ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Kupplungstausch 1200 GS

Kupplungstausch 1200 GS

BMW R 1200
Themenstarteram 12. Mai 2019 um 9:35

Hallo Leute,

 

an meiner 1200 GS Baujahr 2005 mit jetzt genau 100.000 KM sollte ich mal einen Kupplungstausch vornehmen, da sie jetzt immer mehr unter Volllast zu rutschen beginnt :-(

 

Welche Teile würdet ihr mir empfehlen zu tauschen? Habe ein Bild angehängt.

 

Danke im Voraus

IMG_2019-05-12_09-35-30.jpeg
Ähnliche Themen
39 Antworten

Also ich kenne deine technischen Fähigkeiten nicht,aber ein Motorrad zu zerlegen ohne zu wissen welche Teile ich überhaupt brauche klingt für mich mehr wie ein fragwürdiges Unterfangen...

Ich hab erst kürzlich meine Kupplung getauscht. R1200ST, gleiche Kupplung.

Hab nur die Kupplungsscheibe und die Schrauben getauscht. Alles prima.

 

Ich würde die Teile erst mal in Augenschein nehmen. BMW empfiehlt natürlich alles zu wechseln.

Also auch Deckel und Druckplatte (4 und 6). Wenn die Teile noch ok sind, würde ich die wieder verwenden.

Immerhin kosten die ja zusammen um die 500€.

Was hast du denn mit der Kupplung gemacht, dass sie schon zu rutschen beginnt oder ist Öl drauf?

Öl auf der Kupplung ist ein gutes Stichwort, sollte man nicht immer auch gleich die Dichtung mitwechseln? Nicht das diese 5000km später den Geist aufgibt und die Kupplung dann wieder hin ist...

Ich habe bei meinen beiden den KW- Dichtring nicht gewechselt. Bei der S wurde der auf Garantie bei knapp 20.000km gemacht, jetzt hat sie ungefähr 117.000.

 

Bei den Kupplungsteilen würde ich, wie Jungbiker schon sagt, alles genau ansehen. Ich weiß nicht, ob die 1200er auch das Problem mit konischen Flächen der Gehäuse hat, da mal genau hinsehen

Bei meiner 2006er musste der Vorbesitzer den vor glaub 2 Jahren mit ca 50tkm machen (genaue werte habe ich nicht im Kopf, könnte ich aber nachschauen). Bei 14 Jahren und 100tkm würde ich den dann vermutlich schon mitmachen...

Nun bei einer R12 ist es nicht so ein großer Akt, wie bei einer K12, Aber wenn ich schon alles auseinander habe, würde ich mir schon alles genau ansehen. Kupplungdeckel und -druckplatte natürlich nur wenn verzogen, aber die Simmerringe unterliegen auch einem gewissen Verschleiß bzw. Alterungsprozess. Kosten auch nicht die Welt, nur ein bisschen Mehrarbeit.

Themenstarteram 12. Mai 2019 um 22:55

Vielen Dank für die schnellen Antworten.

 

Machen werd ich es nicht selbst, bin zwar technisch ganz gut dabei, dann aber lieber bei Autos, was Motorrad angeht, lasse ich dann lieber machen.

 

Ich frage deshalb, weil man ja leicht sagen kann das und das gehört getauscht, obwohl es vielleicht garnicht sein muss.

 

Ob die Kupplung mit Öl voll ist kann ich leider noch nicht sagen.

Aber wielange hält die 1. Kupplung generell?

 

Hat da jemand einen Erfahrungswert?

Auf Rennstrecke wurde die GS nie bewegt immer nur auf Touren wie Südtirol usw.

Kann gut sein, dass die Reibscheibe (Kupplungsscheibe) nach 100.000km verschlissen ist. Dann sind die Nieten gleichauf mit dem Belag und dann rutscht die Kupplung.

Hab meine Reibscheibe nach ca. 65.000km gewechselt, aber auch nur, weil ich das Getriebe ausgebaut habe.

Hätte vielleicht noch 10.000 bis 20.000 km gehalten. Aber bei dem Aufwand war´s mir das wert.

Die Reibscheibe ist nicht so teuer. Kostet ca. 150€.

Sagen kann man dazu nichts, ohne mal reingeschaut zu haben. Wenn ein leichter Ölfilm vorhanden ist, wechselt man selbstverständlich die Dichtung zur Kurbelwelle mit.

Sollten die Teile 4 und 6 starke Riefen haben oder eingelaufen sein, wechselt man diese auch. Je länger man mit verschlissener Reibscheibe fährt, desto eher verschleissen auch die anderen Teile.

Die Kupplung (-sreibscheibe) wurde eigentlich für einen Betrieb von min. 100.000 KM ausgelegt, wie z.B. auch die Bremsscheiben, hält unter normalem Umständen aber um einiges länger. Deswegen fragte ich. Bist du z.B. viel mit schleifender Kupplung angefahren (Soziusbetrieb am Berg), der Verschleiss ensteht weniger in den oberen Gängen, sondern unten beim Anfahren, bzw. wenn du eben mit schleifender Kupplung um enge Ecken bist.

Meist sterben aber die Trockenkupplungen vorher durch Öl von KNZ oder Motor/Getriebe, weil einer der Simmerringe vorher aufgegeben hat. Die Reibscheiben die ich gesehen habe, waren da auch nach +85TKM noch alle in Topform.

Themenstarteram 13. Mai 2019 um 10:15

Bremsscheiben muss ich sagen, sind alle noch echt gut.

 

Ja Sozius War fast immer bei, es lässt sich leider nicht vermeiden mit schleifender Kupplung anzufahren :-(

 

Aber es wird nichts helfen, wir müssen zuerst mal die GS teilen und dann mal sehen wie es aussieht.

 

Gemacht werden muss es ja sowieso, da komm ich dann leider nicht rum, egal ob Simmering undicht oder eben nur die Reibscheibe, 2teres wäre mir natürlich lieber.

 

Aber sollte man nicht sowieso wenn bereits offen ist, den Simmi mittauschen, auch wenn er Ok sein sollte?

Bietet sich an bei 100.000km. Dann ist man auf der sicheren Seite.

Im Werkstattbuch steht nichts darüber.

An Deiner Stelle würde ich die Kupplung selber tauschen. Wenn Du nicht gerade der Schreibtischsesselpfurzer bist, bekommst Du das hin. Ist mehr eine Fleißarbeit.

Bei der Gelegenheit entdeckt man dann auch noch andere Sachen, die bei einem 100.000km Motorrad erneuert werden sollten, wie zum Beispiel Gummimanschette am Kardan, Kardanachsen abschmieren,

Ölwechsel im HAG, Isolation am Kabelbaum, Schwingenlager prüfen und abschmieren, etc.

Da kommt schon was zusammen. Leider bist Du mit Mitte Mai schon etwas spät dran.

ja rutscht jetzt die Kupplung oder rutscht sie nicht?

Habe mitgeholfen das zu tun- war sehr beeindruckend...

Den Tacho muss man nicht zerlegen (aber sonst fast alles....!)

Wenn du es machen lassen musst würde ich die Kupplung komplett mahcne lassen!

Selber machen ... - hm!

Fakt ist ! erst machen wenn nötig!

Vorsorglich ist quatsch!

Themenstarteram 14. Mai 2019 um 8:28

Nein Sesselpfurzer War und werde ich nie sein wollen ;-D bin in der Maschinenwartung eines großen Unternehmens tätig ;-)

 

Rutschen tut sie zu 100%, man merkt es aber nur ab dem 4. Gang wenn man sie von unten raus holt, und das Drehmoment voll anliegt, da ziehte sie schon einmal viel besser.

Drehzahl geht hoch, aber mit dem Vortrieb halt nicht so :-(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Kupplungstausch 1200 GS