ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Kältemittel W 246

Kältemittel W 246

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 13. April 2012 um 19:22

Wie ist der Stand beim eingefüllten Kältemittel für die Klima-Anlage der B-Klasse?

Die allgemeine Betriebserlaubnis erhielt der W 246 ja mit dem neuen gefährlichen Mittel R1234yf. Es gab dann für MB eine Sondergenehmigung für eine Anzahl von Fahrzeugen für das alte Mittel R134a.

Angeblich soll es Lieferschwierigkeiten mit dem neuen Mittel gegeben haben?!

Gruß - Dieter.

N.S. Der Subaru XV wird als erstes Auto in D bereits mit dem Mittel R1234yf ausgeliefert.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Kunipfuhl

Wer von uns allen kann beurteilen welches Kältemittel in Ordnung ist und welches nicht ?

Ich kann das.

MIt dem Hintergrund von 28 Jahren Berufserfahrung in der anorganischen Chemie incl. etlicher Jahre mit richtigem Sauzeug im Labor sage ich dir, daß das neue Kältemittel eine ziemliche Sauerei ist.

HF gehört zu den sehr wenigen Stoffen, vor denen auch ich Angst habe, und das heißt was.

Was da abläuft ist ein Skandal, in dem unter dem Deckmäntelchen des Klimaschutzes (den Effekt bestreite ich nicht) saftig Kasse gemacht wird.

Wer woran verdient und wen bezahlt mag sich jeder selbst zusammenreinen - dann weiß er auch, warum die ideale Alternative, nämlich Kohlenstoffdioxid, gar nicht zum Zuge kam.....

http://www.tagesspiegel.de/.../1914666.html

Bernd

45 weitere Antworten
Ähnliche Themen
45 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von DieterRichard

Wie ist der Stand beim eingefüllten Kältemittel für die Klima-Anlage der B-Klasse?

Die allgemeine Betriebserlaubnis erhielt der W 246 ja mit dem neuen gefährlichen Mittel R1234yf. Es gab dann für MB eine Sondergenehmigung für eine Anzahl von Fahrzeugen für das alte Mittel R134a.

Angeblich soll es Lieferschwierigkeiten mit dem neuen Mittel gegeben haben?!

Gruß - Dieter.

N.S. Der Subaru XV wird als erstes Auto in D bereits mit dem Mittel R1234yf ausgeliefert.

Hi,

vorerst noch R134a

Gruß Dirk

MB drohen deswegen sogar Strafzahlungen.

Glücklich schätze sich wer R1234yf nicht im Auto hat Expolsiver Klimaschutz

Eine aktuell 6 Seiten umfassende Diskussion zum Thema Tetrafluorpropen kann man HIER finden.

Themenstarteram 27. April 2012 um 13:57

AutoBild Nr. 17 von heute:

Jetzt also doch! Killer-Kältemittel R1234yf von EU vorerst gestoppt.

Die umstrittene Einführung wurde bis Ende 2012 verschoben. Auslöser sind die Lieferengpässe für das neue Mittel.

Die Mercedes-Modelle B/W 246 und SL neu kühlen daher bis Ende d.J. noch mit dem alten Kältemittel R134a.

Gruß - Dieter.

Es wurden defintiv bereits W246 mit R1234yf ausgeliefert.

Btw: Ausdrücke wie Killer-Kältemittel könnt ihr euch sparen R134a ist auch nicht gesund.

Zitat:

Original geschrieben von farmer1

Es wurden defintiv bereits W246 mit R1234yf ausgeliefert.

Kannst Du das etwas konkretisieren? Z.B. ab wann?

In meinem B ist R 134a drin.

Und ich sage euch: Was da für ein Kältemittel drin ist, ist mir scheissegal, Hauptsache die Klimaanlage funktioniert.

Das ganze Gedöns erinnert schon ein wenig an die Hexenverbrennungen im finsteren Mittelalter.

Wenn irgendwo irgendwas neues erfunden oder eingeführt wird stehen sofort Leute auf und behaupten: Das geht nicht, das ist giftig, das ist gefährlich.

Wer von uns allen kann beurteilen welches Kältemittel in Ordnung ist und welches nicht ?

Die EU-Politidioten in ihrer Weltfremdheit bestimmt auch nicht.

Gruß

Franz

der auf Politik und Behörden sowieso sauer ist weil er sich zurzeit mit seltsamen Auslegungen von Bauvorschriften auseinandersetzen muß.

Zitat:

Original geschrieben von Kunipfuhl

Wer von uns allen kann beurteilen welches Kältemittel in Ordnung ist und welches nicht ?

Ich kann das.

MIt dem Hintergrund von 28 Jahren Berufserfahrung in der anorganischen Chemie incl. etlicher Jahre mit richtigem Sauzeug im Labor sage ich dir, daß das neue Kältemittel eine ziemliche Sauerei ist.

HF gehört zu den sehr wenigen Stoffen, vor denen auch ich Angst habe, und das heißt was.

Was da abläuft ist ein Skandal, in dem unter dem Deckmäntelchen des Klimaschutzes (den Effekt bestreite ich nicht) saftig Kasse gemacht wird.

Wer woran verdient und wen bezahlt mag sich jeder selbst zusammenreinen - dann weiß er auch, warum die ideale Alternative, nämlich Kohlenstoffdioxid, gar nicht zum Zuge kam.....

http://www.tagesspiegel.de/.../1914666.html

Bernd

am 6. Mai 2012 um 13:26

Zitat:

Original geschrieben von Bernd Latza

Ich kann das.

allerdings machst du wie die meisten (selbsternannten) "experten" den fehler, das du nur das kältemittel an sich betrachtest, die anderen bei einem fahrzeugbrand entstehenden giftstoffe aber einfach unter den tisch kehrst, obwohl sie massenmäßig einen viel größeren anteil ausmachen...

Zitat:

daß das neue Kältemittel eine ziemliche Sauerei ist.

das auch beim bisher verwendeten "ungefährlichem" kältemittel r134a, hf als verbrennungsprodukt entstehen kann, ist dir bekannt? ist dir ebenfalls bekannt, das hierbei auch zusätzlich phosgen (chemischer kampfstoff) entstehen kann?

 

oder anders ausgedrückt: wenn du nicht durch die entstehenden brandgase des kältemittels (EGAL ob es sich hierbei um das alte "ungefährliche" r134a oder das neue r1234yf handelt) stirbst, stribst du halt weil du die giftstoffe der verbrennenden kunstoffteile einamtmest, wo neben phosgen & salzsäure auch große mengen an blausäure (das ist das "wirkstoff" von zyklon-b das in den gaskammers der konzentrationslager eingesetzt wurde) entstehen!

Zitat:

Original geschrieben von Niederrhein

Zitat:

Original geschrieben von farmer1

Es wurden defintiv bereits W246 mit R1234yf ausgeliefert.

Kannst Du das etwas konkretisieren? Z.B. ab wann?

Ne, kann man nicht, das wurde paralell verbaut, die letzten die bei uns ausgeliefert wurden hatten R134a.

Zitat:

Original geschrieben von farmer1

Zitat:

Original geschrieben von Niederrhein

 

Kannst Du das etwas konkretisieren? Z.B. ab wann?

Ne, kann man nicht, das wurde paralell verbaut, die letzten die bei uns ausgeliefert wurden hatten R134a.

Wie kann ich oder die Werkstatt feststellen was drin ist?

am 7. Mai 2012 um 9:19

Zitat:

Original geschrieben von Niederrhein

Wie kann ich oder die Werkstatt feststellen was drin ist?

irgendwo im motorraum müsste ein aufkleber sein, auf dem kältemittelart sowie menge aufgedruckt sind...

Ja, das steht auf einem Aufkleber im Motorraum.

Deine Antwort
Ähnliche Themen