ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Jede Woche Post wegen einem neuen Rückruf GS 1200

Jede Woche Post wegen einem neuen Rückruf GS 1200

Themenstarteram 17. Juni 2008 um 12:50

Jetzt ist meine GS 1200 ( Modell 2007 ) gerade mal 2 Monate alt, hat 400 Kilometer auf dem Tacho und habe schon den 3. Brief wegen Rückruf bzw. Nachbesserung.

1. Brief : Rückruf wegen möglichem Defekt an der Bremsleitung

2. Brief : Rückruf wegen neuer Motorsoftware

3. Brief : Nachbesserung / anbringen von Aufklebern an den Handprotektoren wegen möglicherweise klemmendem Brems- oder Schalthebel.

Langsam reicht es, ich dachte eigentlich die GS sei ausgereift.;)

Geht das jetzt so weiter, oder sind das Einzelfälle ?

Hatte davor 2 Jahre die F 650 GS, da war Ruhe gewesen.

Markus B.

Beste Antwort im Thema

...es gibt eben auch Leute, die reden sich alles schön !!!

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Moin,

das ist im Kaufpreis inbegriffen........

....und im übrigen nix neues

... die kümmern sich halt um ihre Kunden :D ... und die Aufkleber kannst Du sicher alleine einkleben :rolleyes: .... Du schaffst das !!

Dann gibt es noch Verbesserungspotential bei den Tankgebern ( neue Software ab 03/08) und gerade werden die Ringantennen getauscht.

Hab die Aufkleber auch bekommen, besser so als wenn man nix erfahren würde. 

Im Nachbarforum schreibt man gerade , man soll die Protektoren befeuchten , dann die Aufkleber rein und das restliche Wasser rausstreichen . So ließen sie sich noch justieren , ansonsten kleben sie sofort bombenfest.

Zitat:

Original geschrieben von Zimpalazumpala

Im Nachbarforum schreibt man gerade , man soll die Protektoren befeuchten , dann die Aufkleber rein und das restliche Wasser rausstreichen . So ließen sie sich noch justieren , ansonsten kleben sie sofort bombenfest.

Ja, so steht es in der Anleitung zum Auftragen der Aufkleber, Wasser mit Spülmittel zum Benetzen verwenden. Dann ist eine kurzzeitige Korrektur möglich, dann Wasser herausstreichen und FEST!

 

Da mein Möppi grad eh beim Händler steht sollen die das doch machen :p

Zitat:

Original geschrieben von Zimpalazumpala

Im Nachbarforum schreibt man gerade , man soll die Protektoren befeuchten , dann die Aufkleber rein und das restliche Wasser rausstreichen . So ließen sie sich noch justieren , ansonsten kleben sie sofort bombenfest.

Habs mir einfach gemacht und die Protektoren abmontiert.

Machen auf der Straße eh keinen großen Sinn und die GS schaut so auch gut aus.

Markus

 

@ brema

Schönes Bild von Deiner Q ! Aber wieso sind die Krümmer denn noch so chrom-blank ??

Zitat:

Original geschrieben von docnordsee

@ brema

Schönes Bild von Deiner Q ! Aber wieso sind die Krümmer denn noch so chrom-blank ??

Gut beobachtet.;)

Als das Photo entstand, war die Maschin noch ganz neu.

Ich hatte bei der Auslieferung die Protektoren ab, hatte sie erst später montiert und jetzt wieder abmontiert.

Leider sind die Krümmer jetzt nach 400 Kilometer, die sie inzwischen auf der Uhr hat,

auch nicht mehr ganz so chrom-blank.

Gruss

Markus

 

[

Das liest sich ja, als sei der Kunde nun auch bei BMW der Testpilot

quote]

Original geschrieben von markusbre

Jetzt ist meine GS 1200 ( Modell 2007 ) gerade mal 2 Monate alt, hat 400 Kilometer auf dem Tacho und habe schon den 3. Brief wegen Rückruf bzw. Nachbesserung.

1. Brief : Rückruf wegen möglichem Defekt an der Bremsleitung

2. Brief : Rückruf wegen neuer Motorsoftware

3. Brief : Nachbesserung / anbringen von Aufklebern an den Handprotektoren wegen möglicherweise klemmendem Brems- oder Schalthebel.

Langsam reicht es, ich dachte eigentlich die GS sei ausgereift.;)

Geht das jetzt so weiter, oder sind das Einzelfälle ?

Hatte davor 2 Jahre die F 650 GS, da war Ruhe gewesen.

Markus B.

Zitat:

 

Zitat:

Original geschrieben von markusbre

Jetzt ist meine GS 1200 ( Modell 2007 ) gerade mal 2 Monate alt, hat 400 Kilometer auf dem Tacho und habe schon den 3. Brief wegen Rückruf bzw. Nachbesserung.

1. Brief : Rückruf wegen möglichem Defekt an der Bremsleitung

2. Brief : Rückruf wegen neuer Motorsoftware

3. Brief : Nachbesserung / anbringen von Aufklebern an den Handprotektoren wegen möglicherweise klemmendem Brems- oder Schalthebel.

Langsam reicht es, ich dachte eigentlich die GS sei ausgereift.;)

Geht das jetzt so weiter, oder sind das Einzelfälle ?

Hatte davor 2 Jahre die F 650 GS, da war Ruhe gewesen.

Markus B.

So ähnlich war's in 2003 bei meiner (damals neuen) R1150RS auch, mehrere Anschreiben während der ersten Monate, darunter zwei vom Kraftfahrtbundesamt ...

Deine Enttäuschung kann ich gut nachvollziehen - Kopf hoch, irgend wann hat der Kunde sie fertig entwickelt ...

Was habt Ihr denn, denkt Ihr bei anderen Herstellern ist es anders?

BMW unternimmt wenigstens etwas und ruft sofort zurück, bevor noch etwas passiert.

Manchen kann man es wohl wirklich nicht Recht machen.

Bleibt mal ein bischen fair.....

Mfg Felix

...es gibt eben auch Leute, die reden sich alles schön !!!

Ich finde, dass man für die rund 15.000 EUR die so eine 1200 GS mittlerweile kostet, schon verlangen kann, dass sich der Hersteller ab und zu mal er Post meldet und den Käufer einlädt.

Bei meiner Suzi passiert das leider nicht, aber die war ja viiiiieeel billiger und hat deswegen keinen Anspruch auf solche "Gemeinschaftsveranstaltungen".

Du hast drei Punkte genannt, die gemacht werden mussten. Als wie gravierend sind die denn eingestuft worden?

UliCruiser

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Jede Woche Post wegen einem neuen Rückruf GS 1200