ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Inspektionsintervall beim Vectra. Ist das denn so schwer??

Inspektionsintervall beim Vectra. Ist das denn so schwer??

Themenstarteram 4. September 2007 um 16:24

Tach auch!

Heute morgen rief ich bei meinem FOH an, um einen Termin für die 1. Inspektion meines Dicken zu vereinbaren. Das Fzg. ist MJ. 2007, Motor Z19DTH mit nun 28.000 km drauf und genau 1 Jahr alt.

Habe dem Meister diese Rahmendaten genannt und da meinte er: "Oh, da brauchen wir den Wagen den ganzen Tag. Das wird was größeres. Alle Filter und so!"

Ich merkte wie mir die Halsschlagader leicht anschwoll und formierte dann meinen Widerspruch. Meinen Einwand, daß der Wagen nur alle 2 Jahre oder 60.000 km eine große Inspektion braucht und ansonsten jährlich oder 30.000 km (oder wenn sich die Anzeige früher meldet) eine sogenannte Zwischeninspektion ohne großartigen Teiletausch, ließ der "kompetente" Mann nicht gelten. "Ja, da hat sich was geändert. Opel hat die Intervalle geändert und teilweise wurden die Vectra noch mit falschem Checkheft ausgeliefert". Meinen Einwand, daß ich das richtige Checkheft habe und nicht mehr den alten 50.000 km/2-Jahres-Intervall, ließ er auch nicht gelten.

Was soll ich tun? Ihm beim Termin das Checkheft um die Ohren hauen, in dem der Arbeitsumfang für die 1. Inspektion mit gelbem Textmarker angemalt ist?? :D

Wenn nicht mal der FOH weiß, was wann fällig ist, dann Mahlzeit. Würde ich nicht selber drauf achten, würde ich wohl eine Rechnung bekommen, auf der Innenraumfilter, Luftfilter, Schlüsselbatterie usw. stehen.

Stefan

 

Ähnliche Themen
26 Antworten

du stellst dich neben ihn während er ins tis geht und die sachen ausdruckt...

wenn dann in der materialliste mehr filter drin sind als der ölfilter dann stimmt was nicht

Themenstarteram 4. September 2007 um 19:07

Zitat:

Original geschrieben von macke28

du stellst dich neben ihn während er ins tis geht und die sachen ausdruckt...

wenn dann in der materialliste mehr filter drin sind als der ölfilter dann stimmt was nicht

Wie funktioniert denn dieses TIS? Gibt der Werkstattmensch da die Fahrzeugrahmendaten ein und das Teil spuckt dann den fälligen Inspektionplan betreffend Alter und Laufleistung aus? Wenn dem so ist wird dem "Fachmann" dann ja spätestens da auffallen, daß er sich geirrt hat.

Stefan

vom prinzip her kommt die fahrgestellnummer rein und die laufleistung und dann kommen die passenden inspektionen zur auswahl...

wenn dann die inspektion ausgewählt wurde gibt es auch eine passende teileliste und den inspektionsplan vom wagen ausgedruckt...also quasi die to do liste für den mechaniker

Themenstarteram 4. September 2007 um 19:45

Ah ja! Gut zu wissen. Das wird der Meister ja wohl hinkriegen. Das System wird ihm dann schon sagen, wer recht hat. :D

Schönen Dank! :)

Stefan

Na ich bin gespannt, ob seine handgepflegte TIS-Karteikarte das schon so kann, wie eigentlich heutzutage bereits mit Computer möglich ist (wie es auch von Opel geplant ist).

Zitat:

Original geschrieben von Südschwede

....... Würde ich nicht selber drauf achten, würde ich wohl eine Rechnung bekommen, auf der Innenraumfilter, Luftfilter, Schlüsselbatterie usw. stehen.

Mich würde es z.B. stören , wenn diese Teile nicht getauscht würden ( bis auf die Schlüsselbatterie , da liegt immer eine NEUE im Handschufach )

Bei meinen Inspektionen wird immer auch der Dieselfilter getauscht . Und gerade beim Luftfilter empfehle ich mal einen scheuen Blick in den Luftfilterkasten. :D Was sich da für ein Müll ansammelt ........ da bekommt man ganz große runde Kulleraugen . :D

Achte darauf , das die Inspektion der Rostvorsorge durchgeführt wird ........ und auch gestempelt wird !!

mfg

Omega-OPA

Meine 90.000 km Inspektion hat ~230 €uronen gekostet.

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, nach wievielen km nach eurer Erfahrung der Wagen bei FlexIntervall die 1. Inspektion angefordert hat. Bei mir ist es nun nach ca. 24500 km so weit, also deutlich unter 30 tkm. Ich fahre aber kaum Kurzstrecke, viel AB bei moderatem Tempo und bin bisher von einer eher schonenden Nutzung ausgegangen. Ich frage mich daher, was zur deutlichen Verkürzung des Intervalls geführt hat. Oder sind die 30 tkm ein in der Praxis kaum zu erreichender oberer Grenzwert und in der Regel steht die Inspektion deutlich früher an?

Zitat:

Original geschrieben von mizmiz

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, nach wievielen km nach eurer Erfahrung der Wagen bei FlexIntervall die 1. Inspektion angefordert hat. Bei mir ist es nun nach ca. 24500 km so weit, also deutlich unter 30 tkm. Ich fahre aber kaum Kurzstrecke, viel AB bei moderatem Tempo und bin bisher von einer eher schonenden Nutzung ausgegangen. Ich frage mich daher, was zur deutlichen Verkürzung des Intervalls geführt hat. Oder sind die 30 tkm ein in der Praxis kaum zu erreichender oberer Grenzwert und in der Regel steht die Inspektion deutlich früher an?

Bei mir kommt immer 1.000 Kilometer vorher die Mitteilung ......... jetzt zum 3. mal hintereinander :)

 

Ja, die Warnung habe ich auch entsprechend vorher bekommen. Die Frage ist einfach, ob die 30 tkm zwischen den Inspektionen in der Praxis eher auf 25 tkm hinauslaufen.

Zitat:

Original geschrieben von mizmiz

Ja, die Warnung habe ich auch entsprechend vorher bekommen. Die Frage ist einfach, ob die 30 tkm zwischen den Inspektionen in der Praxis eher auf 25 tkm hinauslaufen.

Dürfte an Deinem Fahrprofil liegen , wenn die Mitteilung schon bei 25.000 km kommt. Bei mir gehts bislang jeweils bei 29.000 gefahrenen Kilometern los :D

habt ihr noch eco-flex oder eco service...

ab mj 2006 war doch alles nur noch eco service...

entweder 30tkm oder 1x im jahr, je nachdem was zuerst eintritt

Zitat:

Original geschrieben von mizmiz

Ja, die Warnung habe ich auch entsprechend vorher bekommen. Die Frage ist einfach, ob die 30 tkm zwischen den Inspektionen in der Praxis eher auf 25 tkm hinauslaufen.

Bei meinem 133 KW Diesel ist das Intervall 50TKM oder 2 Jahre. Es scheint sich bei meinem Fahrstiehl aud 36-38 TKM einzupendeln.

Das ist auch gut so, da brauche ich kein Öl nachzukaufen, wenn ich 8 l kaufe :)

Zitat:

Original geschrieben von Omega-OPA

[...

Bei meinen Inspektionen wird immer auch der Dieselfilter getauscht .

...

mfg

Omega-OPA

___________________________________________________________________________

Hm, ist das technisch nötig oder nur beruhigend? Meinen ersten Dieselfilter-Tausch beim DTI habe ich bei 75 TKm gemacht. Da war der Filter keineswegs zugesetzt. Folglich mache ich den zweiten bei 150 TKm, und nicht vorher (Stand jetzt 140 TKm).

Meine vorhergehende Erfahrung mit Dieselfiltern beim A3 TDI: Der Filter setzt sich nicht schlagartig zu, sondern kündigt den notwendigen Wechsel durch Verweigern höherer Drehzahlen (über 3.500) an. Dann kann man ohne Eile wechseln. Aber vielleicht ist das bei den CR-Motoren ja ganz anders...

MfG Walter

.

 

Hallo Experten!

Ich habe auch schon länger ein Problem mit dem Service. Mir kann niemand wirklich sagen wann beim 120 PS CDTI das Ventilspiel kontrolliert werden muss. Zwischen 50000km und gar nicht wollten die mir alles reindrücken!!! Gibt es da bei den neuen Motoren eine Änderung??

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Inspektionsintervall beim Vectra. Ist das denn so schwer??