ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. KAUFBERATUNG Audi A4 Avant

KAUFBERATUNG Audi A4 Avant

Audi A4
Themenstarteram 14. Juni 2020 um 22:46

Hallo Leute,

Ich habe eine Frage zum Audi A4 Avant! Ich bin 28 Jahre alt und habe seit 2016 meinen Führerschein. Ich fahre seit 4 Jahren ein VW Touran und will jetzt ein anderes Auto kaufen. Das Auto war auf meinen Onkel angemeldet und ich will diesmal, dass es auf mich angemeldet ist. Da es dann das erste Auto ist was ist besitze, werden die Versicherungskosten hoch sein.

Ich weiß zurzeit noch nicht genau was ein Auto ich mir holen soll. Mein Budget ist 17.000€ und damit suche ich ein Auto mit großem Kofferraum, 5 Sitzplätzen, günstige Versicherungsbeiträge, günstige Steuern und günstige Einzelteil- und Reparaturkosten.

Ich habe mir bisschen Autos bei mobile.de und AutoScout24 angesehen und fand vorallem den Audi A4 Avant am besten, da es von Außen und von Innen geil aussieht und es allgemein überzeugt hat.

Habe mir noch den Mercedes CLS angesehen, aber ich habe gehört die Haltungskosten sind viel zu viel.

Bei BMW sind auch angeblich die Haltungskosten zu hoch wurde mir gesagt. Vorallem die Einzelteile.

Ich suche nach einem "neueren Auto" so ab 2013-14 und aufwerts. Ich freue mich auf auf eure Empfehlungen und Vorschläge!

PS: Ich brauche kein Auto mit 300 PS, so 180PS würde mir auch vollkommen ausreichen, da ich in der Stadt wohne.

Mfg

A.

Ähnliche Themen
9 Antworten

Großer kofferraumm und audi a4 passen leider nicht zusammen. Zudem zahlt man in der vertragswerkstatt such einen "Audi" aufpreis.

Wie viel km fährst du pro jahr?

Für das geld bekommst du alternativ einen jüngeren kompaktwagen wie z.b opel astra. Der ist ca vom kofferraum so groß wie der a4

Wenn es groß werden soll schau mal nach skoda superb, ford mondeo. Da hast du platz.

Aber kannst du gut in der stadt parken?

Unterhaltskosten werden sich nicht groß unterscheiden, sobald das Auto aus der Garantie raus ist geht man eh nicht mehr in die Vertragswerkstatt.

"Groß"er Kofferraum ist relativ. Mach doch eine Probefahrt mit einem A4 und wenn er dir gefällt und groß genug ist dann ist das doch schön

Aber die Ersatzteilkosten sind schon höher und wenn es komplizierte Elektronikfehler auftreten winken die Freien Werkstätten in der Regel ab und senden dich in eine Vertragswerkstatt.

Zitat:

@KalidAb schrieb am 14. Juni 2020 um 22:46:33 Uhr:

... Frage zum Audi A4 Avant! ... fahre seit 4 Jahren ein VW Touran ...

... suche ich ein Auto mit großem Kofferraum, 5 Sitzplätzen, ... und günstige Einzelteil- und Reparaturkosten.

bei GROSSEM Kofferraum und der Chance, den Wagen günstig instand zu halten wäre der A4 wohl irgendwo an 30. oder 40. Stelle meiner Liste!

die Kriterien klingen doch eher nach Ford Mondeo Turnier ... Opel Vectra C ... Toyota Avensis ...

Zitat:

@Italo001 schrieb am 15. Juni 2020 um 09:32:02 Uhr:

...... und wenn es komplizierte Elektronikfehler auftreten winken die Freien Werkstätten in der Regel ab und senden dich in eine Vertragswerkstatt.

Das ist aber kein spezifisches Audi A4-Ding, das kann sogar bei einem FIAT vorkommen...:D

Moin,

Ohne die jeweiligen Motorisierungen zu kennen, ist das annehmen von Unterhaltskosten eher akademisch. Mit Sicherheit ist der Unterhalt eines A4 3.0 TFSIs teurer als z.B. eines 320i.

Aus Erfahrung - es gibt Dinge die sind bei Audi fies teuer, es gibt Dinge die sind bei BMW fies teuer, es gibt Dinge bei Mercedes die sind fies teuer UND das genaue Gegenteil. Wieso, weshalb warum? Wissen die wahrscheinlich selbst nicht, z.B. verbauen Mini, Peugeot und Citroen teilweise die gleichen Motoren mit den gleichen Anbauteilen. Dennoch ist manches Teil bei Mini bis zu 300% teurer - aber es gibt auch die umgekehrten Fälle. Insofern kann man das nicht so pauschal sagen.

Steuern, Versicherung, Verbrauch, Wartung kann man schnell ermitteln. Reifen ist teilweise an die persönliche Auswahl gekoppelt (kaufst du ein Auto mit 19 Zoll Bereifung ist die wahrscheinlich teurer als bei einem anderen die 17 Zoll Bereifung). Die Reparaturkosten hängen leider etwas von den Schwachstellen ab - muss man genauer für Recherchieren.

Aber bei allem nachdenken über Geld - sind die Motorisierungen ähnlich, unterscheidet sich der Unterhalt bei Recht herkömmlichen Fahrzeugen oft nicht dramatisch - selbst bei 200-400€ Unterschied im Jahr zählt der Wohlfühlfaktor noch eine Menge. Nur weil Auto X 300€ im Jahr billiger ist, würde ich es nicht kaufen, wenn ich mich darin nicht wohl fühle. Scheitert es an diesen 300€ - dann muss man sich die ernste Frage stellen, muss es nicht generell eine Fahrzeugklasse kleiner sein.

LG Kester

Themenstarteram 19. Juni 2020 um 4:39

Mit großem Kofferraum meinte ich nicht einen Van oder so. Ich brauche ein Auto für die Familie mit einen Kofferraum, der für einen Monatseinkauf uf reicht. Ich bin von einem Kollegen sein Audi A4 Limousine gefahren und es hat mich komplett Überzeugt ein Audi zu holen. Vorallem innen und die Fahrweise. Die eher neueren Audi Modelle sehen auch jugendlicher aus nicht wie bei Opel oder VW. Die sind eher für 40+. Da ich ja das Auto nicht nur alleine fahre und ich jüngere Geschwister habe, die auch eher jugendliche Autos wollen, finde ich Audi passend. Mein Bruder arbeitet auch bei Sixt und er hat mir gesagt das auch Audi für kleines Geld viel gibt. Bei Mercedes bekommt man beim selber Preis nur alte Autos mit schlechter Ausstattung.

Ich brauche halt eine Empfehlung für zb. Bei welchen Motor die wenigsten Probleme sind, oder mit welcher A4 Variante die Haltungskosten am wenigsten sind.

Es tut mir leid euch damit zu stören aber ich habe halt nicht so viel Ahnung von Auto! ??

an dieser Stelle - weil du dich auf den Audi A4 festgelegt hast - der nochmalige Hinweis deine Fragen direkt im passenden A4-Forum zu stellen. Die Jungs werden deine Frage sicherlich zielgerichteter beantworten können, als es hier der Fall ist.

Moin,

Sorry - aber wovon redest du bitte?! Ob dir ein Design gefällt oder nicht musst du selbst entscheiden. Da kann man nicht beraten. Ich kann dir auch nicht sagen, ob du eine Katze oder einen Hund toller finden solltest.

Das Preisniveau von Audi, Mercedes, BMW, Volvo und Lexus ist Recht ähnlich. Mal fällt Modell A, Mal Modell B aus dem Rahmen, weil es entweder einen sehr guten Ruf und hohe Nachfrage hat oder weil es eher schlecht dreht. Bei Audis aus dem Produktionsjahren bis 2014 kann es durchaus sein, dass die wegen der verbreiteten Motor- und Getriebeproblemen günstiger sind - aber das kostet dann eben hinterher oder man zumindest das Risiko das es kostet. Das ist bei Porsche ähnlich - da wirst du feststellen, dass Modelle mit Keramikbremsen bei bestimmten km Ständen echt billig sind. Der Grund ist, dass der Tausch der Keramikbremsanlage sehr teuer ist. Auch hier kann man dir nicht so pauschal helfen. Aber logisch - vergleichst du einen A4 mit einem CLS, dann ist der A4 jünger, weil er ja auch als er neu war mit hoher Wahrscheinlichkeit deutlich billiger war. Hat der A4 neu Mal 50.000€ gekostet und der CLS 85.000€, dann ist der A4 logischerweise schneller bei sagen wir 25.000€ angekommen als der CLS.

Ohne das du genauer wirst was die Fahrzeuge angeht, was deine Wünsche an Ausstattung und Motorisierungen angeht kann man dir nicht wirklich helfen.

LG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. KAUFBERATUNG Audi A4 Avant