ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Kaufberatung E46 oder E39 ?

Kaufberatung E46 oder E39 ?

BMW 3er E46
Themenstarteram 19. Oktober 2015 um 19:02

Hallo Leute, ich habe folgendes Problem, habe mir vor kurzem einen E46 320i gekauft, den ich aber wegen gefälschtem km-Stand zurück geben musste. Mittlerweile bin ich auf der Suche nach einem neuem Auto. Da ich schon schlechte Erfahrung gemacht habe versuche ich diese zu verhinderten und immer ein bisschen kritisch den Autos gegen über zu stehen. Zu dem bin ich auch etwas verwirrt, was die Auto wert sind. Eine Option wäre http://suchen.mobile.de/.../216882813.html?...

Was sagt ihr dazu? Ist der Preis normal für das Auto ? Ich sehe auch 330er die mehr Km drauf haben für mehr Geld. Bin total verwirrt was den Preis für diese Autos angeht.

Nächste Option wäre dieser 5er für mich. Für ihn gilt genau das selbe.

http://suchen.mobile.de/.../191021908.html?...

Ich wäre sehr dankbar wenn ihr mir helfen könnten.

Vielen Dank ! :)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@shockwave10k schrieb am 21. Oktober 2015 um 10:32:01 Uhr:

100% Sicherheit gibt es schlichtweg nicht, man kann bestenfalls Indizien finden und das sind dann erstmal nur Indizien. Es gibt auch genügend Leute, die bei ihrem Neu-Leasingfahrzeug schon am Tacho drehen (lassen) weil sie nur 10tkm im Jahr frei haben und das Drehen günstiger ist als eine Versicherungshochstufung+Wertverlust bei Rückgabe. Dann kauft man einen Jahreswagen mit halb soviel Kilometer wie draufsteht und das fällt das Autolebenlang nie auf das da eigentlich 100tkm fehlen

Sofern der Wagen in gutem Zustand ist und die technischen Vorrausstzungen an die zu bezahlende Kohle erfüllt kann es einem ja halbwegs egal sein was der Tacho zeigt. Fies wird es erst, wenn der Zahnriemen oder andere wichtige Teile fällig wäre, der Tacho aber was anderes sagt. Statt krampfhaft nach Indizien für einen Tachobetrug zu suchen, sollte man vielleicht mehr Energie darauf verwenden die technische Basis als solche zu prüfen.

Aber das mit den Tüvberichten wusste ich bisher nicht. Wo und unter Angabe welcher Daten kann man diese denn erfragen? 5 Berichte sind immerhin 10 Jahre....und wer seit 10 Jahren plant zu betrügen, mal ehrlich der denkt an alles :D

Soll doch jeder fest daran glauben, dass Scheckheft und TÜV-Berichte wirklich vor Beschiss schützen… es ist ja nicht mein Geld!!!

Aber die Aussage, dass ein Tachobetrug nicht weiter tragisch ist wenn es augenscheinlich optisch und technisch nicht weiter auffällt, kommt aus Absurdistan!

 

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Also der 5er ist Mist, wenn ichs so sagen darf.

Vorne ist er beschädigt und er hat keine gute Ausstattung (keine PDC, Mufu Lenkrad, Sportsitze, Leder, Klimaautomatik), warum der 330 so billig idt weiß ich allerdings nicht, das wundert mich auch ;)

13 Jahre alte Diesel-Fahrzeuge mit 140/90tkm und ohne Scheckheft? Du forderst es aber auch heraus mit den gefälschten KM-Ständen... :D

Der 330 ist ja ein Facelift, hat aber aber Stoßstange vom VFL. Da ist doch schon was faul...

Themenstarteram 19. Oktober 2015 um 21:00

haha @heisenberg1 mir wird auf keinen Fall sowas nochmal passieren. Bevor ich irgendein Fahrzeug jemals wieder kaufe möchte ich Scheckheft, letzte Tüvberichte oder Rechnungen sehen.

Könnt ihr mir den ungefähr sagen was so ein 330i mit Vollleder 140tkm ungefähr liegt. Ich schätze so um die 6.000-7.000.

Kann Heisenberg nur Recht geben, lass dich hier nicht täuschen. Will jetzt nicht den "Teufel an die Wand malen" - aber Scheckhefte sind in meinen Augen nicht arg viel wert, da sie für 5,- leicht nachzumachen sind.

 

Mein vor einem halben Jahr hekauften 330d Touring aus 2004 mit Vollausstattung / leider kein M-Paket hatte bei Kauf auch bereits ~240.000 Langstrecken Km, die auch sinnig mit dem ganzen KFZ waren.

Hat ~4.900 gekostet. Zum Vergleich und dezenter Orientierung. (Bis auf den kürzlich gerissenen Abgaskrümmer - hat bei dem Wagen auch alles gepasst)

 

Lass das im Zweifelsfall von einem Fachmann prüfen. Die können das z.B. anhand der Schlüssel und zig anderen Kriterien gut feststellen wie die "echten KM" / echter Zustand des KFZ's ist.

 

Was ich damit sagen will: bei dem Motor kommt es mir pers. Gar nicht auf "so wenig KM wie möglich" an, wenn der Wagen gut da steht und die KM-Leistung zum Gesamtpaket passt.

 

Ich würde Dir aber keinen 330d (den mit 150Kw) mit Automatik empfehlen!

Automat (je nach Fahrweise) nicht für die entstehenden Kräfte ausgelastet. Sich mal hier im Forum, gibt einige die Dir hier näher etwas berichten können...

Meine pers. Meinung:

Automat im 320d ja - 330d nein.

Hallo,

 

Sorry, wenn ich jetzt bissle zu weit vom Thema abrutsche:

 

Was mir grad aber erst aufgefallen ist:

Vom Benziner zum Diesel?

 

Haben sich seit Deinem Fehlkauf

a, deine KM p.a. so entsprechend geändert

Oder

b, meinst Du, dass Dir das bei Diesel nicht passieren kann?

oder

c, isses Dir egal ob i oder d?

 

Ich frag nur so blöd, um Dir einen evtl. künftigen Fehlkauf zu ersparen...

 

Nicht, dass dann die Km passen aber die Verbrennung nicht :-)

 

Gruß Bnic3

Zitat:

@justbnice3 schrieb am 19. Oktober 2015 um 22:41:33 Uhr:

Was ich damit sagen will: bei dem Motor kommt es mir pers. Gar nicht auf "so wenig KM wie möglich" an, wenn der Wagen gut da steht und die KM-Leistung zum Gesamtpaket passt.

Ich finde das eine sehr wichtige Aussage. ICh weis nich warum alle Leute immer denken das ein 10 Jahre altes Auto mit unter 100000 km was gutes ist. Kann man sich ja ausrechnen das das Ding meist Kurzstrecke gefahren ist und sonst rumsteht, für nen Diesel ist das alles andere als Optimal.

Meiner hatte Beispielsweise beim Kauf auch über 210000 drauf, jetzt sind es 350000 und außer Verschleißteile fehlte da nix. Also km besser nicht überbewerten.

Viele Grüße

Themenstarteram 20. Oktober 2015 um 0:47

@justbnice3 Ob d oder i ist egal. Bin im Moment nur am gucken auf was ich alles so achten muss, da ich (wenn ich ehrlich bin) kaum Ahnung von Autos habe. Falls es aber mal zu einem evtl Kauf kommen sollte, gibts Kfz Sachverständige in der Familie :) Vielen Dank auch an all die anderen, ihr helft mir sehr. Sachen die ihr hier gesehen habt, sind mir nicht aufgefallen. Ich denke ich spar lieber noch etwas und schau im März um die Zeit mal nach, scheint mir das momentan nur "Gurken" angeboten werden.

Ein sogenannter Fachmann oder der Schlüssel hilft rein gar nichts wenn der Kilometerstand "richtig" manipuliert wurde!

Guten Morgen,

 

ja sicher ist das keine Garantie, nur ein Mittel/Weg, den viele beim KMdrehen vergessen.

 

Wenn gedreht wird, bei Autos ddieser Preisklasse - wird es am Serviceheft und Tacho passieren. Die meisten vergessen doch sogar (bei anderen Marken Zahnriemen) oder hier jetzt z.B. Ölwechselintervall-zettel oder dergleicjen zu entfernen.

 

Wollte damit nur sagen, wenn man die ganzen "einfachen Prüfkriterien" wie Sitzzustand, Lenkrad, Schaltknauf/Sack, Handbremse, (u.U. nur bedingt:Rost) und Erblindung der Scheinwerfer, Serviceheft, Rechnungen etc sich an die Methoden orientieren kann, an die nicht alle denken werden: Schöüssel, KM im Lichtschaltzentrum auslesen lassen, etc.

 

Auf alles, ich meine wirklich alles und da fehlen noch etliche Aufzählungen - kann und wird bei Gebrauchten in dieser Größenordnung / Preis beim Fälschen/Manipulieren geachtet werden...

Edit: ist nur meine persönliche Meinung.

 

 

 

@ TE: KFZ Sachverständige in der Familie macht es dann doch um einiges leichter!

Ich hab bei meinem Karton garantiert 8 andere vorher angeschaut und es sind sicher 3-7 Wochen ims Land gegangen...

 

Von daher: nur Geduld - jeder Topf findet seinen Deckel ;-) auch im Autobereich ....

 

Gruß und schönen Tag euch

Bnic3

Das sehe ich anders. Du kannst gut überprüfen ob das Scheckheft stimmt. Bei der ersten Seite muss immer die Ausstattung aufgeklebt sein. Desweiteren kann man schauen wann das Heft gemacht wurde und ob das mit dem Baujahr übereinstimmt.

Desweiteren sind die 1. Service meist bei BMW gemacht worden. Rufe an und lass dir die Kilometerstände durchgeben.

Der Schlüssel sagt garnichts, rein garnichts über die Kilometerlaufleistung aus weil er den neuen, geänderten Wert übernimmt sobald er in Zündschloss gesteckt wird (nohomo)

Themenstarteram 20. Oktober 2015 um 12:08

@BMW F11 Das mit dem Schlüssel stimmt nur bedingt. Als ich meinen auslesen gelassen habe war noch der richtig Kmstand drauf. Der neue Kmstand wird nur bei einem neuen Schlüssel übernommen.

Themenstarteram 20. Oktober 2015 um 12:10

Kontrolle des Kmstand ist bei so Autos eigentlich einfach. Letzte Tüvberichte beantragen und Kmstand nachgucken. So hab ichs rausgefunde. Zu dem wird es im BC angezeigt wenn dran gedreht wurde. Es kommt eine Meldung 'Distanzdifferenz zu Lichtschaltwerk' oder sowas ähnlich hat BMW bei meinem Alten gesagt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Kaufberatung E46 oder E39 ?