ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Kann man nach drei Jahren die Gewährleistung geltend machen wenn die Steuerkette wieder kaputt ist?

Kann man nach drei Jahren die Gewährleistung geltend machen wenn die Steuerkette wieder kaputt ist?

VW Golf 5 (1K1/2/3)
Themenstarteram 4. August 2020 um 11:30

Kann man nach drei Jahren die Gewährleistung geltend machen wenn die Steuerkette wieder kaputt ist?

Die Werkstatt meinte, die gab dem Vorbesitzer nur ein Jahr Gewährleistung.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Ali1991 schrieb am 4. August 2020 um 11:50:31 Uhr:

Andere frage, darf ich nach 6 Monaten das Auto dem privaten Verkäufer zurück geben?

Was sind das für komische Fragen, selbstverständlich nicht!

Gruß

B.

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Geltend machen schon, erfolgreich dann wohl eher nicht. Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre, nach 6 Monaten geht die Beweislast auf den Käufer über, der dann beweisen muss, dass die Steuerkette schon früher Schaden genommen hatte. Ergo unmöglich.

Nein, nach 3 Jahren gibt es auf Gewährleistung keinen Rechtsanspruch.

Themenstarteram 4. August 2020 um 11:50

Die Werkstatt darf aber die Gewährleistung auf ein Jahr machen oder ?

Andere frage, darf ich nach 6 Monaten das Auto dem privaten Verkäufer zurück geben?

Bei Privatverkauf ist i.d.R. Gewährleistung/Garantie ausgeschlossen.

Zitat:

@Ali1991 schrieb am 4. August 2020 um 11:50:31 Uhr:

Andere frage, darf ich nach 6 Monaten das Auto dem privaten Verkäufer zurück geben?

Was sind das für komische Fragen, selbstverständlich nicht!

Gruß

B.

Da muss ich die enttäuschen, wenn dem Verkäufer nachgelegt werden kann, das zum Beispiel der Tacho gedreht wurde oder auch ein Unfallschaden vertuscht wurde, dann ist das definitiv möglich!

Bei Schäden wie beim TE eher so gut wie gar nicht, weil der Verkäufer davon ausgeht, dass der Käufer ausgiebig sich den Wagen angeschaut hat und Probe gefahren ist. Ergo wie du sagst 0 Chance! Am besten immer einen der sich auskennt, wenn ich ein Auto anschaue, dann dauert es locker mal 2 Stunden und dann komm ich zum Ergebnis.

Das ist ein langer Prozess und führt am Ende zu minus. @Ali1991 wntweder du reparierst die Steuerkette oder du musst halt den Wagen verkaufen.. So leid es mir tut..

Zitat:

@bmw318is-black schrieb am 4. August 2020 um 13:19:29 Uhr:

Zitat:

@Ali1991 schrieb am 4. August 2020 um 11:50:31 Uhr:

Andere frage, darf ich nach 6 Monaten das Auto dem privaten Verkäufer zurück geben?

Was sind das für komische Fragen, selbstverständlich nicht!

Gruß

B.

Hier war nicht die Rede von arglistiger Täuschung (Tacho drehen oder Unfall, ... ), sondern einfach nur zurückgeben weil einem die anstehende Reparatur nicht passt und da sieht es bei Privatkauf leider recht Mau aus nach 6 Monaten ^^.

Gruß

B.

Bei diesem Thema hast du definitiv recht! Ich hatte mal auch solch ein Vorfall gehabt, aber da war das krasser, was die Reparaturen und vertuschen Sachen anging circa vor 2-3 Jahren noch null Ahnung von Autos gehabt. Auf jeden Fall an Rechtsanwalt gewandt - die Aussage "Ich bin zu Ihnen ehrlich Sie verlieren den Prozess. Schade um die Prozesskosten." Es gilt immer noch das Gesetzt frei nach dem Motto "Wer privat kauft, kauft das Risiko mit."

Zitat:

@bmw318is-black schrieb am 4. August 2020 um 15:43:53 Uhr:

Hier war nicht die Rede von arglistiger Täuschung (Tacho drehen oder Unfall, ... ), sondern einfach nur zurückgeben weil einem die anstehende Reparatur nicht passt und da sieht es bei Privatkauf leider recht Mau aus nach 6 Monaten ^^.

Gruß

B.

Themenstarteram 5. August 2020 um 1:02

Zitat:

@Devgoer schrieb am 4. August 2020 um 19:45:05 Uhr:

Bei diesem Thema hast du definitiv recht! Ich hatte mal auch solch ein Vorfall gehabt, aber da war das krasser, was die Reparaturen und vertuschen Sachen anging circa vor 2-3 Jahren noch null Ahnung von Autos gehabt. Auf jeden Fall an Rechtsanwalt gewandt - die Aussage "Ich bin zu Ihnen ehrlich Sie verlieren den Prozess. Schade um die Prozesskosten." Es gilt immer noch das Gesetzt frei nach dem Motto "Wer privat kauft, kauft das Risiko mit."

Zitat:

@Devgoer schrieb am 4. August 2020 um 19:45:05 Uhr:

Zitat:

 

Hast du den prozess verloren ??

@bmw318is-black schrieb am 4. August 2020 um 15:43:53 Uhr:

Hier war nicht die Rede von arglistiger Täuschung (Tacho drehen oder Unfall, ... ), sondern einfach nur zurückgeben weil einem die anstehende Reparatur nicht passt und da sieht es bei Privatkauf leider recht Mau aus nach 6 Monaten ^^.

Gruß

B.

Ich habe gar kein Prozess erst eröffnet. Das Risiko war zu groß!

Zitat:

@Ali1991 schrieb am 5. August 2020 um 01:02:36 Uhr:

Zitat:

@Devgoer schrieb am 4. August 2020 um 19:45:05 Uhr:

Bei diesem Thema hast du definitiv recht! Ich hatte mal auch solch ein Vorfall gehabt, aber da war das krasser, was die Reparaturen und vertuschen Sachen anging circa vor 2-3 Jahren noch null Ahnung von Autos gehabt. Auf jeden Fall an Rechtsanwalt gewandt - die Aussage "Ich bin zu Ihnen ehrlich Sie verlieren den Prozess. Schade um die Prozesskosten." Es gilt immer noch das Gesetzt frei nach dem Motto "Wer privat kauft, kauft das Risiko mit."

Zitat:

@Ali1991 schrieb am 5. August 2020 um 01:02:36 Uhr:

Zitat:

@Devgoer schrieb am 4. August 2020 um 19:45:05 Uhr:

 

Themenstarteram 9. August 2020 um 12:18

Zitat:

@Devgoer schrieb am 5. August 2020 um 19:59:21 Uhr:

Ich habe gar kein Prozess erst eröffnet. Das Risiko war zu groß!

Zitat:

@Devgoer schrieb am 5. August 2020 um 19:59:21 Uhr:

Zitat:

@Ali1991 schrieb am 5. August 2020 um 01:02:36 Uhr:

 

Zitat:

@Devgoer schrieb am 5. August 2020 um 19:59:21 Uhr:

Zitat:

@Ali1991 schrieb am 5. August 2020 um 01:02:36 Uhr:

 

Was hatte dein Auto gehabt, dass du zum Anwalt gegangen bist? Wurde unfälle verschwiegen?

Nicht genau. Es waren Teile die defekt waren. Es roch stark nach Benzin, ich habe quer getauscht und nie den Fehler gefunden. Der Wagen ruckelte leicht, die Kupplung an der Verschleißgrenze. Da war noch einiges. Ich hatte gehofft, dass der Tacho gedreht wurde, weil ich dann zu 100% den Wagen hätte zurückgeben können, aber leider wurde er nicht gedreht war original.

Das Problem war: Ich doof habe keine Probefahrt gemacht, weil der Wagen abgemeldet war. Mittlerweile habe ich daraus gelernt ohne Probefahrt kein Autokauf. Hab den Wagen irgendwann verkauft mit einem guten Plus.

Themenstarteram 10. August 2020 um 20:00

Zitat:

@Devgoer schrieb am 9. August 2020 um 15:01:25 Uhr:

Nicht genau. Es waren Teile die defekt waren. Es roch stark nach Benzin, ich habe quer getauscht und nie den Fehler gefunden. Der Wagen ruckelte leicht, die Kupplung an der Verschleißgrenze. Da war noch einiges. Ich hatte gehofft, dass der Tacho gedreht wurde, weil ich dann zu 100% den Wagen hätte zurückgeben können, aber leider wurde er nicht gedreht war original.

Das Problem war: Ich doof habe keine Probefahrt gemacht, weil der Wagen abgemeldet war. Mittlerweile habe ich daraus gelernt ohne Probefahrt kein Autokauf. Hab den Wagen irgendwann verkauft mit einem guten Plus.

Ok hast du den wagen mit gewinn wieder verkauft?

Ja habe den mit Gewinn wieder verkauft. Ich war aber total ehrlich, habe alle Fehler aufgezählt gehabt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Kann man nach drei Jahren die Gewährleistung geltend machen wenn die Steuerkette wieder kaputt ist?