ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. K&N Sportluftfilter - ein Link zu einem Test. Für mich: durchgefallen!

K&N Sportluftfilter - ein Link zu einem Test. Für mich: durchgefallen!

Themenstarteram 28. Oktober 2012 um 19:24

Hallo,

ich hatte letztens einen Test von verschiedenen Luftfiltern entdeckt, als ich nach Infos für den K&N Luftfilter suchte.

Aufgrund dieses Tests habe ich mich bei meinem Brot-und-Butter-Alltagsfahrzeug gegen den Einsatz eines K&N entschieden und bleibe beim Althergebrachten der einschläglich bekannten Zulieferer.

Was meint Ihr dazu?

Hier der Link:

Luftfiltertest u.a. mit K&N

http://www.bobistheoilguy.com/airfilter/airtest3.htm

Beste Antwort im Thema

Für meinen BMW kostet der k&n Filter 70€, ein Austauschfilter aus papier kostet 15-17 € (Mahle)

Der Papierfilter soll alle 60tkm gewechselt werden.

Sprich, ab 250 000km fährt man mit dem k&n billiger. Reinigungsmittel und Zeitaufwand fürs reinigen nicht mitgerechnet.

Risikoaufschlag für LMM himmeln wenn man zuviel öl drauf macht ist auch nicht einkalkuliert :)

Klingt nach nem guten deal!

60 weitere Antworten
Ähnliche Themen
60 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von karthoon

Was meint Ihr dazu?

bei Motoren mit Luftmassenmesser? Finger weg! Bei allen anderen: auch :D

Ja irgendwo in einem deutschen Forum hatte jemand einen ähnlichen Test gemacht, finde gerade den nicht Link.Über das Ergebniss streitet sich die pro &contra Fraktion bis heute noch.

Also ich wollte auch einen haben, bis ich gelesen habe das dadurch der Luftmassenmesser(LMM) schaden nimmt.Also die KN Teile sind ja ölgetränkte Matten , der Luftstrom(Luft,Ölnebel &Dreck) verdreckt den LMM sodass dieser an das Steuergerät falsche Werte liefert.Angeblich soll man den LMM mit Bremsenreiniger wieder auf Vordermann bringen können.

Mfg

Zitat:

Original geschrieben von Maho1987

 

Also ich wollte auch einen haben, bis ich gelesen habe das dadurch der Luftmassenmesser(LMM) schaden nimmt.Also die KN Teile sind ja ölgetränkte Matten , der Luftstrom(Luft,Ölnebel &Dreck) verdreckt den LMM sodass dieser an das Steuergerät falsche Werte liefert.

..das hab ich selbst herausgefunden, ohne lesen. Und ohne Luftmassenmesser im Auto und es liegt auch an folgendem:

Zitat:

Angeblich soll man den LMM mit Bremsenreiniger wieder auf Vordermann bringen können.

Denn LMM vielleicht, beim Luftfilter sollte man und genau das NICHT tun. Das Baumwollgewebe schrumpft durch den Bremsenreiniger. Die echten "Profis" blasen dann noch mit Druckluft durch :rolleyes:

Wenn der Filter 100% nach Anleitung angewendet wird, ok. Aber dennoch: was soll das bringen? Und ein bischen Öl wird immer mitgerissen vom Dreck mal ganz zu schweigen. Ich halte von den Dingern nichts. Das ist höchstens was für Sportmotoren bei denen die Lebensdauer sowieso eingeschränkt ist. Ich fahre in Zukunft genau aus diesem Grund, ganz ohne Luftfilter.

Bei Dieselschrauber Communitiy haben die das mal per OBD getestet ob es wirklich was bringt.

Meine KGE ist im Luftfiltergehäuße angebracht, da kommt auch Öl mit. Mit Bremsenreinger kann man dem LMM ab und zu von Schmutz befreien.

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Mit Bremsenreinger kann man dem LMM ab und zu von Schmutz befreien.

..stimmt..., er hat "LMM" geschrieben, nicht Luftfilter. Ich lass es aber dennoch stehen bzw. habe es editiert, weil es genügend Spezialisten gibt die den Filter damit auch reinigen...

habe dn Test mal überflogen, wenn ich das richtig sehe ist die Dreckmenge egal welcher Filter etwa die gleiche... also wen Interessierts?

Ich fahre nen K&N weil Platzbedingt nur ein offener Filter passt und dem orginalem Papierfilter will ich eine solche Montage nicht antun.

Noch schlimmer als K&N Filter sind im übrigen diese HKS usw. Sportfilter...

Im Endeffekt ist das auch alles halb so schlimm, es darf halt kein grober Dreck reinkommen, der "feine" Dreck hat eh quasi keine Auswirkung.

 

Es geht doch um die Sportlichkeit. Denn wer will schon unsportlich sein und einen ganz normaaalen Filter einbauen. ;)

Wir fahren ganz normale (Doppel) Papierfilter mit Turbo II Vorfilter (Zentrifuge).

Diese K&N und sonstwas Filter sind doch Technik aus den 20er Jahren, die koennen ja nichtmal mit einem alten Oelbadfilter mithalten.... :rolleyes:

 

Gruss, Pete

es ist doch seit mindestens 10-15 Jahren bekannt, das diese Dinger nix bringen...... raus geschmissenes Geld

ist also nix neues

Zitat:

Original geschrieben von Maho1987

Ja irgendwo in einem deutschen Forum hatte jemand einen ähnlichen Test gemacht, finde gerade den nicht Link.Über das Ergebniss streitet sich die pro &contra Fraktion bis heute noch.

Der Test der ergab das Serienfilter mehr Luft durchlassen aber deutlich weniger Dreck?

Für alle die es nochmal selbst lesen möchten-> Klick!

die baumarkt-tuner g60 fraktion fährt ja auch gern 'pilze' und ähnlichen quark.

nach einiger zeit sieht der G-lader (für uneingeweihte: eine art kompressor) innen aus, als sei er in einen meteoritenschwarm gekommen:cool:

bild vom verdränger

K&N u.ä. sind was für Vergasermotoren und da nur die ohne StVZO-zulassung für den Rennsport. Die bringen was. Die sind jedenfalls besser als die ollen Drahtgewebefilter. Damit hat man nach 10.000km wirklich die Kolbenringe gekillt.

Alles andere seit den 1990er Jahren ist mit serienmässigen Papierfilter bestens bedient.

Außer...ja außer... es wollen welche unbedingt ohne grossen

Aufwand einen etwas anderen Motorensound. Man muss aber dann genau hinhören:D

 

Kommt drauf an was du Klngmäßig vergleichst, ein offener K&N ist schon deutlich hörbar verglichen mit einem geschlossenem Papierfilter.

Auch sehe ich keine Einschläge an meinen Laderschaufeln, denn die Filter lassen trotzdem keine größeren Festkörper durch.

Ganz klar "Leistungstuning" ist so ein offnere Filter auch in 99% der Fälle nicht.

Nur nimmt er viel weniger Platz weg (was der Grund bei mir ist, das ich einen solchen verbaut habe).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. K&N Sportluftfilter - ein Link zu einem Test. Für mich: durchgefallen!