ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung für Fahranfänger: 2000er Range Rover 4.6 HSE

Kaufberatung für Fahranfänger: 2000er Range Rover 4.6 HSE

Land Rover Range Rover
Themenstarteram 10. Juni 2020 um 19:35

Hallo und guten Tag liebes MotorTalk-Forum.

Ich stehe aktuell kurz davor, meine erste Kaufentscheidung zu treffen, die mein erstes Auto betreffen wird.

Jedoch hätte ich gerne ein paar Entscheidungshilfen.

Aber erstmal ein paar Infos zu mir.

Ich bin 21 Alt und habe meinen Führerschein jetzt seit ca. drei Monaten.

Ich bin Inspektoranwärter im ö.D. und werde ab dem 01.11.2020 auf ein (zuverlässiges) Auto angewiesen sein.

Ab dem 01.11.2020 werde ich einen täglichen Arbeitsweg von ca 70km zu meiner Ausbildungsdienststelle haben, in welcher ich für ein Jahr sein werde. Ich bin dann also auf ein Fahrzeug angewiesen.

Da dies mein erstes Auto ist und ich daher noch nicht so viel Fahrpraxis habe, hab ich mir erstmal ein Limit von 6000€ für das erste Auto gesetzt. Dieses soll mich mindestens zwei Jahre begleiten.

Der Hauptgrund weshalb ich nach einem SUV suche, ist meine Körpergröße.

Ich bin 2,10m und habe daher etwas Probleme in den "normalen Anfängerautos" Platz zu finden.

Während der Fahrschule musste ich daher auch auf einen Tiguan umsteigen, da ich im Polo einfach nicht richtig sitzen konnte.

Ich habe jetzt ein Inserat eines 2000er Range Rover 4.6 HSE für 5500€ bei einem seriösen Händler gefunden.

Er hat aktuell 150.000km runter und TÜV hat er noch bis Ende nächsten Jahres.

Ich habe dann etwas quer gesehen und viele Range Rover gesehen, die die 3000.000km und mehr überwunden haben. Dies beißt sich jedoch immer etwas mit den "Horrorgeschichten". Oder handelt es sich hierbei wirklich einfach um Geschichten?

Ich würde mich über ein paar Erfahrungsberichte freuen.

MFG

Ähnliche Themen
61 Antworten

Puhh, als Anfängerauto?? Verbrauch ist dir egal? Unterhalt auch?

Für dich wäre am besten ein Audi A2 Diesel, ohne Quatsch das beste in deinem Budget mit viel Platz und techn.

absolut einfach und mega günstig.

Themenstarteram 10. Juni 2020 um 21:23

Verbrauch und Unterhalt sind "relativ egal", da das Auto aktuell die einzige Ausgabe, abgesehen von der Krankenkasse darstellt.

Aber günstiger ist natürlich immer besser. :)

Ich werde mir den A2 mal genauer ansehen. Hatte ich bis jetzt noch gar nicht auf dem Schirm.

Dankeschön

Vielleicht bist du mit deiner Kaufberatung besser hier https://www.motor-talk.de/forum/allgemeine-kaufberatung-b816.html aufgehoben :)

Ich empfinde die RangeRover als sehr eng von innen, setze dich erst einmal rein. Für gnadenlose Zuverlässigkeit sind sie auch nicht unbedingt bekannt, ohne jetzt blöde Sprüche über britische Autos machen zu wollen, aber ich hab einen Sport HSE V8 im Bekanntenkreis und das mal nix ist gibt’s quasi nicht. Ich weiß allerdings nicht was der schon gelaufen hat.

Gehe mal zu einem Gebrauchtwagenhändler und setz dich mal in verschiedene Modelle und Fahrzeugklassen rein, du wirst sehen, außen ist nicht immer innen

Zitat:

 

Aber günstiger ist natürlich immer besser. :)

Ich werde mir den A2 mal genauer ansehen. Hatte ich bis jetzt noch gar nicht auf dem Schirm.

Is nicht wahr,bin ich hier der einzige,der den Verlauf der Diskussion so liest oder spielt mir der Bildschirm einen üblen Streich ? :D:D:D

Themenstarteram 10. Juni 2020 um 23:06

@A_Benz

Ich habe für Samstag einen Termin vereinbart, auch zur Probefahrt. Habe dort auch noch die Gelegenheit einen BMW 3er Touring zu testen.

Wegen dem Alter habe ich mir auch schon ein paar Gedanken gemacht. Der jüngste ist er halt wirklich nicht mehr. In dem Preisbereich muss ich mich da glaube aber einfach mit arrangieren.

Ich hätte sonst eventuell noch an einen Dacia Duster gedacht. Die liegen auch noch im Preis. Jedoch hat ein guter Kumpel mit diesem Auto keine guten Erfahrungen gemacht. ??

Themenstarteram 10. Juni 2020 um 23:07

@emil2267

So richtig verstehe ich ihre Antwort nicht. :)

Naja der 3er BMW ist im Prinzip der engste Kombi :)

Wenn da noch andere Autos rumstehen setz dich auch gleich rein

"Der Hauptgrund weshalb ich nach einem SUV suche, ist meine Körpergröße. "

 

Beim besten Willen, aber das ist Quatsch.

 

Ich bin ähnlich groß wie du, bin 2,09m groß. Die äußere Größe eines Autos hat rein gar nichts damit zu tun, wie gut man herein passt.

 

Oftmals sind gerade SUV alles andere als üppig im Platzangebot, die Erfahrung habe ich bisher in Skoda Kamiq, Karoq, Ford Kuga und Seat Ateca gemacht.

 

Wichtig ist eines, die reine Körpergröße sagt nur bedingt etwas aus, es kommt auf die Proportionen an. Ich habe sehr lange Beine (118cm bis Hüfte), wodurch viele Autos heraus fallen.

 

Einen ersten Indikator liefert hierzu der ADAC mit seiner Liste. Wobei auch hier zählt, Probesitzen und ausgiebig Probefahren ist Pflicht.

 

https://www.adac.de/.../

 

Die von dir benannten 3er Touring und Dacia Duster werden mit 99% Wahrscheinlichkeit ungeeignet sein. Vor allem der Duster ist eher für kleine Menschen konzipiert.

 

 

 

Genau, wichtig ist u.a. modellübergreifend höhenverdtellbarer Sitz und höhen- und längsverstellbares Lenkrsd.

So fährt mein Bruder nach einem Mini nun mit Gardemaß 2 m - wie er mir öfters sagte - nun bequem seinen VW Up Kleinwagen.

Zitat:

@nyrass schrieb am 10. Juni 2020 um 23:28:04 Uhr:

Wichtig ist eines, die reine Körpergröße sagt nur bedingt etwas aus, es kommt auf die Proportionen an. Ich habe sehr lange Beine (118cm bis Hüfte), wodurch viele Autos heraus fallen.

Absolut korrekt. Dazu kommt noch das persönliche Platzempfinden, wo der eine sich wohl fühlt, ist dem anderen mit gleichen Körpermaßen subjektiv zu eng.

Ein ähnlich großer Kollege von mir fährt einen VW New Beetle und kommt größenmäßig gut damit klar. Hinter ihm kann natürlich niemand mehr sitzen, aber das wundert dann ja niemanden mehr.

Das Problem am New Beetle ist, naja, es ist halt ein New Beetle... :D

Da gibt es eine Fahzeuge, die man sich ansehen kann, Vans wie den 500L oder Kastenwagen wie den Doblo oder Qubo. Die anderen Marken haben sowas auch im Sortiment.

Wie andere schrieben: Großer Mensch = großes Auto ist eine häufige Fehlannahme (die ich einst auch hatte). Ich bin nur 1,95m groß. Aber schon ich wundere mich immer wieder. Die allermeisten Kleinwagen sind schon beim mir zu klein oder ich habe das Größenlimit erreicht.

Ab der Kompaktklasse ist es aber eher Glücksspiel. Bei vielen Modellen habe ich noch gut Reserve was den Sitz angeht. >2m sollte kein Problem sein. Häufig wird es nur schwierig noch was von der Straße zu sehen. Aber das liegt eher am jeweiligen Hersteller. Da bleibt nur fleißig ausprobieren.

Kleiner Tipp: Viele Nutzfahrzeuge eignen sich ganz gut. Also Transporter und insbesondere Kastenwagen. Ein Caddy sollte passen. Die Konkurrenz wie Berlingo solltest du dir da anschauen. Im Gegensatz zum Range Rover ruinieren die dich nicht.

Moin!

Diese alten Range Rover waren schon vor 20 Jahren Geldgräber.

Ein Freund meines Vaters fuhr einen. Wahnsinn was das Ding für Geld verschlungen hat. Dauernd irgendetwas defekt, 5L höherer Spritverbrauch als beim BMW 7er mit der gleichen Maschine, aber innen wunderschön gemacht.

Wäre der Wagen gebraucht und 20 Jahre alt ein attraktives Angebot, würde er mehr kosten.

Mein Tip: für die 6k einen Ford Mondeo suchen.

Oder das Budget aufstocken und für 35k einen jungen 7er kaufen.

Dicke Kisten für kleines Geld sind nur in einem Fall eine gute Idee: Mercedes W126.

Wenn Dir der gefällt, suche nach einem 300 SE Facelift.

Ansonsten lasse es sein.

ZK

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung für Fahranfänger: 2000er Range Rover 4.6 HSE