ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Kaufberatung: 318d oder Golf Variant 2.0 TDI Highline

Kaufberatung: 318d oder Golf Variant 2.0 TDI Highline

BMW 3er F31, VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 20. Februar 2017 um 17:17

Hallo Zusammen,

nach langem Vergleich sind o.g. Autos die beiden Favoriten. Ich weiß auch, dass sie recht verschieden sind und deshalb nicht ganz einfach vergleichbar. Aber es sind nach meiner Meinung die 2 besten Autos für meine Anforderungen. Ich bitte um eure Erfahrungen, ideal wäre es, wenn jemand beide Autos mal gefahren hat.

Ich selbst bin 118d und 120d gefahren und den 2.0 tdi kenne ich aus dem Skoda Octavia. Den 118d empfand ich als zugeschnürt obenrum aber ausreichend, der 120d war Bombe. Der tdi geht deutlich besser als der 18d.

Meine Anforderungen und Gegebenheiten:

Budget: max. 20k, weniger ist besser

Alter: max. 3 Jahre, max. 75 tkm, wobei eher weniger sein sollten.

Im Idealfall rechne ich mit 5 Jahren und 25tkm p.a., welches das Auto aushalten sollte

Ausstattung muss: Navi mit realtime traffic, Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Licht u. Regensensor, Automatik

Andere Ausstattung ist schön, muss aber nicht sein.

Bei diesen Anforderungen und Budget gibt es entweder den Golf Highline, was in jeder Hinsicht ein ganz gutes Auto darstellt reichlich Ausstattung bietet. Auf der anderen Seite gibt es den BMW, welcher mehr Fahrspaß bietet und wohl höheres Prestige besitzt, allerdings sieht er innen ohne Line nicht hochwertiger aus als der Golf und leider schränkt der 18d den Spaß etwas ein. Beim 20d wäre die Entscheidung klar, aber der ist leider etwas zu teuer.

Wie würdet ihr entscheiden und warum?

Beste Grüße

firefly

Beste Antwort im Thema

Also ich finde den Golf nicht schlecht und würde den ernsthaft erwägen. Ich habe so das Gefühl, dass zum Beispiel die Abrollgeräusche bei den F3x-Autos schlechter gedämmt sind als beim Golf. Aber vielleicht täusche ich mich auch.

Aber bei dem Budget würde ich mir ganz klar den Golf holen. Und soooo schlecht ist das DSG ja nun ach wieder nicht :D

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Schon wegen der Automatik würde ich den BMW vorziehen.

Mir gefällt der 3er einfach besser. Falls Dir die Optik egal ist, und es Dir auf "Spritzigkeit" ankommt, würde ich den Golf nehmen. Das Mehr an Gewicht des BMW macht sich einfach beim Beschleunigen bemerkbar. Ich habe deshalb den 3er mit 184 PS genommen.

Hier mal meine Meinung dazu: Der Golf hat kein RTTI im Navi, der kann nur TMC. Den besseren Motor hat der BMW, gerade beim niedertourigen Fahren gibt es im Gegensatz zum VW kein Dröhnen. Die angenehmere Schaltung hat der Golf, hier ist die Kupplung deutlich weicher. Geschmacksache. Wenn Automatik, dann BMW. Der Wandler ist dem DSG in allen Belangen überlegen. Wenn der VW für dich in Frage kommt, warum dann kein vergleichbarer Skoda Octavia?

Der BMW dürfte etwas teurer kommen, ich würde keinen ohne Xenon und Sportsitze kaufen. Das sind halt Preistreiber. Bedienung und Interieur ist Geschmacksache, ich sehe aber Vorteile beim BMW wegen dem iDrive. Der Touchscreen im VW lenkt zu sehr vom fahren ab. Platzmäßig dürfte nicht viel zwischen den beiden Fahrzeugen liegen, auch nicht beim Verbrauch oder den Werkstattkosten. In der Versicherung sind die VW meist ein paar Scheine günstiger.

Ich würde mal nach konkreten Fahrzeugen schauen, und diese hier mal posten. Dann kann man sicherlich ausgiebig diskutieren. Da du die Frage im BMW-Bereich stellst, musst du die Markenbrille der Antwortenden beachten ;)

am 20. Februar 2017 um 22:12

Hallo,

ich bin vor 4Monaten vom Golf 6 auf den aktuellen 318 D touring "aufgestiegen". Die Autos sind nicht vergleichbar, der Golf ist Kompaktklasse und der BMW ein Mittelklasse Fahrzeug (kostet auch das doppelte). Er ist viel leiser, liegt besser auf der Straße und fährt souveräner. Überholprestige dank LED Scheinwerfer ist der Hammer, ständig machen alle die BAB frei obwohl man garnicht schnell fahren möchte. Der Innenraum um Klassen besser, obwohl der Golf da auch schon gut ist.

Gruß

Chrischan

Die beiden Autos sind wirklich nicht vergleichbar. Fahre mal mit jedem 500 km. Aus dem Golf steigst Du deutlich müder aus. Das sind zwei unterschiedliche Klassen.

Hi,

ist nicht böse gemeint, aber du erwartest hier in einem Dreierforum nicht wirklich eine neutrale Antwort auf deine Frage? ;)

Klar würde ich auch den Dreier nehmen, wenn man sich allerdings aufgrund des Budgets zu sehr in der Ausstattung beschränken muss, macht ein Highline sicher eher mehr Freude.

Es kann dir keiner sagen, was für dich auf der Emotionsseite wichtig ist - das kannst nur du selbst.

Beste Grüße,

Heino

am 21. Februar 2017 um 9:15

Golf und 3er sind wirklich nicht vergleichbar. Ich hatte lange mit einem Golf GTD Variant geliebäugelt. Dieser hat mit 184 PS fast so viel Leistung wie der 320d und die Maße sind auch sehr ähnlich. Das war es dann aber auch schon fast. Auf dem Papier ähneln sich die Wagen tatsächlich, aber beim Fahrgefühl und auch beim Interieur, Exterieur und Gesamterscheinung sind die Wagen extrem unterschiedlich.

Hier musst du wissen was du willst. Reicht dir ein "Kompaktkombi" oder soll es ein Mittelklassekombi sein?

Zitat:

@schall-und-rauch schrieb am 21. Februar 2017 um 07:56:59 Uhr:

Hi,

ist nicht böse gemeint, aber du erwartest hier in einem Dreierforum nicht wirklich eine neutrale Antwort auf deine Frage? ;)

Finde ich nicht. Grundsätzlich muss man bei der Frage ja in eines der Foren gehen, damit man Personen mit Erfahrung findet, die einem was erzählen und es gibt hier auch BMW Fahrer, die noch andere Marken fahren und so etwas dazu sagen könnten.

Wie Du schon schreibst: Fakt ist, beim BMW spielt man in einer anderen Liga und wenn der Komfort auf langen Fahrten wichtig ist, dann ist er eher der Reisewagen, als ein Golf.

Will man möglichst viel Auto fürs Geld, ist der Golf wahrscheinlich die bessere Wahl, weil er im Grundpreis günstiger ist und man mehr Extras bekommt als Neuwagen. Bei Gebrauchtwagen bekommt man sicherlich ein neueres Auto mit weniger km oder besserer Ausstattung.

Abhängig davon fällt dann auch die Entscheidung aus und die kann nur der Themenstarter treffen.

am 21. Februar 2017 um 12:23

Bei dem Budget würde ich den Golf nehmen.

Da hast du sicher mehr Freude dran, weil du weniger Abstriche machen musst.

Themenstarteram 21. Februar 2017 um 15:00

Danke für die vielen Antworten. Genau das ist die Schwierigkeit. Kopf gegen Bauch. Der Golf ist eben die vernünftigere Wahl. Natürlich möchte ich guten Langstreckenkomfort, aber ich denke dass dieser beim Golf auch nicht schlecht ist.

Beim 3er gibt es einen bitteren Nachgeschmack, weil er dann nur das nötigste drin hätte und nur 18d anstatt 20d. Ich will nicht im Nachhinein denken "gewollt und nicht gekonnt", auf der anderen Seite ist es eben trotzdem ein 3er

Die Golf Navis haben nach meiner Info alle rtti übrigens

am 21. Februar 2017 um 15:08

Genau das meine ich.

Lieber guten Golf als gerade so BMW.

Zitat:

@firefly3 schrieb am 21. Februar 2017 um 15:00:31 Uhr:

Die Golf Navis haben nach meiner Info alle rtti übrigens

Nein, haben sie eben nicht. Siehe hier, letzter Platz für das Festeinbau-Navi von VW: http://www.autobild.de/.../...test-mobil-gegen-festeinbau-2104352.html

Google Maps auf dem Handy ist 100x aktueller.

Themenstarteram 21. Februar 2017 um 15:36

Der Artikel ist von 2013.

Hier steht, dass die Navis es können:

http://volkswagen-carnet.com/.../mod_trafficinfo.html?...

Ja danke, wollte mich gerade korrigieren. Ab MJ 2014 gibt es Car-net. Denk nur daran, dass du die Dienste (wie bei BMW auch) nach Ablauf von 3 Jahren verlängern musst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Kaufberatung: 318d oder Golf Variant 2.0 TDI Highline