ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Kaufberatung Bmw 330i e92 N53b30

Kaufberatung Bmw 330i e92 N53b30

BMW 3er E92
Themenstarteram 8. Mai 2020 um 15:11

Hallo liebes BMW Forum,

ein Bekannter bei mir im Dorf verkauft aktuell seinen BMW 330i ,e92 mit dem eher nicht so beliebten N53B30 Motor in Verbindung mit der 6-Gang Automatik. Das Fahrzeug verfügt über Teil. Alcantara Sitze und M- Paket, Navigation, Schiebedach, Hifi-System etc. eigentlich alles was das Herz begehrt für rund 10.000 Euro. Der Haken ist dabei, der Wagen hat schon rund 190.000 KM auf der Uhr, jedoch von vorne bis hinten Scheckheft gepflegt und er hat bereits immerhin die Bremsleitungen gewechselt. Den Tüv hat er im Dezember 2019 erneuert. Meine Frage ist lohnt es sich das Fahrzeug zu kaufen oder kommt man überhaupt nicht mehr aus der Werkstatt mit ihm und mit welchen Kosten muss ich insgesamt rechnen wenn ich: Injektoren, Hochdruckpumpe, Zündkerzen/Spulen, Querlenker und die Nox Sensoren tauschen muss?

Außerdem würde mich noch interessieren wie ist mit der Lebensdauer der Motoren und der Karosserie aussieht. Würde den Wagen nur mit Ultimate 102 fahren und sofort alle Verschleißteile tauschen und evtl. noch ein St X verbauen.

Danke schonmal im Vorraus und LG

Ähnliche Themen
10 Antworten

Soll das der Erstwagen oder der Zweit-, Dritt- oder sonst was Wagen werden?

Wie viele km pro Jahr?

Wie lange soll der Wagen gefahren werden?

Themenstarteram 8. Mai 2020 um 15:23

Würde den Wagen gerne täglich 2-3 Jahre bewegen und fahre um die 18.000 KM im Jahr. Zur Arbeit ca. 60 Km hin und zurück und am Wochenende gerne mal ne Ausfahrt mit den Jungs über Landstrasse oder Autobahn.

Dafür ist es eher das falsche Auto.

OK, ist "nur" meine Meinung.

So ein 330er ist eben bestimmt kein idealer Erstwagen. Eher ein Spaßwagen.

Dann noch die km.

Also als Spaßauto kann ich mir den vorstellen.

Möglichst auch nur im Sommer zu fahren.

Aber für 18tkm im Jahr.

Müsste man sehr gut kalkulieren.

Der Verbrauch, vorhandener und kommender Verschleiß. Steuer und Versicherung.

Themenstarteram 8. Mai 2020 um 17:32

Man spart natürlich schon viel Geld bei der Anschaffung, ich hab für den direkten Verschleiss 5000€ kalkuliert und nochmal 2000€ für weitere Sachen eingeplant ... sprich Fahrwerk und leichte Modifikationen... ich mache Montag eine Probefahrt mit dem Fahrzeug und stelle es mal auf die Hebebühne bei nem Kollegen .Mal schauen was so alles anfällt ...

Ich fahre einen N53B30 E92 und kann dir sagen, dass 90% der Leute noch nie eines gefahren sind oder N52 Besitzer sind und es unnötig schlecht reden. Klar, in Foren ließt man nur die negativen Seiten, warum sollte man was positives posten?

 

Wichtig ist, dass die Injektoren gewechselt worden sind also den Index 11 haben. Wenn die ein Mal gemacht worden sind hast du definitiv Ruhe. Damals die Injektoren die Abwerk verbaut worden sind waren leider nicht so gut und gehörten zu den Kinderkrankheiten des N53,N54 und N55.

 

Ansonsten schau dass der Nox Sensor in Takt ist und die HDP ebenso.

 

Das sind die einzigen „Probleme“ eigentlich bei den N53+ Motoren.

 

Mit eingeplanten Verschleisskosten von 5000€ bist du sehr gut dabei, denke bis auf bisschen Service wie Bremsen, Öl, Filter dürfte nichts weiteres auf dich zu kommen.

 

Der N53 ist ein sehr sparsames und flottes Auto mit sehr schönem Ansprechverhalten. Wirst auf jeden Fall sehr viel Spaß damit haben.

Ein ordentliches Fahrwerk, neue Gummilager und evtl. Domlager/Koppelstangen sollten den Fahrspaß enorm verbessern.

 

Achte darauf ob er schon Mal einen Getriebeölwechsel hatte, wenns vor 80tkm war, dies sofort inkl. Ölwannenfilter wechseln.

 

Versicherung ist sehr günstig, zahle bei SF55 und TK mit 150 SB um die 700€ jährlich. Steuern 200.

 

Kann dir dringend die XHP Getriebeoptimierung empfehlen (Stage 3), verbessert den Fahrkomfort, Schaltvorgänge und die Sportlichkeit enorm.

Kostenpunkt 200€, die lohnen sich aber sehr. (Würde ich persönlich erst nach einem Getriebeölspülung machen).

Bei deinen Kilometern kann auch ein Diesel Sinn machen. So ein 330d hat richtig Dampf und dürfte auch günstiger zu haben sein als ein 330i.

Das Baujahr wäre noch interessant.....

Grundsätzlich spricht absolut nichts gegen diesen Motor und das auch nicht nach dieser Laufleistung

unter der Vorraussetzung das immer richtig gewartet und repariert wurde.

Bei einem Fahrzeug in dieser Alters und vor allem Leistungsklasse kann natürlich immer

mal etwas kaputt gehen das auch richtig Geld kostet.

Aber bei Deinem Fahrprofil würde ich mir auch eher einen etwas neueren Diesel kaufen.

Ich fahre auch den N53B30. Ich fahre knapp 25tkm/Jahr. Keine Probleme. Verbrauch +-7 l/100km. Alles unter 20tkm/Jahr ist garkein Problem mit Benziner. Kannst den problemlos als Dayli fahren. Lass dich nicht bange machen. Ist der wagen halbwegs vernünftig gewartet worden sind die 200tkm garkein Problem. Für 10k bissel viel. Mit neuen Reifen etc. Wäre es ok. M.m

Themenstarteram 10. Mai 2020 um 15:17

Vielen Danke euch allen für die ganzen Tipps ... habe mit dem Verkäufer telefoniert und der Wagen sollte in einem einwandfreien Zustand sein. Die Injektoren wurden gemacht , jedoch vor knapp 80.000 Km mal schauen wie lange die durchhalten . Nox-Sensor etc. alles top in Schuss und das Getriebe wurde auch schonmal durchgespült. Das einzige wo noch nichts gemacht wurde ist Fahrwerk etc. kann ich bei dem Preis aber noch drüber hinweg sehen . Was ich auch noch erfahren habe , was mich besonders freut ist , dass das Fahrzeug den Performance Auspuff verbaut hat ;) Und weil die Frage aufkam, er ist Baujahr 2009 also noch VFL.

Zitat:

@crunchyfourupie schrieb am 10. Mai 2020 um 15:17:08 Uhr:

Vielen Danke euch allen für die ganzen Tipps ... habe mit dem Verkäufer telefoniert und der Wagen sollte in einem einwandfreien Zustand sein. Die Injektoren wurden gemacht , jedoch vor knapp 80.000 Km mal schauen wie lange die durchhalten . Nox-Sensor etc. alles top in Schuss und das Getriebe wurde auch schonmal durchgespült. Das einzige wo noch nichts gemacht wurde ist Fahrwerk etc. kann ich bei dem Preis aber noch drüber hinweg sehen . Was ich auch noch erfahren habe , was mich besonders freut ist , dass das Fahrzeug den Performance Auspuff verbaut hat ;) Und weil die Frage aufkam, er ist Baujahr 2009 also noch VFL.

Hört sich doch super an. Der Performance ESD alleine kostet ja nach Nachfrage zwischen 700-1400€ :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Kaufberatung Bmw 330i e92 N53b30