben, dass gerade im Winter Allrad einen großen Vorteil bietet.

Habe in sieben Jahren mit Allrad noch keine Reparatur gehabt. Klar, je mehr Technik, um so mehr kann kaputt gehen. Wenn man es nur von dieser Seite betrachtet, darf man nur zu F'uß gehen (Sogar da hat man einen verschleiß an Schuhsohlen.

Zitat:

@blackbuff84 schrieb am 16. Juli 2018 um 10:26:58 Uhr:

Fahre aktuell einen Sportsvan, 2.0 TDI. Zu klein. Zumindest für mich. Zumindest sehe ich das so :-)

Ich bin auf einen Opel Insigna Kombi (County, 4x4, 170 ps Diesel, BJ 17) gestossen.

Der Kofferraum (Volumen, Belademöglichkeit) ist beim Insignia bezogen auf seine Länge nicht optimal.

Zitat:

@blackbuff84 schrieb am 16. Juli 2018 um 10:26:58 Uhr:

erste Frage: Ist der Motor (170ps Diesel) extrem anfällig für Kurzstrecke?

Nicht wirklich anfälliger als jeder andere Diesel. Kurzstreckenfahrten sind allgemein nicht gut.

Zitat:

@blackbuff84 schrieb am 16. Juli 2018 um 10:26:58 Uhr:

zweite Frage: 4x4 - Erfahrungen?

Es gibt gehäuft Probleme mit der Haldex. Liegt aber daran, dass Opel die Haldex wie den Aisin Wandler als wartungsfrei bezeichnet.

Ich würde mich an deiner Stelle fragen, ob ich 4x4 unbedingt haben muss bzw. will. Wenn ja, hast du 2 Jahre Werksgarantie und kannst diese auch verlängern (Konditionen bitte beachten). Oder ohne Garantie regelmäßig Öl der Haldex wechseln (lassen).

Themenstarteram 16. Juli 2018 um 13:50

Danke für die Antworten.

Es kann bestimmt auch mal vorkommen, das ich einen Monat ohne Langstrecke auskomme.... Falls das dem Motor extrem schaden sollte ... Es gibt aber doch wohl eine Info im Bordcomputer, das der Filter freigefahren werden muss. Sowas wäre natürlich hilfreich.

Beladung: nicht optimal? klar, ist kein Passat aber es passt wohl mehr rein als in den Golf Sportsvan. Der soll auch ein Ladewunder sein aber was bringt mir Volumen wenn der Kinderwagen (zugegen, der fällt bald weg) schon die ganze Fläche beansprucht?

4x4: Ölwechsel alle 30K km? hat da jemand die Folgekosten? ca.

Alternativ hab ich auch den Astra als Kombi im Auge aber bei den Insignia´s bekommt man doch schon das ein oder andere extra was bei Astra (immer bezogen auf Gebrauchtwagen) fehlt.

Passat legst du knapp 18 bis 20k hin und bekommst Halogen Lampen... (nix gegen Halogenlampen, aber auf die Ausstattung bezogen)

Nur wenn der DPF voll ist und zuviele Abbrüche hatte.

Dann ist es fast zu spät.

Liebe kein Diesel

Der Astra ist auf die Nutzfläche bezogen ähnlich dem Insignia, da liegt nicht wirklich ein Unterschied drin.

Folgekosten, wenn der Ölwechsel nicht erledigt wird bei der Haldex, liegt bei circa 1-2tsd € je nach Schwere des Defekts.

Themenstarteram 16. Juli 2018 um 14:10

sorry - hab mich falsch ausgedrückt. Kosten die der Ölwechsel alle 30K veranschlagt?

Sind das "normale" Wechselkosten oder muss da ein Spezialist 28 Stunden dran?

@Dae ja... aber finde mal ein großes Familienauto mit bisschen was drin, welches nicht von einem Diesel angetrieben wird... die Auswahl ist sehr gering. Das ist mein Problem. Hätte ich die Wahl (Neuwagen) würde ich mir selbst was zusammenstellen, aber das fällt (leider) raus.

Das ist verständlich, aber der DPF zeigt nicht an ob er nun verbrennt oder nicht.

Manche Modelle zeigen dir im Eco Mode an, dass die Heckscheibe an ist, obwohl tiefster Sommer, ein klares Indiz dafür.

Zu nennen ist auch der Momentanverbrauch, der zeigt im Stand dann gut 2l die Stunde an.

Ich hätte einen CT wenn es den BiTurbo auch ohne 4x4 gegeben hätte. Soweit meine "Beratung". ;)

Ich denke an deiner Stelle würde auch ein Astra K Sportstourer reichen. Der hat mindestens genauso viel Platz wie der Insignia wenn nicht sogar mehr. Klar. Es gibt kein Allrad. Dafür kann man so ein Biturbo Diesel aber auch mal entspannt mit 5l bewegen. Ausserdem bekommt man eigentlich alles was man braucht plus Luxus auch im Astra. Dazu ist er ne Ecke flotter da leichter und kürzer.

Themenstarteram 18. Juli 2018 um 8:51

Danke für die Meinungen.

Astra auf dem Gebrauchtwagenmarkt ... gibt es, ja. Aber viele mit Basisaustatung.

Klar, Autos sind teilweise von 2017, bis 20k bekommt man Astras um mit sehr wenig KM aber auch mit wenig Austatung.

Das reitzt halt am Insignia.

Generell ist der 170Ps am Insignia aber robust ?

Ich finde man kann den Astra mit dem Insignia überhaupt nicht vergleichen. Da hat man versucht was im Insignia gut aussieht in ein Astra zu pressen bei "gefühlt" weniger Platz. Ich habe den Insignia mit 170 PS und bin damit sehr zufrieden.

Themenstarteram 18. Juli 2018 um 9:28

vom (Lade) Platz her ist der Astra schon ne Aterlnative... dieses “Schiff” Gefühl vermittelt halt nur der Insignia.

Muss gestehen, dass ich ja nicht nur rein rational den Autokauf angehe :-)

Aber am Ende soll es auch keine Ente werden - sondern ein zuverlässiges Auto.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Kaufberatung - Insignia Sports Tourer Country - 4x4