ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Auto zieht nach links bei starker Bremsung

Auto zieht nach links bei starker Bremsung

Themenstarteram 16. Juni 2017 um 22:49

Hallo Community,

fahre einen Renault Megane 3 von 2012 mit knapp 60tkm.

Habe schon seit längerem das Problem, dass das Auto bei starker Bremsung nach links und dann nach rechts zieht. Ich muss dann hektisch die Lenkung korrigieren, zum Glück ist bisher nichts passiert, habe mich inzwischen auch drauf eingestellt.

Der linke hintere Bremsbelag hat nurnoch so 3.000km bis ich mind. die Beläge hinten tauschen muss, der rechte hintere hat noch so 15.000km also wurde da was von Renault nicht richtig eingestellt.

Werde die Bremsen demnächst dann mit einem KFZ Mechantroniker Kumpel tauschen. Denkt ihr ich sollte die Scheiben gleich mitaustauschen? Die sind noch gut meinte mein Kumpel, meine Befürchtung ist nur, dass die Scheiben das verziehen auch beeinflussen könnten, falls die nicht mehr ganz eben sind.

Könnte das auch an schlecht ausgewuchteten Reifen liegen? Habe vor drei Monaten neue Reifen und Felgen gekauft, bin mir leider nicht mehr sicher ob das Problem schon vorher da war.

Grüße

Scorchy

Beste Antwort im Thema

genau, man sollte die Beläge oder Scheiben immer nur auf einer seite tauschen... was bist du denn für ein Murxer?

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Verziehen beim bremsen liegt eher an den vorderen Bremsen.

Schau die besser mal genau an.

Themenstarteram 16. Juni 2017 um 22:55

Zitat:

@Foghorn schrieb am 16. Juni 2017 um 22:53:51 Uhr:

Verziehen beim bremsen liegt eher an den vorderen Bremsen.

Schau die besser mal genau an.

Laut meinem Kumpel haben die vorderen Beläge noch 20.000km Lebenszeit, die Scheiben sind auch noch in Ordnung.

den Kumpel mußt du mir mal vorstellen, ich hätte gerne auch jemand der mir voraussagen kann wie lange ein verschleißteil am Auto hällt, ansonsten würde ich bei solchen Problemen mal die Spur einstellen lassen

edit: oder mal Querlenker, Spurstangenköpfe und Traggelenke überprüfen lassen

Zitat:

@blue-shadow schrieb am 16. Juni 2017 um 23:01:35 Uhr:

den Kumpel mußt du mir mal vorstellen, ich hätte gerne auch jemand der mir voraussagen kann wie lange ein verschleißteil am Auto hällt, ansonsten würde ich bei solchen Problemen mal die Spur einstellen lassen

Wenn man eine einfache Dreisatzrechnung auf die Reihe bekommt, so ist da kein Problem. Das hat nix mit hellseherischen Fähigkeiten zu tun.

Themenstarteram 16. Juni 2017 um 23:06

Die 20.000km sind ja nur grob geschätzt. Ab dann sollte ich sie wechseln.

Achsvermessung habe ich erst machen lassen, nachdem die neue Felgen und Reifen + 35mm Tieferlegung drauf kamen.

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 16. Juni 2017 um 23:06:27 Uhr:

Zitat:

@blue-shadow schrieb am 16. Juni 2017 um 23:01:35 Uhr:

den Kumpel mußt du mir mal vorstellen, ich hätte gerne auch jemand der mir voraussagen kann wie lange ein verschleißteil am Auto hällt, ansonsten würde ich bei solchen Problemen mal die Spur einstellen lassen

Wenn man eine einfache Dreisatzrechnung auf die Reihe bekommt, so ist da kein Problem. Das hat nix mit hellseherischen Fähigkeiten zu tun.

genau das ist das Problem, heute wird alles nur von irgendwelchen sparen müssenden Ingenieuren berechnet die warscheinlich im Flachland leben, dafür mag das ja auch zutreffen, aber hier in der Eifel hat man schon öfters mal Steigungen oder Gefälle von 12% oder mehr und wenn man da täglich runter muß sieht die Rechnug dann etwas anders aus ;)

am 16. Juni 2017 um 23:50

Bei einem meiner Fahrzeuge hatte ich auch das Problem, dass dieser bei starker Bremsung nach links zog.

Grund hierfür war ein verglaster Bremsbelag vorne rechts aufgrund festsitzender Bremse.

Somit hatte ich rechts nur noch wenig Bremswirkung. Beläge rechts wurden dann ausgetauscht.

genau, man sollte die Beläge oder Scheiben immer nur auf einer seite tauschen... was bist du denn für ein Murxer?

Vorne rechts war ein Belag verglast und du hast gleich beide gewechselt? Donnerwetter! Hut ab! Schmeiß den verglasten bloß nicht weg. In nicht mal 30 Jahren findest du bestimmt noch drei verglaste. Die kannst du dann wieder einbauen, Wirkung ist dann ja wieder gleichmäßig. :cool:

am 17. Juni 2017 um 2:43

Dachte auch, dass die immer Achsweise gewechselt werden.

Meine MB Werkstatt meinte es würde auch reichen nur rechts zu wechseln, auf jeden Fall ist er so durch den Tüv gekommen. Also so falsch kanns ja dann net gewesen sein.

Querlenkerbuchsen auch mal begutachten! Diese können auch hin sein.

 

MfG

Zitat:

@Der Autoversteher schrieb am 17. Juni 2017 um 02:43:37 Uhr:

Dachte auch, dass die immer Achsweise gewechselt werden.

Meine MB Werkstatt meinte es würde auch reichen nur rechts zu wechseln, auf jeden Fall ist er so durch den Tüv gekommen. Also so falsch kanns ja dann net gewesen sein.

Um so einer Werkstatt würde ich einen großen Bogen machen.

Zitat:

@Scorchy schrieb am 16. Juni 2017 um 22:49:30 Uhr:

Habe schon seit längerem das Problem, dass das Auto bei starker Bremsung nach links und dann nach rechts zieht. Ich muss dann hektisch die Lenkung korrigieren, zum Glück ist bisher nichts passiert,…

:(:(

So ein Problem sollte man doch umgehend reparieren (lassen) und nicht lange damit rumfahren.

Lasse die vorderen Bremsen auf einem Bremsprüfstand überprüfen. Ziehen sie ungleichmäßig, so bringe sie in Ordnung. Ziehen die Bremsen hingegen gleichmäßig, kann das Problem am Fahrwerk liegen.

 

Gruß

Uwe

Das Verhalten ist ferner typisch für einen zugequollenen Bremsschlauch. Das sieht man aber nicht. Ich würde in diesem Zusammenhang auch die Bremsflüssigkeit und die Bremsschläuche wechseln (lassen). Mehrkosten von etwa 100 €, aber trotzdem sinnvoll.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Auto zieht nach links bei starker Bremsung