ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Kaufberatung BMW 318i Touring 2007

Kaufberatung BMW 318i Touring 2007

BMW 3er E91
Themenstarteram 16. Januar 2021 um 9:53

Guten Morgen Motor Talk Forum!

Und zwar hab ich mir gestern einen 318i touring angesehen und bin jetzt am grübeln ob ich ihn nehmen soll.

Der Wagen hat 200.000 km runter, 3 Fahrzeughalter, ist bis 150.000 km Scheckheft gepflegt, danach privat. Die Steuerkette wurde beim Händler erneuert und kleine Macken am Auto will er mir noch beheben. Das Auto hat keinen Unfallschaden oder Rost.

Die Ausstattung ist ziemlich Standard mit Stoffsitzen, 129 PS nichts besonderes halt.

Abnutzung am Steuerknauf, Lenkrad, Anschnaller Fahrerseite stärker sichtbar.

Der Preis mit dem er ausgeschrieben ist liegt bei 4000.

Aber da stellt sich für mich die Frage, ist das nicht zuviel ?

Das ist mein erster Gebrauchtwagenkauf deshalb wollte ich hier nochmal nachhören :).

Ich sehe den Wagen eher bei 3000.

Der Händler ist der Mechaniker des Vertrauens meines Vaters.

318i touring
Ähnliche Themen
9 Antworten

Gebe doch die Daten mal bei mobile ein und lass dir vergleichbare Fahrzeuge anzeigen.

Dann siehst du ja wie der Wagen in etwa gehandelt wird.

Themenstarteram 16. Januar 2021 um 10:00

Zitat:

@Kugabasti schrieb am 16. Januar 2021 um 09:57:04 Uhr:

Gebe doch die Daten mal bei mobile ein und lass dir vergleichbare Fahrzeuge anzeigen.

Dann siehst du ja wie der Wagen in etwa gehandelt wird.

Habe ich schon, dort habe ich günstigere gesehen mit weniger km aber auch teurere. Nur ist dort ja immer die Frage wie der tatsächliche Wartungsstand ist.

Der Wagen läuft auf jeden fall

Zitat:

@John997 schrieb am 16. Januar 2021 um 10:00:19 Uhr:

Zitat:

@Kugabasti schrieb am 16. Januar 2021 um 09:57:04 Uhr:

Gebe doch die Daten mal bei mobile ein und lass dir vergleichbare Fahrzeuge anzeigen.

Dann siehst du ja wie der Wagen in etwa gehandelt wird.

Habe ich schon, dort habe ich günstigere gesehen mit weniger km aber auch teurere. Nur ist dort ja immer die Frage wie der tatsächliche Wartungsstand ist.

Der Wagen läuft auf jeden fall

Da ist evtl. noch eine Differenz zw. dem was der Händler im Portal schreibt und was er wirklich haben will.

Aber trotzdem, wenn es auch teurere gibt, dann ist der Preis nicht so schlecht.

Und:

Zitat:

Der Händler ist der Mechaniker des Vertrauens meines Vaters.

Das spricht auch eher für den Wagen.

Ansonsten evtl. auch mal im passenden 3er Forum nachsehen.

Zum einen welche Probleme es mit diesem Fahrzeugtyp bzw. Motor geben kann.

Zum anderen was dort von dem Preis gehalten wird.

Themenstarteram 16. Januar 2021 um 12:14

Dankeschön schonmal für die netten Antwort.

Vielleicht poste ich es da mal.

Wird der Wagen vom Händler direkt verkauft, also mit gesetzlicher Haftung für eventuelle Mängel oder verkauft er im Kundenauftrag mit Ausschluss der Haftung für Mängel?

 

Gerade bei einem 13 Jahre alten PKW wäre mir die Gewährleistung mindestens 500 € wert im Vergleich zu einem etwas preiswerteren Angebot ohne diese.

Themenstarteram 16. Januar 2021 um 13:27

Zitat:

Wird der Wagen vom Händler direkt verkauft, also mit gesetzlicher Haftung für eventuelle Mängel oder verkauft er im Kundenauftrag mit Ausschluss der Haftung für Mängel?

 

Gerade bei einem 13 Jahre alten PKW wäre mir die Gewährleistung mindestens 500 € wert im Vergleich zu einem etwas preiswerteren Angebot ohne diese.

Ja wird direkt über den Händler verkauft mit Gewährleistung.

Das ist auf jeden fall ein argument für den Wagen.

Zitat:

@John997 schrieb am 16. Januar 2021 um 09:53:17 Uhr:

Der Wagen hat 200.000 km runter, 3 Fahrzeughalter, ist bis 150.000 km Scheckheft gepflegt, danach privat. Die Steuerkette wurde beim Händler erneuert und kleine Macken am Auto will er mir noch beheben. Das Auto hat keinen Unfallschaden oder Rost.

Die Ausstattung ist ziemlich Standard mit Stoffsitzen, 129 PS nichts besonderes halt.

Abnutzung am Steuerknauf, Lenkrad, Anschnaller Fahrerseite stärker sichtbar.

Der Preis mit dem er ausgeschrieben ist liegt bei 4000.

Aber da stellt sich für mich die Frage, ist das nicht zuviel ?

Das ist mein erster Gebrauchtwagenkauf deshalb wollte ich hier nochmal nachhören :).

Ich sehe den Wagen eher bei 3000.

Der Händler ist der Mechaniker des Vertrauens meines Vaters.

Wenn Du Dich bereits auf einen Auto eingeschossen hast, bist Du im entsprechenden Unterforum auf MT mit Sicherheit besser aufgehoben:

https://www.motor-talk.de/forum/bmw-3er-e90-e91-e92-e93-b240.html

Hier kannst Ru dann auch Recherche betreiben, was typische Mängel sind bzw. z.B. wo man typischer Weise Rost findet.

Es wäre sicherlich von Vortel das Inserat mal zu posten. Dann könnte man auch mit ein paar Kniffen, die nicht sofort erkennbar, sind auch mal sehen wie lange der Wagen schon online ist, was dein Verhandlungsposition, gerade bei Corona, stärken dürfte.

200.000 ist für die meisten Motoren zwar immernoch die Einfahrphase, dennoch es geht natürlich ab der KM mit den Reparaturen rund um Auto bzw. Motor herum los. Wenn Du also nicht selber schrauben kannst oder ein Kumpel hast, der das günstig für Dich macht, solltest du das berücksichtigen.

Bedenken würde mir auch die Wartungshistorie der letzten 50.000 km machen. Hat der letzte Halter die Kiste runterkockt bis die Steuerkette sich gemeldet hat und dann dem Händler für n Taui auf dem Hof gestellt. Bissl fit gemacht und unter die Waschanlage gestellt und schwups neues Verkaufsschild dran? Man weiß es nicht!

Zur Steuerkette würde ich mal näher nachfragen, was da gemacht wurde und ob es Belege gibt. Auch ein Händler, der selber schraubt, muss ja Material kaufen.

Die Standardausstattung kann bei dem KM-Stand auch von Vorteil sein. Was nicht an Board ist, kann auch nicht kaputt gehen.

Ich weiß nicht, ob Du mit der Motorleistung auf Dauer glücklich wirst.

4.000€ zu viel? Wie man es sieht:

Subjektiv: Der Händler muss, wenn er seriös ist, Gewährleistung geben und das Gewährleistungsrisiko einkalkulieren. Da sind im Schnitt locker 300€ wenn nicht mehr. Er hatte Kosten mit der Erneuerung der Steuerkette, wenn er die wirklich getauscht hat. Nichts vor machen, das ist natürlich einkalkuliert. Würde ich mal 500€ einreichen für Material und kalkulatorischen Eigenlohn. Er arbeitet ja nicht umsonst. Und dann will er mit dem Verkauf natürlich noch Gewinn machen. Wenn ihn dann noch schlecht eingekauft hat, um ein anderes Geschäft zu machen, kann man schon auf 4k kommen.

Objektiv: Zu teuer für Motor, Ausstattung, Laufleistung, Fahrzeughalter und Wartung

Ich würde mal nach einem aus ersten Hand Ausschau halten. Da ist meist alles im Rahmen mit der Wartung, oft auch 8xfach bereift und der KM ist auch eher korrekt, da man ihn schnell vorziehen kann.

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Ich weiß jetzt nicht wo Du herkommst, aber sowas hier z.B.:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Die restlichen 500€ steckst Du in

die Neubeziehung des Lenkrads und Schnaltknaufs

neue Matten und

einer ordentlich Fahrzeugaufbereitung (innen und außen) für 200-250€

Gebrauchte E90 sind in D und im Export gefragt. Für viel weniger Geld wirst du kaum ein gutes Angebot finden. Schon gar kein gepflegtes Modell mit wenig Kilometern. So viel gepflegte BMW aus Rentnerhand gibt es nicht. Die Schwierigkeit besteht sowieso darin keine verbastelten oder manipulierten Fahrzeuge angedreht zu bekommen.

Der Preis ist gut wenn du dem Händler wirklich vertrauen kannst. Wenn der den Wagen kennt und weiß, dass der gewartet wurde und nichts ansteht, sind 4000€ kein schlechter Preis (denn dann kann der noch einige Jahre halten). Vielleicht kannst du ihn noch etwas runterhandeln. Bist du dir dessen Seriosität nicht absolut sicher lohnt es sich nicht. Dann wiederum solltest du das Thema E90 jedoch auch sein lassen, da du in der Preisklasse vermutlich nicht fündig werden wirst.

Verschoben....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Kaufberatung BMW 318i Touring 2007