ForumPassat B5 & B5 GP
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B5 & B5 GP
  7. Isofix auf Kulanz !!??

Isofix auf Kulanz !!??

VW Passat B5/3BG
Themenstarteram 23. Febuar 2014 um 13:44

Hi,

hab jetzt mal wegen ISOFIX zum nachrüsten geschaut und bin durch Zufall drauf gestoßen, das es eine "Möglichkeit" für Kulanz gibt bzw. das man die von VW evtl. kostenlos eingebaut bekommt !??

Hab aber leider nichts wirklich "Fundamentales" gefunden bzw. rauslesen können auch über SuFu u. Google nicht, ist alles eher leider mehr verwirrend als hilfreich :(

 

Hab 2 x Passat 3bg AVF 4Motion Highline Variant, Mod. 03 bzw. Mod. 04 und sind u.a. auch in Bezug auf die Ausstattungscodes weitestgehen identisch...

Isofix Halterungen sind nicht verbaut, aber die Gewinde bzw. abgeklebte Löcher dafür sind vorhanden...

 

Meine Frage :

Mit welcher Begründung kann ich die Kulanz stellen und was sind eigentlich die Vorraussetzungen dafür ??? :confused:

 

Kann ja schlecht zum :) gehen und sagen ich möchte gerne Isofix bei beiden Autos für links und rechts haben und dafür die Möglichkeit nutzen nix dafür zahlen zu müssen ;)

Die 200 Euro dafür sind zwar nicht unbezahlbar, aber wenn man sich das sparen könnte wärs Top ;)

 

P.s. : Da vorraussichtlich der erste Nachwuchs ins Haus steht, wär ich dankbar für den Tipp :):D:)

 

Mfg

Michael

Ähnliche Themen
39 Antworten

Sersn,

lass Dir beim Freundlichen die Ausstattungsliste zu Deinen Fahrgestellnummern geben (oder nachsehen).

Dort müsste irgendwas von ISOFIX vermerkt sein. Stand nämlich mal im Prospekt.

Wenn dem so ist, gibt es von VW eine entsprechenden Serviceauftrag, diese nachzurüsten.

Nicht abwimmeln lassen, ggf. einfach mit 0800-VOLKSWAGEN teflonieren...

NICHT ABWIMMELN LASSEN !

 

Gern kannst auch mal einfach hier lesen:

http://www.passat3b.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=2267

Vui Erfolg !!

Themenstarteram 24. Febuar 2014 um 11:18

Hi,

hey #Labersocke, recht herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort und Hilfe !!!!! :D

Genau der Bericht und die Infos haben mir gestern bei bzw. nach meiner Suche gefehlt !! ;)

Werd dann gleich mal zum :) schau und mir de Ausstattungslisten zeigen lassen usw... :p

Merce nochmal ;)

Mfg

zum :) PA und Fzg. Brief mitnehmen sonst der Weg wäre umsonst ( man muss sich als Eigentümer des Kfz. ausweisen!)

gruß

apos

Zitat:

Original geschrieben von passat-passau

Hi,

hey #Labersocke, recht herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort und Hilfe !!!!! :D

Genau der Bericht und die Infos haben mir gestern bei bzw. nach meiner Suche gefehlt !! ;)

Werd dann gleich mal zum :) schau und mir de Ausstattungslisten zeigen lassen usw... :p

Merce nochmal ;)

Mfg

Themenstarteram 24. Febuar 2014 um 16:19

Hi,

Also, ich war vorher bei unserem VW Händler, erst mal mitm 03er Modell und hab gefragt ob es möglich wäre die Ausstattungsliste durchzusehen, ob ISO-FIX Werksseitig verbaut hätte sein sollen :)

Natürlich mit Serviceheft und Fz-Schein und wir sind die Ausstttungs-Liste durchgegangen welche ich auch in ausgedruckter Form bekommen habe ;)

Ausweisen als Eigentümer musste ich mich nicht (was aber natürlich kein Problem darstellen würde), da man sich kennt und dazu allein der Fz-Schein gereicht hat , da erstmal nur die Fahrgestellnummer wichtig war :)

 

Laut Liste steht in der Zeile angefangen mit der lfd.Nr. :

59 3B4 L ZKV Kindersitzverankerung für Kindersitzsystem ISO FIX

 

Laut Aussage des Service-Mitarbeiters müsste somit definitiv die ISO-FIX-Verankerung Weksseitig eingebaut worden sein, da dies aber nicht der Fall ist, kann er sofort eine Kostenübernahme bei VW einleiten ! :)

Wichtig war noch ob die dafür vorgesehenen Gewinde vorhanden sind und ob diese mit den Werkseitigen Aufklebern verdeckt werden (Könnte ja z.b. der Vorgänger ausgebaut haben) !!

Auch hätte es zusätzlich ein Mechaniker überprüft, aber da man sich wie gesagt kennt, weis er das ich ihm keine Märchen erzähl ;)

 

So ein Fall war ihm auch bekannt, jedoch nur schleierhaft in Erinnerung und ich bekom Laufe der Woche die Rückmeldung seitens der Werkstatt !

P.s. : Laut Service-MA kann man den Auftrag auch selber per VW-Hotline machen und es der gewünschten VW-Vertretung zukommen lassen, jedoch hat er mir Angeboten, diesen "Aufwand" gerne zu übernehmen und es direkt über die Werkstatt zu beantragen ;)

Soweit bin ich äußerst zufrieden und sehr zuvorkommend und freundlich bedient worden (wobei ich bei unserem Händler in Sachen Teilebeschaffung oder ähnliches nie was zu bekritteln hatte)...

Das ganze hatt alles in allem 5 Minuten gedauert und werd jetzt die Antwort abwarten und wieder berichten ;)

 

Vielen Dank schon mal für die Tipps :D

Mfg

Mich

Moin,

Also falls es so ist mit Nachwuchs: Glückwunsch :)

Denk bitte dran wenn du bei deinen Leder/Alcantara Sitzen einen Kindersitz benutzt, an einen geeignete Unterlagen. Die Sitze machen doch schon mal Druckstellen. Ausserdem bewegen sie sich bei Belastungen durch das Kind auch ein kleines bisschen. Bei Stoff kein Thema aber das Leder wird schnell abgeschabt und das Alcantara fusselig.

Außerdem Glückwunsch zur Wahl von Kinderssitzen mit isofix...das beste was du machen kannst.

Themenstarteram 25. Febuar 2014 um 8:49

Hey Guten Morgen :)

Vielen DANK !! ;)

Naja, "sind" laut Doc. erst in der 5. Woche, da is eher noch eine Prise Pessimismus angesagt, aber wir sind durchaus in freudiger Hoffnung und Erwartung ;)

Hab zwar noch keine Erfahrung mit dem ISO-FIX und kann mich nur sehr schwerlich die "paar Jahrzehnte" rückerinnern, wie man selber in der Zeit transportiert wurde, aber laut Zeitzeugen soll man die erste Zeit "sicher" eingepackt (vermutlich in mehreren Schichten Stoffwindeln, neudeutsch "Zwiebel-Look":p) in ner Art Reisetasche einfach auf dem Rücksitz abgestellt worden sein (also stell mir das so in etwa vor, wie ich es heute täglich mit meiner Arbeitstasche praktiziere wenn ich zur Arbeit fahre, nur hald fahrlässig ohne Windel :eek::D), was damals natürlich einer nicht unkomfortablen oder ungewöhnlichen Transportposition entsprach, da in einem gelben Ford Capri mit den obligatorischen Rallystreifen und Vinyldach, natürlich auch der Kofferraum als Option durchaus denkbar gewesen wäre ! Dafür möcht ich mich heute noch herzlichst bedanken das ich eine so gute Kinderstube genießen durfte !! :cool::D

Woran ich mich aber noch ziemlich gut erinnern kann, wenn man im erreiften Alter von 2-3 Jahren im Rally Kadett auf dem Kardan-Tunnel in erhöhter Position stehend, sich zwischen die Vordersitze klemmte und dem treiben des Piloten mittig und in erster Reihe folgen konnte !! :cool::D

 

Wo der Spruch "Früher war alles besser" eine ganz eigene Definition bekommt !! :p

 

Aber jetz wieder zum eigentlichen Thema :)

Ich kann mir vorstellen das der Kindersitz durch ISO-FIX einfacher ein und auszubauen ist und in Bezug auf Halt bzw. Sicherheit auch eher Vorteile gegeben sind, gegenüber der Gurt-Variante !

In Sachen Kindersitz bin ich noch nicht ganz schlüssig, aber tendiere eher zu denen die Rückwärts eingebaut werden, die Einbauposition scheint mir "theoretisch" praktikabler beim ein- und ausloggen des "Zwergs" und dessen bessern Schutz bei starker bzw. abrupter Verzögerung... !?

 

Eine dünne Decke als "Sitzschutz" dürfte ausreichen, oder gibts was Stil- bzw. Sinnvolleres ?? ;)

Auf was kann man erfahrungsgemäß in der Hinsicht Kindersitz evtl. noch achten ?? ;)

 

Mfg

Michael

Naja über das Thema Kindersitz kann viel philosophieren...

Ich PERSÖNLICH halte von den sogenannt reboardersitzen wenig...nehmen unheimlich viel Platz weg, sind kompliziert beim ein und Ausbau... und was uns gestört hat,man kann wenig und sehr schlecht Kontakt zum Kind aufnehmen bzw halten.

Wir haben es bei uns so gelöst: der große (fast 3) hat einen kiddy guardian fix...absolute Spitze der Sitz und du kannst ihn von 9-36kg verwenden, also sprich gleich nach babyschale und bis Ca zum 10-12ten Lebensjahr. Das gute Stück kostet je nach Anbieter 250-270,-

Der kleine fährt momentan im maxi cosi mit isofix Station,kann ich nur empfehlen da der Maxi cosi in diese nur eingeklickt wird. Die Station verbleibt im Auto. Kosten beides auch so 270 bis 300

Themenstarteram 25. Febuar 2014 um 10:35

hab mich noch nicht so intensiv beschäftigt mit dem Thema, hab jedenfalls nicht vor auf die günstigste einweg-variante zu schauen, sonder würd auch gern die beste, einfachste und variabelste Lösung finden !

Hey da fällt mir grad auf ; ist ja fast so wie beim Werkzeug kaufen, da kann ich mittlerweile auch schon auf mein reichhaltig bestücktes "Makita"-Lager zugreifen und ist ein zusätzliches Argument falls man im Bestand wieder mal was "unbedingt" bräuchte, was die "Holde" nicht braucht :p:D;)

 

Wie Du schon sagt, über Kindersitze kann viel und mit Sicherheit philosophiert werden, hab hald leider teils die Erfahrung gemacht (bzw was ich in der hinsicht schon so mitbekommen hab) das die meisten ihre gekauften und verwendeten Sachen als die besten ansehen (Stichwort : für mein Kind nur das beste und meins ist das schönste usw....), da kommt natürlich dann kaum bis selten der oder ein Einwand das es anders vielleicht besser ginge, weil dann könnte es ja so ausschauen als wie wenns zu blöd wären oder kein Geld hätten was richtiges zu kaufen usw...

Die Gedankengänge mancher sind leider einfach unergründlich :confused:

 

Find Deine Meinung bzw. eure Lösungen jedenfalls als sehr ehrlich, logisch und stimmig !! :)

 

warum sind eigentlich reboarder abgesehen vom wahrscheinlich etwas höheren gewicht schwieriger zum ein und ausbauen ?

bei zwei kindern geht der kontakt bei den reboardern während der Fahrt ja so gut wie gar nicht und bei einem müsste dann am besten hinten jemand daneben sitzen u das geht natürlich auch nicht immer...

ich stells mir jedefalls schon so vor, das man während der fahrt mit der "kostbaren Fracht" durchn blick in den rückspiegel immer wieder zumindest einen Sichtcheck machen kann und will, also is das schon eine erhebliche Einschränkung, da hast Du vollkommen recht !!

Mfg

Natürlich hält jeder meist seine Lösung für die beste :)

Für uns war es halt die beste aus Sicherheitsgründen, Aufwand und Kosten.

Schau dir am besten die reboarder einmal an und teste wie wir die Handhabung.

Bei unseren Sitz greife ich einmal an die gelben Isofix Halter,siehe beide Sicherungen nach hinten und schon ist er draußen.

Ausserdem besteht die Gefahr das euer Kind die rückwärts Fahrten nicht verträgt. Und das kann manvor dem kauf leider nicht testen.

Jeder der einen reboarder hat wird dir natürlich etwas anderes erzählen... vorallem weil man auch wenn er nicht gefällt nicht zugeben will so viel Geld in den Sand gesetzt zu haben. Man sollte sich wundern was die Dinger kosten...

Ich für mich habe den laut vieler Test sichersten "normalen" Sitz gekauft... bin zufrieden und habe einso gutes Gefühl das ich ihn gerne empfehle :)

Themenstarteram 25. Febuar 2014 um 11:13

Da kann ich Dir in jeder Hinsicht zustimmen ;)

werd mich wenns dann wirklich soweit ist, frühzeitig und intensiv damit beschäftigen und testen, jetz geh ich zumindest nicht mehr als völliger Novize an die Sache ran :)

Danke ;)

Gratulation und alles Gute zum Nachwuchs!

Bei uns ist nun Nummer zwei so gut wie da (es kann jederzeit losgehen, Termin ist der erste März...), da wollte ich auch nochmal kurz meine Meinung abgeben.

Bei der Babyschale haben wir auf ein IsoFix-System verzichtet, da es da doch ganz ordentlich ins Geld geht. Wir fahren nicht täglich mit dem Kind im Auto, daher war uns der schnelle Einbau (aus meiner Sicht das Hauptargument für ein System aus IsoFix-Basis und Babyschale) nicht so wichtig. Daher haben wir nur eine einfache MaxiCosi-Schale gekauft, die nun auch wieder bei Nummer zwei zum Einsatz kommen wird. Gebraucht würde ich sowas nicht kaufen, weil man Kindersitze ja nach Unfällen nicht mehr benutzen soll, und bei Second Hand weiß man nie...

Für den "großen" haben wir derzeit einen Cybex JunoFix mit IsoFix im EInsatz. Kam bei Stiftung Warentesst oder ADAC damals im Test sehr gut weg, und war dabei deutlich günstiger als Sitze von bekannten Marken wie Römer o.ä. Bei dem wird das Kind nicht vom Autogurt oder eigenen Gurten des Sitzes gehalten, sondern von einem Fangtisch. Manche Kinder kommen damit wohl nicht klar, aber unser Sohn fährt gerne Auto, und zieht sich den Halter beim Reinsetzen direkt selbst vor den Bauch. Da kann man auch prima drauf mit Autos spielen, und zum Schlafen klappt der Kopf einfach nach vorne auf den Tisch. Der Sitz ist nur für Gruppe 1 (bis 4 Jahre oder so), aber das finde ich ok. Ich habe lieber möglichst gut passende Sitze für jede Größe, anstatt eines Universal-Teils, bei dem ich mir nicht vorstellen kann, dass es ganz am Anfang und ganz am Ende gut passt. Ob das wirklich so ist, oder ob die Sitze wirklich für alle Größen gut funktionieren weiß ich aber nicht wirklich. Ist eben meine "gewachsene" Meinung, bei der ich nicht mehr nachvollziehen kann, wie ich drauf kam :-)

Soweit meine Gedanken und Erfahrungen zum Thema Kindersitz :) Wie oben schon gesagt, hör' Dir Meinungen und Erfahrungsberichte an, und dann merkt man eigentlich schon, was man will und braucht und was nicht...

(Edit: Wo sind die Zeilenumbrüche hin?)

Kann die guten Erfahrungen mit dem "Fangtisch" nur bestätigen.

Hat unser kiddy auch...wird gesichert durch einschub und das man vorne den gurt durchziehen kann.

Themenstarteram 25. Febuar 2014 um 16:02

Hey #nikotin9 ;)

Danke, wird vorraussichtlich aber noch ne Weile dauern bist unser Braten durch ist und aus der Röhre darf ;)

Drück Euch auf jedenfall ganz fest die Daumen das die letzten Tage alles glatt geht und Gratulieren tu ich wenn Eure Nummer zwei die ersten Laute an die Umwelt gibt ;)

Hoff natürlich das man es erfährt :)

Danke für Deine Erfahrungen ;)

 

Welche "Zeilenumbrüche meinst Du denn ?? ;):D

Mir fällt grad noch was zum Thema "Reboarder VS Normalo-Sitz" ein...;)

Entweder ich machs so das ich gleich nen T5 Bus kauf, da kann man ja die Sitze in der Position verstellen, so kann man es selber bestimmen in welche Fahrtrichtung der Nachwuchs zu gucken hatt und man kann auch gleich mehrer Sitze und Kinderwagen zur Auswahl mitnehmen :D

Vielleicht ist das auch der wahre Grund, warum sich soviele werdende Eltern sofort nach Fruchtblasenbidung so ein Monstrueuses Fahrzeuge kaufen !?

Und ich dachte immer, das die Teile nur gekauft werden um endlich mal auf die zufriedenen Passat-Fahrer herabschauen zu können :confused::eek::D

Am besten wär aber direkt ein 7,5 Tonner, da kann man sich mit etwas handwerklichen Geschick die Einrichtung der Ladefläche selber nach eigenen Wünschen zusammenzimmern, der Nachteil z.b. wäre allerdings, das mann bzw. Frau mit den Baby-Bomber immer so ca. eine Stunde vor den anderen beim KIGA sein müsste, damit man einen der begehrten "Stammtisch"-Plätze ergattert und zeigen kann welch überschwänglichen Auslauf die eigene Nachwuchs-Fracht beim Transport genießt :D

Ich sags euch, bei unserem KIGA in der Nachbarschaft, spielen sich wahre Dramen ab, noch dazu war ich regelrecht enttäuscht von der letzten IAA in Franfurt, ich hab mehr Neuwagen vor unserm KIGA stehen sehen (war mir sogar fast sicher einen getarnten Aventador im T5-Erlkönigkleid gesehen zu haben) als auf der Messe :eek::p:D

 

Mfg

ich versuch demnächst auch mal die isofix auf kulanz zu bekommen - nachwuchs steht im august an. ma gucken ob die aktion noch gilt - oder gibts für kulanz kein verfallsdatum?

ich habe auch schon über einen t5 nachgedacht - aber ich denke das is übertrieben für 1 kind - also wenn das der einzige grund ist ;) es gibt irgendwie nix wirklich wirtschaftliches beim t5, weder beim verbrauch noch der wartung, geschweige denn der anschaffung- also wenn man ihn "nur" als hochsitz im straßenverkehr mit guter transportmöglichkeit nutzt ;) aber vllt. ändert sich das ja noch wenn man die praxis mit dem nachwuchs erlebt ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen