ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Kaufberatung 335i 330i

Kaufberatung 335i 330i

BMW

Hallo zusammen,

zum Thema "Kaufberatung 335i 330i" gibt es ja Gefühlt 1000 Themen, die mir bei der Entscheidung bereits teilweise halfen... trotzdem möchte ich eure Meinung in meinem individuellen Fall hören.

Budget sind ca. 20.000 €, was ich bereit bin für meinen nächsten zu zahlen. EZL ist dabei uninteressant, Kilometerstand maximal 125.000 Km, wobei dann aber eine Rolle spielt, welche Krankheiten bereits beseitigt wurden.

Nach einem Preisvergleich kann man ca. sagen, dass ein 330i in der Anschaffung ca. 15 - 18.000 € kostet. Der 335i 19 - 21.000 €. (Für mich wohl eher weniger, sitze an der "Quelle" ;) )

Preislich gesehen kostet der 335i also ca 2 - 3.000 € mehr, allerdings hat er eine höhere Anfälligkeit für teuere Reparaturen (Turbo's, etc.). Da ich aber mehrere Bezüge zu Mechanikern habe, sind bei meinen anstehend Reparaturen nur die Ersatzteilkosten interessant. Ich setz da also einfach mal 1.500 € drauf. Somit kostet mich der 335i rechnerisch 4.500 € mehr.

Mein Fahrprofil:

10 Km zur Arbeit, 70% Autobahn, max. 15.000 Km im Jahr. Da ich nur 10 Km zur Arbeit fahre, komme ich da also nicht dazu, meinen Spaß mit dem KFZ zu haben - da er bis dahin meist nicht warm ist... (Standheizung wird aber nachgerüstet, falls noch nicht vorhanden). Spaßfaktor fällt also ausschließlich auf Freizeitfahrten.

Ich plane, den 3er ca. 4 Jahre zu fahren, also max. 60.000 Km. Vielleicht auch länger, wenn es mich bis dato nach nichts neuem gelüstet.

Jetzt also die Frage: Sind es die 4.500 € Wert, die Leistung 2 - 3 mal die Woche ausleben zu können? Dazu kommt, dass ich beim 335i garantiert Leistungssteigerungen vornehme. Zu den 4,5K wird also noch was dazu kommen...

Natürlich macht der 330i auch Spaß, kommt aber an den 335i nicht ran.

Ich persönlich tendiere zum 335i, bin mir aber nicht sicher ob das bei meinem Fahrprofil vernünftig ist.

Bin mal auf eure Meinungen gespannt!

Ähnliche Themen
14 Antworten

"Vernünftig" ist bei deinem Fahrprofil auch ein 330i nicht. Von daher ist das m.M.n. zu vernachlässigen. Für dein Budget solltest du auch nen vernünftigen 335i finden können, also, wenn schon denn schon ;)

Facelift oder Vorfacelift? Würde ich in die Kalkulation mit einbeziehen.

Zitat:

@G Astra schrieb am 18. Dezember 2017 um 09:59:22 Uhr:

Facelift oder Vorfacelift? Würde ich in die Kalkulation mit einbeziehen.

Mir persönlich ist das gleich. Vorfacelift ist billiger, dafür anfälliger für Mängel. Wird also preislich 0 : 0 ausgehen. Was das Tuning betrifft macht es mir auch keinen unterschied. 380 Ps lassen sich aus dem N54 genauso wie aus dem N55 holen.

Wenn Navitechnik und Alter (Stichwort Rost) nur eine untergeordnete Rolle spielen, dann ist es egal. N54 gibt's auch im Facelift, nur so am Rande.

Hallo,

halte das Drumherum für wichtiger als den Motor. Ich würde auch das tollste Auto nicht nehmen, wenn es kein Schiebedach/Verdeck und keine Automatik hat. Kann man doch nur auf der Autobahn ansatzweise manchmal beim Überholen ausfahren um dann sofort wieder eine Vollbremsung zu machen.Ist doch völlig gaga, so zu fahren. Und für befriedigendes Fahren ist jeder BMW-6-Zylinder ausreichend.

ciao olderich

War es nicht umgekehrt?

Den N55 gab es eine kurze Zeit im VFL

N54 wurde ja per Ende 2009 vom N55 abgelöst und im März 2010 kam doch das Facelift und am Jan 2010 kam der N55.

Also kann man sagen dass der N55 fast zeitgleich mit dem Facelift erschien.

Ich würde sagen VFL ja aber nur in dieser Zeit wo auch DKG angeboten wurde, sprich im E92 E93

hab ja selbst eine Facelift-Limousine von 10/2008 mit N54.

Der TE schreibt nicht, ob er Limo, Touring, Coupe/Cabrio sucht.

Nochwas zum Thema Kurzstrecke und Standheizung. Die aufpeispflichtig von BMW verbaute Webasto-Standheizung heizt den Motor nicht! Nur den Innenraum. Fahrkomfort vor Verschleiß heißt die Devise bei BMW:rolleyes:. Dafür muss das Ding im Winter auch nur 10 Minuten laufen, um es bei freien Scheiben auch wohlig warm zu haben. Außerdem ist sie ins i-Drive-Menü eingebunden. Nachrüstlösungen müssen mindestens doppelt so lang laufen, dafür ist der Motor vorgewärmt und die Kaltstartphase wird verschleißärmer.

Würde so eine Standheizung nicht mal benutzen wenn ich eine hätte.

Die Autos werden heutzutage sowieso mega schnell warm.

Viel viel wichtiger finde ich die Rest-Wärme Funktion.

Zitat:

@olderich schrieb am 18. Dezember 2017 um 11:43:08 Uhr:

Hallo,

halte das Drumherum für wichtiger als den Motor. Ich würde auch das tollste Auto nicht nehmen, wenn es kein Schiebedach/Verdeck und keine Automatik hat. Kann man doch nur auf der Autobahn ansatzweise manchmal beim Überholen ausfahren um dann sofort wieder eine Vollbremsung zu machen.Ist doch völlig gaga, so zu fahren. Und für befriedigendes Fahren ist jeder BMW-6-Zylinder ausreichend.

ciao olderich

Das ist natürlich Geschmackssache. Mir persönlich reicht die Serienausstattung. Schaltgetriebe ziehe ich dem Automatikgetriebe sogar vor.

 

Zum Thema Standheizung:

Gibt ja auch sowas wie Motorvorwärmer-Kits, etc. Möglichkeiten sind da eher weniger begrenzt...

ja, die Rest-Wärme-Taste ist schon toll, hab die auch noch. Gerade, wenn man mal auf jemanden im Auto warten muss. Hätte sie aber lieber auf Gebläsestufe 2 statt 3. Kann man leider nicht einstellen.

Finde aber schon, dass eine Standheizung ihre Daseinsberechtigung hat. Je nach Abstellort frieren einem beim Losfahren dann auch die Scheiben nicht hoch. Meine läuft seit November täglich am Morgen, dank serienmäßiger AGM-Batterie (9 Jahre alt) kein Ladeproblem.

Lass doch den Schlüssel im Schloss dann aktiviert sich das Klimabedienteil und du kannst Temp und Gebläsestuffe einstellen, wenn du im Auto bist ja sowieso.

Stufe 3 finde ich schon in Ordnung, weil wenn man das Auto verlässt soll es in den 15min die zur Verfügung stehen so gut wie möglch weiter erwärmen. Von daher macht Stufe 3 schon Sinn.

Man kann gegen BMW sagen was man will aber Dinge wie Rest-Wärme, Gekühlte Mittelarmlehne, Bi-Xenon kombiniert mit Halogenscheinwerfer sind schon feine Sachen und es wertet das Auto doch auf.

Hab keyless... Ist da dann nicht die Zündung immer an, wenn ich den Schlüssel ins Schloss stecke?

Nein

Also beim E9x ohne keyless wie folgt:

-Auto per Schlüssel aufschliessen-> Schlüssel ins Schloss einsetzen-> navi Bildschirm geht an, Airbagleuchte geht an -> einmal Start/Stop Knopf-> Zündung geht an (sofern man die Bremse nicht betätigt)

Genau das gleich wenn man das Auto ausmacht und der Schlüssel noch im Zündschloss steckt. Wenn man Start/Stop drückt geht Motor aus aber Navibildschirm bleibt an. Wenn man dann RestWärmetaste drückt geht Klimabedienteilan und die Lüftung geht an, dabei kann man weiterhin die Gebläsestufe einstellen.

Wenn jetzt den Schlüssel aus dem Schloss zieht geht das Klimabedienteil aus und es leuchtet nur noch die LED Iode beim Knopf und die Gebläsestufe geht auf Stufe 3.

Danach kann man das Auto abschliessen und die Zusatzwasserpumpe läuft weiterhin und der Innenraum wird für die nächsten 15-20min erwärmt.

Ganz vergessen: Coupe, Cabrio oder Limousine. Coupe bevorzugt, je nach dem was sich finden lässt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen