Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Kaufberatung 535d GT

Kaufberatung 535d GT

BMW 5er F07 GT
Themenstarteram 23. Juni 2021 um 19:07

Hallo zusammen,

 

Ich möchte mir einen Bmw 535d GT kaufen mit 178.000km Bj 2010.

Auf was sollte ich achten und vor dem Kauf unbedingt Prüfen?

 

Habe gehört die Turbolader sind ein Großes Problem bei dene Motoren.

 

Danke im Voraus.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Themen
12 Antworten

Obd Tester mitnehmen oder noch besser Diagnoserechner.

Darauf achten ob es ein Ruckeln beim Kaltstart gibt (muss wirklich kalt sein, wenn der Motor vorher auch nur ganz kurz gelaufen ist kaum noch reproduzierbar). Falls vorhanden müssen die Ansaugbrücke und die Einlasskanäle gereinigt werden, evtl ist „nur“ das Glühsteuergerät defekt.

Darauf achten ob der Motor seine volle Leistung entwickelt, findet man eigentlich nur auf der Ab und jenseits 200kmh heraus.

Darauf achten ob die Klimaanlage Gerüche produziert.

Reifen/Bremsen vergleichsweise teuer bei dem Fahrzeug, da nicht auf den Bordcomputer vertrauen (den man einfach resetten kann) sondern tatsächlich schauen wieviel Belag noch vorhanden ist, Zustand der Scheiben begutachten, und checkem ob die Reifen sich einseitig abfahren.

Ist imho ein schönes Fahrzeug mit tollen Fahreigenschaften, liegt beim Unterhalt aber nicht auf 5er sondern auf 7er Niveau.

Themenstarteram 26. Juni 2021 um 11:36

Vielen Dank… ich hatte den 535i als Limo und war eigentlich sehr zufrieden.. nur irgendwann hat die kette bei 210000km angefangen zu rasseln. Darum musste ich mich dann auch trennen..

 

Bei den Diesel Motoren sollen anscheinend die Turbos sehr anfällig sein.

Der 3 l an sich ist ein super Motor. Aber wie du selber schon erwähnt hast sollte man auf die Turbos achten … bei dem 535 d sind das zwei. Sollten sie kaputt sein dann wird der Mechaniker einige Stunden dran sitzen weil für einen der halbe Motor zerlegt werden muss und das wird sehr teurer. Der Motor an sich ist top ! Habe den 530 und bin bei aktuell um die 320000 km ?? ansonsten Ansaugbrücke auch noch ein Problem sonst fällt mir spontan nichts ein.

Moin ich Fahre schon 2te F07 530D ohne probleme,damls mein Bekante Meister hatte mir gesagt besser 3 Liter Diesel als 3.5wegen auffällige Turbo probleme, sonst wie bei jeder Auto Fs. auslesen .Ich wurde bei Kauf am besten bei BMW alles Prüfen lasen oder Dekra.MfG Miki

Zitat:

@Jonny123bmw schrieb am 26. Juni 2021 um 12:04:59 Uhr:

Der 3 l an sich ist ein super Motor. Aber wie du selber schon erwähnt hast sollte man auf die Turbos achten … bei dem 535 d sind das zwei. Sollten sie kaputt sein dann wird der Mechaniker einige Stunden dran sitzen weil für einen der halbe Motor zerlegt werden muss und das wird sehr teurer. Der Motor an sich ist top ! Habe den 530 und bin bei aktuell um die 320000 km ?? ansonsten Ansaugbrücke auch noch ein Problem sonst fällt mir spontan nichts ein.

Beide Turbos sind in 2 Stunden ausgebaut….

Zitat:

@miki64 schrieb am 26. Juni 2021 um 15:23:48 Uhr:

Moin ich Fahre schon 2te F07 530D ohne probleme,damls mein Bekante Meister hatte mir gesagt besser 3 Liter Diesel als 3.5wegen auffällige Turbo probleme, sonst wie bei jeder Auto Fs. auslesen .Ich wurde bei Kauf am besten bei BMW alles Prüfen lasen oder Dekra.MfG Miki

Der 35d ist kein 3.5 Liter!

Würde bei vernünftiger Historie von einem 35d oder selbst 550d nicht zurückschrecken.

Moin ok die beiden sind 3L habe aus Versehen Punkt gemach .Mit freundlichen Grüßen Miki

Macht ihr das sonst im Leben auch auch so? Möglichst wenig Küchengeräte, damit nix kaputt gehen kann? Möglichst wenig Möbel, damit keine Macken entstehen? So wenig Aktien wie möglich kaufen, damit kein Verlust droht? Möglichst wenig Freunde, damit man bloß keinen von ihnen vielleicht durch Streit verliert? :D

Ja, der 35d hat einen Turbolader mehr als der 30d, aber dadurch halt eben auch mehr Leistung, besseren Sound (durch andere Injektoren) und eine schönere Optik (symmetrische Auspuffanlage). Zudem sind diverse Teile verstärkt, eben weil höhere Belastungen auftreten. Dass ein Teil mehr kaputt gehen kann ist richtig, aber der der Vielzahl an Teilen auch jetzt kein Riesen-Unterschied und außerdem - dann ist halt mal ein Turbo kaputt. Das sollte bei einem ehemals 90.000€ Auto einfach auch einmal im Lebenslauf im Budget drin sein, sowas dann eben instandzusetzen und fertig.

Ihr seid komplett auf der falschen Spur. Auch wenns zum Turboschaden kommt, kostets beim 535d höchstens doppelt so viel wie beim 530d. Also paar Tausend, tut weh, ist aber irgendwie gegessen.

Wo die 535d draufgehen sind meistens die Kurbelwellenlager wegen Ölmangel. Obwohl die Ölpumpe dieselbe wie 530d ist (zumindest laut ETK?), versagt diese viel öfters als bei 530d, und ein Motorschaden ist die Folge.

Für alle, die 250.000km mitm 535d glücklich sind, freu mich für euch! Komisch aber dass gefühlt 10% von allen 535d Anzeigen bei Mobile haben Austauschmotoren, und bei 530d sinds mal 1-2%.

Speziell bei der 299PS Variante wäre ich vorsichtig, wobei das Problem bei 313PS auch noch vorhanden ist!

Viele Grüße

Ein 535d Liebhaber!

Zitat:

@vladiiiii schrieb am 3. Juli 2021 um 19:18:40 Uhr:

Ihr seid komplett auf der falschen Spur. Auch wenns zum Turboschaden kommt, kostets beim 535d höchstens doppelt so viel wie beim 530d. Also paar Tausend, tut weh, ist aber irgendwie gegessen.

Wo die 535d draufgehen sind meistens die Kurbelwellenlager wegen Ölmangel. Obwohl die Ölpumpe dieselbe wie 530d ist (zumindest laut ETK?), versagt diese viel öfters als bei 530d, und ein Motorschaden ist die Folge.

Für alle, die 250.000km mitm 535d glücklich sind, freu mich für euch! Komisch aber dass gefühlt 10% von allen 535d Anzeigen bei Mobile haben Austauschmotoren, und bei 530d sinds mal 1-2%.

Speziell bei der 299PS Variante wäre ich vorsichtig, wobei das Problem bei 313PS auch noch vorhanden ist!

Viele Grüße

Ein 535d Liebhaber!

In der Tat sind grade tatsächlich 2-3 Fälle mit dem von dir geschilderten Szenario auf Seite 1 hier, aber mir fehlt völlig das Gefühl, wie hoch die Quote tatsächlich ist (kann vermutlich auch nur BMW selbst einschätzen).

Mal angenommen, da wäre was dran: warum gehäuft bei den BiTurbos und noch wichtiger, was kann man tun, um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass sowas passiert?

Ich denke, dass die generell mehr getreten und höher gedreht werden, als die 530er?

Weil das Problem besteht ja seitdem es den E60 535d gibt (2004?), und seitdem sind EINIGE Änderungen an den Biturbo-Diesel hinzugekommen (Ölpumpe auch).

Es kommt drauf an, wieviel Geld man ausgeben möchte. Da ich über einen 335d nachdenke, würde mich das auch betreffen.....Die Ölpumpe würde ich ersetzen, und ich denke dafür muss das Getriebe ab (damit die Ölwanne rauskommt). Bei xDrive (serie bei 335d) noch etwas mehr Aufwand. Und wenn man die ganze Arbeit macht (und das Auto sehr mag, und länger behalten möchte), evtl. auch die Kurbelwellenlager. Wenn Nr.6 noch gut ausschaut, evtl. sind die restlichen vermutlich noch OK. Und die Ölwechselintervalle auf 15tkm reduzieren.

Viele Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen